2021

  • Kanzler, Krise, Kapital

    Autorin: Marietta Slomka
    Verlag: btb Verlag
    Seiten: 540 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 12. Februar 2015
    Preis: 10,99 €
    ISBN: 978-3-442-74864-8

    Kettenhunde, Morgenlage, Agenda Surfing, Gummistiefeltermine, Eurobonds oder Beschattungsabgabe – was verbirgt sich hinter solchen Begriffen, wovon ist die Rede? Marietta Slomka arbeitet seit vielen Jahren als hoch geschätzte Journalistin im politischen Betrieb, beobachtet Entwicklungen im In- und Ausland, kennt Hintergründe und Geschichte(n). Auf der Basis dieser Erfahrung beleuchtet sie zupackend und verständlich politische und wirtschaftliche Zusammenhänge, „übersetzt“ Insider-Vokabeln, gewährt Blicke hinter die Kulissen und macht transparent, was in der politischen Praxis läuft: in Deutschland, in Europa und in der Welt.

    Rezension:

    Ein klasse Buch, um sich zur Bundestagswahl auf den aktuellen Stand zu bringen, wie Politik bei uns funktioniert. Es ist in die großen Kapitel Demokratie, Politik in Deutschland, Europa, Weltpolitik untergliedert und beschreibt gut und verständlich die Zusammenhänge von Politik, Funktionsträgern und deren Funktionen. Am Ende der Kapitel sind die viele Schlagworte aus dem betreffenden politischen Bereich als wichtige Insider-Vokabeln kurz und knapp, aber interessant und verständlich erläutert. Das Buch ist als Nachschlagewerk gut geeignet, aber wegen der tollen und leicht lesbaren Schreibweise kann man es auch gut in einem Rutsch durchlesen. Verständlich, informativ und unterhaltsam – so sollten Wissensbücher immer aufgebaut sein. -ik-

  • Kanzler, Krisen, Koalitionen

    Autoren: Arnulf Baring / Gregor Schöllgen
    Verlag: Pantheon Verlag
    Seiten: 351 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 10.05.2006
    Preis: 11,90 €
    ISBN: 978-3-570-55008-3

    Sieben Kanzler haben das politische Leben der Bundesrepublik auf unverwechselbare Weise geprägt. Und mit Angela Merkel, die an der Spitze der zweiten großen Koalition steht, verfügt das Land erstmals über eine Regierungschefin. Die renommierten Historiker Gregor Schöllgen und Arnulf Baring beleuchten in diesem Band fast 60 Jahre bundesdeutscher Geschichte anhand ihrer Hauptakteure: der Kanzler.

    Rezension:

    Seit der Gründung der Bundesrepublik wurde Deutschland von 7 Kanzlern und 1 Kanzlerin regiert. In diesem Buch sind sie alle vereint. Was waren die Kennzeichen der einzelnen Regierungsoberhäupter und was die Herausforderungen in ihrer jeweiligen Amtsperiode? Wir erfahren über jede Ära Spannendes, Informatives und Unterhaltendes. Das Buch lässt uns hinter die politischen Kulissen schauen und zeigt, wie Entschlüsse gefasst werden und Politik funktioniert. Dazu liefert es kurze Biografien unserer Kanzler und viele Hintergründe zur jeweiligen Zeit. Ein interessantes und spannend geschriebenes Geschichtsbuch, das unsere Geschichte im Zeitraffer abbildet und bis in die heutige Zeit zum Beginn der großen Koalition reicht. Meine Leseempfehlung zur diesjährigen Bundestagswahl. -ik-

  • Schwarz auf Grün

    Autorin: Caroline Bosbacher
    Verlag: Murmann Verlag
    Seiten: 200 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 15. Juli 2021
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-86774-682-3

    Caroline Bosbach, Tochter des ehemaligen Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach, kennt die Sorgen und Ängste, aber auch die Hoffnungen und Wünsche der Menschen in der Mitte der Gesellschaft. In „Schwarz auf Grün“ stellt sie anhand konkreter Beispiele die Missstände und großen Herausforderungen dar, vor denen wir heute stehen. unterstützt wird sie dabei von Professor Dr. Torsten Weber, der aus wissenschaftlicher Perspektive Meinungen sichtet und Fakten einordnet. „Schwarz auf Grün“ ist eine packende Serie in Buchform, die zeigt, was die Menschen in der Mitte der Gesellschaft wirklich bewegt. Sie entwirft die konkrete Vision einer Politik, die die Menschen mitnimmt und das Land nachhaltig zukunftsfähig macht.

    Rezension:

    Ein ungewöhnliches Buch: Als Drehbuch aufbereitet, sind die Inhalte und Aussagen aufgelockert, leichter lesbar und verdaulicher, das Buch enthält dadurch eine gewisse Dynamik. Jedes Kapitel widmet sich einem wichtigen Thema (Mobilität, E-Autos, Fleischkonsum, Nachhaltigkeit, Klima, Energie, Sicherheit, Asyl, Wirtschaft), zu diesem sind verschiedene Szenen und Einstellungen – teils als Text, teils als Dialog – zusammengestellt. Am Ende der Kapitel sind die Ergebnisse als Statement zusammengefasst. Wir begleiten die Autorin zu verschiedenen Stationen und Debatten und sammeln interessante Argumente, die durch die Dialogform gut für die eigene politische Arbeit übernommen werden können. Ein Buch, das die Standpunkte der CDU einfach und gut verständlich auf den Punkt bringt: schwarze Argumente auf grünem Hintergrund – eine interessante Kombination. -ik-

  • Machtverfall

    Autor: Robin Alexander
    Verlag: Siedler Verlag
    Seiten: 384 Seiten
    Auflage: 4. Auflage 25. Mai 2021
    Preis: 22,00 €
    ISBN: 978-3-8275-0141-7

    Zum Ende ihrer Amtszeit hat Angela Merkel ihre wohl größte Herausforderung zu bestehen. Doch die Kanzlerin, die in Notsituationen oft zur Hochform aufgelaufen ist, gerät in dieser Krise an die Grenzen ihrer Autorität. Die Pandemie, so Robin Alexander, ist dabei nur ein weiteres, spektakuläres Kapitel in einem noch größeren Drama: dem Ende einer ganzen Ära. In seinem neuen Buch erzählt der Bestsellerautor die Geschichte hinter den Kulissen: vom harten, langen Kampf in den inneren Machtzirkeln der Republik und vom Showdown um Merkels Nachfolge, der die Union fast zerreißt. Ein glänzend recherchiertes Buch, das zeigt, wie nah in der Politik der unbedingte Wille zur Macht und die Machtlosigkeit beieinander liegen.

    Rezension:

    Angela Merkel ist die erste Frau im Amt als Kanzlerin und auch die erste Person, die nun freiwillig dieses machtvolle Amt niederlegt. Eigentlich wollte sie bereits zur letzten Legislatur nicht mehr antreten – die Wahl von Trump als Präsidenten ließ sie jedoch weitermachen. Dieses Buch beleuchtet in der Rückschau die Hintergründe von Merkels Amtszeit, mit einem Fokus auf die letzten Jahre. Wir erfahren, was hinter den Kulissen passiert, und können so die Entwicklungen – wie zum Beispiel in der Corona-Krise – besser nachvollziehen. Ein sehr persönliches Buch über die Frau, die lange Zeit „die Rolle der westlichen Supermacht“ (S. 11) ausgefüllt hat. Gut recherchiert, unterhaltsam und analytisch, ermöglicht uns der Autor einen besonderen Blick auf den Menschen Angela Merkel. -ik-

  • Stand up, speak up!

    Vorwort von: Kübra Gümüsay
    Verlag: Prestel Verlag
    Seiten: 128 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 1. März 2021
    Preis: 16,00 €
    ISBN: 978-3-7913-8768-0

    Klug gewählte Worte können Systeme sprengen, Menschen vereinen, Frieden stiften, die Welt verändern. Dieses Buch versammelt revolutionäre Reden von Frauen, die den Lauf der Geschichte beeinflusst haben. Starke Texte über Frauenrechte, Mut, Freiheit und Zivilcourage, begleitet von Kurzportraits der Rednerinnen. Von Ruth Bader bis Malala Yousafzai, Hillary Clinton bis Greta Thunberg: motivierende Worte für eine junge Generation von Frauen, die ihre Stimme erheben und für ihre Rechte einstehen.

    Rezension:

    „Ganz sicher weiß ich, dass das Aussprechen der Wahrheit unser mächtigstes Werkzeug ist.“ (S. 110) Bewegende Reden, die die Welt bewegten und bewegen. In diesem Buch kommen Frauen aus dem letzten Jahrhundert zu Wort, die ihre Stimme für unterdrückte Frauen erheben. Menschen werden sichtbar und wahrgenommen, wenn sie ihre Stimme erheben und so auf Missstände aufmerksam machen. Hier sind einige wichtige Redenausschnitte versammelt, dazu ein kurzer biografischer Abriss über die Positionierung der Rednerinnen sowie viele Hinweise auf weitere Pionierinnen und Aktivistinnen der jeweiligen Epoche, die sich für Frauen und andere Marginalisierte eingesetzt haben. Das Buch umfasst die Jahre 1900 – 2020 und stellt Rednerinnen wie z. B. Bertha von Suttner, Helen Keller, Eva Perón, Hilary Clinton, Malala Yousafzai, Emma Watson, Christine Lagarde, Oprah Winfrey, Greta Thunberg, Kamala Harris vor – allesamt Meilensteine auf dem Weg zur Gleichberechtigung. Ein wortgewaltiges und starkes Buch, das einen guten geschichtlichen Überblick gibt, was wir in den letzten 100 Jahren bereits verändert haben. -ik-

  • Was macht mein Landkreis?

    Autor: Kommunal- und Schulverlag
    Verlag: Kommunal- und Schulverlag
    Seiten: 24 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 2021
    Preis: 9,90 € für 10 Stück
    ISBN: 978-3-8293-1625-5

    Selma und ihre Freunde machen einen Ausflug mit der Landrätin. Bei einer Fahrradtour durch den Landkreis erfahren die Kinder, welche Aufgaben die Landrätin und der Landkreis haben. Und dabei lernen sie auch, wie die Landrätin gewählt wird und was der Kreistag macht.

    Rezension:

    Ein weiterer toller Band für unsere Kleinsten. Mit einfachen Worten bekommen Kinder einen Einblick in den Wirkungskreis von Landräten: Wie wird er gewählt? Wofür ist er zuständig? Was ist ein Kreistag und welche Aufgaben hat er? Das Buch ist liebevoll illustriert und zeigt unseren Jüngsten an vielen Beispielen, dass die Arbeit von Landrat und Kreistag ganz viel Einfluss auf das Leben der Kinder hat. Ein toller Einstieg für Kommunalpolitiker, um mit Kindern ins Gespräch zu kommen. -ik-

  • Und jetzt? Survival-Guide fürs Leben nach der Schule

    Autorin: Johanna Jagwiczek
    Verlag: Heyne Verlag
    Seiten: 240 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 8. März 2021
    Preis: 9,99 €
    ISBN: 978-3-453-42453-1

    Schule geschafft, aber keinen Plan vom Leben? Wenn du dich fragst, wie das eigentlich funktioniert mit dem Erwachsensein, brauchst du dieses Buch – denn Johanne Jadwiczek ging es vor ein paar Jahren genauso. Deshalb hat sie das Wichtigste jetzt selbst aufgeschrieben: von der Wahl zwischen Studium und Ausbildung, Gap Year und FSJ über den Umzug in eine neue Stadt bis hin zum ersten Job erklärt sie, was du wissen musst, um im Leben klarzukommen. Alltägliches und Bürokratisches, Stolperfallen und Life-Hacks übersichtlich und unterhaltsam zusammengestellt. Dieses Buch hilft dir bei allem, was du in der Schule nicht gelernt hast.

    Rezension:

    Dieses Nachschlagewerk richtet sich direkt an alle Schulabgänger – egal mit welchem Abschluss. Was gibt es alles zu beachten, wenn man „Hotel Mama“ verlässt, um auf eigenen Füßen zu stehen? In diesem Buch sind alle Möglichkeiten und Infos zusammengestellt zu vielen Themen wie Krankenversicherung, erstes Auto, Studium, erste Wohnung, Gap Year, Studium oder Ausbildung. Mit vielen Verweisen zu Internetseiten. Ein gut lesbarer (Leit-) Faden durch den Dschungel von Abschlüssen, Papieren und Formularen, gut aufbereitet und leicht verständlich, der auch für Ältere noch Neues vermittelt. Ein ganzes Kapitel befasst sich mit Politik und Wahlen, denn „wer nicht wählt, überlässt seine Stimme also den anderen. (…) Wenn nur ein Teil wählen geht, dann herrscht auch nur ein Teil.“ (S. 219). Ein sehr wichtiges Buch, dass ich allen jungen Menschen ans Herz legen möchte. -ik-

  • Okay, danke, ciao

    Autorin: Katja Hübner
    Verlag: Heyne Hardcore Verlag
    Seiten: 192 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 13. April 2021
    Preis: 16,00 €
    ISBN: 978-3-453-27292-7

    Katja Hübner begegnet Marc, einem jungen Obdachlosen mit psychischer Erkrankung, erstmals in einer Hamburger Grünanlage inmitten des Schanzenviertels. Halt gibt ihm der Platz auf einer Parkbank, den er nicht verlässt. Katja Hübner beginnt, sich um Marc zu kümmern, und erkennt bald, dass die Situation im Hinblick auf die kommenden Wintermonate aussichtslos scheint. Doch sie lässt nichts unversucht und rettet dadurch vermutlich sein Leben.

    Rezension:

    Nicht jeder hat ein Bilderbuchleben vor sich – es ist berührend, dass es Menschen gibt, die sich anderer annehmen. Ein sehr einfühlsames und offenes Buch über Obdachlosigkeit und Anonymität in der Großstadt. Die beispielhafte Nächstenliebe der engagierten Autorin zu einem jungen und psychisch kranken Obdachlosen lehrt uns, hinzuschauen statt wegzuschauen. Sie teilt mit uns ihre Erfahrungen, ihre Sorgen und Gedanken im Umgang mit einem der Schwächsten der Gesellschaft, die auch sie selbst an ihre Grenzen bringen. Trotzdem macht sie weiter mit ihrer Hilfe. Dieses Buch lässt uns sowohl Wohnungslose als auch an Psychosen Erkrankte mit ganz anderen Augen sehen und gibt uns gute Denkanstöße, denn hinter jedem Schicksal steckt ein Mensch, der auf Halt und Hilfe angewiesen ist. Das Buch ist kein Aufruf zur Hilfe, sondern eine Einladung, innezuhalten und mit offenen Augen durchs Leben zu gehen. -ik-

  • Internationale Politik verstehen

    Autor: Bernhard Stahl
    Verlag: utb. Verlag Barbara Budrich
    Seiten: 389 Seiten
    Auflage: 3. Auflage 23. November 2020
    Preis: 27,00 €
    ISBN: 978-3-8252-8768-9

    Vom Syrien-Krieg über globale Klimapolitik, aktuelle EU-Debatten bis hin zur politischen Bearbeitung der „Flüchtlingskrise“ in Deutschland: Ausgehend von aktuellen Ereignissen vermittelt dieses Buch einen verständlichen, differenzierten Einstieg in die Internationale Politik. Glossar, Lernfragen, Verweise und eine wiederkehrende lesefreundliche Strukturierung der Kapitel sorgen für raschen Lernerfolg. Die problemorientierte Einführung richtet sich sowohl an Studienanfänger wie Praktiker. Ausgehend von aktuellen globalen Fragen werden Grundlagenwissen und Theorien der Internationalen Beziehungen begreifbar. Zusätzlich wird historisches Hintergrundwissen zu Konflikten und Strukturen der Weltpolitik bereitgestellt. Das Buch bietet einen leicht zugänglichen Einstieg in die Internationale Politik mittels Beschreibungen, Analysen und fallbezogenen Erklärungen. Ausgehend davon werden grundlegende studienrelevante Konzepte und Theorien verständlich. Mit zahlreichen Abbildungen, empfohlener Literatur und Filmtipp am Ende jedes Kapitels.

    Rezension:

    Ein Lehrbuch, das es in sich hat: In diesem Buch werden Grundlagen zur internationalen Politik vermittelt. Im Fokus stehen dabei Deutschland und Europa aus Ausgangspunkt für viele internationale Verflechtungen. Aber auch Themen, die Deutschland nur am Rande betreffen, werden beleuchtet; ebenso Konflikte, die schon lange in der Zeit zurückliegen. Viele Begriffe - wie Krieg, Frieden, Diplomatie, UN, NATO, Globaler Handel und Finanzsystem uvm. - werden gut erklärt. Mit Fotos und vielen Beispielen wird der an sich trockene Stoff lebendig vermittelt. Mit Prognosen, Bewertungen und Handlungsempfehlungen zu den einzelnen Themengebieten. Besonders sind die Spielfilmtipps am Ende jedes Kapitels zu jeder Thematik. Ein interessantes Lehrbuch – nicht nur für Studenten. -ik-

  • Herr Wondrak, wie kommt man durchs Leben?

    Autor: Janosch
    Verlag: Prestel Verlag
    Seiten: 384 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 22. Februar 2021
    Preis: 30,00 €
    ISBN: 978-3-7913-8758-1

    Wondrak ist ein Held des Alltags: Er macht nichts richtig und doch gelingt ihm alles. Und bei den großen Fragen des Lebens weiß er Rat: Wie wird man glücklich? Was soll man sich wünschen? Und wie wird das Wetter? Mehr als sechs Jahre lang zeichnete Janosch Herrn Wondrak für das ZEITmagazin. Dieser Band versammelt erstmals alle entstandenen Kolumnen mit über 350 Zeichnungen von Wondrak – einem der besten Helden, die wir je hatten.

    Rezension:

    Wer kennt sie nicht? Janoschs kleine Figuren, zu denen auch Herr Wondrak gehört: die sympathische Verkörperung des kleinen Alltagshelden. In dieser liebenswerten Sammlung sind alle Cartoons von Janosch, die von 2013 bis 2019 wöchentlich in der ZEIT erschienen sind, vereint. Die ZEIT stellt Janosch eine einfache, kleine Frage – und Herr Wondrak antwortet. Auf jede große und kleine Frage des Lebens weiß Herr Wondrak eine einfache und präzise Antwort – mal lustig, mal nachdenklich, immer fantastisch und geradezu weise. Jede Frage ist mit einer typischen Janosch-Zeichnung passend ergänzt. Die Cartoons sind chronologisch nach Jahren und Ereignissen sortiert und ermöglichen so einen besonderen Rückblick auf die Jahre 2013 bis 2019. Eine amüsante und trotzdem tiefgründige Lektüre für große und kleine Leser, die sich die wichtigen Fragen des Lebens stellen und sich von den Antworten davontragen und zum Nachdenken anregen lassen möchten: Was soll man sich wünschen? Dieses Buch! Mit informativem Vor- und Nachwort zur Entstehung der Figur Wondrak. -ik-

  • Fair gehandelt?

    Autorin: Elizabeth Currid-Halkett
    Verlag: btb Verlag
    Seiten: 368 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 14. Juni 2021
    Preis: 12,00 €
    ISBN: 978-3-4427-7034-2

    In den letzten Jahren hat sich eine neue kulturelle Elite gebildet, die sich durch „bewussten Konsum“ bzw. betonten Konsum-Verzicht vom Rest der Gesellschaft abzuheben versucht. Es geht der sogenannten „aspirational class“ dabei um die richtige Entscheidung, nicht um die günstigste oder teuerste. Aber welche Folgen hat das für die Gesellschaft als Ganzes?

    Rezension:

    „Durch die Dinge, die wir kaufen, und durch die Art, wie wir sie benutzen, zeigen wir der Welt häufig, wo wir stehen.“ (S. 10) Schon immer gierte die Menschheit nach Macht und Statussymbolen, mit Beginn der industriellen Revolution wurde Konsum und Besitz von auffälligen Dingen auch für das einfache Volk erschwinglich. Besitz von Dingen und Markenartikeln als Zeichen von Wohlstand – sogenannten Geltungskonsum – gibt es bis heute. Das Buch analysiert scharfsinnig und unterhaltsam verschiedene Arten von Konsum – und auch einiger (Mode-)Trends – von der Vergangenheit bis heute und analysiert die Auswirkungen auf die Gesellschaft sowie die einzelnen Gesellschaftsschichten. Das Buch rüttelt uns auf, unser Konsumverhalten zu überdenken. Vieles ist auf den amerikanischen Markt ausgerichtet, doch kann man die Inhalte auch gut auf Europa übertragen. -ik-

  • Die fremde Spionin

    Autor: Titus Müller
    Verlag: Heyne Verlag
    Seiten: 398 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 14. Juni 2021
    Preis: 16,00 €
    ISBN: 978-3-453-44125-5

    Ria war zehn Jahre alt, als ihre Eltern von der Staatssicherheit abgeholt wurden. Getrennt von ihrer kleinen Schwester, wuchs sie in einer Adoptivfamilie auf. Seither führt Ria in Ostberlin ein scheinbar angepasstes Leben. Als sie eine Stelle im Ministerium für Außenhandel antritt, versucht der BND, sie als Informantin zu rekrutieren. Ria sieht ihre Chance gekommen: Mithilfe des westlichen Geheimdienstes will sie sich an der DDR rächen und endlich ihre Schwester wiederfinden. Doch dann erfährt sie von einem ungeheuerlichen Plan, der das Schicksal ihrer Familie und die Zukunft beider deutscher Staaten für immer verändern könnte …

    Rezension:

    Ein fiktiver Roman, der an wahre Begebenheiten anlehnt und uns die Geschichte des Ost-West-Konfliktes mit Mauerbau und Kaltem Krieg um das Jahr 1961 näherbringt. Die Hintergründe sind gut recherchiert – so macht Lesen Spaß: Unterhaltsam in eine Geschichte verpackt, lernen wir im Handumdrehen sehr viel über die Hintergründe und auch über das damalige Leben im DDR-Regime. Leicht und verständlich lesbar, spannend – eine ideale Ferienlektüre mit Lernwert. Im Anhang finden sich Angaben zu den zugrundeliegenden wahren Vorlagen sowie eine lange Liste mit Literaturhinweisen. -ik-

  • Der Abtrünnige

    Autor: Erol Ünal
    Verlag: Angelika Lenz Verlag
    Seiten: 256 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 3. Mai 2021
    Preis: 19,90 €
    ISBN: 978-3-943624-59-5

    Was wird in Moscheegemeinden hinter verschlossenen Türen gepredigt? Zum ersten Mal packt ein Insider über die Praktiken in diversen muslimischen Gemeinden mit Klarnamen und Fotos aus. Er zeigt, wie diese Erlebnisse ihn, seinen Bruder Ömer Ünal und andere Mitglieder geprägt haben. Rund 15 Jahre war Erol Ünal Teil diverser türkisch-muslimischer Moscheegemeinden. Er wird Zeuge dessen, welche Geheimrituale in Moscheen stattfinden, welche Ziele verfolgt werden und inwieweit Verflechtungen mit dem türkischen und dem deutschen Staat bestehen. Aus autobiografischer Sicht enthüllt der Autor als Insider sowohl sein eigenes als auch das Innenleben der Moscheegemeinden in Deutschland, die europaweit stark vernetzt sind. Darüber hinaus zeigt er durch sachliche Erarbeitung die Ideologien der jeweiligen Gemeinden auf. Diese haben unweigerlich einen großen Einfluss auf die Identitätsbildung der türkeistämmigen Muslime und bilden mögliche Hindernisse auf dem Weg zur Integration in eine pluralistische Gesellschaft. Durch seine langjährigen Erfahrungen und Recherchen zeigt Erol Ünal in diesem Buch die Missstände auf und sucht den konstruktiven Dialog für ein harmonisches Zusammenleben in Deutschland.

    Rezension:

    Das Buch beleuchtet verschiedene Gemeinden der türkisch-muslimischen Community in Deutschland und schildert eindrücklich persönliche Erlebnisse des Autors. Es enthält viele interessante, teilweise auch schockierende Einblicke und Hintergrundinformationen zu den unterschiedlichen Moscheegemeinden, die teilweise an Parallelwelten erinnern. Durch die persönlichen Erlebnisberichte wird die kompakte Lektüre aufgelockert. Für alle, die sich schon immer gefragt haben, was hinter den Türen der Moscheen in Deutschland passiert. -ik-

  • Was, wenn wir einfach die Welt retten?

    Autor: Frank Schätzing
    Verlag: Kiepenheuer & Witsch Verlag
    Seiten: 336 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 15. April 2021
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-462-00201-0

    Der Klimawandel ist eine Menschheitskrise. Wer sonst kann sie lösen als die Menschheit: Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft, jede und jeder Einzelne. Nur gemeinsam schaffen wir das, und nie standen uns atemberaubendere Möglichkeiten zur Verfügung, waren wir global handlungsfähiger. Ein Mädchen mit einem Pappschild konnte eine Klimarevolution auslösen. Ein neues Team im Oval Office ändert den Kurs des mächtigsten Landes der Welt. Hochtechnologie, Bürgerengagement, Vernetzung, alles ist da. Wir haben keinen Ideenstau – wir stecken im Umsetzungsstau. Fundiert und packend erzählt Frank Schätzing vom Klimawandel, entwirft Zukunftsszenarien, zeigt die Vielzahl unserer Optionen auf und was jetzt geschehen muss, damit doch noch alles gut wird – und vielleicht sogar besser als zuvor.

    Rezension:

    „Wir sind in einem Thriller. Sie und ich. Nicht als Leser und Autor. Als Akteure. Besagter Thriller schreibt sich seit Menschengedenken fort und wechselt dabei immer wieder den Titel. Aktuell heißt er Klimakrise. Pandemie. Digitalisierung. Terror. In der Vergangenheit hieß er Kalter Krieg, Wettrüsten, davor Zweiter Weltkrieg, Erster Weltkrieg.“ (S. 11) Ein ganz ungewöhnliches Buch des berühmten Thrillerautors. Er ist der Ansicht, gegen Bedrohungen – wie die Klimakrise – helfe nur, die Bedrohung zu verstehen. Hierzu hat er Wissen und Fakten zusammengetragen und in einem unterhaltsam geschriebenen und verständlichen Buch verpackt. Er geht dabei auf Ursachen und Verursacher der Klimakrise ein, auf deren Auswirkungen jetzt und in der Zukunft. Trotz der Komplexität des Themas werden die Inhalte spannend, witzig und brillant vermittelt. Eine Aufforderung zum Handeln, ein Ansporn für jeden von uns, etwas zu ändern. Denn Schätzing ist optimistisch: Wir können die Klimakrise aufhalten, wenn wir jetzt handeln. Ein bemerkenswertes Buch, das Mut und Zuversicht vermittelt. Lesenswert! -ik-

  • Shenzhen

    Autor: Frank Sieren
    Verlag: Penguin Verlag
    Seiten: 414 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 17. Mai 2021
    Preis: 22,00 €
    ISBN: 978-3-328-60152-4

    Die Stadt, in der wir die Zukunft sehen können. Wer wissen will, wie wir bald leben und welche Technologien uns prägen werden, muss durch Shenzhen streifen. Die 20-Millionen-Metropole in Südchina gehört zu den innovativsten Städten der Welt. Inzwischen stellen die Shenzener Techies gar das Silicon Valley in den Schatten. Nachhaltigkeit und moderne Lebensqualität sind selbstverständlich, aber eben auch Gesichtserkennung und der gläserne Mensch. Die Cloud in der Stadt am Perlflussdelta weiß alles. Dennoch zieht Shenzhen immer mehr junge Talente aus aller Welt an, die nachts in eine ausgelassene Subkultur eintauchen. Ob E-Autos, Drohnen, 5G, Roboter oder Gaming, die Megacity ist in vielem heute führend. Shenzhen - eine Modellstadt voller Ambivalenzen. Frank Sieren zeigt, wie man dort lebt, wohnt und arbeitet, was wir von dort zu erwarten haben und warum Europa aufwachen muss.

    Rezension:

    Was früher in den kühnsten Träumen unvorstellbar war, ist in Shenzhen Wirklichkeit geworden. Shenzhen ist die Nachbarstadt von Hongkong mit 20 Millionen Einwohnern. In dieser gigantischen, jungen und dynamischen, aber trotzdem umweltfreundlichen Modellstadt lassen sich die Vor- und Nachteile technologischer Entwicklung direkt ablesen. Das Buch nimmt uns mit auf eine virtuelle Reise durch Shenzhen und legt besonderes Augenmerk auf die 8 Bereiche Wohnen, Bewegen, Überwachen, Chillen, Vernetzen, Assistieren, Heilen und Essen. Wir erfahren viel über bahnbrechende technologische Erfindungen und über künstliche Intelligenz im Alltag. Die Stadt, die ihre westlichen Konkurrenten bereits weit hinter sich gelassen hat, vereint zwei Gegensätze: Ultra-Moderne gegen Totalitarismus. Jeder Bewohner muss für sich selbst den Preis der Rundum-Überwachung gegen die technische Innovation abwägen. Ein spannendes und unterhaltsames Buch zum Lesen, Staunen und Lernen. Für alle Städteplaner, die erfahren wollen, was in Cities mit Digitalisierung so machbar ist. -ik-

  • Mensch, Erde!

    Autor: Dr. Eckart von Hirschhausen
    Verlag: dtv Verlag
    Seiten: 400 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 18. Mai 2021
    Preis: 24,00 €
    ISBN: 978-3-4232-8276-5

    Könnten wir es schöner haben als jetzt? Unbedingt! Und gesünder. Wir leben besser und länger als jede Generation vor uns. Und doch sind wir verletzlicher als gedacht: Ein Virus hält uns in Atem und ungebremst schlittern wir in die Klimakrise. Langsam dämmert uns: Gesundheit ist mehr als Pillen und Apparate. Wir Menschen brauchen, um gesund zu sein, als Allererstes etwas zu essen, zu trinken, zu atmen. Und erträgliche Außentemperaturen. Gesunde Menschen gibt es nur auf einer gesunden Erde. Eckart von Hirschhausen zeigt, was die globalen Krisen unserer Zeit für die Gesundheit von jedem Einzelnen bedeuten. Er trifft Vordenker und Vorbilder und macht sich auf die Suche nach guten Ideen für eine bessere Welt. Warum kann man gegen Viren immun werden, aber nie gegen Wassermangel und Hitze? Wieso haben wir für nichts Zeit, aber so viel Zeug? Verbrauchen wir so viel, weil wir nicht wissen, was wir wirklich brauchen? Und wie viel CO2 stößt man eigentlich aus, wenn man über die eigenen Widersprüche lacht? Dieses Buch ist eine Fundgrube von überraschenden Fakten, Reportagen, Essays und Querverbindungen. Ein subjektives Sachbuch: persönlich, pointiert, gesund.

    Rezension:

    DAS Buch über den Klimawandel und seine direkten Auswirkungen auf den Menschen. Es betrachtet die Bereiche Klimaschutz, Artenschutz, Gesundheitsschutz und deren Zusammenhänge. Wie in einer Zeitschrift wurden Informationen rund um die Bereiche Klimawandel, Artensterben, Gesundheit, Corona, Endlichkeit, Umwelt brainstormartig zusammengetragen, bunt gestaltet und mit Illustrationen, Fotos und Schaubildern liebevoll untermalt. Entstanden ist ein Werk, das uns einleuchtend und leicht verdaulich in kleinen Häppchen die großen Zusammenhänge visualisiert und die Ergebnisse auf den Punkt bringt. Das Buch liest sich wie ein Reisebericht zu den verschiedenen Stationen und zu verschiedenen Interviewpartnern. Die Kapitel sind anatomisch aufgebaut wie die menschlichen Grundbedürfnisse, jedes Kapitel hat eine andere Farbe – entsprechend den Erwärmungsstreifen der Erde – und spricht beim Lesen mehrere Sinne gleichzeitig an. Der Autor findet immer die richtigen Worte, um uns ins Gewissen zu reden und zu aktivem Tun anzuregen. Ein vielschichtiges, anschauliches, informatives und – trotz des Themas – unterhaltsames Sachbuch, das sehr gut aufgemacht ist und mit viel Liebe gestaltet wurde. -ik-

  • Grenzerfahrungen

    Autor: Wolfgang Schäuble
    Verlag: Siedler Verlag
    Seiten: 318 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 29. März 2021
    Preis: 24,00 €
    ISBN: 978-3-8275-0144-8

    „Wir haben die Freiheit, die Welt, in der wir leben, besser zu machen, Großes leisten zu können. Darauf kommt es jetzt an.“ (Wolfgang Schäuble) Ob es um den Schutz des Lebens, den Umgang mit begrenzten Ressourcen oder Exzesse der Globalisierung geht: Das letzte Krisenjahrzehnt war für die Politik immer wieder von Grenzerfahrungen geprägt. In diesem Buch erkundet Wolfgang Schäuble die großen Fragen, vor denen wir als Gesellschaft stehen, und scheut sich nicht, auch unbequeme Debatten anzustoßen – in sieben Essays und in intensiven Gesprächen mit Vordenkern wie Rutger Bregman, Ralf Fücksm Maja Göpel, Sylivie Goulard, Diana Kinnert, Ivan Krastev und Armin Nassehi. Eine Anstiftung, über die Zukunft zu streiten, und eine Ermutigung, das Bewährte zu wahren und Neues zu wagen.

    Rezension:

    Die Corona-Krise hat uns allen viel Zeit zum Nachdenken beschert. Für Wolfgang Schäuble ist die Pandemie eine Zäsur: Der Zeitpunkt ist jetzt gekommen, um Veränderungen anzustreben. Seit 50 Jahren in der Politik, hat er schon manche Krisen miterlebt und auch bewältigt. Leise, weise, bodenständig und verantwortungsvoll zieht Wolfgang Schäuble Bilanz. Zu sieben wichtigen Zukunftsthemen (Menschenrechte, politische Verantwortung, nachhaltige Wirtschaft, gesellschaftlicher Zusammenhalt mit anderen Kulturen, Europa, westliche Werte sowie geschichtliche Erinnerung) hat Wolfgang Schäuble Essays erstellt, über die er im Anschluss an jedes Kapitel mit ausgewählten, führenden Personen aus Politik und Wissenschaft diskutiert. Hieraus ist ein intelligentes, lesenswertes Buch entstanden, das uns viele Denkanstöße für ein gemeinsames, soziales und demokratisches Leben nach der Pandemie gibt. -ik-

  • Das Geheimnis meines Turbans

    Autorinen: Nadia Ghulam/Agnès Rotger
    Verlag: cbt Verlag
    Seiten: 352 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 10. Mai 2021
    Preis: 10,00 €
    ISBN: 978-3-570-31378-7

    Unter dem dunklen Turban leitet ein Junge mit vom Bombenangriff vernarbten Gesicht das Morgengebet in der Moschee an. Jeder respektiert ihn und hört zu, obwohl seine Stimme schwach ist und sein Körper klein und zierlich. Er ist ein guter Moslem, aber was seine Freunde und Nachbarn nicht wissen: Unter dem Turban steckt gar kein Junge, sondern ein Mädchen, das bei jedem Kontakt mit den Taliban innerlich zittert vor Angst, ihr Geheimnis könnte entdeckt werden. Das Buch erzählt die wahre Geschichte von Nadia Ghulam, einem Mädchen, das im Afghanistankrieg schwer verletzt wurde und sich schließlich unter den Taliban zehn Jahre lang als Junge ausgab, um arbeiten und die Familie ernähren zu können. Ein beeindruckendes Plädoyer gegen die Unterdrückung von Frauen und Mädchen.

    Rezension:

    Nadja Ghulam lebt heute in Spanien und setzt sich sowohl gegen die Unterdrückung der Frauen als auch für Flüchtlinge im Mittelmeerraum ein. In diesem Buch erzählt sie ihre ergreifende, unfassbare Geschichte: Als 9-Jährige wurde Nadia Ghulam bei einem Bombenangriff in Kabul schwer verletzt und durch Brandwunden entstellt. Sie wächst zwischen Krankenhausaufenthalten, Bombenangriffen und Flüchtlingslager auf. Nach dem Tod ihres Bruders nimmt sie dessen Identität an, um ihre Familie zu versorgen, da Frauen die Arbeit untersagt ist. Was dies als Mädchen während der Taliban-Herrschaft bedeutet, in der Grausamkeit und Willkür verlässliche Komponenten sind, können wir uns kaum vorstellen. Sie verrichtet schwere Arbeiten – immer mit der Angst, enttarnt und schwer bestraft zu werden. Dadurch erhält sie Einblick in eine Welt, die ihr als Frau normalerweise verschlossen geblieben wäre. Ein spannender Bericht, den man bis zur letzten Seite nicht mehr aus der Hand legt und der uns die Augen öffnet, wie weit Afghanistan von Gleichberechtigung und Chancengleichheit entfernt ist. -ik-

  • 5G Wahnsinn

    Autoren: Prof. Dr. Klaus Buchner / Dr. med. Monika Krout
    Verlag: Mankau Verlag
    Seiten: 255 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 10. Mai 2021
    Preis: 16,95 €
    ISBN: 978-3-8637-4608-7

    Die starke Mobilfunkstrahlung in unserem Land macht zunehmend mehr Menschen krank; schon mindestens zwei Prozent der deutschen Bevölkerung gelten heute als elektrohypersensibel. Aber auch an Tieren und Pflanzen zeigen sich immer öfter Erkrankungen und nachhaltige Schädigungen. Dabei handelt es sich nicht um lose Vermutungen, sondern um harte, studienbasierte Fakten. Der angesehene Physiker Prof. Dr. Klaus Buchner informiert in seinem spannenden, leicht verständlichen und fundierten Buch über Hintergründe und Gefahren des Mobilfunks, insbesondere auch des neuen 5G-Standards. Dazu zieht der ehemalige Europaabgeordnete zusammen mit der Umweltmedizinerin Dr. med. Monika Krout seriöse Studien und Fallbeispiele heran, über die bisher kaum berichtet wurde. Buchner ist kein Feind von Technik und Mobiltelefonie, macht aber keinen Hehl daraus, dass Funkstrahlung nachweislich schädigt und die neue Mobilfunkgeneration 5G katastrophale Auswirkungen für uns alle haben kann. Das Buch möchte die Leserinnen und Leser ermutigen, sich eine eigene Meinung zu bilden, und zeigt Wege auf, wie durch alternative technische Lösungen die Strahlung auf einen Bruchteil reduziert werden könnte. Außerdem gibt der Mobilfunkexperte konkrete Empfehlungen, wie jeder Mensch - teils mittels einfacher und kostengünstiger Maßnahmen - Strahlung reduzieren kann.

    Rezension:

    Handynetze und Mobilfunk sind aus unserer Welt nicht mehr wegzudenken. Aber welchen Einfluss hat die Funkstrahlung auf Menschen und Umwelt? Was genau sind elektromagnetische Felder? Die wichtigsten Fakten aus Medizin und Technik sind in diesem Buch für Laien verständlich zusammengefasst, um die Gefahren und gesellschaftlichen Verstrickungen aufzuzeigen. Zu Beginn werden Strahlungsquellen und technische Details sowie deren Wirkmechanismen auf Lebewesen – also die Folgen, wenn man Funkstrahlung ausgesetzt ist - gut verständlich erläutert. Es ist interessant, welche Strahlungsquellen in einer normalen Umgebung vorhanden sind. Im Mittelteil erfahren wir mehr über die geltenden Grenzwerte in Deutschland und anderen Ländern, die enge Verflechtung von Industrie und Staat sowie über die rechtlichen und tatsächlichen Auswirkungen von Datenerhebungen. Trotz der Brisanz und Dringlichkeit der Problematik ein unterhaltsam zu lesendes Buch, das sehr nachdenklich stimmt. Pflichtlektüre für alle, die sich mit ihrem Funkkonsum ernsthaft auseinandersetzen möchten. Mit vielen Vorschlägen, wie man die Funkstrahlung eindämmen könnte, ohne technisch ganz abstinent zu werden. -ik-

  • 4 Wege zu mehr Resilienz

    Autorin: Debora Karsch
    Verlag: Gabal Verlag
    Seiten: 188 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 15. Oktober 2020
    Preis: 29,90 €
    ISBN: 978-3-96739-016-2

    Innere Stärke entwickeln und Veränderungen meistern. Resiliente Menschen haben eine hohe psychische Widerstandsfähigkeit. Sie sind belastbar und flexibel. Sie schaffen es, Krisen nicht nur zu überstehen, sondern gestärkt aus ihnen hervorzugehen. Damit wird Resilienz zu einer Kompetenz, die nicht nur die berufliche, sondern auch die private Zufriedenheit nachhaltig prägt. Wie auch Sie diese Kompetenz entwickeln und ausbauen, zeigen Ihnen Debora Karsch und Jasmin Neumann in "4 Wege zu mehr Resilienz". Zunächst machen Sie einen kurzen, wissenschaftlichen Selbsttest und können das Buch damit ganz individuell für sich nutzen. Zahlreiche Beispiele, Strategien und konkrete Verhaltenstipps helfen Ihnen, innere Stärke aufzubauen und so das Leben zu leben, das Sie sich vorstellen.

    Rezension:

    Mit diesem positiven Arbeits-Buch trainieren Sie Ihre Resilienz-Kompetenz und nähern sich Schritt für Schritt Ihrer eigenen inneren Widerstandsfähigkeit an. 4 Faktoren sind für Resilienz entscheidend: Akzeptieren, Fühlen, Orientieren und Verstehen. Sie können jeden Faktor einzeln trainieren oder auch alle zusammen. Durch die gute Kombination von Theorie und Praxis ist das Buch sehr ausgewogen und interessant zu lesen, man wird regelrecht zum Mitmachen animiert. Es ist sprachlich mitreißend, leicht und verständlich, dazu mit vielen Schaubildern, praktischen und gut umsetzbaren Tipps, Selbsttests mit Auswertungen, Fragelisten und unzähligen Beispielen versehen. Im letzten Teil wird ermittelt, welcher Resilienz-Typ man ist und wie man seine Resilienz in den Bereichen Führungsstil, Teamkultur, Partnerschaft und Erziehung trainieren und umsetzen kann. Ein praktischer und nützlicher Ratgeber mit sehr viel Mehr-Wert! -ik-

  • Das Europa-Quiz

    Autor: Kai Vollmar
    Verlag: Penguin Verlag
    Anzahl: 120 Karten
    Auflage: 1. Auflage 28. September 2020
    Preis: 9,95 €
    ISBN: 978-3-7306-0935-4

    Kennen Sie alle Mitgliedstaaten der EU und ihre Hauptstädte? Wissen Sie, welche Länder noch zu Europa in seinen geografischen Grenzen gehören? Wie heißt der höchste Berg Deutschlands? Wer hat die Romanfiguren Holmes und Dr. Watson erfunden? Spielerisch können Sie mit diesen 120 Karten Europa und seine 47 Länder entdecken und erfahren Wissenswertes, Spannendes und Originelles über Länder, Gebräuche, Institutionen und Kultur. Zu jedem Land gibt es zwei Karten, zu Europa noch einmal 26 extra. Spielen kann man im Profi-Modus, als Semi-Profi oder als Amateur. Geeignet für 2–4 Spieler ab 10 Jahren.

    Rezension:

    Das Quiz bezieht sich auf Europa in seinen geographischen Grenzen und beinhaltet 46 Länder. Pro Land gibt es zwei Karten mit insgesamt 8 Fragen, die Wissenswertes rund um das Land vermitteln. Zusätzlich gibt es 26 Karten über Europa. Zu jeder Frage sind drei Antwortmöglichkeiten vorgegeben. Auf der Vorderseite sind die geographische Lage, die Flagge sowie die Zugehörigkeit zu europäischen Institutionen übersichtlich angeordnet. Ein Spiel für bis zu 6 Spieler, allerdings machen die schön gestalteten Karten Lust darauf, sich allein mit dem Spiel zu beschäftigen und so spielerisch Näheres über Land und Leute, Politik und Kultur unserer europäischen Nachbarn zu erfahren. Ein kurzweiliges Lese- und Spielvergnügen, mit dem man auch als Erwachsener seine Kenntnisse aufbessern kann. -ik-

  • Die Weizsäckers

    Keine andere Familie hat die deutsche Geschichte der letzten hundert Jahre wohl mehr geprägt als die Weizsäckers. Auf der Grundlage langjähriger Recherchen und zum Teil bisher unbekannter Dokumente zeichnet Hans-Joachim Noack den Weg dieser Familie nach, die exemplarisch für die Höhenflüge und die Abgründe deutscher Eliten stehen. Er erkundet die erstaunliche Verbindung von Geist und Macht, von Glanz und Tragik, und erzählt, wie nebenbei, eine deutsche Geschichte der letzten hundert Jahre.

    Rezension:
    Eine Familiengeschichte, die stark mit der deutschen Geschichte verbunden ist. Die Familie von Weizsäcker brachte im Laufe der letzten Jahrhunderte unzählige kluge Köpfe hervor, die sich herausragend politisch betätigten – im Guten wie im Schlechten. Eine elitäre Familie, die sich ihren Rang durch Leistung verdiente. Besonderer Focus liegt dabei auf den Brüdern Carl Friedrich und Richard von Weizsäcker, der 4 Jahrzehnte in der Politik Deutschlands mitmischte und zuletzt das Amt des Bundespräsidenten innehatte. Interessante Einblicke in diese Familie, mit zahlreichen Fotografien und einem anschaulichen Stammbaum. -ik-

  • Digitale Balance

    Autor: Christoph Koch
    Verlag: Heyne Verlag
    Seiten: 208 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 08. März 2021
    Preis: 12,99 €
    ISBN: 978-3-4536-0585-3

    Der einfache Weg zum digitalen Gleichgewicht. Das Smartphone bestimmt unser Leben und ist damit Fluch und Segen zugleich. Aber kann man das ändern, ohne auf allzu viel verzichten zu müssen? Ja, sagt Christoph Koch und bietet mit seiner einfachen und unkomplizierten 30-Tage-Challenge kleine Schritte mit großer Wirkung. Der Digitalisierungsexperte beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Internetabstinenz und Onlinesucht und erklärt wissenschaftlich fundiert, was dahintersteckt. Warum machen Apps so süchtig? Was passiert da in unserem Gehirn? Wieso ist so gut wie niemand dagegen gefeit? Welche Geschäftsmodelle basieren darauf? Und was sagen Experten dazu? Kochs einfache Tipps, effektive Impulse und Lifehacks durchbrechen alte Muster und Gewohnheiten und zeigen, was man durch bewussten Onlinekonsum körperlich wie seelisch gewinnt. Motivierend, unterhaltsam, leicht umsetzbar – eine Anleitung für digitale Balance ohne radikalen Verzicht.

    Rezension:

    Das Smartphone ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken: Wir sind allzeit erreichbar und verbringen sehr viel Zeit mit diesem Gerät. Dieses Buch hilft Ihnen, einer Abhängigkeit entgegenzusteuern, ohne ganz auf das Handy zu verzichten - für einen bewussteren und selbstbestimmten Digital-Konsum und mehr Zeit. Der Autor - selbst Digitalisierungsexperte - lässt uns einen Blick hinter die Kulissen werfen, mit welchen Methoden wir absichtlich dazu verleitet werden, um unsere Aufmerksamkeit auf das Smartphone zu lenken und damit unseren digitalen Konsum steigern. Wir erfahren viel Wissenswertes zu Multitasking und Hassrede, Datenschutz und Datenschatz. In einer 30-Tage-Challenge, mit Checklisten und Wochenfazits, lernen wir viele ungewöhnliche und kreative Tipps kennen, die sich gut umsetzen lassen. So gelangt man in kleinen, spielerischen Schritten vom Smartphone-Junkie zum ausgeglichenen Menschen, ohne ganz auf das Smartphone zu verzichten – für die richtige Balance zwischen analog und digital.
    Dieses Buch macht süchtig! Es ist locker geschrieben, informativ und sehr unterhaltsam. Meine Empfehlung für jeden, der ein Smartphone besitzt. -ik-

  • Ein anderer Blick auf den Klimawandel

    Autorin: Emma
    Verlag: Unrast Verlag
    Seiten: 96 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 1. Juli 2018
    Preis: 14,80 €
    ISBN: 978-3-8977-1297-3

    Stimmt es wirklich, dass jeder einzelne etwas gegen den Klimawandel tun kann, indem ersie auf Plastikstrohhalme verzichtet, kürzer duscht und den Müll recycelt? Die französische Zeichnerin, Feministin und Aktivistin Emma kommt zu einem anderen Schluss. Bekannt geworden mit einem Comic über den Mental Load (»Du hättest nur fragen müssen!«), nimmt sie nun ein weiteres komplexes Thema in den Blick. Mit Ironie und Biss erzählt sie die Geschichte des Klimawandels: von James Watts Erfindung der Dampfmaschine bis zu den Verflechtungen von Politik und Wirtschaft in der heutigen Zeit. »Ich hatte das Gefühl, dass es eine Lücke im Diskurs gibt«, schreibt Emma, die in diesem neuen Band der Reihe »Ein anderer Blick« schwierige Zusammenhänge griffig und auf verständliche Weise erklärt und Politik und Unternehmen detailscharf seziert. Das ist weder versöhnlich noch angenehm, doch Emma skizziert auch einen Ausweg: Würden wir nicht die falschen, sondern die richtigen Dinge verändern, könnten wir die Erde gemeinsam noch retten. Wir müssten nur endlich damit beginnen.

    Rezension:

    Der Klimawandel – als Comic erklärt. Was mit James Watts Dampfmaschine begann, hat immer größere Auswirkungen auf das Klima unserer Erde. Dieses Buch bezieht sich auf Frankreich, es ist aber für andere europäische Staaten gültig. Was läuft schief in Wirtschaft und Regierung? Geld spielt leider eine große Rolle: Der Wechsel zu klimafreundlicher Energie ist teuer und hat noch keine Lobby. Gewinnmaximierung durch Konsum steht bei vielen noch im Vordergrund. Kleine Schritte jedes Einzelnen brächten nichts; das Bewusstsein für Klima müsste von Regierung und Bevölkerung in gemeinsamen Aktionen geschärft werden. Da die Staaten von der Wirtschaft abhängig sind, ist für die Autorin ein Systemwandel nötig, um den Klimawandel aufzuhalten. Ich empfinde das Buch als aufrührerisch und sehr blauäugig, die Kernaussage zum Klimawandel ist allerdings gut herausgearbeitet. Schnelles Handeln ist nötig, aber nicht unbedingt auf diese Weise. Ein Buch, das wachrüttelt und durch die andere Herangehensweise zum Nachdenken anregt. -ik-

  • Ein Sommer wie seither kein anderer

    Autoren: Hauke Goos / Alexander Smoltczyk (Hg.)
    Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt
    Seiten: 233 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 19. April 2021
    Preis: 24,00 €
    ISBN: 978-3-421-04881-3

    Der 9. Mai 1945 war, nach fast sechs Jahren Krieg, der erste Friedenstag in Europa – und der Beginn eines Sommers, der bestimmt war von Leid und Lebensgier. Aus Tagebüchern dieser Zeit und Erinnerungen von Zeitzeugen wie Klaus von Dohnanyi, Alexander Kluge und Marianne von Weizsäcker zeichnen Hauke Goos und Alexander Smoltczyk ein dichtes und schillerndes Bild der direkten Nachkriegszeit: Nissenhütten und amerikanische Musik, der Geschmack von Brennnesselsuppe und Chesterfield-Zigaretten, kurz, ein Sommer, der, in den Worten des Schriftstellers Martin Walser, „ein Sommer wie seither kein anderer“ war.
    In den vielen Stimmen dieses Buches wird nicht nur der Beginn des Friedens noch einmal hautnah erlebbar, es wird auch deutlich, wie prägend er war für all das, was später kam. Aufwändig gestaltet und vierfarbig bebildert.

    Rezension:

    Der 8. Mai 1945 war ein Wendepunkt in der deutschen Geschichte: Über 30 Großstädte waren komplett zerstört, 13 Millionen Menschen obdachlos und ein erschöpftes, verzweifeltes und rastloses Volk auf der Suche nach neuen Regeln und Werten. Wie haben die Menschen diese Neuorientierung erlebt? Dieses Buch lässt 24 prominente und unbekannte Menschen zu Wort kommen, die diesen ersten Sommer nach Kriegsende selbst miterlebt haben und als über 90-Jährige zu den letzten Zeitzeugen gehören. Sie alle beschreiben in Interviews oder Tagebuchaufzeichnungen ihre Gefühle, ihre Gedanken und ihre Pläne für die Zeit nach dem Krieg. Eine Momentaufnahme dieses ganz besonderen Sommers und der vielfältigen Stimmungen, die in Deutschland herrschten, als nach der militärischen auch die moralische Niederlage durch Aufdeckung der Verbrechen des Nazi-Regimes offenkundig wurde. Unterlegt mit zahlreichen Fotos in bunt und schwarz-weiß, geht der Leser durch die vielen Geschichten auf eine beeindruckende Reise in das Jahr 1945, das so bezeichnend war für den Wiederaufbau und den Neuanfang in Deutschland. -ik-

  • Eingefroren am Nordpol

    Autor: Markus Rex
    Verlag: C. Bertelsmann Verlag
    Seiten: 319 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 16.11.2020
    Preis: 28,00 €
    ISBN: 978-3-570-10414-1

    Es ist die größte Arktisexpedition aller Zeiten. Seit September 2019 driftet der Forschungseisbrecher „Polarstern“ über ein ganzes Jahr fest eingefroren in das arktische Meereis durch die zentrale Arktis über den Nordpol – angetrieben nur von der Kraft der natürlichen Eisdrift. Die Expedition befindet sich auf Gedeih und Verderb in den Händen der Natur und ist gewaltigen Herausforderungen ausgesetzt: ständigen Eisrissen, der dramatischen Auffaltung riesiger Gebirge aus Eis, gewaltigen Schneestürmen, extremer Kälte, der undurchdringlichen Schwärze der monatelangen Polarnacht und den häufigen Begegnungen mit gefährlichen Eisbären. Und mittendrin bringt die Corona-Pandemie die Expedition an den Rand des Abgrunds. Markus Rex beschreibt fesselnd, wie sein Forscherteam die unvorstellbaren Strapazen meistert und dabei bahnbrechende Erkenntnisse über die Klimaprozesse der zentralen Arktis gewinnt, welche uns den dramatischen Klimawandel dort besser verstehen lassen.

    Rezension:

    Dieses Logbuch des Expeditionsleiters selbst sorgt für Abkühlung im heißen Sommer: Was zuerst nach Tagebuch klingt, entpuppt sich als spannender und mitreißender Pageturner. Wir erleben die einjährige Expedition der „Polarstern“ von Tromsö über den Nordpol nach Bremerhaven hautnah mit und erhalten einen Einblick in den Alltag auf einem Expeditionsschiff sowie einen Eindruck, was logistisch, technisch und planerisch alles zu beachten ist. Dieses Buch ist kein wissenschaftlicher Bericht und löst auch nicht den Klimawandel: Die wissenschaftlichen Ergebnisse müssen noch in jahrelanger Arbeit ausgewertet werden, bevor man Genaueres sagen kann. Aber die begeisternde Schilderung der Schönheit der Natur im ewigen Eis ist ansteckend und wir erfahren, wie wichtig es gerade im Heute ist, an das Morgen zu denken, denn die Themen Arktis und Klima sind sehr wichtig für Politik und Gesellschaft geworden. 20 verschiedene Nationen sind an dieser Expedition beteiligt und zeigen, dass eine landübergreifende Zusammenarbeit für eine gemeinsame Zukunft sehr gut möglich ist. Sehr spannend und kurzweilig geschrieben, mit vielen Bildern, Schaukästen und Erläuterungen, auch für Laien gut verständlich. -ik-

  • Entwaffnet sie!

    Autorin: Franziska Schreiber
    Verlag: Riva Verlag
    Seiten: 256 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 23. März 2021
    Preis: 17,99 €
    ISBN: 978-3-7423-1643-1

    „Wie also umgehen mit einer Partei, die mit rechter Hetze, Fake News und einer ‚Wir gegen alle‘-Rhetorik nicht nur überzeugte Rechtsextremisten um sich schart, sondern zunehmend auch all die Unzufriedenen, Abgehängten und Verunsicherten zu ihren Anhängern macht?“ Franziska Schreiber war einst selbst Mitglied der AfD. Seit ihrem Parteiaustritt 2017 übt sie scharfsinnig Kritik an Gauland, Höcke und ihren Verbündeten im rechtsextremen Lager. Nun analysiert sie die perfiden Strategien der Rechten im Kampf um Macht und Wählerstimmen und zeigt, wie wir uns effektiv gegen sie zur Wehr setzen können. Das bedeutet auch, dass wir die Debatte mit jenen nicht scheuen, die noch aus der rechten Parallelwelt zurückgeholt werden können. Für alle anderen gilt: Lasst sie uns gemeinsam bekämpfen!

    Rezension:

    Das zweite Buch der Aussteigerin aus der AfD – keine kennt die Strategien und Interna besser als die Autorin selbst. In diesem Buch hat sie weitere Fakten über die AfD zusammengestellt und fokussiert sich auf die Bekämpfung von 1. rechter Hetze in sozialen Netzwerken, 2. der Spaltung unserer Gesellschaft sowie 3. der Verbreitung provokanter Verschwörungstheorien. „Trotz inhaltlicher Leere ist die AfD in der Lage, das parlamentarische System zu attackieren und für Verwerfungen zu sorgen.“ (S. 8). Welche Strategien setzt diese Partei ein, um Macht und Wählerstimmen zu erhalten? Was sind die Gegenmaßnahmen? Sie erläutert die Hintergründe der finanziellen Macht der AfD und zeigt Handlungsmöglichkeiten auf, diese Macht einzudämmen. Ein interessant geschriebenes und aufklärendes Buch, das gerade vor der Bundestagswahl brandaktuell ist, wichtige Fragen beantwortet und zum aktiven Handeln aufruft, um unser freiheitlich-demokratisches Zusammenleben nicht zu gefährden. -ik-

  • Kollektives Trauma heilen

    Autor: Thomas Hübl
    Verlag: Irisiana Verlag
    Seiten: 352 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 29. März 2021
    Preis: 22,00 €
    ISBN: 978-3-4241-5417-7

    Große Krisen gemeinsam meistern - Jeder von uns ist in eine Welt hineingeboren worden, die über Tausende von Jahren verschiedenste Traumata erlitten hat. Diese reichen von Kriegen oder Umweltkatastrophen bis hin zu Pandemien, die uns über Generationen viel nachhaltiger prägen, als uns bewusst ist. Der international renommierte spirituelle Lehrer Thomas Hübl zeigt, wie sich ungelöstes kollektives Trauma auf unsere persönliche Entwicklung, aber auch die der ganzen Menschheit auswirkt. Diese nicht geheilten Wunden beeinträchtigen nachhaltig unsere Gefühle, unseren Geist und unseren Körper. In diesem Buch verbindet er seine mystischen Prinzipien der Heilung mit neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnissen und zeigt, wie man mithilfe des von ihm entwickelten Prozesses kollektives Trauma integrieren und heilen kann.

    Rezension:
    Kriege, Vertreibung, Flucht, Genozide, Umweltkatastrophen, Pandemien – sie alle haben bis heute weltweit ihre Spuren in unserer Gesellschaft hinterlassen. Man spricht vom kollektiven Trauma, das unsere Fähigkeit, friedlich miteinander umzugehen, beeinträchtigt. Wie man Krisen – sowohl für sich persönlich als auch gemeinsam für die Gesellschaft – überwinden und zu einem friedlichen Zusammenleben gelangen kann, wird in diesem Buch deutlich. Der Autor hat hierzu zahlreiche wissenschaftliche Studien zusammengetragen, am Ende des Buches finden sich einige Meditationsvorschläge. Eine interessante Kombination von Wissenschaft und Spiritualität, die uns deutlich macht, dass der weltweite Frieden bei uns selbst anfängt. -ik-

  • Becoming – Erzählt für die nächste Generation

    Autorin: Michelle Obama
    Verlag: cbj Verlag
    Seiten: 605 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 2. März 2021
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-570-16630-7

    Die überarbeitete Neuausgabe für junge Leserinnen und Leser. Die inspirierende Autobiografie der ehemaligen First Lady der USA. Das Buch ist eine ehrliche, faszinierende Darstellung des Lebens von Michelle Obama für junge Leserinnen und Leser. Sie schreibt darüber, wie ihrer Ansicht nach alle Jugendlichen etwas für sich selbst und andere bewirken können, ganz egal, wo im Leben sie gerade stehen. Sie bittet darum, sich klarzumachen, dass niemand perfekt ist, dass der Prozess des Werdens zählt und dass man nie aufhört, sich selbst zu entdecken. Indem Michelle Obama ihre eigene Geschichte so furchtlos erzählt, stellt sie jungen Leserinnen und Lesern die Frage: Wer seid ihr und was wollt ihr werden? Michelle Obama ist ein überzeugendes Vorbild für eine ganze Generation. Als erste afro-amerikanische First Lady der USA stand sie ihrem Ehemann Barack Obama während seiner Zeit als US-amerikanischer Präsident bei, wurde zu einer energischen Fürsprecherin für die Rechte von Frauen und Mädchen in der ganzen Welt und setzte sich für einen dringend notwendigen gesellschaftlichen Wandel hin zu einem gesünderen und aktiveren Leben ein. In diesem Buch erzählt sie jungen Menschen ihre Geschichte – in ihren eigenen Worten und auf ihre ganz eigene Art nimmt uns mit in ihre Welt und berichtet von all den Erfahrungen, die sie zu der starken Frau gemacht haben, die sie heute ist. Warmherzig, weise und unverblümt erzählt sie von ihrer Kindheit an der Chicagoer South Side, von den Jahren als Anwältin sowie von ihrem Leben an Baracks Seite und der Zeit, die ihre Familie im Weißen Haus verbracht hat. Ihre beeindruckende Autobiografie ermutigt ihre Leserinnen und Leser dazu, ihren Weg zu gehen. Die überarbeitete und gekürzte Neuausgabe enthält ein exklusives Vorwort von Michelle Obama sowie neues bisher unveröffentlichtes Bildmaterial.

    Rezension:

    Gut 2 Jahre nach der der „Erwachsenenversion“ erscheint nun auch eine eigene Version für junge Leserinnen und Leser. Es ist ein neues Buch und kein Abklatsch der Erwachsenenausgabe. In Sprache und Handlung geht Michelle Obama speziell auf junge Leute ein und findet einfach die richtigen Worte. Sie ist ein Vorbild für Jugendliche, etwas aus dem eigenen Leben zu machen und Chancen zu nutzen. Es zählt der Prozess des Werdens (Becoming), Perfektionismus ist nicht notwendig. „Ich bin als ganz normaler Mensch auf einen außergewöhnlichen Weg geraten.“ (S. 593) Aus einem bürgerlichen, Schwarzen Haushalt an die Spitze der USA als First Lady katapultiert, berichtet Michelle Obama von ihren Erfahrungen und den Werten, die sie als Kind geprägt haben: Liebe, Geborgenheit, Feingefühl, Respekt; ihr Elternhaus legt Wert auf Bildung. Sie gibt sehr persönliche Einblicke in ihr eigenes Teenagerleben. Trotz ihres starken Willens und ihres Ehrgeizes plagen sie häufige Zweifel, ob sie gut genug ist und ob nicht noch mehr möglich wäre. Wir begleiten sie auf ihrem Weg zur Anwältin, Ehefrau, Mutter und First Lady auf ihrer Gratwanderung zwischen Gewinnen und Scheitern, zwischen Freude und Tragödie, zwischen Glamour und Bodenständigkeit. Ihre Stellung als First Lady nutzt sie dazu, um viele Initiativen für Kinder ins Leben zu rufen. Nebenbei erhält der Leser eine perfekte Charakteristik von Barack Obama - von der Person, die ihn am besten kennt. Selbst ist Michelle Obama noch nicht am Ende ihrer Biografie angekommen: Auch sie hat auch noch eine ganze Wegstrecke vor sich. Sehr positiv, spannend und einfühlsam geschrieben, mutmachend und inspirierend – nicht nur für junge Menschen, sondern auch für alle, die die erste Ausgabe bereits kennen. -ik-

  • Wir sind die Veränderung

    Autor: Michael Korth
    Verlag: Patmos Verlag
    Seiten: 190 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 19. April 2021
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-8436-1127-5

    Dieses Buch erinnert an Frauen, die „Erste“ waren. Sie wurden Vorbilder für Frauen, die ihren eigenen Weg suchten und dabei nicht nur an gläserne Decken, sondern auch gegen betonharte Mauern stießen. Spannend nachzulesen, wie sie ihre Wege, auch ihr Selbstbewusstsein, fanden.

    Rezension:
    Seit 1949 sind im Grundgesetz Männer und Frauen gleichgestellt. Ist das wirklich so? Hierfür haben zahlreiche Frauen unterschiedlicher Herkunft gekämpft - und kämpfen heute noch -, um gegen die männliche Diskriminierung aufzubegehren. In diesem Buch sind die Porträts von 20 außergewöhnlichen Frauen zusammengefasst, die als Pionierinnen im gesellschaftlichen, politischen oder kulturellen Leben wirkten und dadurch Stück für Stück zur Gleichberechtigung von Frauen beigetragen haben. Jedes Porträt schließt mit einem kurzen Resümee, in dem die Bedeutung und die Auswirkungen auf die heutige Zeit gewürdigt werden. Ein inspirierendes Buch, in dem man kurz und kompakt, aber doch genügend ausführlich, auf verschiedene Frauen aufmerksam wird. Sprachlich unterhaltsam und spannend zu lesen. Mit großem Quellenverzeichnis zum Weiterlesen und Vertiefen. -ik-

  • Kommunalverfassungsgesetze Hessen

    Autoren: Gieseler / Drexelius / Hilligart
    Verlag: Kommunal- und Schul-Verlag
    Seiten: 180 Seiten
    Auflage: 5. Auflage 19. Februar 2021
    Preis: 14,80 €
    ISBN: 978-3-8293-1641-5

    Die Textausgabe "Kommunalverfassungsgesetze Hessen" in der 5. Auflage stellt eine praktische und informative Arbeitshilfe für kommunale Funktionsträger, Fraktionen, Verbände, Institutionen, Verwaltungsgerichte, Kommunalverwaltungen und interessierte Bürger dar. Der Titel ist in besonderer Weise geeignet als Ausstattung für Gemeindevertreter, da die wichtigsten Gesetze (HGO, HKO, KGG, MetropolG) für die Kommunalvertreter in einem Band zusammengefasst sind. Die Einführung skizziert die Bedeutung der kommunalen Selbstverwaltung, die Zusammenhänge im Kommunalverfassungsrecht und stellt die Gesetzesänderungen vor. Somit können sich die Gemeindevertreter einen schnellen Überblick über die im Kommunalverfassungsrecht relevanten Vorschriften verschaffen.

    Rezension:

    Dieses Buch enthält die wichtigsten Auszüge der kommunalen Gesetze für Hessen – Hessische Gemeindeordnung, Hessische Landkreisordnung, Gesetz über kommunale Gemeinschaftsarbeit, Gesetz über die Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main -, aufbereitet für den täglichen Gebrauch. In der Einführung sind die wesentlichen Änderungen der vergangenen Jahre zusammengefasst. Das Format ist bewusst klein gehalten und die Inhalte sehr übersichtlich angeordnet, damit dieses Buch zum steten und unentbehrlichen Begleiter jedes Kommunalpolitikers wird. -ik-

  • Hessisches Kommunalwahlgesetz - Kommentar

    Autoren: Bennemann / Schmidt
    Verlag: Kommunal- und Schul-Verlag
    Seiten: 1036 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 26. Februar 2021
    Preis: 79,00 €
    ISBN: 978-3-8293-1643-9

    Das Hessische Kommunalwahlgesetz ist zusammen mit der Kommunalwahlordnung essentielle Rechtsgrundlage für die Kommunalwahl. Der Kommentar enthält praxisorientierte, zielführende und verständliche Erläuterungen der gesetzlichen Bestimmungen des Hessischen Kommunalwahlgesetzes. Damit ist er insbesondere für die mit der Vorbereitung und Durchführung von Wahlen befassten Wahlleiterinnen und Wahlleiter sowie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der kommunalen Ebene eine zuverlässige Hilfestellung für die Anwendung der wahlrechtlichen Vorschriften. Parteien und Wählergruppen finden entsprechende Hinweise zur Aufstellung ihrer Bewerberinnen und Bewerber sowie zum Wahlvorschlags- und -zulassungsverfahren. Erläutert werden die Wahlen zu den Gemeinde- und den Kreisvertretungen, zur Wahl der Bürgermeister, Landräte und zu den Ausländerbeiratswahlen.

    Rezension:

    Dieses Werk biete umfassende Informationen zu allen Wahlen in Hessen. Der Inhalt gliedert sich in allgemeine Vorschriften; Informationen zu Wahlkreisen, -bezirken und -organen; die Wahlvorbereitung; die eigentliche Wahlhandlung und die Feststellung des Wahlergebnisses; die Wahlprüfung und eventuelle Nachwahl; das Ausscheiden und Nachrücken von Vertretern; die Wahl der Bürgermeistern und Landräte; den Bürgerentscheid; die Ausländerbeiratswahl sowie Schlussvorschriften. Im Anhang finden sich die Kommunalwahlordnung und ein Wahlkalender für die Kommunalwahlen, der über die zeitlichen Schritte informiert. Ein umfassendes Werk, mit dem man sich gut auf jede Wahl - insbesondere die Kommunalwahl - vorbereiten kann und für alle Eventualitäten gewappnet ist. -ik-

  • Hessische Landkreisordnung - Kommentar

    Autoren: Hilligardt / Ruder
    Verlag: Kommunal- und Schul-Verlag
    Seiten: 628 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 12. Februar 2021
    Preis: 89,00 €
    ISBN: 978-3-8293-1494-7

    Die vorliegende Kommentierung basiert auf dem Standard-Loseblattwerk "Kommunalverfassungsrecht Hessen" des gleichen Autorenteams, konzentriert sich aber stärker auf die für die Praxis wesentlichen Fragestellungen. Mit dieser Konzeption richtet sich der Kommentar Hessische Landkreisordnung nicht nur an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunalverwaltungen sowie Studierende, sondern verstärkt auch an Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker in Hessen. Der Kommentar bietet damit eine aktuelle Übersicht und Erläuterung der für die Landkreise geltenden kommunalverfassungsrechtlichen Regelungen und gewährleistet praxisnahe Antworten zu allen aktuellen Fragen rund um die Hessische Landkreisordnung.

    Rezension:

    In dieser aktuellen Kommentierung der Hessischen Landkreisordnung sind alle bisherigen Änderungen berücksichtigt. Das Buch erläutert umfassend über Selbstverwaltung und Landesverwaltung im Landkreis sowie über Übergangs- und Schlussvorschriften. Im Anhang finden sich Auszüge aus der Hessischen Gemeindeordnung und dem Hessische Kommunalwahlgesetz – so sind alle kommunalverfassungsrechtlichen Regelungen aktuell und übersichtlich in einem Buch zusammengefasst. Ein ausführliches Nachschlagewerk für kommunale Mandatsträger. -ik-

  • Hessische Gemeindeordnung

    Autoren: Rauber / Rupp / Stein / Schmidt / Bennemann / Euler / Ruder / Stöhr
    Verlag: Kommunal- und Schul-Verlag
    Seiten: 771 Seiten
    Auflage: 4. Auflage 27. Januar 2021
    Preis: 79,00 €
    ISBN: 978-3-8293-1562-3

    Der Kompakt-Kommentar erläutert die Hessische Gemeindeordnung aktuell, zuverlässig und praxisnah. Die Änderungen der HGO seit der 3. Auflage sind ebenso umfassend berücksichtigt wie die entsprechende Weiterentwicklung von Rechtsprechung und Schrifttum. Der handliche Kommentar gibt eine rasche und sichere Orientierung für Auslegung und praktische Anwendung der Grundlagen der hessischen Kommunalverfassung. Er richtet sich an Mitarbeiterinnen kommunaler Verwaltungen, Gerichte, Anwaltschaft, haupt- und ehrenamtliche Kommunalpolitikerinnen, Fraktionen, kommunale Unternehmen, interessierte Bürger*innen und nicht zuletzt an den Bereich der Ausbildung an Universitäten, Fachhochschulen und Weiterbildungseinrichtungen.

    Rezension:

    Die Hessische Gemeindeordnung sollte in keiner kommunalen Institution fehlen. In dieser brandaktuellen 4. Auflage sind alle Änderungen in der Gemeindeordnung berücksichtigt und in den Kommentaren kompakt, aber umfassend erläutert. Jeder der Autoren hat seine zahlreichen Praxiserfahrungen mit in die Kommentare einfließen lassen. Ein unverzichtbares Nachschlagewerk für jeden Kommunalpolitiker. -ik-

  • Handbuch für den Kommunalpolitiker in Hessen

    Autoren: Rücker / Frank
    Verlag: Kommunal- und Schul-Verlag
    Seiten: 268 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 11. Februar 2021
    Preis: 19,80 €
    ISBN: 978-3-8293-1617-0

    Kommunale Mandatsträger werden in der täglichen Praxis mit Fragen aus dem Kommunalverfassungsrecht konfrontiert. Das Handbuch beinhaltet Fragen, die dem bisherigen Autor als Rechtsberater für den Verein IBB (Informations-, Bildung- und Beratungswerk e. V.) zur Stellungnahme vorgelegt wurden, und gibt dazu Antworten. Durch eine knapp gefasste Frage oder ein Stichwort wird in die Problematik eingeführt und durch eine ebenso knapp gefasste Antwort abgeschlossen. Kommentarstellen und ergangene Rechtsprechung vervollständigen das Werk. Mit der 2. Auflage wird das Buch aktualisiert, da durch den Landesgesetzgeber eine Reihe von Änderungen der HGO beschlossen wurde. Der Titel ist eine Hilfe für kommunale Funktionsträger, Fraktionen, Verbände, Verwaltungsgerichte, Gemeinde-, Stadt-, Amtsverwaltungen, kommunale Verbände und Institutionen, Rechtsanwälte. Jörg Frank, Justitiar bei der KPV Hessen, führt das Werk von Dr. jur. Norbert Rücker, Rechtsanwalt, zuvor über 20 Jahre Rechtsamtsleiter der Stadt Fulda, dann Beigeordneter für Recht und Umwelt bei der Stadt Weimar, fort.

    Rezension:

    Kommunale Mandatsträger müssen sich mit vielen komplexen Fragen in ihrer politischen Praxis auseinandersetzen. In diesem Buch sind viele gezielte Fragen und deren Antworten zusammengestellt, die in den letzten Jahren an unsere Justiziare herangetragen wurden. Ein Hinweis auf die Rechtsgrundlagen sowie vorhandene Kommentierungen am Ende jeder Frage finden sich am Ende jeder Frage. Dieses hilfreiche Nachschlagewerk ist leicht lesbar, praxisbezogen und hält viele interessante Fakten für Sie bereit. Die zweite Auflage aktualisiert und erweitert das Vorgängerbuch. Hierin finden sich auch brandaktuelle Bestimmungen bezüglich Corona und Notparlament. -ik-

  • Der Junge, der den Wind einfing

    Autoren: William Kamkwamba / Brian Mealer
    Verlag: Diederichs Verlag
    Seiten: 380 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 25. Januar 2021
    Preis: 14,00 €
    ISBN: 978-3-4243-5111-8

    William wächst auf einer Farm in Malawi auf, einem der ärmsten Länder der Welt. Nur kurz kann er zur Schule gehen. Dennoch baut er mit 14 Jahren ein Windrad, mit dem er Strom erzeugt. So erfüllt sich der wissbegierige Junge trotz vieler Hindernisse einen Traum und verändert damit das Leben seiner Familie und der Menschen in seinem Dorf. Diese wahre Geschichte ist die Vorlage für den erfolgreichen Netflix-Film. Eine moderne Heldensaga, die zum Staunen anregt und Mut macht.

    Rezension:

    Die Geschichte eines Schulabbrechers, Erfinders und Aktivisten auf dem Weg zum erfolgreichen Jungunternehmer: Sehr persönlich, lebendig und spannend erzählt William von seiner Kindheit in Afrika und wie er – trotz Hungersnöte und fehlender Schulbildung in Eigenarbeit das erste Windrad Afrikas baute. Die Voraussetzungen sind denkbar schlecht: kein Geld für die Schule, Armut und Hunger, als Zukunftsperspektive das harte Leben eines Farmers. Seinen Wissensdurst stillt William in der Bibliothek, wo er aus ausgedienten englischen Schulbüchern sich selbst das Wissen aneignet, um zuerst Radios zu reparieren und dann aus Müll und Schrott ein Windrad zu konstruieren, mit dem er sein Zuhause mit Strom versorgt. „Ich hab’s versucht … und gemacht.“ (S. 353) Weitere Erfindungen folgen: ein Tauchsieder, eine Wasserpumpe, Tests zu Biogas. Über seine Dorfgrenze hinaus wird die Welt auf diesen sympathischen Jungen aufmerksam. Dank vieler Fürsprecher auf der ganzen Welt gelingt es William, die Schule und ein Studium zu beenden, um sich für die Verbesserung seiner Landsleute in Afrika einzusetzen. „Die Afrikaner machen jeden Tag das Beste aus dem Wenigen, das sie haben. Mit ungeheurer Kreativität stellen sie sich den Herausforderungen des Landes. Wo die Welt Müll sieht, sieht Afrika Recycling. Wo die Welt Abfall sieht, sieht Afrika einen Neuanfang.“ (S. 351) Ein anschauliches Beispiel, wie Hilfe zur Selbsthilfe in Afrika funktionieren kann, denn Knowhow, Manpower, Engagement und tolle Ideen sind in diesem Kontinent vorhanden. Das Buch ist ein Pageturner und spannend geschrieben – man merkt dem Autor an, dass er die Gabe seines Vaters, einem begnadeten Geschichtenerzähler, geerbt und verinnerlicht hat. Sehr empfehlenswert! -ik-

  • Der neunte Arm des Oktopus

    Autor: Dirk Rossmann
    Verlag: Bastei Lübbe Verlag
    Seiten: 395 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 16. November 2020
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-7857-2741-6

    Der Klimawandel - eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes steht uns bevor. Verändert unsere Erde. Das Fiasko scheint unaufhaltsam. Doch da schlagen die Supermächte China, Russland und die USA einen radikalen Weg ein: Sie formieren eine Klima-Allianz, um die Erde zu retten. Die Forderungen der Allianz greifen dramatisch in das Leben der Menschen ein, und nicht jeder will diese neue Wirklichkeit kampflos akzeptieren. Den Gegnern sind alle Mittel recht. Die Situation spitzt sich zu - und plötzlich liegt unser aller Schicksal in den Händen eines ängstlichen Kochs und einer unscheinbaren Geheimagentin.

    Rezension:

    Was würde passieren, wenn die Supermächte China, Russland und die USA zukünftig zusammen an der Bekämpfung des Klimawandels arbeiten würden? Der Autor hat diese Idee weitergesponnen und Elemente von Science-Fiction und Thriller geschickt kombiniert: Dieser weltumspannende, fiktive Roman erzählt das zukünftige Szenario auf der Basis heutiger Ereignisse. In mehreren Handlungssträngen auf zwei Zeitebenen sind viele reale Politiker in die Handlung eingewoben. Es kommen aktuelle Themen – Klimawandel, Bevölkerungswachstum, Abrüstung – zur Sprache. Wie überall auf der Welt sind nicht immer alle Menschen an den gleichen Zielen interessiert und Gegner des neuen Machtgefüges lassen nichts unversucht, die neue Öko-Diktatur zu kippen. Spannend, wissenschaftlich und politisch – ein aktuelles und unterhaltsames Buch über die wichtigen Probleme dieser Erde. -ik-

  • Ein Leben auf unserem Planeten

    Autor: David Attenborough
    Verlag: Blessing Verlag
    Seiten: 301 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 16. November 2020
    Preis: 24,00 €
    ISBN: 978-3-89667-691-7

    Wohl niemand hat so viel von unserem Planeten gesehen, hat so viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten in ihren natürlichen Lebensräumen dokumentiert wie David Attenborough. Er kennt die faszinierende Wildnis, die auf unserer Erde zunehmend schwindet, noch aus eigener Erfahrung. Durch sein Wissen und seine Weisheit ist er zu einer Ikone all jener geworden, die sich nach einem neuen Verhältnis zur Natur sehnen. Jetzt zieht David Attenborough die Bilanz seines langen Lebens und erzählt von seinen Abenteuern. Und er zeigt auf, was wir auf den Meeren, in den Wäldern, in der Landwirtschaft und in den Städten unternehmen müssen, um die Zerstörung unseres Planeten zu stoppen.

    Rezension:

    Als 94-Jähriger hat der bekannte Tierfilmer und Naturforscher Sir David Attenborough schon viel erlebt und alle Teile dieser Welt bereist. Dieses Buch ist eine Mischung aus Biografie und Naturbericht. Der erste Teil beinhaltet die Istanalyse der menschengemachten Probleme auf den Stationen seines Lebens. Er stellt in zeitlichen Etappen immer wieder den Bezug zum Anstieg der Weltbevölkerung und des CO2-Austausches her, dazu den prozentualen Rückgang der Wildnis. Berichte über Begegnungen mit Berggorillas, Orang-Utans, Walen und weltweite Biotope (Urwald, Regenwald, Ozeane, Arktis und Antarktis) sind sehr anschaulich beschrieben. Somit wird dem Leser deutlich, was der Mensch in der Umwelt angerichtet hat. Für einen stabileren Planeten müssen wir zur Biodiversität zurückkehren. Im zweiten Teil erstellt der Autor schlechte und düstere Zukunftsprognosen in 10, 20, 30, 60, 100 Jahren – sofern sich nichts Grundlegendes ändert. Im dritten Teil sind Möglichkeiten aufgezeigt, wie der Wandel durch mehr Nachhaltigkeit rückgängig zu machen ist. Beispiele für mehr Nachhaltigkeit bringt er für Wirtschaftswachstum, Energieversorgung, Plastikmüll und Aquakulturen. Er führt Beispiele und Projekte aus der ganzen Welt an: tropischer Regenwald in Costa Rica, Umweltziele in Neuseeland, Energiegewinnung in Paraguay und Marokko, Fischfangverbotszonen in Mexiko und Palau, ertragreiche Landwirtschaft mit geringer Umweltbelastung in Niederlanden, Wolfsansiedlung in Yellowstone, Rückbesinnung zur Wildnis in England, Aufforstung weltweit, Bevölkerungswachstum in China, Japan, Indien, Städtebau in Singapur. Sir David Attenborough setzt sich ein für den Abbau der industriellen Landwirtschaft, hin zur regenerativen Landwirtschaft und hält weniger Bevölkerung durch Armutsbekämpfung, Bildung, die Stärkung der Rolle der Frau, Änderung unserer Essgewohnheiten sowie Renaturierungsmaßnahmen in der Nähe von indigenen und Naturvölkern für sehr wichtig. Alles ist in einem Technischen und biologischen Kreislauf miteinander verknüpft, wir müssen nur zurück zum Geben und Nehmen. Dem Buch angehängt ist ein Glossar mit wichtigen Fachausdrücken und viele Fotos. Dieses Buch ist kein schwarzseherisches Buch. Es gibt sehr viele Möglichkeiten – es liegt an uns, unseren Planeten zu retten. -ik-

  • Expedition Polarstern

    Autoren: Katharina Weiss-Tuider / Christian Schneider
    Verlag: cbj Verlag
    Seiten: 123 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 22. März 2021
    Preis: 22,00 €
    ISBN: 978-3-570-17814-0

    Wo unser Klima entsteht: Eine Forschungsreise ins Herz der Arktis. Es ist die größte Arktisexpedition unserer Zeit: Ein Jahr lang driftet der deutsche Forschungseisbrecher „Polarstern“ durch das Nordpolarmeer. In einem Forschungscamp auf dem Eis sammeln Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus 20 Nationen wertvolle Daten, um dem Klimawandel auf die Spur zu kommen. Denn die Polarregion gilt als Klimaküche: Was hier passiert, hat Auswirkungen auf den Rest der Erde. Und dennoch wissen wir bislang so wenig über diese wunderschöne und so unwirtliche Welt. Wie sind die Forschungen unter den extremen klimatischen Bedingungen fernab der Zivilisation und in der Dunkelheit der Polarnacht überhaupt möglich? Katharina Weiss-Tuider war mit an Bord und berichtet unmittelbar von dem Abenteuer der Jahrhundert-Expedition. Zudem werden wichtige Infos zur Entstehung des Klimas und dem Leben in der Arktis gegeben, und es wird erklärt, was jeder Einzelne von uns tun kann, um die Zukunft der Erde – unsere Zukunft – ein bisschen besser zu machen.

    Rezension:

    Vom 20.09.2019 bis zum 12.10.2020 begibt sich die „Polarstern“ auf Jahrhundert-Expedition. Insgesamt sind 442 Menschen aus über 20 Nationen in den Forschungsteams beteiligt. Angedockt und angefroren an eine Eisscholle driftet sie 3400 km durch das Nordpolarmeer und bereist dabei den Weg, den eine Meereisscholle von der Geburt bis zu ihrem Schmelzen vollzieht. Navigiert von der Natur, sammelt sie dabei unzählige Daten aus Wasser, Luft, Eis und den Lebewesen um den Nordpol, der immer noch als „blinder Fleck“ auf unserer Erde gilt und für die Klimaforschung sehr wichtig ist. Das Buch ist randvoll mit Wissen zu historischen Expeditionen, Klima, Windbewegungen, Seefahrt und Tierwelt - dabei gut verständlich und anschaulich erklärt und mit vielen Illustrationen und Fotos ausgestattet. Ein Jugendbuch für Kommunalpolitiker? Ja! Der Klimawandel trifft uns alle – vor allem die Generation unserer Kinder – und nirgendwo habe ich dieses Thema so gut und zugleich spannend erklärt bekommen. Das „ewige Eis“ wird es leider nicht mehr ewig geben, denn der Klimawandel vollzieht sich am Nordpol schneller als anderswo, mit direkten Auswirkungen auf unsere Breitengrade. Ein Buch zum Lesen und Lernen, Staunen und Betrachten. Wissen zum Angreifen, dabei sprachlich einfach, aber voll auf den Punkt. Absolute Leseempfehlung! -ik-

  • Flagge zeigen

    Autor: Enrico Brissa
    Verlag: Siedler Verlag
    Seiten: 288 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 18. Januar 2021
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-8275-0133-2

    Unsere Staatssymbole stehen für unsere Freiheit - wir dürfen sie nicht den Extremisten überlassen! Schwarz-Rot-Gold steht für unsere freiheitliche Verfassung und damit das Fundament unserer offenen Gesellschaft. Wie kann es dann sein, dass dieses Symbol zunehmend von der extremen Rechten gekapert und umgedeutet wird? Warum nehmen viele Bürgerinnen und Bürger das einfach hin, warum ist ihnen die freiheitliche Bedeutung unserer Staatssymbole so wenig bewusst? Enrico Brissa, langjähriger Protokollchef zweier Bundespräsidenten und des Deutschen Bundestages, hält ein leidenschaftliches Plädoyer für einen gelebten Verfassungspatriotismus – und zeigt, warum wir gerade in Krisenzeiten unsere Staatssymbole brauchen.

    Rezension:

    Warum haben wir Deutschen so ein zwiespältiges Verhältnis zu unseren Staatssymbolen? Was bedeuten unsere Flagge und die Farben Schwarz, Rot und Gold? Obwohl die bundesdeutsche Flagge das hoheitliche Symbol unserer Verfassung ist, fremdeln wir doch damit und „erlauben“ uns das Tragen der Farben ausschließlich zu Fußball-WM und -EM. Zunehmend wird unsere Flagge – Symbol von Einigkeit, Freiheit und Demokratie – umgedeutet und von Rechten missbraucht. Enrico Brissa ruft dazu auf, uns unsere freiheitlich-demokratischen Symbole nicht abspenstig machen zu lassen, sondern sie zurückzuerobern und ihrer richtigen Bedeutung zuzuführen. Dazu zieht er geschichtliche und spannende Fakten rund um die Symbole Flagge, Farben, Adler und Nationalhymmne heran. Ein interessantes Buch mit vielen Aha-Erlebnissen zur deutschen Geschichte, spannend und abwechslungsreich erzählt. -ik-

  • Die Haut meiner Seele

    Autorin: Muna AnNisa Aikins
    Verlag: Unrast Verlag
    Seiten: 124 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 20. Oktober 2020
    Preis: 12,80 €
    ISBN: 978-3-89771-612-4

    Als sechsjähriges Mädchen wird AnNisa von der Großmutter einem Schlepper überantwortet und mit dem Flugzeug nach Deutschland geschickt, um dem kriegerischen Wüten in ihrem Herkunftsland zu entkommen. Die Zerrissenheit zwischen der kaum erinnerbaren Heimat und dem Erleben in Deutschland, der Suche nach Heimat und Zugehörigkeit prägen ihr Werk. AnNisas Leben ist ein Leben „dazwischen“: „Ich lächele mit dem Gewicht zweier Welten auf meinen Schultern und versuche, nicht zusammenzubrechen.“ Das Leben im kalten Deutschland, zehn Jahre lang mit einer Kettenduldung und viele Jahre in einer Flüchtlingsunterkunft, ist geprägt von Enge, menschlicher Kälte und Rassismus. AnNisa fragt: Wie verdient man sich das Recht, „hierherzugehören“? Ihre Identitäten werden durch die gesellschaftliche Vereinnahmung geprägt, durch Zuschreibung, durch Entfremdung. Wer darf sie sein und wer nicht? AnNisa hat den Mut, sich auf den Weg zu sich selbst zu machen und keine Grenzen zu akzeptieren, die andere ziehen. Indem sie den Frieden sucht und die Freiheit findet, zu sich selbst zu stehen, baut AnNisa Brücken zwischen Krieg und Frieden, zwischen Schmerz und Heilung: „Wir sind unsere eigenen Brücken zum Frieden. – Ich möchte Dich einladen in eine Welt über Meeresbrücken hinaus.“

    Rezension:

    Die Autorin wählt eine etwas andere Schriftform, um die eigenen Erfahrungen auszudrücken und mitzuteilen: die Kombination von Lyrik und Prosa. In kurzen Kapiteln schildert sie Geschichten und Emotionen von ihren Erlebnissen und denen anderer Flüchtlinge – vom Ankommen in Deutschland, vom Fußfassen, vom Unerwünschtsein bis hin zu Ausgrenzung und Hass. Sie schreibt vom Glück einer erfolgreichen Flucht und vom Pech, in einer Familie gelandet zu sein, die sie nicht akzeptiert und ihr das Gefühl gibt, nicht gut genug zu sein. Ein besonderes Buch über Menschen, die den Weg hierher schaffen, aber mit dem neuen Leben und den gemachten Erfahrungen nicht zurechtkommen – obwohl sie voll integriert scheinen. -ik-

  • Arbeit mit geflüchteten und neuzugewanderten Personen

    Autor: Beate Küpper / Ann Marie Krewer (Hrsg.)
    Verlag: Barbara Budrich Verlag
    Seiten: 237 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 10.08.2020
    Preis: 19,90 €
    ISBN: 978-3-8474-2338-6

    Die Integration von Geflüchteten stellt trotz vieler Erfolge nach wie vor eine Herausforderung dar. Professionell und ehrenamtlich Tätige leisten Integrationsarbeit u. a. in Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, freien Trägern, in Bildung und Wirtschaft. Dabei bewegen sie sich in einem Spannungsfeld von Integrationsansätzen, rassismuskritischer Perspektive und den Anforderungen der alltäglichen Arbeitspraxis. Der Band spricht in einem für die Praxis und Lehre gut lesbaren, kompakten Format zentrale Themen der Integrationsarbeit an, gibt praxisnahe Handlungshinweise und stellt leicht nutzbare ZTools für die professionelle wie ehrenamtliche Arbeit vor.

    Rezension:

    Seit 2015 strömten Millionen von Flüchtlingen nach Deutschland, die nun zu den Neuzugewanderten zählen. Wie läuft es aber mit der Integration – oder besser: Inklusion - dieser Menschen? Sie muss auf jeden Fall von beiden Seiten aus geschehen; hier sind die Kommunen mit vielen Akteuren eingebunden, um diese Menschen willkommen zu heißen und ihnen ein Zuhause zu geben. Das Buch geht ausführlich auf die theoretischen Grundlagen, die gesellschaftliche Stimmungslage und die praktische Integrationsarbeit ein, mit besonderem Augenmerk auf die erwachsenen Personen. Es finden sich Fakten, empirische Daten sowie Theorien und Erfolge zum Thema Schutzsuchende - auch Informationen zu den Schwierigkeiten, Problemen und Zukunftsaussichten, die alle akribisch zusammengetragen wurden. Weitere Kapitel beschäftigen sich mit den Herausforderungen auf kommunaler Ebene und geben gezielte Lösungsvorschläge für gelingende Integrationskonzepte auf allen Ebenen – so auch auf dem Arbeitsmarkt und bei der Anerkennung ausländischer Schulabschlüsse. Ein sehr informatives Buch – nicht nur für alle, die haupt- und ehrenamtlich mit dem Thema Integration zu tun haben. -ik-

  • Auch nur ein Mensch

    Autor: Marc Hujer
    Verlag: Deutsche Verlagsanstalt München
    Seiten: 281 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 12. Oktober 2020
    Preis: 24,00 €
    ISBN: 978-3-421-04847-9

    Marc Hujer hat hinter das öffentliche Bild deutscher Spitzenpolitiker geschaut – und Menschen entdeckt, die mitunter überraschende Hobbys pflegen. Beim Pralinenherstellen mit Anton Hofreiter, auf dem Tanzparkett mit Katrin Göring-Eckardt oder beim Crossfit-Training mit Lars Klingbeil lernt er neue Seiten des vermeintlich bekannten Personals der deutschen Politik kennen und erlebt es weniger kontrolliert, weniger inszeniert, unmittelbar und ungewohnt. Hujers ebenso unterhaltsame wie erhellende Porträts zeigen nicht nur, dass die privaten Leidenschaften von Politikern viel darüber verraten, wie man auf der politischen Bühne erfolgreich sein kann, sondern auch, dass das Streben nach Macht nicht alles für sie ist.

    Rezension:

    Lernen Sie unsere deutschen Politikerinnen und Politiker einmal fernab der politischen Bühne und ihres Jobs kennen! 11 Größen aus der Politik stellt der Autor in diesem Buch vor, die er besucht und sie auf ihren Hobbies begleitet hat. Herausgekommen ist ein tolles Buch mit sehr sympathischen Menschen, die in dem neuen Umfeld sehr menschlich auf den Leser wirken. Vielen hätte man ihre unterschiedlichen Hobbies und Leidenschaften gar nicht zugetraut, da man sie nur anhand ihrer Ämter oder Parteizugehörigkeiten in entsprechende Schubladen zu stecken versucht. Ich bewundere den Mut der Politikerinnen und Politiker, sich auf ungewohntem Terrain fotografieren und interviewen zu lassen – auch auf die Gefahr hin, nicht alles unter Kontrolle zu haben und nicht zu 100 Prozent im perfekten Rampenlicht zu stehen. Das Buch ist absolut lesenswert, ich würde mir eine Fortsetzung mit weiteren Personen wünschen. -ik-

  • Aufbrechen

    Autor: Tsitsi Dangarembga
    Verlag: Orlanda Verlag
    Seiten: 262 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 16. Dezember 2019
    Preis: 22,00 €
    ISBN: 978-3-944666-60-0

    Dieser Roman ist ein ausgezeichnetes Porträt einer afrikanischen Gesellschaft, deren jüngere Generation von Frauen darum kämpft, dass die Gesellschaft nicht mehr patriarchalisch und kolonial dominiert wird. "Aufbrechen" beschreibt, wie das Mädchen Tambu allmählich dem Dorf- und Stammesleben entschlüpft, um ihren Platz als gebildete Frau einzunehmen – erzählt, was sie gewonnen hat, aber auch was sie verliert. Der Debütroman von Tsitsi Dangarembga gewann den Commonwealth-Autorenpreis und viele andere literarische Auszeichnungen. 2018 nahm der BBC das Buch in die Liste der 100 Bücher auf, die die Welt verändert haben.

    Rezension:

    Ein tolles Buch über den Wandel durch Bildung in Afrika – erstmals aus der Perspektive einer Frau. Die Autorin gibt einen tiefen Einblick in die Gedankenwelt einer weiblichen Afrikanerin und schildert mit feiner und gefühlvoller Sprache, wie Frauen in einer männlichen Welt in den Hintergrund rücken; wie sie durch eigene Zurücknahme das Selbstwertgefühl der Männer sichern; was es heißt, arm, schwarz, weiblich und ungebildet zu sein; gefangen in einer afrikanischen Welt voller Vorurteile und patriarchalen Traditionen, der Möglichkeit beraubt, das Beste aus sich zu machen. Ein Umdenken unserer Entwicklungshilfe, die noch immer auf kolonialen Strukturen fußt, ist nötig und sollte explizit auch Frauen den Weg zur Bildung öffnen. Ein gut geschriebenes und lesenswertes Buch, da es das Tor zu einer anderen Welt öffnet. -ik-

  • Eine fremde Tochter

    Autor: Najat El Hachmi
    Verlag: Orlanda Verlag
    Seiten: 225 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 12. Oktober 2020
    Preis: 22,00 €
    ISBN: 978-3-944666-65-5

    Aufrichtig und mutig erzählt Najat El Hachmi die Geschichte einer jungen Frau, die in Marokko geboren wurde und in Katalonien aufwächst. Während ihre Mutter eng mit der traditionellen marokkanischen Lebensweise und muslimischen Religion verbunden ist, befindet sich die Protagonistin in einem permanenten Konflikt zwischen der katalanischen und marokkanischen Kultur und den Sprachen - ein Zustand, der ihre beidseitige Verbundenheit und zugleich ihre doppelte Fremdheit spürbar macht. Nachdem sie sich zuerst dem Willen der Mutter beugt und einer arrangierten Ehe zustimmt, schafft sie es schließlich doch nach langem inneren Kampf, die Bande zu zerreißen und ihren selbstbestimmten Weg zu gehen. Dieser Roman schildert stark und mutig, welche Konflikte Mädchen und junge Frauen mit Migrationshintergrund erleben – hin- und hergerissen zwischen Herkunfts- und Ankunftsland. Ein faszinierendes, interkulturelles Leseerlebnis und ein Buch zur aktuellen Diskussion.

    Rezension:

    Die Autorin - geboren in Marokko und aufgewachsen in Spanien (Katalonien) – beschreibt sehr spannend das Gefühl der Zerrissenheit zwischen zwei verschiedenen Kulturen. Sie ist in zwei Welten zuhause, und doch nirgends angekommen. Sie fühlt sich hingezogen zu ihrem Ankunftsland mit westlicher Kultur, das nicht ihres ist. Denn dort wird sie nur als „Migrantin“ gesehen. Sie beschreibt sehr anschaulich, welche Hürden auf dem Schul- und Arbeitsmarkt unüberwindlich sind – trotz guter Noten, Willen und Fleiß. Das andere Land, ihr Ursprungsland, ist ihr fremd, da sie es nur von Urlauben und als Reiseziel kennt. Sie beschreibt eindrücklich den Zwiespalt, in dem sie sich alleingelassen fühlt, wenn zwei unterschiedliche Kulturen aufeinandertreffen und man von keiner Seite richtig akzeptiert wird; die Gewohnheiten der jeweils anderen Kultur und die sprachlichen Unterschiede, wenn es für Begriffe der einen Kultur keine sprachliche Übersetzung gibt. Sie ist eingesponnen in ein Netz aus Traditionen, aus dem sie sich schwer befreien kann. Dieses Buch schildert die mutige Reise zu sich selbst, der Weg ist allerdings mit schmerzlichen Opfern gepflastert. Ein gutes Buch über Identität, kultureller Verwurzelung und Entfremdung; ein Hilferuf, diesen Frauen zu helfen, einen Platz zwischen den Kulturen zu finden. -ik-

  • Kamala Harris – Die Biografie

    Autor: Dan Morain
    Verlag: Heyne Verlag
    Seiten: 384 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 25. Januar 2020
    Preis: 22,00 €
    ISBN: 978-3-453-21824-6

    Das Porträt einer selbstbewussten, starken und intelligenten Frau. Kamala Harris hat es geschafft: Als erste Schwarze Frau im Weißen Haus ist sie die Hoffnung vieler. Besonders für die junge Generation, People of Colour und für viele Frauen ist sie ein Vorbild, denn ihr Weg zeigt, was sie in ihrem Land – und darüber hinaus – erreichen können. „Es mag sein, dass ich die erste Frau in diesem Amt bin, aber ich werde nicht die letzte sein, denn jedes kleine Mädchen, das heute Abend zusieht, sieht, dass in diesem Land alles möglich ist.“ Kamala Harris in ihrer Siegesrede am 7. November 2020

    Rezension:

    Mit Kamala Harris, Tochter einer indischen Mutter und eines jamaikanischen Vaters, ist erstmals eine Schwarze Frau als Vizepräsidentin ins Weiße Haus eingezogen – ein Tribut an erfolgreiche Antirassismus-Kampagnen und Frauenbewegungen. Die Biografie beschreibt ihren steten Aufstieg von der Jurastudentin über das Amt der Bezirks- und Generalstaatsanwältin und der US-Senatorin von Kalifornien bis hin zur Vizepräsidentin von Joe Biden. Der Autor geht auch auf die herrschenden Lebensumstände in den USA seit den 1960er Jahren ein. Er beschreibt den politischen Alltag in Kalifornien und recherchiert politische Hintergründe, die nicht bis zu uns gedrungen sind. Kamala Harris steht für ständigen Kampf gegen Rassismus und Benachteiligung, sie setzt sich besonders für von den Behörden Vernachlässigte ein. Sie kämpft gegen Waffenbesitz und Kinderprostitution sowie für die Abschaffung der Todesstrafe, eine Ehe für alle und die Durchsetzung der Schulpflicht. In diesem Buch kommen sowohl Wegbegleiter und Freunde zu Wort, genauso wie ihre Feinde. Daraus setzt sich ein vielschichtiges Bild der Kamala Harris zusammen, wie wir sie kennen: Sie wird als fleißig, klug, engagiert und zielstrebig beschrieben und ist zugleich mitfühlend, ausdauernd, kompetent und charismatisch. Gleichzeitig trennt sie ganz strikt ihr Privatleben von dem in der Öffentlichkeit. Eine Frau, die zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen ist, um ihre Chance zu ergreifen, sich voll in den Dienst des amerikanischen Volkes zu stellen: „Mit ihr bekommen die Vereinigten Staaten das Beste, was ein Mensch zu bieten hat.“ (S.356) Das Buch eignet sich nicht zum schnellen Diagonallesen, dafür wird der Leser mit vielen lebendigen Geschichten und spannenden Informationen am Rande der Karriereleiter von Kamala Harris belohnt. -ik-

  • Mein Homeoffice Tagesplaner

    Autor: Andreas Dolle / Ulrike Dolle
    Verlag: ADM Verlag
    Seiten: 340 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 5. März 2021
    Preis: 28,90 €
    ISBN: 978-3-947583-09-6

    Der „Homeoffice Tagesplaner“ unterstützt dich dabei, deinen Arbeitstag strukturiert und zufrieden „von überall aus“ zu gestalten. Durch einfache Visualisierungen lädt er dich zu einer täglichen, übersichtlichen Planung und Reflexion ein. Dank der innovativen Planungs- und Reflexionscockpits und dem eigens entwickelten „magic time wheel©“ unterstützt dieser Tagesplaner dich jeden Tag dabei, alle Schwerpunkte deines Tages im Blick zu behalten. Dabei wirst du durch Coaching-Tools dabei unterstützt, auch herausfordernde Situationen leicht zu meistern. Der Planer bietet dir eine intelligente Verknüpfung von praktischen Arbeitshilfen und ergänzenden digitalen Umsetzungsimpulsen. Er ermöglicht dir zusätzlich den Blick auf die Ausgewogenheit deiner beruflichen und privaten Aktivitäten.

    Rezension:

    Dieser ganz persönliche Tagesplaner ist ein vielseitiges und tolles Arbeitsbuch und zugleich ein übersichtlicher und durchdachter Leitfaden für das strukturierte Arbeiten im Homeoffice. Es ist für die Dauer von 100 Tagen ausgelegt: Danach haben sich wichtige Gewohnheiten und Rituale gefestigt und man möchte diesen Planer nicht mehr missen. Der Planer ist die perfekte Ergänzung zum vorgestellten Buch „Von Null auf Homeoffice“ und fördert selbstbestimmtes Arbeiten - besonders im Homeoffice, wenn die Grenzen zwischen privat und beruflich oft sehr verwischt sind. Unterteilt ist der Planer in die sechs Schlüssel-Bereiche Orientierung, Planung, Coaching-Tools, Energiebringer, Reflexion und Finale. So findet man sehr übersichtlich viele praktische Tipps, Anleitungen und Rituale für einen strukturierten und dennoch individuellen Arbeitstag – beginnend und endend mit einer kurzen Reflexion zu den anstehenden Arbeiten des Tages. Auch wichtige Aspekte – wie Austausch und Vernetzung mit dem Team, Umgang mit Störungen und unerwarteten Ereignissen, Energiepausen zur Work-Life-Balance – finden Platz in diesem tollen Tagesbegleiter. Es macht Spaß, mit diesem Planer zu arbeiten. So wird jeder Tag, den man hier dokumentiert, zu einem besonderen Ereignis. Das Buch ist zusätzlich mit Lesebändchen ausgestattet, damit man nie den Faden verliert. -ik-

  • Von Null auf Homeoffice

    Autor: Andreas Dolle / Ulrike Dolle
    Verlag: ADM Verlag
    Seiten: 240 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 3. April 2020
    Preis: 18,95 €
    ISBN: 978-3-947-5830-34

    Mit dem digitalen Wandel und einer immer flexibler werdenden Arbeitswelt ergibt sich gerade jetzt ein ideales Umfeld für die Arbeit im Homeoffice. Dieses unglaubliche Potenzial für Führungskräfte und Mitarbeitende wird in diesem Buch aufgegriffen und kompakt für alle aufgearbeitet, die von Null auf Homeoffice durchstarten wollen. Wir begleiten dich mit diesem Masterplan durch die neue Arbeitswelt. Handfeste und direkt anwendbare Tipps und Tricks helfen dir bei der idealen Gestaltung der Arbeit von zuhause aus. Überprüfe anhand von einfachen Checklisten, wie du für produktives und effektives Arbeiten in einem digitalen Umfeld aufgestellt bis. Entwickle dich und deine Arbeitsumgebung mit diesen Hilfsmitteln weiter und stelle fest, dass das kollaborative Arbeiten von überall möglich ist.

    Rezension:

    Gehören Sie zu den 19 Millionen Menschen in Deutschland, die derzeit im Homeoffice arbeiten? Dann ist dieser praxisorientierte Ratgeber genau das Richtige für Sie! Auch für homeoffice-erfahrene „alte“ Hasen bietet das Buch unzählige Praxistipps, die Ihren Arbeitsplatz zuhause noch besser machen. Sehr strukturiert und leicht lesbar informiert das Buch über alle Bereiche, die es im Homeoffice zu beachten gilt: von der Einrichtung des Arbeitsplatzes über die Planung der Teamarbeit bis hin zur erfolgreichen Kommunikation in Videokonferenzen - auch die Gesundheit und Work-Life-Balance kommen dabei nicht zu kurz. Ebenso finden Aspekte wie rechtliche Grundlagen und Statistiken Platz. Nach jedem Kapitel in diesem Arbeitsbuch ist genügend Platz für Ihre eigenen Notizen. Sehr gut haben mir die vielen Checklisten und die praktischen Tipps zum Homeoffice mit Kindern gefallen. Egal, ob Sie nur vorübergehend im Homeoffice arbeiten oder Homeoffice als Chance sehen: Dieses Buch hält für jeden unzählige umsetzbare Tipps bereit und informiert umfassend über alles, was Sie zu diesem Thema wissen sollten. -ik-

  • Refelect Racism

    Autor: Tuan Tran / Hubert Steiner (Hg.)
    Verlag: Unrast Verlag
    Seiten: 182 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 20. Oktober 2020
    Preis: 14,00 €
    ISBN: 978-3-89771-294-2

    Ein weiteres Buch über Rassismus? Brauchen wir das wirklich? Mittlerweile sollte doch allen bewusst sein, dass unsere Gesellschaft ein Rassismusproblem hat. Solange es noch rechte Täterinnen gibt, solange werde es eben noch Opfer rechter Gewalt geben, lautet die gängige Meinung. Aber Rassismus ist weitaus mehr: Mehr als die Täterinnen-Opfer-Dichotomie, mehr als die Gegenüberstellung von Antirassistinnen und Rassistinnen und vor allem mehr als die Diskriminierung aufgrund der zugeschriebenen Andersartigkeit. Dieses „Mehr“ ist Grund genug, um immer wieder das sich wandelnde Phänomen Rassismus aus verschiedenen Perspektiven von Neuem zu reflektieren. In diesem Sinne: reflect racism.

    Rezension:

    „Reflect Racism“ ist der Titel einer Antirassismus-Kampagne, der 2018 an der Hochschule München stattfand. Dort wurde – gemeinsam mit verschiedenen Menschen, Wissenschaftlern und Experten – dieses Thema zur Sprache gebracht. Die Ergebnisse dieser Kampagne sind in diesem Buch gesammelt und zusammengefasst. Dieses wissenschaftliche Buch beleuchtet die verschiedenen Perspektiven von Rassismus, der sich im politischen wie im kulturellen Bereich, im ökonomischen Bereich und in der Bildung verschieden äußert. Durch die unterschiedlichen zusammengetragenen Betrachtungsweisen kann sich der Leser die auf ihn zutreffenden Impulse selbst zusammenstellen. Illustriert ist das Werk mit Plakaten, die während der Antirassismus-Kampagne entworfen wurden. -ik-

  • Afrika first!

    Autoren: Martin Schoeller / Daniel Schönwitz
    Verlag: Berg & Feierabend Verlag
    Seiten: 232 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 27. November 2020
    ISBN: 978-3-948272-08-1

    Die Jahrhundertchance auf das Ende der Armut – und wie wir sie nutzen. Afrika braucht keine Almosen, sondern positive Impulse. Es ist deshalb höchste Zeit für einen Paradigmenwechsel: Europa muss jetzt investieren statt helfen – zumal die niedrigen Zinsen die Chance bieten, mit überschaubarem Einsatz Großes zu bewegen. Herz der „Agenda für unsere gemeinsame Zukunft“ ist ein innovatives Konzept, um gemeinsam Kapital für den Aufbau der Infrastruktur zu mobilisieren. Denn Afrika braucht zunächst ein Fundament, auf dem Investitionen, Unternehmertum und Wohlstand gedeihen können. Dieses Buch zeigt: Europa und Afrika können eine Massenflucht gen Norden verhindern, die Soziale Marktwirtschaft etablieren und einen starken Wirtschaftsraum formen – in der Tradition der historischen Gewürzroute. Angesichts der Klimakrise und des geopolitischen Systemwettbewerbs ist das wichtiger denn je – auch für Europa. Eine kühne Vision? Ja. Noch.

    Rezension:

    Afrika ist ein Land in den Startlöchern: viel Manpower, hohes Unternehmertum – mit der höchsten Frauenquote weltweit. Natürlich reich an Bodenschätzen, mit guten Voraussetzungen für Solarenergie birgt unser Nachbarkontinent ein großes Potenzial. Trotzdem leidet Afrika noch immer unter den Auswirkungen der Kolonialzeit. Warum haben bisherige Entwicklungskonzepte die extreme Armut nicht beseitigt? Im Vordergrund des Buches stehen Vorschläge zu Infrastrukturinvestitionen, die uns nicht weh tun und Afrika zum Aufschwung verhelfen könnte. Der Autor fordert, soziale Sicherungssysteme in Afrika aufzubauen. Investitionen sind erforderlich bei Wasserversorgung, Sanitäranlagen, Schulen, Krankenhäuser, Energieversorgung, Transportinfrastruktur. Manpower ist wegen des Bevölkerungswachstums vorhanden, das Durchschnittsalter beträgt 19,5 Jahre – alles gute Voraussetzungen für eine Partnerschaft auf Augenhöhe: Africa first – but not alone. Der Autor macht sich mit viel Herzblut für die gerechte unternehmerische Zusammenarbeit mit Afrika stark – auf Grundlage der Sozialen Marktwirtschaft. Er ist überzeugt: „Wir haben die Kraft und die Ressourcen, mit einem europäisch-afrikanischen Wirtschaftsraum den größten Markt der Welt, die Wachstumsregion der Zukunft sowie breiten Wohlstand zu schaffen.“ (S. 18) Ein mutmachendes Buch mit vielen tollen und praktischen Ansätzen für einen breiten Wohlstand mit einer Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Absolut lesenswert! -ik-

  • Der Klügere denkt nach

    Autor: Martin Wehrle
    Verlag: Goldmann Verlag
    Seiten: 381 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 17. Februar 2020
    Preis: 10,00 €
    ISBN: 978-3-442-17843-8

    Der ruhige Vogel fängt den Wurm. Zurückhaltende Menschen können es weit bringen. Denn ein leises Wesen eröffnet ungeahnte Chancen – aber nur, wenn Introvertierte lernen, ihre Stärken zu nutzen: Besonnenheit, Tiefgang und ein gutes Urteilsvermögen. Martin Wehrle zeigt mit amüsanten Anekdoten und überraschenden Tipps, wie Sie sich als stiller Mensch erfolgreich gegen Schwätzer durchsetzen und Ihre Trümpfe in einer lauten Welt ausspielen: souverän mit unsensiblen Bemerkungen umgehen, in Diskussionen glänzen, ohne aufdringlich zu sein, ins Gespräch kommen ohne peinlichen Smalltalk, die eigenen Stärken erkennen und nutzen. Ein überzeugendes Plädoyer für mehr Lauterkeit und weniger Lautstärke, heiter und tiefgängig zugleich.

    Rezension:

    Wir leben in einer Lärmgesellschaft – in einer Welt, in der viel geredet, aber wenig gesagt wird. „Was, wenn nicht in erster Linie Sie zu leise sind – sondern Ihre Umgebung zu laut?“ (S. 9) Dieses Buch räumt auf mit leeren, nichtssagenden und oberflächlichen Phrasen und weist uns den Weg zurück zur Vernunft, zu den Leisen, Sensiblen und Zurückhaltenden mit ihren versteckten Stärken. Es zeigt uns, warum weniger manchmal mehr ist. Lernen Sie die „rhetorische Notwehr“: Wie Sie mit unsensiblen Bemerkungen umgehen, wie Sie Schwätzer ausstechen – ohne sich selbst vermarkten zu müssen, wie Sie guten Small-Talk ohne Phrasen meistern, und wie Sie sich in Vorstellungsgesprächen und beim Flirten authentisch selbstdarstellen. Bleiben Sie echt! Ein Buch für mehr Authentizität und Echtheit statt Geschwätz und Dauerreden. „Sie werden staunen, was Sie sich alles schenken können, ohne etwas zu verpassen.“ (S.12) Ein gut lesbarer, praxisbezogener und hoffnungsvoller Ratgeber für introvertierte Menschen, denen vieles Reden nicht liegt, die sich aber trotzdem mit Kompetenz, Empathie und Menschlichkeit in dieser Welt behaupten wollen. Aufgelockert durch zahlreiche Zitate und viele prominente Beispiele, dazu Coaching-Impulse am Ende eines jeden Kapitels für Schnellleser. -ik-

  • Die verkannten Grundlagen der Ökonomie

    Autorin: Riane Eisler
    Verlag: Büchner Verlag
    Seiten: 234 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 14. Oktober 2020
    Preis: 22,00 €
    ISBN: 978-3-96317-215-1

    Riane Eislers Modell einer „Caring Economy“ – einer Ökonomie, die auf Fürsorge basiert – ist ebenso kühn wie wegweisend und die Übersetzung ihres Ansatzes ins Deutsche längst überfällig. Eislers Buch, das erstmals 2007 unter dem Titel The Real Wealth of Nations in den USA veröffentlicht wurde und in zahlreiche Sprachen übersetzt ist, ist das Ergebnis einer jahrzehntelangen transdisziplinären Forschungsleistung. Es nimmt seinen Ausgang von der Frage, wie es sein kann, dass Menschen – trotz ihres kreativen Potenzials und ihrer Fähigkeit zur Empathie – in der Welt so viel Schaden anrichten. Schaden an sich selbst, anderen Menschen und der Umwelt. Eislers Antwort: An der Wurzel jeder Ökonomie, die Ungleichheit, Armut und Zerstörung produziert, ist eine Gesellschaft, die Frauen und die ihnen überantwortete Care-Arbeit abwertet. Jede progressive und nachhaltige Ökonomie, sei es eine Gemeinwohl- oder eine Postwachstumsökonomie, muss deswegen zuallererst diesen Bereich der Fürsorge für andere wieder in das ökonomische Denken hereinholen – sonst kann es keine „Caring Economy“ geben. Eisler zeigt auf, wie ein solcher Wandel gesellschaftlich umsetzbar ist, auf politischer wie auf individueller Ebene.

    Rezension:

    Trotz seines kreativen und emotionalen Potenzials ist der Mensch leider zu einer schädigenden und zerstörerischen Gefahr für Mensch und Umwelt geworden: Wirtschaftswachstum und Ausbeutung der Natur haben leider einen hohen Stellenwert. „Caring economy“ ist eine anderes, neues Wirtschaftsmodell und stellt Fürsorge und Miteinander in den Mittelpunkt: Abkehr von Geld, Macht, Reichtum und Konkurrenzdenken - hin zu mehr Fürsorge, Nachhaltigkeit und Gemeinschaft. Mit dieser neuen Vision könnte die aktuelle Weltwirtschaft verbessert werden. Auf einer Reise in die Vergangenheit erfahren wir, woher die konventionellen Denkansätze stammen und geht auch auf kulturelle Einflüsse ein. Die Autorin forschte jahrzehntelang in den unterschiedlichsten Bereichen, verknüpft die Ergebnisse miteinander und fasst sie in diesem Buch zusammen. Dabei entwirft ein neues Wirtschaftsmodell, das sie ausführlich und einleuchtend vorstellt. Ein sehr interessantes, gut recherchiertes und tiefgehendes Buch mit vielen tollen Denkanstößen – für ein besseres Leben und eine bessere Welt. -ik-

  • Lasst uns um Europa kämpfen

    Autorin: Nini Tsiklauri
    Verlag: Edition a Verlag
    Seiten: 205 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 17. Oktober 2020
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-990-1043-49

    Europa steht vor einem Wendepunkt und wir Europäerinnen und Europäer entscheiden, in welche Richtung es sich bewegt. Stillstand ist keine Option. Nini Tsiklauri bietet eine neue Perspektive, die Europäische Union zu begreifen und zu fühlen. Sie lädt Europa mit starken Emotionen auf und liefert einen Do-It-Yourself-Rettungsplan für die EU gleich mit. Ein sehr privates und zugleich hochpolitisches Buch. „Empathie ist der Stoff, der uns an Europa glauben lässt. Dieses Buch ist voll davon.“ (Franz Fischler, Präsident des Europäischen Forums Alpbach)

    Rezension:
    Ein Buch als positiver Aufruf, Europa als demokratische, vielfältige Staatengemeinschaft zu sehen und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Jeder Einzelne für sich ist ein kleiner Teil davon, für Sicherheit, Frieden, Freiheit und Bürgerrechte einzustehen. Zusammen sind wir das Fundament der Europäischen Union, solidarisch können wir viel erreichen. Die Autorin erzählt in ihrer Biografie über ihre Stationen in verschiedenen Ländern Europas auf ihrem Weg zur Europa-Aktivistin sowie über Treffen mit verschiedenen hochrangigen Politikern in Europa. Mitreißend, positiv und herzerwärmend geschrieben und spannend zu lesen. Ein Plädoyer für mehr Zusammenhalt in der EU mit vielen Vorschlägen, was jeder Einzelne für diese Gemeinschaft tun kann, die am 9. Mai 2021 71 Jahre jung wird. Dieses Buch sollte jeder Europäer gelesen haben! -ik-

  • Sophie Scholl – Wie schwer ein Menschenleben wiegt

    Autorin: Maren Gottschalk
    Verlag: C. H. Beck
    Seiten: 347 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 22. Oktober 2020
    Preis: 24,00 €
    ISBN: 978-3-406-76855-2

    Wenige Tage nach Kriegsbeginn schrieb Sophie Scholl an ihren Freund: „Ich kann es nicht begreifen, dass nun dauernd Menschen in Lebensgefahr gebracht werden von anderen Menschen. Ich kann es nie begreifen und ich finde es entsetzlich. Sag nicht, es ist für’s Vaterland.“ Gestützt auf teils noch unveröffentlichte Selbstzeugnisse schildert Maren Gottschalk das so verheißungsvolle Leben Sophie Scholls, die sich nach anfänglicher Faszination für die Hitlerjugend immer entschiedener gegen den Nationalsozialismus stellt. 1942 geht sie in den aktiven Widerstand. Am 18. Februar 1943 wird sie mit nur 21 Jahren verhaftet, vier Tage später mit dem Fallbeil hingerichtet.

    Rezension:

    Am 9. Mai wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Sie wurde, nur 21 Jahr alt, vor 78 Jahren im Februar 1943 vom NS-Regime hingerichtet. Wer war diese junge Frau, die sich mit den anderen Mitgliedern der „Weißen Rose“ für den Widerstand stark gemacht hat? Das Buch ist spannend geschrieben und liest sich fast wie ein Roman. Eine gut recherchierte und dokumentierte Biografie, die uns den Menschen Sophie Scholl mit all ihren Facetten, ihren Gedankengängen, Entscheidungen und Emotionen nahebringt: Wir lernen eine selbstbewusste, mutige, aber auch oft unsichere, introvertierte junge Frau kennen, die Selbstzweifel hegt und davon träumt, dass der Krieg zu Ende gehen möge. Mutig und gefasst blickt sie am Ende ihrem Tod ins Auge. Wir spüren zwischen den Zeilen ihren Tatendrang, ihre Kraft und Stärke. Die Autorin skizziert auch die Zeit des Naziregimes, sodass man sich sehr gut in diese Zeit zurückversetzen kann, die man nur aus dem Geschichtsunterricht kennt. Ein sehr bewegendes Buch, das uns deutlich macht, wie glücklich wir sein können, in einer Demokratie leben zu dürfen. -ik-

  • Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen

    Autorin: Alice Hasters
    Verlag: Hanserblau Verlag
    Seiten: 208 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 23. September 2019
    Preis: 17,00 €
    ISBN: 978-3-4462-6425-0

    „Darf ich mal deine Haare anfassen?“ - „Kannst du Sonnenbrand bekommen?“ - „Wo kommst du her?“ Wer solche Fragen stellt, meint es meist nicht böse. Aber dennoch: Sie sind rassistisch. Warum, das wollen weiße Menschen oft nicht hören. Alice Hasters erklärt es trotzdem. Eindringlich und geduldig beschreibt sie, wie Rassismus ihren Alltag als Schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft. Und sich mit dem eigenen Rassismus zu konfrontieren, ist im ersten Moment schmerzhaft, aber der einzige Weg, ihn zu überwinden.

    Rezension:

    „Wer Rassismus bekämpfen will, muss Veränderung befürworten – und die fängt bei einem selbst an.“ (S. 20) In diesem Buch werden geschichtliche Fakten, konkrete Beispiele und biografische Elemente geschickt miteinander vereint. In sehr lebendiger Sprache erfahren wir viele geschichtliche Hintergründe und interessante Fakten über Aufklärung, Kolonialzeit und Naziregime in Verbindung mit People of Colour, die man leider nicht im Geschichtsunterricht gelernt hat. Auf der Suche nach ihrer eigenen Identität als Schwarze Frau in Deutschland macht die Autorin sehr deutlich, dass Rassismus ist noch tief in unserer Gesellschaft verwurzelt ist. Rassismus entstand in der Kolonialzeit durch die einseitige und weiße Sicht auf Menschenrassifizierungen. Bis heute ist das Menschenbild fast unverändert. Dieser versteckte Rassismus wird deutlich in vielen Lebensbereichen – wie Sprachgebrauch, Mode, Musikrichtungen und Familie - und macht auch vor Karneval, in Beziehungen und in der Schauspielerei nicht halt. Interessant fand ich die Unterscheidung der Begriffe Rassismus, Fremdenfeindlichkeit sowie die kulturellen Unterschiede und auch die Frage, wie sich Rassismus in der Entwicklungshilfe, bei Freiwilligendiensten gestaltet. Rassismus kann man nur bekämpfen, indem man ihn nicht verdrängt, sondern offen und respektvoll miteinander darüber redet. Die Autorin hat für dieses Buch ihre Argumente sehr gut recherchiert und auch klar formuliert. Das Buch lässt sich – trotz des schwer verdaulichen Themas – leicht lesen. -ik-

  • Corona – das entfesselte Virus

    Autor: Thomas Ammann
    Verlag: Millemari Verlag
    Seiten: 230 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 28. November 2020
    Preis: 19,95 €
    ISBN: 978-3-967-0603-86

    Ein Leitfaden im Wirrwarr um Erreger und Erregte. Seit Anfang 2020 hält ein Virus die Welt im Griff. Mit jeder neuen Höchstzahl an Infizierten wächst die Angst vor Ansteckung und unabsehbaren Folgen auf der einen, steigern sich Wut und Hass über den staatlich verordneten „Lockdown“ auf der anderen Seite. Und mit jedem Tag dieser Pandemie wächst die Verunsicherung. Dieses Buch gibt Antworten auf die drängendsten Fragen, die uns beschäftigen, unter anderem: Wie gefährlich ist das Virus wirklich? Was weiß man über Langzeitfolgen? Ist der „Lockdown“ der Normalzustand, an den wir uns alle gewöhnen sollten? Gibt es Alternativen? Und welche Folgen haben Sie? Wie meistern wir die Herausforderungen in Beruf, Familie oder Partnerschaft? Wie reagieren Kinder auf diese Ausnahmesituation? Wer hilft, wenn es schwierig wird? Ist der neue Impfstoff wirklich sicher? Welche Chancen, welche Risiken stecken in den verschiedenen Impfstoffen? Akribisch und ergebnisoffen trägt Thomas Amman in unzähligen Gesprächen mit Betroffenen, mit Forschern, Ärzten, Infizierten und Genesenen die Fakten zusammen, die wirklich zählen. Mit 7 Checklisten, Tipps und Adressen für Hilfe im Corona-Alltag. Mit einem Vorwort von Dr. Eckart von Hirschhausen und einem Nachwort von Johannes B. Kerner bietet dieses Buch eine unverzichtbare Informationsquelle für alle, die Antworten auf das Leben mit dem Virus suchen.

    Rezension:

    Dieses Buch informiert leicht verständlich, ohne Angst zu schüren, über das Virus und seine Auswirkungen und liefert Antworten auf Fragen, die uns alle unter den Nägeln brennen. Der Autor hat sich auf Spurensuche begeben und in vielen Interviews mit Ärzten, Forschern und Betroffenen sehr interessante Daten und Fakten über das Virus zusammengetragen, so z. B über Corona-App, Impfwirkung, Herdenimmunität und Zoonosen. Ein Blick über die Landesgrenzen nach Schweden, Italien, Frankreich, Polen, Schweiz und Österreich, Türkei, Spanien, Kroatien, zeigt, wie andere Länder mit der Pandemie umgehen. Eine informative, gut lesbare und aktuelle Bestandsaufnahme über alle Bereiche des Lebens, die von dem Virus betroffen sind, wie z. B. Familie, Schule, Beruf und Homeoffice. Mit vielen Beispielen, Checklisten und wichtigen Telefonnummern bzw. Internetadressen. Eine Lektüre für jeden, der sich objektiv über das Virus informieren und mit ihm auseinandersetzen will. Sehr empfehlenswert! Ich habe das Buch an einem Wochenende verschlungen. -ik-

  • Handbuch Datensicherheit

    Autor: Kai-Oliver Detken / Evren Eren
    Verlag: Kommunal- und Schul Verlag
    Seiten: 409 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 31.12.2020
    Preis: 69,00 €
    ISBN: 978-3-8293-1492-3

    Auch die Kommunen sammeln Daten und müssen diese vor Diebstahl, Manipulation oder anderen Bedrohungen schützen. Dabei dürfen sie sich nicht darauf verlassen, dass ihre Daten immer gesichert sind - es wird immer jemanden geben, der diese Daten für sich nutzen oder fälschen möchte. Auch können sich die Kommunen nicht darauf zurückziehen, dass sie einen Dritten mit der Sicherung der Daten beauftragt haben. Im Endeffekt ist es die Kommune, die für die Sicherheit zu sorgen hat und Vorkehrungen treffen muss. Das Buch gibt einen Überblick über mögliche Schwachstellen bei der Datensicherheit und stellt dar, wie man Lücken bezüglich der Datensicherheit schließen kann. Dabei wird auf rechtliche Aspekte ebenso eingegangen wie auf einzelne Bedrohungsarten. Zertifizierungen und die sichere Benutzung von Betriebssystemen und Endgeräten werden in diesem Handbuch ebenso dargestellt wie die sichere E-Mail-Kommunikation, die Cloud-Nutzung und die VoIP-Kommunikation. Der IT-Forensik und der Schatten-IT sind eigene Kapitel gewidmet. Damit bietet dieses Handbuch sowohl für die IT-Nutzer als auch für die Verantwortlichen für die Datensicherheit in den Verwaltungen und Kommunen hilfreiche Informationen für die tägliche Praxis und die Herausforderungen, die die Datensicherheit auch zukünftig mit sich bringen wird.

    Rezension:

    Unsere Büros werden zunehmend durch digitalisiert und die vorhandenen Dokumente online gespeichert. Der Vormarsch der Digitalisierung macht auch vor unseren Kommunen nicht Halt: Dem Datenschutz des kommunalen Datenmanagements ist dieses Buch gewidmet. Es bietet einen Überblick über mögliche Schwachstellen im Bereich der Datensicherheit und erläutert, wie man diese Lücken sicher verschließen kann. Von Digitalisierung über rechtliche Rahmenbedingungen und Zertifizierungen bis hin zu aktuellen IT-Themen aus den Bereichen sichere Betriebssystem-Nutzung, Soziale Netzwerke, mobile Endgeräte, Apps, sichere E-Mail-Kommunikation, Cloudnutzung, VoIP-Kommunikation, IT-Forensik, Schatten-IT werden Handlungsempfehlungen gegeben. Eine Zusammenfassung am Ende jedes Kapitels macht die Übersicht leichter. Ein gutes Informations- und Nachschlagewerk für IT-versierte Techniker und Datenschützer in Kommunen und Unternehmen. -ik-

  • Lebenswerk

    Autorin: Alice Schwarzer
    Verlag: Kiepenheuer & Witsch Verlag
    Seiten: 474 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 8. Oktober 2020
    Preis: 25,00 €
    ISBN: 978-3-462-05436-1

    Rückblick, Bilanz, Ausblick. Alice Schwarzer berichtet über die großen Themen ihres Lebens, durch die sie über Jahrzehnte ein ganzes Land geprägt hat und noch prägt. Ihre Kämpfe gegen Gewalt an Frauen und Kindern, gegen die Männerjustiz, das Abtreibungsverbot, Sexismus, Pornografie und Prostitution, und für eine „Vermenschlichung der Geschlechter“ sowie die Aufhebung der Arbeitsteilung zwischen Frauen und Männern sind legendär. Ihr Motto: „Die Hälfte der Welt für die Frauen – die Hälfte des Hauses für die Männer!“

    Rezension:

    „Tu deinen Mund auf für die Stummen, für die Sache aller, die verlassen sind!“ (Sprüche 31,8) Das Thema Feminismus ist für uns alle eng mit dem Namen Alice Schwarzer verbunden. Was treibt Frau Schwarzer an und für welche Werte steht sie eigentlich genau? Werfen Sie einen Blick hinter die Fassade dieser bemerkenswerten, autarken, aber auch umstrittenen Frau, die seit über 45 Jahren die öffentliche Vorreiterrolle im Feminismus einnimmt und ohne die die Rolle der Frau heute noch immer in Kinderschuhen stecken würde. In diesem zweiten Teil ihrer Biografie geht sie auf die publizistischen und politischen Aktivitäten ihres Lebens ab 1975 bis heute ein. Ihre Themen sind vielfältig: „Gewalt gegen Frauen, das Abtreibungsverbot, die Pornografisierung, der Frauen- und Fremdenhass, sexuelle Identität, das Schlachtfeld Körper, der Gendergap beim Lohn, nicht ausreichende Partizipation an der Macht, unzureichender Einsatz von Vätern und Vater Staat bei den Kindern etc.“ (S. 28) Bemerkenswert fand ich ihr Kapitel über Angela Merkel - die in Alice Schwarzers Augen „eine besonders intelligente, humorvolle und integre Person und Politikerin“ (S. 97) ist, „bescheiden, sachorientiert, respektvoll“ (S. 107) -, in dem sie deren rasanten Aufstieg von „der Frau aus dem Osten“ (S. 95) zur Bundeskanzlerin – ganze 87 Jahre nach Erringung des Frauenwahlrechts - schildert. Ein weiteres Plus: Im Anhang befinden sich Alice Schwarzers Schlüsseltexte aus den letzten 50 Jahren. Ein informatives und zugleich unterhaltsames, lebendig geschriebenes Buch über die Arbeit, die Erinnerungen und die vielen Begegnungen der herausragenden Feministin Alice Schwarzer. -ik-

  • Obama – Bilder einer Ära

    Autor: Pete Souza
    Verlag: Prestel Verlag
    Seiten: 349 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 19. Februar 2018
    Preis: 42,00 €
    ISBN: 978-3-7913-8433-7

    Pete Souza war acht Jahre lang als Chief Official White House Photographer von Präsident Barack Obama tätig. In fast zwei Millionen Fotos hielt er die historischen Momente der Amtszeit des Präsidenten fest, dokumentierte hochvertrauliche Situationen und Augenblicke von entwaffnender Offenheit. Dieser Bildband zeigt eine Auswahl von über 300 dieser Fotografien, darunter legendäre Aufnahmen ebenso wie bisher ungesehenes Material. Sie gewähren Einblick in die Abläufe rund um das höchste Amt der westlichen Welt und zeichnen das Porträt eines außergewöhnlichen Menschen und Politikers. Souzas Kamera begleitet Obama in den folgenschwersten Stunden seiner Präsidentschaft, fotografiert seine Begegnungen mit Staatschefs und Prominenten und fängt private Momente mit der Familie des Präsidenten ein. Ein einzigartiger Blick hinter die Kulissen des Weißen Hauses, ein beeindruckendes Protokoll eines politischen Meilensteins unserer Zeitgeschichte und ein intimes Porträt eines großen Hoffnungsträgers.

    Rezension:

    Bilder sprechen mehr als 1000 Worte: Wunderbare Fotos von Barack Obama, einem bemerkenswerten Mann, der trotz der hohen Verantwortung nicht abgehoben, sondern Mensch geblieben ist. Historische und private, große und kleine, spannende und ergreifende, traurige und lustige Momente aus den 8 Jahren Amtszeit sind liebevoll mit der Linse eingefangen, ohne in-Szene-gesetzt zu wirken. Eine Meisterleistung, den Präsidenten auf Schritt und Tritt zu verfolgen, und dabei fast unbemerkt im Hintergrund zu bleiben. Die Fotos sind in Kapiteln nach Themen geordnet und mit kleinen und großen Texten versehen, die die Ereignisse um das Foto herum persönlich erläutern, dazu das jeweilige Datum. Fotos, entstanden bei Besuchen oder politischen Ereignissen, halten große und kleine Stationen während der Amtszeit fest. Manche Fotos wirken, als wären sie aus der Perspektive von Barack Obama selbst geschossen. So erhält man wunderbare Einblicke in den Lebensalltag des 44. amerikanischen Präsidenten und hinter die Kulissen des Weißen Hauses. Eine gelungene visuelle Dokumentation über die Amtszeit des Präsidenten Barack Obama. Ein Buch, das man sehr gern in die Hand nimmt, und mehr als einmal liest und anschaut. Mein Tipp: Eine prima Ergänzung zu dem Buch „Ein verheißenes Land“. Mit beiden Büchern hat man die Blickwinkel aus Wort und Bild gemeinsam und erfährt die genauen Geschichten hinter den Bildern. -ik-

  • Ein verheißenes Land

    Autor: Barack Obama
    Verlag: Penguin Verlag
    Seiten: 1016 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 17. November 2020
    Preis: 42,00 €
    ISBN: 978-3-3268-60062-6

    Ein fesselnder und zutiefst persönlicher Bericht darüber, wie Geschichte geschrieben wird – von dem US-Präsidenten, der uns inspirierte, an die Kraft der Demokratie zu glauben. In diesem mitreißenden, mit Spannung erwarteten ersten Band seiner Präsidentschaftserinnerungen erzählt Barack Obama die Geschichte seiner unwahrscheinlichen Odyssee vom jungen Mann auf der Suche nach seiner Identität bis hin zum führenden Politiker der freien Welt. In erstaunlich persönlichen Worten beschreibt er seinen politischen Werdegang wie auch die wegweisenden Momente der ersten Amtszeit seiner historischen Präsidentschaft – einer Zeit dramatischer Veränderungen und Turbulenzen. Obama nimmt die Leserinnen und Leser mit auf eine faszinierende Reise von seinem frühesten politischen Erwachen über den ausschlaggebenden Sieg in den Vorwahlen von Iowa, der die Kraft basisdemokratischer Bewegungen verdeutlichte, hin zur entscheidenden Nacht des 4. Novembers 2008, als er zum 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt wurde und als erster Afroamerikaner das höchste Staatsamt antreten sollte. Sein Rückblick auf seine Präsidentschaft bietet eine einzigartige Reflexion über Ausmaß und Grenzen präsidialer Macht und liefert zugleich außergewöhnliche Einblicke in die Dynamik US-amerikanischer Politik und internationaler Diplomatie. Wir begleiten Obama ins Oval Office und in den Situation Room des Weißen Hauses sowie nach Moskau, Kairo, Peking und an viele Orte mehr. Er teilt seine Gedanken über seine Regierungsbildung, das Ringen mit der globalen Finanzkrise, seine Bemühungen, Wladimir Putin einzuschätzen, die Bewältigung scheinbar unüberwindlicher Hindernisse auf dem Weg zur Verabschiedung einer Gesundheitsreform. Er beschreibt, wie er mit US-Generälen über die amerikanische Strategie in Afghanistan aneinandergerät, die Wall Street reformiert, wie er auf das verheerende Leck der Bohrplattform Deepwater Horizon reagiert und die Operation „Neptune’s Spear“ autorisiert, die zum Tode Osama bin Ladens führt. „Ein verheißenes Land“ ist ungewöhnlich intim und introspektiv – die Geschichte eines einzelnen Mannes, der eine Wette mit der Geschichte eingeht, eines community organizer, dessen Ideale auf der Weltbühne auf die Probe gestellt werden. Obama berichtet offen vom Balanceakt, als Schwarzer Amerikaner für das Amt zu kandidieren und damit die Erwartungen einer Generation zu schultern, die Mut aus der Botschaft von „Hoffnung und Wandel“ gewinnt, und was es bedeutet, die moralische Herausforderung anzunehmen, Entscheidungen von großer Tragweite zu treffen. Er spricht freimütig über die Kräfte, die sich ihm im In- und Ausland entgegenstellten, gibt ehrlich Auskunft darüber, wie das Leben im Weißen Haus seine Frau und seine Töchter prägte, und scheut sich nicht, Selbstzweifel und Enttäuschungen offenzulegen. Und doch verliert er nie den Glauben daran, dass innerhalb des großen, andauernden amerikanischen Experiments Fortschritt stets möglich ist. In diesem wunderbar geschriebenen und eindrücklichen Buch bringt Barack Obama seine Überzeugung zum Ausdruck, dass Demokratie kein Geschenk des Himmels ist, sondern auf Empathie und gegenseitigem Verständnis gründet und Tag für Tag gemeinsam geschaffen werden muss.

    Rezension:

    Barack Obama ist nicht nur ein begnadeter Redner, sondern auch ein brillanter Autor. Im ersten Teil seiner Biografie nimmt er uns mit auf eine spannende Reise ins Weiße Haus und an andere wichtige Orte in der ganzen Welt. Wir erhalten nicht nur Einblick in die Abläufe der US-Politik, sondern auch in seine Gedankengänge. Persönlich und authentisch berichtet Barack Obama offen und ehrlich über seine Erfolge und Misserfolge sowie über seine Zweifel. Selbstkritisch setzt er sich mit sich selbst und seinen Entscheidungen auseinander und formt dabei das Bild eines bodenständigen, sympathischen Menschen hinter dem mächtigsten Amt der Welt – mit all seinen Facetten und Ambitionen. Wenn Sie mit dieser Biografie eine glorifizierende Selbstbeweihräucherung erwarten, werden Sie enttäuscht sein. Das Buch ist inhaltlich spannend und sprachlich sehr fesselnd, Obama zieht alle sprachlichen Register – ernst, emotional, sachlich, humorvoll – ein schriftstellerisches Meisterwerk, das sich – trotz der umfangreichen Seitenzahl – sehr gut und leicht lesen lässt. Lassen Sie viele Ereignisse, die die USA betreffen, noch einmal aus der Sicht von Barack Obama Revue passieren. Besonders gut haben mir seine Schilderungen von Personen und Situationen gefallen: als wäre man selbst dabei. Der erste Band endet mitten in seiner ersten Amtszeit – ich bin schon jetzt sehr gespannt auf den zweiten Teil. Mein Tipp: Eine prima Ergänzung ist das Buch „Obama – Bilder einer Ära“: Durch die in diesem Buch enthaltenen Fotos werden die Worte Obamas noch lebendiger. -ik-

  • Unfassbare Wunder

    Autor: Alexandra Föderl-Schmid / Konrad Rufus Müller
    Verlag: Böhlau Verlag
    Seiten: 183 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 14. Januar 2019
    Preis: 35,00 €
    ISBN: 978-3-205-232261

    Viele Zeitzeugen des Holocaust können erst, wenn sich ihr Lebensende nähert, über die damaligen Erlebnisse sprechen. Sie haben Pogrome erlebt, häufig auch Konzentrationslager. Die Erfahrungen von Flucht und Vertreibung haben sie geprägt. Ihre Lebensgeschichten sind einzigartig. In diesem Buch kommen Überlebende zu Wort, die über Erlebtes und über ihre Sicht auf Gegenwart und Zukunft sprechen. Gerade in Zeiten des aufflackernden Antisemitismus ist ihre Stimme wichtiger denn je. Alexandra Föderl-Scmid führt berührende Gespräche mit 25 Holocaust-Überlebenden aus Deutschland, Österreich und Israel. Konrad Rufus Müller dokumentiert in seinen eindrücklichen Fotos die Spuren der Zeit. Ein Buch, das diese Menschen und ihre Erinnerung ein Stück weit vor dem Vergessen bewahrt.

    Rezension:

    Dieses Buch möchte ich Ihnen zum 76. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz und dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar wärmstens ans Herz legen: Lebens- und Zeitzeugenberichte während des Holocausts gibt es viele, auch erstaunliche Geschichten vom Überleben entgegen aller Wahrscheinlichkeit hat es immer wieder gegeben. Aber keine sind so eindringlich geschrieben und mit ausdrucksstarken Fotos untermalt wie in diesem Buch. Es grenzt an ein Wunder, dass die in diesem Buch vorgestellten Menschen alle Widrigkeiten und unvorstellbare unmenschliche Behandlungen überlebt haben und darüber hinaus so alt geworden sind. Für mich sind diese Menschen – Menschen wie du und ich - wahre Helden. Was den Zeitzeugen und ihren Familien zugestoßen ist, können wir leider nicht ändern – aber wir können immer wieder ihre Lebensgeschichten erzählen und zum Nachdenken anregen, was es bedeutet, Mensch zu sein. Dieses Buch trägt eindrücklich dazu bei, die Geschehnisse des Zweiten Weltkriegs für alle neuen Generationen lebendig zu schildern, damit wir nie wieder vergessen, was Hass für verheerende Auswirkungen haben kann: Dass allein die Tatsache, (als Jude) geboren worden zu sein, etwas ist, wofür man ermordet wurde. Auch heute dürfen wir nicht tatenlos zusehen, wenn Menschen getötet werden, nur weil sie anders sind. Ein sehr einfühlsam geschriebenes und zugleich spannendes Buch mit eindrücklichen Fotos, das zu meinen absoluten Favoriten gehört. Unbedingte Leseempfehlung! -ik-

2020

  • Apeirogon

    Autor: Colum McCann
    Verlag: Rowohlt Verlag
    Seiten: 595 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 21. Juli 2020
    Preis: 25,00 €
    ISBN: 978-3-498-04533-3

    Rami Elhanan und Bassam Aramin sind zwei Männer. Rami braucht fünfzehn Minuten für die Fahrt auf die West Bank. Bassam braucht für dieselbe Strecke anderthalb Stunden. Ramis Nummernschild ist gelb, Bassams grün. Beide Männer sind Väter von Töchtern. Beide Töchter waren Zeichen erfüllter Liebe, bevor sie starben. Ramis Tochter wurde 1997 im Alter von dreizehn Jahren von einem palästinensischen Selbstmordbomber vor einem Jerusalemer Buchladen getötet. Bassams Tochter starb 2007 zehnjährig mit einer Zuckerkette in der Tasche vor ihrer Schule durch die Kugel eines israelischen Grenzpolizisten. Ramis und Bassams Leben ist vollkommen symmetrisch. Ramis und Bassams Leben ist vollkommen asymmetrisch. Rami und Bassam sind Freunde. Apeirogon: eine zweidimensionale geometrische Form mit einer gegen unendlich gehenden Zahl von Seiten.
    Während "Apeirogon" nach und nach seine nahezu unendlichen Seiten auffächert und die beiden Männer in seiner Mitte rahmt, entfaltet sich der Palästinakonflikt in seiner ganzen Historie und Komplexität. Dies ist Colum McCanns überwältigendes Meisterwerk - ein Roman, der das Unbeschreibliche sinnlich und sinnhaft erfahrbar, greifbar macht. Ein kaleidoskopischer Text stellt die zeitlose Frage: Wie leben wir weiter, wenn das Liebste verloren ist? Und: Wie kann der Mensch Frieden finden? Mit sich selbst, mit anderen.

    Rezension:

    „Wenn du von einem Anschlag hörst, egal wo, betest du, dass der Finger des Schicksals nicht auf dich zeigt. … Der Finger des Schicksals zeigt auf dich, genau zwischen deine Augen.“ (S. 285ff) Die wahre Geschichte reeller Protagonisten, eingebettet in einen fiktiven Roman: Zwei Familienväter, die im Palästina-Konflikt auf gegensätzlichen Seiten stehen und jeder eine Tochter verloren haben, kämpfen gemeinsam für ein Friedensprojekt und freunden sich an – trotz aller Hindernisse. „Der Held macht seinen Feind zum Freund.“ (S. 318) Ein sehr einfühlsames Buch über den Nahost-Konflikt, der nicht polarisiert, sondern die menschliche und emotionale Komponente sichtbar macht: Frieden beginnt zuerst in den Köpfen der Menschen, nicht mit Politik. Man muss den Gegner kennenlernen, seinen Standpunkt begreifen, um die gemeinsamen Ziele – Sicherheit und Frieden – verwirklichen zu können. Ein ungemein weiter, recht steiniger und sehr langer Weg. „Jenseits von Richtig und Falsch liegt ein Ort: Dort treffen wir uns.“ (S. 312) Der Schreibstil des Autors ist flüssig, emotional und spannend. Das Buch ist in viele, meist sehr kurze Kapitel gegliedert, die manchmal nur einen Satz enthalten. Aus diesen kleinen und großen Gedankensplittern setzt sich die Geschichte um ein brandaktuelles Thema zusammen. Sehr berührend finde ich die Berichte der beiden Protagonisten: Hier kann man sich sehr gut in die Denkweise beider Parteien einfinden und mit ihnen mitfühlen. Ein großartiges und berührendes Werk über Akzeptanz, Respekt und Toleranz - gegen Diskriminierung, Krieg und Hass. Ein Buch, dass Sie verändern wird. -ik-

  • Die Zerbrechlichkeit der Welt

    Autor: Stefan Thurner
    Verlag: Edition a Verlag
    Seiten: 259 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 26. September 2020
    Preis: 24,00 €
    ISBN: 978-3-990-014288

    Der Klimawandel schreitet voran, die Gesellschaft ist tief gespalten und der Wirtschaft droht ein Kollaps verheerenden Ausmaßes. Der Komplexitätsforscher Stefan Thurner, Berater der österreichischen Bundesregierung bei der Bekämpfung der Corona-Krise, zeigt anhand der Wissenschaft Komplexer Systeme, wie zerbrechlich die Welt geworden ist und wie wir sie mit Hilfe von Wissenschaft und Big Data doch noch zur besten aller Zeiten machen können.

    Rezension:

    Was kann die Wissenschaft und was ist ein Kollaps? Wie zerbrechlich ist unser Finanzsystem und unsere Zivilgesellschaft? Wie ist es um unser Klima bestellt? Alles Fragen, die sich laut Autor durch Auswertungen unserer Datenberge beantworten lassen. Er sieht Datensammeln und Auswerten als Chance, Änderungen rechtzeitig vorauszusehen und gegenzusteuern - damit die Gesellschaft zu retten. Das habe bereits die Corona-Krise gezeigt: Zusammenarbeit von Forschung und Wissenschaft mit Big Data bringt uns weiter. Wir könnten damit die beiden kritischsten Probleme lösen, die die Menschheit zerstören könnten: der Klimawandel sowie die Gefährdung der Zivilgesellschaft (Demokratie). Seiner Ansicht nach bringt uns ein Rückschritt in die Welt von gestern nicht weiter, sondern „eine Kombination von technischen Neuerungen mit mentalen Veränderungen im sozio-ökonomischen Netzwerken.“ (S.24) Daten „geben uns die Möglichkeit, unsere Umwelt, Gesundheit und Gesellschaft nachhaltig und drastisch besser zu machen und damit unser Leben angenehmer.“ (S.30) Spannend und einfach zu lesen - auch ohne technisches Hintergrundwissen -, der Autor vertritt eine interessante Denkweise und eine Zukunftsvision, die man leicht nachvollziehen kann. -ik-

  • Eine Odyssee

    Autor: Daniel Mendelsohn
    Verlag: Siedler Verlag
    Seiten: 348 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 4. März 2019
    Preis: 26,00 €
    ISBN: 978-3-8275-0063-2

    Als Jay Mendelsohn, pensionierter Mathematiker und 81 Jahre alt, eines Tages spontan beschließt, den Uni-Grundkurs seines Sohnes Daniel zum Thema „Odyssee“ zu besuchen, ahnen beide Männer nicht, dass dies der Beginn einer ganz eigenen Familien-Reise ist. Vater und Sohn folgen auf einer Schiffsroute den Spuren des homerischen Epos – und im Angesicht der eigenen Sterblichkeit überwinden sie ihr gegenseitiges Schweigen. Ein 3000 Jahre alter Mythos behandelt all die Menschheitsthemen, die uns noch immer bewegen: Familie, Identität, Heimat. Und zugleich weist er einem Vater und einem Sohn den Weg, wieder zueinander zu finden.

    Rezension:

    Ein Buchtipp für den Gabentisch im Coronajahr 2020: Dieser fiktive Roman über eine Vater-Sohn-Beziehung, auf den Spuren von Odysseus nach der griechischen Odyssee von Homer ist lesenswert. Geschickt verwebt der Autor die Geschichte von Odysseus mit seiner eigenen Beziehung zum Vater und dem gemeinsamen Besuch mit seinem Vater an den historischen Stätten. Mit seinem besonderen, sehr flüssigen und lebendigen Schreibstil erfahren wir nebenbei viel über die griechische Mythologie und die grundsätzlichen Fragen des Lebens. Ein Lesevergnügen der besonderen Art, originell, fesselnd und unterhaltend - gerade in diesem Jahr, in dem viele nicht verreisen können und familiäre Beziehungen einen besonderen Stellenwert haben. -ik-

  • F.A.C.E. the Challenge (+ Arbeitsbuch)

    Autor: Dr. Wladimir Klitschko / Tatjana Kiel
    Verlag: Ariston Verlag
    Seiten: 189 Seiten (Arbeitsbuch: 109 Seiten)
    Auflage: 1. Auflage 5. Oktober 2020
    Preis: 20,00 € (Arbeitsbuch: 15,00 €)*
    ISBN: 978-3-424-20240-3 (Arbeitsbuch: 978-3-424-20242-7)

    F.A.C.E. steht für Focus, Agility, Coordination und Endurance – Konzentration, Beweglichkeit, Koordination und Ausdauer. Diese vier Kernkompetenzen hat der ehemalige Boxweltmeister und Unternehmensgründer Dr. Wladimir Klitschko aus seiner Erfolgsphilosophie abgeleitet. Gemeinsam mit Tatjana Kiel, CEO von Klitschko Ventures, hat er daraus eine Vier-Stufen-Methode entwickelt, die uns befähigt, konsequent unsere Probleme in Herausforderungen umzuwandeln und unsere Vorhaben wirklich umzusetzen. Mit dieser Methode entsteht Willenskraft, die stärkste Kraft im Leben. Sie lässt Träume Realität werden, so Dr. Wladimir Klitschko. Wir lieben es, große Pläne zu schmieden und gute Vorsätze zu fassen – diese verändern leider nicht viel an unserem Leben, weil wir sie nie wirklich umsetzen. Weil wir nur am Anfang motiviert sind. Wir brauchen aber keine Motivation – die kommt und geht –, wir brauchen Willenskraft! Diese macht den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage, Träumen und Wirklichkeit aus.
    Das Arbeitsbuch zu Dr. Wladimir Klitschkos Erfolgsmethode F.A.C.E. the Challenge gibt uns eine konkrete Anleitung, wie wir unsere Willenskraft entwickeln – mit praktischen mentalen und körperlichen Übungen, Tipps und audio-visuellen Erklärungen zum Download. Das Arbeitsbuch ist die perfekte Ergänzung zum Methodenbuch.

    Rezension:

    „Wir sind dann am besten, wenn wir wissen, wer wir sind und wofür wir stehen.“ (S. 16) Sie möchten selbstbestimmte Ziele erreichen? Lernen Sie mit diesem Buch in farblich abgetrennten Kapiteln die vier Kernfähigkeiten FACE - Focus, Agility (Beweglichkeit), Coordination, Endurance (Ausdauer) - kennen, mit denen Sie Ihre eigene Willenskraft stärken können, um jede Herausforderung zu meistern. Sie formulieren ein klares Ziel, Dr. Klitschko zeigt Ihnen den konkreten Weg zur Umsetzung. Sehr strukturiert und praxisbezogen aufgebaut, mit praktischen Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen, leicht verständlich, motivierend und für jeden Bereich anwendbar: im Sport, im Beruf, in der Politik und im Privatbereich. Das Arbeitsbuch vervollständigt das Methodenbuch: mit vielen Übungen und Eintragungsmöglichkeiten für Ihre persönliche Challenge. Zusammen eine gelungene Kombination aus Theorie und Praxis, mit vielen gut umsetzbaren Tipps. Werden Sie zum Meister Ihrer Ziele und gewinnen Sie die Challenge gegen alle äußeren Hindernisse! -ik-

  • Kleines Handbuch der Krisenkommunikation

    Autor: Jürgen Kleikamp
    Verlag: Zimper Media Verlag
    Seiten: 92 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 2. Juni 2017
    Preis: 7,95 €
    ISBN: 978-3-00-056656-1

    Ein falsches Wort, eine falsche Entscheidung, ein unvorhergesehenes Ereignis – und schon kann so ziemlich jeden die Krise erwischen. Besonders gefährdet sind Mandatsträger und Prominente aller Art. Oft wird die Krise zur Katastrophe, weil die Betroffenen den Medien nur Ausflüchte präsentieren oder gar jede Auskunft verweigern. Das sind grobe Kommunikationsfehler. Dieses Buch hilft, solche Fehler zu vermeiden und das Aufeinandertreffen von Krisen-Kandidaten und Journalisten fair und sachlich zu gestalten.

    Rezension:

    Wie sollten sich Bürgermeister in Krisensituationen verhalten? „Ausschlaggebend für die Wirkung nach außen ist die professionelle Darstellung in der Öffentlichkeit“ (S. 8), ein klarer Kopf und mit Ruhe die richtigen Entscheidungen zu veranlassen. Vorbeugen ist besser: Mit diesem kleinen Leitfaden sind Sie bestens gewappnet für den – hoffentlich nie eintretenden – Ernstfall. Gutes Rüstzeug für das Interview mit der Presse in Krisensituationen. Ein kleines Buch mit großem Inhalt, übersichtlich und gut strukturiert, schnell und leicht zu lesen, mit gut umsetzbaren Tipps. Dieses Buch sollte jeder Kommunalpolitiker gelesen und in der Tasche haben. -ik-

  • Queer Heroes

    Autor: Arabelle Sicardi / Sarah Tanat-Jones
    Verlag: Prestel Verlag
    Seiten: 63 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 18. Mai 2020
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-7913-7437-6

    „I want to break free“, sang Freddie Mercury und genau das tat er auch! Die Menschen, von denen dieses Buch erzählt, sind sich selbst treu geblieben. Sie sind für ihr Recht auf sexuelle Selbstbestimmung eingetreten, haben sich mutig gegen Hass und Vorurteile gestellt und sind damit zu Heldinnen der Community der Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Queeren geworden. David Bowie mischte mit seiner Musik und seinen schillernden Outfits die gängigen Genderrollen der 1970er-Jahre auf. Billie Jean King setzte ein klares Zeichen gegen Sexismus auf dem Tennisplatz und Ellen DeGeneres wies mit ihrem Coming-out in ihrer eigenen Fernsehshow 1997 den Weg für viele Menschen, die diesen schwierigen Schritt noch gehen mussten. Seitdem hat sich viel geändert, aber noch heute kämpfen viele gegen Vorurteile, wie die Aktivistin Jazz Jennings, die über ihr Leben als Trans-Teenager schreibt, oder Subhi Nahas, der aufgrund seiner sexuellen Orientierung sein Heimatland Syrien verlassen musste. 53 bewegende Geschichten, die Mut machen! Sie erzählen von LGBTQ-Held*innen aus allen Zeiten und ihren Kampf um eine eigene Identität. Nur wer Liebe wagt, kann Liebe gewinnen!

    Rezension:

    Dieses Buch widmet sich den Persönlichkeiten, die in ihrer geschlechtlichen Identität von unserer Normalwelt abweichen. Sie bezeichnen sich als „queer“ und sind durch ihren Einsatz in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen zu Heldinnen und Helden geworden. Viele bekannte und unbekannte Menschen werden hier auf einer Seite in Wort und Bild vorgestellt. Die kurz zusammengefasste Biografie und ihr spezielles Engagement für „ihre Sache“ regen zum Nachdenken an. Dieses bunte Bilder-Buch voller schillernder Persönlichkeiten – aus der Antike bis heute, aus verschiedenen Bevölkerungsschichten und allen Bereichen unseres Lebens – macht unsere Welt vielfältiger und facettenreicher. Ein Muss für jeden, der mit leichter Lektüre einen umfassenden Blick über den Tellerrand wagen möchte. -ik-

  • Das Schuljahr nach Corona

    Autor: Armin Himmelrath / Julia Egbers
    Verlag: hep Verlag
    Seiten: 188 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 1. September2020
    Preis: 21,00 €
    ISBN: 978-3-0355-1865-8

    „Endlich wieder richtig Schule haben“, sagen die einen. „Regelbetrieb nach der Stundentafel, soweit es das Infektionsgeschehen zulässt“, die anderen. Allen aber ist der Wunsch nach einer Perspektive, nach Alltag und Gewohnheit gemein und danach, Schule wieder als berechenbar und verlässlich zu erleben. Wie weit sind wir davon entfernt? Was haben wir aus der Krise gelernt? Wie weiter in der „neuen Normalität“? Eltern, Expert*innen, Lehrkräfte und Betroffene schildern, was sie während der Krise erlebt haben, und leiten daraus Forderungen für eine gestärkte Schule nach Corona ab.

    Rezension:

    Mehrere Fachleute melden sich zur Corona-Pandemie zu Wort und geben den vielfältigen Informationen so eine Stimme: Der Ist-Zustand und viele Erfahrungsberichte mit den neuen Bedingungen werden erläutert, neue Ideen werden vorgestellt. Das Buch macht Mut, sich mit aktuellen Problemen auseinanderzusetzen, und neue Lösungen (z. B. verstärkte Digitalisierung) zu sammeln, um unseren Kindern heute und morgen die bestmögliche Bildung in einer Pandemie zu bieten. Schule ist vielfältig und muss immer wieder neu überdacht werden – dies gilt besonders in Zeiten von Corona. Ein Mut-Mach-Buch, nicht nur für Schüler, Lehrer und Eltern. -ik-

  • Kommunikation für die digitale Ära

    Autor: Sebastian Pflügler
    Verlag: Redline Verlag
    Seiten: 223 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 14. Juli 2020
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-86881-795-9

    New Work, Digitalisierung sowie zeitlich und örtlich flexible Jobs haben die Art, wie wir zusammenarbeiten und leben, nachhaltig verändert. Viele Teams und Menschen stehen vor diesen Herausforderungen der modernen Arbeitswelt und müssen neue Wege der Zusammenarbeit finden. Sebastian Pflügler erläutert, worauf man dabei unbedingt achten muss und warum manches schwierige Gespräch weiterhin besser von Angesicht zu Angesicht stattfinden sollte. Denn eines sollte Kommunikation immer bleiben – empathisch. Sowohl im beruflichen als auch im privaten Kontext. Ihr Ratgeber für erfolgreiche Kommunikation heute und in der Zukunft.

    Rezension:
    „Das Passwort zum Erfolg im Leben heißt Kommunikation.“ (S. 11) Spätestens seit Corona hat die digitale Kommunikation rasant zugenommen, die technische Entwicklung wird sich in Zukunft noch schneller entwickeln. Technik bietet viele Chancen und Möglichkeiten, birgt aber auch Gefahren und Risiken: Homeoffice, Meetings, Chats – man ist immer und überall erreichbar, man kommuniziert zwar schneller, dafür aber anders, häufig unreflektiert und mit vielen Missverständnissen. Die Kommunikation hat sich grundlegend verändert, ist facettenreicher geworden, die zwischenmenschliche Kommunikation geht dabei immer mehr verloren. Was ändert sich mit den neuen Technologien in der Kommunikation? Was bleibt gleich? Das Buch zeigt auf, wie man die Technik gewinnbringend für die Kommunikation nutzen und wie man damit weiterhin qualitativ kommunizieren kann. Gut recherchiert, praxisnah und leicht zu lesen, trotzdem bleibt sehr viel hängen. Eine Art Knigge für das kommunikative Miteinander in der digitalen Welt, aufgebaut wie ein Seminar in Buchform, mit vielen Beispielen, praktischen Tipps und Impulsen. Ein guter und zugleich cooler Ratgeber für alle, denen eine gute Kommunikation in allen Bereichen wichtig ist. -ik-

  • Noch normal? Das lässt sich gendern!

    Autor: Birgit Kelle
    Verlag: FinanzBuch Verlag
    Seiten: 302 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 15. September 2020
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-95972-364-0

    Kennen Sie Gender? fragte Birgit Kelle vor fünf Jahren in ihrem Bestseller GENDERGAGA. Heute ist klar: Die Realität hat die Satire längst überholt. Wer heute denkt, er sei normal, steht schon morgen als transphob, homophob, antifeministisch oder natürlich als »rechts« am Pranger. Gefühl sticht jetzt Fakten, Frau sticht Mann, homo sticht hetero, schwarz sticht weiß, trans sticht alles. Dafür ruinieren wir Karrieren und Kindheiten, zensieren Sprache, Wissenschaft, Debatte und freies Denken. Statt Probleme zu lösen, schafft die neue Gender- und Identitätspolitik täglich neue Opfer. Wenige Jahre und Millionen Euro später ist klar: Es geht um nicht weniger als um alles. Zeit für Birgit Kelle, nachzulegen.

    Rezension:

    Ein erfrischendes Buch zum aktuellen und brisanten Thema „Gendern um jeden Preis“: Das Buch rechnet schonungslos ab mit bestehenden Missständen in der aktuellen Gender-Politik und weist auf die Gefahren hin, wenn man sich dem Gendern ganz und gar hingibt. Die Auswirkungen auf unsere kulturelle Sprache und unser freies Denken sind enorm. Gender-Politik geht einen Schritt über Emanzipation hinaus: Alles soll geschlechtsneutral ausgedrückt sein, damit alle Menschen gleich behandelt werden und ihre Gefühle ausleben können – rein biologisch gar nicht machbar, da jeder Mensch, trotz aller Gleichheit, ganz individuell ist. Erstaunlicherweise betrifft das Gender-Problem nur die Wohlstandsgesellschaften – in Ländern, in denen Frauen noch um ihre Gleichberechtigung kämpfen, kommt sie gar nicht vor. In Deutschland existieren über 160 Lehrstühle für Genderpolitik, während es für Demographie – unser derzeit größtes wachsendes Problem – nur eine Handvoll Lehrstühle gibt. Ein Buch mit vielen Beispielen aus allen gesellschaftlichen Ebenen, die die Absurdität der Genderdebatte vor Augen führen. Ehrlich, polarisierend und doch vernünftig argumentiert geschrieben, gut recherchiert und strukturiert. Ein Buch, das sich sehr gut und flüssig liest. -ik-

  • Repression und Rebellion

    Autor: Karim El-Gawhary
    Verlag: Kremayr & Scheriau Verlag
    Seiten: 224 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 14. September 2020
    Preis: 24,00 €
    ISBN: 978-3-218-01232-4

    Seit der Arabellion 2011 erlebt die arabische Welt weiter turbulente Zeiten. Während die regierenden Autokraten mit aller Macht versuchen, jegliche Veränderung zu blockieren, formiert sich der Widerstand neu. Ein Prozess, der durch die Corona-Krise zusätzliche Dynamik erhält. Mit Wissen und Erfahrung, in lebendigen und authentischen Bildern, knüpft Karim El-Gawhary die Fäden der arabischen Welt zu einem für jeden verständlichen Ganzen. Vor einem Jahrzehnt sind die Menschen zur Arabellion auf die Straßen gegangen. Ihre Hoffnungen wurden enttäuscht. Ist der Arabische Frühling zum Winter geworden? Nein, argumentiert der Autor, politische Prozesse lassen sich nicht in Jahreszahlen darstellen. Er beschreibt den Wettlauf zwischen Repression und Rebellion, konkret und packend, in Analysen und Reportagen. Dazu hat er sich unter die jungen Demonstranten in Khartum, Beirut und Bagdad gemischt, die erneut gegen das unselige arabische Dreigespann Armut, Ungleichheit und Machtlosigkeit revoltieren. Die Corona-Pandemie verschärft die soziale Krise, der Region stehen weitere unruhige Zeiten bevor.

    Rezension:

    Deutschsprachiger Korrespondent erklärt die arabische Welt in verständlicher menschlicher und lebendiger und packender Form. Er beschreibt die letzten zehn Jahre - seit dem Beginn des Arabischen Frühlings – im langfristigen Prozess und zähen Kampf um Veränderungen im Nahen Osten. Besonders berücksichtigt er dabei die Länder Ägypten, Tunesien, Lybien, Syrien, Jemen und den IS. Als Nahostkorrespondent vermittelt er gutes Hintergrundwissen als Ergänzung zu den 90-Sekunden-Berichten, die wir fast täglich in den Nachrichten erhalten. Der Autor berichtet von eigenem Erlebten und geht auch auf das Leben der Menschen vor Ort ein: Vor allem jüngere Menschen wehren sich gegen die vorherrschenden Systeme, die die Religion in den Mittelpunkt stellen und verschiedene religiöse Gruppen gegeneinander aufbringen, anstatt die soziale Identität der Menschen über deren religiöse Identität zu stellen und zu vereinen. Das Buch berichtet über die sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen, in denen die Mehrheit der Menschen leben – allen voran Armut, Ungleichheit und Machtlosigkeit - und deren Auswirkungen durch die Corona-Krise noch verschärft werden. Auch auf den Einfluss, den die USA und Europa auf diese Länder haben, geht das Buch in verständlicher Form ein. Ein tolles und sehr spannend und lebendig geschriebenes Buch mit vielen Aha-Erlebnissen, um den Nahost-Konflikt besser zu verstehen. -ik-

  • Unter Bombern

    Autor: Stefan Mayr
    Verlag: Riva Verlag
    Seiten: 235 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 13. Oktober 2020
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-7423-1444-4

    Fritz Walter wäre am 31. Oktober 2020 100 Jahre alt geworden. Unvergessen, wie er 1954 in Bern die deutsche Fußball-Elf als Kapitän zum WM-Titel führte. Was kaum einer weiß: wie Walter den Zweiten Weltkrieg überlebte, während 38 andere Nationalspieler starben. Als Obergefreiter des Heeres und später als Unteroffizier der Luftwaffe entging er mehrmals nur knapp dem Tod. Andere Spieler hatten weniger Glück und weniger mächtige Fürsprecher. August Klingler etwa musste 1944 trotz anderslautendem Befehl an die Ostfront. Er wäre 1954 ebenfalls zur Legende geworden. Der Journalist Stefan Mayr erzählt vom Wahnwitz des Krieges und von der Macht des Fußballs. Fesselnd für alle Generationen. Nicht nur für Fußballfans.

    Rezension:

    „Ein einziger Fehlschuss kann entscheiden, ob 11 Männer am nächsten Sonntag auf dem Fussballplatz stehen oder auf dem Schlachtfeld.“ (S.10) Im Jahr 2020, in dem die Europameisterschaft im Fussball wegen Corona abgesagt wurde, hätte Fussball-Legende Fritz Walter seinen 100. Geburtstag gefeiert. Das Buch erzählt die wahre Vorgeschichte des Wunders von Bern, mit Fritz Walter, August Klingler und Sepp Herberger in den Hauptrollen. Ich bin kein großer Fussballfan, das Buch hat mich trotzdem fasziniert. Sehr akribisch und mit erzählerischem Können schildert der Autor in chronologischer Reihenfolge die Geschehnisse aus Krieg und Fussball – sehr eng miteinander vernetzt und die Spiele spannend zusammengefasst. Hier steckt eine sehr große Recherche dahinter. „Hier wird mit Bällen geschossen, dort mit Geschützen. Hier fallen Tore, dort Soldaten.“ (S. 76) Sepp Herberger, Trainer der Reichself, kämpfte mutig einen ganz anderen Kampf: Er wollte seine Spieler lebend über den Krieg retten. Dazu war ihm jedes Mittel recht; selbst vor Sabotage oder Wehrmachtszersetzung schreckte er nicht zurück und ließ all seine Beziehungen spielen, um Spieler zu versetzen und das Fußballspiel am Leben zu erhalten. So wurde er zum Drahtzieher, Reichstrickser und „Spielerversteckspieler“ um seine Spieler vor dem Tod zu bewahren: „Jeder Spieltag ist ein Tag, an dem seine jungen Akteure nicht an der Front stehen.“ (S. 90) Viele Nationalspieler und Talente konnte er leider nicht retten. Die traurige Bilanz: Im Jahr 1944 waren bereits 38 Nationalspieler gefallen, es kamen bis zum Ende des Krieges noch mehr hinzu. Seinem Mut und Einsatz ist es zu einem großen Teil zu verdanken, dass Deutschland im Jahr 1954 Weltmeister werden konnte. Das Buch macht deutlich, dass der Fussball während des Krieges auch eine therapeutische Wirkung auf die Menschen hatte – für 90 Minuten konnte die Bevölkerung den Krieg kurzzeitig ausblenden, von den Machthabern wurde er zur Stärkung der Moral eingesetzt. Ein lesenswertes Buch, das nicht nur Fussballherzen höherschlagen lässt, sondern auch sehr lebendig von den Kriegsereignissen aus einem anderen Blickwinkel berichtet. -ik-

  • Zu viel und nie genug

    Autor: Mary L. Trump
    Verlag: Heyne Verlag
    Seiten: 286 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 12. August 2020
    Preis: 22,00 €
    ISBN: 978-3-453-21815-4**

    Das wahre Gesicht von Donald Trump - intime Details aus der Familiengeschichte des US-Präsidenten. Mary L. Trump, Nichte des US-Präsidenten und promovierte klinische Psychologin, enthüllt die dunkle Seite der Familie Trump. Einen Großteil ihrer Kindheit verbrachte Mary im Hause ihrer Großeltern in New York, wo auch Donald und seine vier Geschwister aufwuchsen. Sie schildert, wie Donald Trump in einer Atmosphäre heranwuchs, die ihn für sein Leben zeichnete und ihn letztlich zu einer Bedrohung für das Wohlergehen und die Sicherheit der ganzen Welt machte. Als einziges Familienmitglied ist Mary Trump dazu bereit, aus eigener Anschauung die Wahrheit über eine der mächtigsten Familien der Welt zu erzählen. Ihre Insiderperspektive in Verbindung mit ihrer fachlichen Ausbildung ermöglicht einen absolut einmaligen Einblick in die Psyche des unberechenbarsten Mannes, der je an der Spitze einer Weltmacht stand.

    Rezension:

    Pünktlich zu den Präsidentschaftswahlen in Amerika erhalten Sie genaue Einblicke hinter die Kulissen der Familie von Donald Trump. Ein Buch, spannender als "Dallas" oder "Denver-Clan" und sehr unterhaltsam, nur leider wahr: Donald Trump ist aufgewachsen in einem Familienclan, in dem Werte wie Liebe, Empathie und Zusammenhalt keinerlei Rolle gespielt haben. Das Buch entlarvt den Autokraten Donald sehr treffend als emotionslosen, narzisstischen, skrupellosen und selbstverherrlichenden Blender, der mit Lügen, Unwissenheit und Betrug "so beständig die Treppe hinaufgefallen" (S. 260) ist. Sein Aufstieg vom Geschäftsführer in der Firma seines Vaters zum Immobilienentwickler, Casinomagnat, Hotelbesitzer, TV-Moderator bis zum amerikanischen Präsidenten ist gepflastert von Pleiten, Pech und Pannen - gegen Gesetz, Tradition und Anstand -, und wird von Banken und Medien zur Schadensbegrenzung auch noch gedeckt: die Banken und die Medien verschafften ihm immer mehr Spielraum, damit er tat, was sie wollten" (S. 259), denn "alles, was dieses arme, gebrochene Individuum tut, muss einen Tauschwert haben. Wirklich alles." (S. 275) Seine von ihm erschienenen Bücher wurde allesamt von Ghostwritern geschrieben. Erstaunt hat mich, dass seine heutige, ablehnende Flüchtlingspolitik seine eigene Familie miteingeschlossen hätte: Seine Großmutter Mary "war das klassische Beispiel des heute als chain migration bekämpften "Familiennachzugs". (S. 46) Sein Großvater Friedrich, 1885 aus Deutschland eingewandert, starb 1917 an der Spanischen Grippe - auch dies hindert ihn nicht daran, die Coronakrise zu bagatellisieren. Das Buch enthüllt einiges an politischem und familiärem Sprengstoff. Es ist flüssig und einfühlsam, aber trotzdem sachlich geschrieben von Donalds Nichte, einer studierten Psychologin, die klarmacht: "Wenn ihm eine zweite Amtszeit gewährt wird, bedeutet das das Ende der amerikanischen Demokratie." (S.32) -ik-

  • Mist, die versteht mich ja!

    Autor: Florence Brokowski-Shekete
    Verlag: Orlanda Verlag
    Seiten: 235 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 1. September 2020
    Preis: 22,00 €
    ISBN: 978-3-944666-76-1

    "Ein Mensch mit einer anderen Hautfarbe muss einfach woanders herkommen, die Sprache nicht verstehen und auch sonst kulturell anders gestrickt sein. Anders kann es einfach nicht sein, sonst würde das Weltbild einiger erschüttert." Die kleine Florence, geboren in Hamburg als Kind nigerianischer Eltern, wird Ende der 60er-Jahre in Buxtehude von einer alleinstehenden Frau in Pflege genommen. Mit acht Jahren nehmen die Eltern sie mit nach Lagos, in ein Land, dessen Sprache sie nicht spricht, dessen Kultur ihr fremd ist, zu einer Familie, die sie nicht kennt. Durch das beherzte Eingreifen einer Lehrerin schafft sie es zurück nach Deutschland und macht dort ihren Weg.

    Rezension:

    Bei der Lektüre dieser Autobiografie wird deutlich, dass man "Deutschsein" nicht an der Hautfarbe erkennt - man ist es innerlich. Wie schwer die Integration in Deutschland in einer weißen Gesellschaft selbst heutzutage noch fällt, wird hier sehr deutlich. Sehr gut und einfühlsam beschrieben finde ich die Begegnungen mit ungewolltem Alltagsrassismus, von dem die Autorin recht humorvoll schreibt. Man kann sich sehr gut in ihre Rolle hineinversetzen. Begleiten Sie mit diesem Buch die Autorin auf ihrem recht steinigen Weg zur Identitätsfindung vom Pflegekind zum Amt der ersten nicht weißen Schulamtsdirektorin. Ein Buch, das uns sensibilisiert und auf versteckten Rassismus im Alltag hinweist. -ik-

  • Kommunalrecht für Nichtjuristen

    Autor: Gunnar Schwarting
    Verlag: Kommunal- und Schul Verlag
    Seiten: 160 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 20. August 2020
    Preis: 19,90 €
    ISBN: 978-3-8293-1471-8

    Nicht alle, die für eine Kommune arbeiten, besitzen eine juristische Ausbildung; im Arbeitsalltag in den Kommunen sind es trotzdem kommunalrechtliche Fragen, die sich stellen - rund um die Arbeit von Rat und Ausschüssen, zu Bürgerbeteiligung, Interkommunaler Zusammenarbeit, Auslagerungen in betriebe und Unternehmen, der Sicherung von Mitteln im Haushalt, der Rechnungsprüfung, Satzungsfragen und viele andere mehr. Erschwerend hinzu kommt, dass die spezifischen Vorschriften in jedem Bundesland anders sind. Der vorliegende Band erklärt die rechtlichen Grundprinzipien anschaulich für Nicht-Juristen. Dabei wird nicht ein spezielles Landeskommunalrecht zugrunde gelegt; vielmehr geht es darum, die Sachverhalte, für die die Regelungen jeweils gedacht sind, ganz allgemein zu verstehen. Damit wird ein Einstieg in eine gegebenenfalls notwendige vertiefende Betrachtung einzelner kommunalrechtlicher Themen erleichtert. Insofern bietet sich das Buch nicht nur für Nicht-Juristen, sondern auch für interessierte Kommunalpolitiker*innen an.

    Rezension:

    Sie sind juristischer Laie, arbeiten täglich mit Fragen zum kommunalpolitischen Recht und möchten grundsätzliche Sachverhalte besser verstehen? Dann ist dieses Buch genau richtig für Sie: In verständlicher Sprache und gut untergliedert erhalten Sie nützliches Grundwissen für Ihre tägliche Arbeit. Das Buch ist für alle Bundesländer geeignet, da es auf die deckungsgleichen Bereiche eingeht; Grundlage ist jeweils der zu regelnde Sachverhalt. Besonderes Gewicht wird dabei auf das Haushaltsrecht gelegt, da es jeden Verwaltungsmitarbeiter betrifft. Mit vielen Exkursen zu besonderen Sachverhalten sowie einer Vielzahl von Praxisbeispielen aus dem Bereich Kommunalpolitik sollte dieses Buch zur Pflichtlektüre für Kommunalpolitiker werden. -ik-

  • Deutschland Schwarz Weiß

    Autor: Noah Sow
    Verlag: BoD Verlag
    Seiten: 344 Seiten
    Auflage: 1. (aktualisierte) Auflage 15. Februar 2018
    Preis: 12,95 €
    ISBN: 978-3-746006819

    In der Schule lernen wir, dass alle Menschen gleich seien. Gleichzeitig lernen wir jedoch »Grundwissen«, das noch aus der Kolonialzeit stammt. In deutlicher Sprache und mit tiefgründigem Humor entlarvt die bekannte Künstlerin und Aktivistin Noah Sow den Alltagsrassismus, der uns in Deutschland täglich begegnet. »Deutschland Schwarz Weiß« wurde seit seiner Erstauflage 2008 zu einem Standardwerk für die Lehre und Diskussion über strukturellen Rassismus in Deutschland und hat bis heute nichts an seiner Aktualität eingebüßt. Es folgten zahlreiche weitere Auflagen sowie eine Audiofassung. Für diese Ausgabe zum zehnjährigen Jubiläum wurde die Fassung von der Autorin umfänglich überarbeitet und ergänzt.

    Rezension:

    "Es ist schwieriger, ein Vorurteil zu zerstören, als ein Atom." (Albert Einstein) Was bedeutet Rassismus für Sie? Im Umgang mit Rassismus ist Deutschland noch sehr rückständig, denn dieses Thema macht Angst; Rassismus gibt es ja bekanntlich nur anderswo, nicht hier bei uns. In diesem Buch lernen Sie, Rassismus in den verschiedenen Bereichen der Gesellschaft zu verstehen: die Voraussetzung dafür, ihn zu bekämpfen. Denn Rassismus geht uns alle an, wir müssen genauer hinsehen. Das Buch ist "ein Angebot für mehr Gerechtigkeit und Normalität und gegen Gewalt" - ein sehr gutes Aufklärungswerk. Aufgeschlossenen Quer- und Kurzlesern ist die "Liste dummer Sprüche, die wir nie wieder hören wollen" besonders ans Herz zu legen. Ein tolles Buch, das direkt - aber humorvoll - in unserem Denken aufräumt und sehr viele Fragen beantwortet. -ik-

  • Bürgermeister - Was sie antreibt, wer sie umtreibt

    Autor: Denise Peikert
    Verlag: Kommunal- und Schul Verlag
    Seiten: 179 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 28. August 2020
    Preis: 19,80 €
    ISBN: 978-3-8293-1489-3

    Was macht die Bürgermeisterin einer Kleinstadt, wenn sich Hunderte Neonazis für ein Konzert ankündigen? Wie schafft die Stadt mit der höchsten Autodichte der Republik die Verkehrswende? Und was treibt einen erfolgreichen Unternehmer aus Dänemark ins Rathaus einer deutschen Großstadt? Immer, wenn es konkret wird in Deutschland, sind die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister gefragt. Manche müssen die Schrumpfung managen, andere den Boom lenken - und sie alle haben einen der wichtigsten Jobs des Landes. Was motiviert, was beschäftigt sie? Eine Reise durch Deutschlands Rathäuser.

    Rezension:

    Nach Gesprächen mit verschiedenen Bürgermeistern aus allen Ecken Deutschlands - in kleinen Dörfern bis hin zu großen Städten, im Haupt- sowie im Ehrenamt tätig - zeichnet die Autorin in vielen Porträts ein Bild vom Job des Bürgermeisters: Was macht das Bürgermeisteramt so spannend und welche verschiedenen Herausforderungen kommen auf ihn zu? Schließlich wird man Bürgermeister aus freien Stücken, Kandidaten sind zurzeit rar gesät. Viele amtierende Bürgermeister berichten aus eigener Erfahrung, was ihnen wichtig ist und was tagtäglich auf ihren Schultern lastet - eine Gratwanderung zwischen Beruf und Privatleben: "Papa, ich wähl dich nicht, dann bist du abends öfter da." (S. 21). Dazwischen immer wieder Randnotizen der Autorin, wo sie in einem Kapitel auf verschiedene Aspekte näher eingeht. Nachdem Bürgermeister im Vergleich zu früher viel an Respekt eingebüßt hatten, vertrauen inzwischen über die Hälfte aller Deutschen wieder ihren Bürgermeistern. Zum Glück, denn "erst wenn die letzte Bürgermeisterin und der letzte Stadtrat resigniert aufgegeben haben, werden die Pöbler merken, dass Wutbürger keine Schulhäuser sanieren und keine Neubaugebiete ausweisen." (S.11) Ein Blick hinter die Kulissen des mächtigsten Bürgers im Ort. Praktische und gut geschriebene Lektüre für Bürgermeister und solche, die es werden wollen. -ik-

  • Was hast du hinter dir gelassen?

    Autor: Bushra Al-Maktari
    Verlag: Econ Verlag
    Seiten: 318 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 2. Juni 2020
    Preis: 24,99 €
    ISBN: 978-3-430-21026-3

    Fünf Jahre dauert nun der Krieg im Jemen - und die Welt schaut weg. Es gibt kaum Berichterstattung und vom Leben und dem Alltag der Menschen inmitten des mörderischen Konflikts ist sehr wenig bekannt, die Opfer sind vergessen. Mutig hat sich die jemenitische Autorin und Journalistin Bushra al-Maktari auf den Weg gemacht, dies zu ändern. Sie reiste inkognito durchs Land - inspiriert von der Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch - und sprach unter Lebensgefahr mit ihren Landsleuten, um sie zu fragen: Was hast Du hinter Dir gelassen? So verleiht sie den Menschen im Jemen Namen, Gesicht und Stimme. Ein aufrüttelndes, stilistisch dichtes Buch und ein über die Zeiten gültiges Zeugnis dessen, was Krieg bedeutet.

    Rezension:

    Der seit 2015 andauernde Bürgerkrieg im Jemen ist längst zu einem Stellvertreterkrieg geworden und nennt sich der "vergessene Krieg", weil von ihm nur sehr wenig berichtet wird. Die Verlierer eines Krieges sind immer die Zivilisten. Deshalb stehen bei diesem Buch die Opfer im Vordergrund. In einfachen, verständlichen und anschaulichen Worten berichtet die Autorin von den erschütternden Eindrücken eines Lebens im Krieg. Die Zeugenaussagen stammen von Opfern beider Seiten, um die Neutralität zu wahren. Am Ende jedes Berichtes fasst die Autorin kurz und nüchtern die Eckdaten des Geschehens zusammen. Dieses Buch lässt einen fassungslos zurück, trotzdem ist es äußerst lesenswert.-ik-

  • Jetzt stark werden!

    Autor: Anke Precht
    Verlag: Gräfe und Unzer Verlag
    Seiten: 136 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 11. Mai 2020
    Preis: 13,99 €
    ASIN B088M1K4HM (E-Book)

    Krisen sind die ultimativen Wachstumsbeschleuniger. Wenn gefühlt alles zusammenbricht, verändert sich der Horizont schlagartig. Wie jetzt in der Corona-Krise. Die renommierte Psychologin Anke Precht zeigt, wie man es schafft, aus dem Schockzustand hochkreativ zu werden, um nicht nur zu überleben, sondern sogar in der Krise stark zu werden. Das Buch dient als sicherer Wegweiser durch die Krise: Wie geht man richtig mit der aufkeimenden Angst um? Wie schafft man es, sich weder ins Schneckenhaus zu verziehen, noch sich in Aktionismus zu verlieren? Wie findet man wieder ins Vertrauen? Hier gibt's die besten Ãœbungen, Strategien und vor allem konstruktive Perspektiven. Ein großartiger Reiseführer durch Corona und andere Katastrophen.

    Rezension:

    Nicht erst seit Corona gehören Krisen zum Leben dazu, sie sind "zwar schrecklich, aber wertvoll" (S.9) - besser, man stellt sich ihnen und wächst an ihnen. Wie ein Coaching ist dieser Leitfaden aufbereitet und führt uns positiv durch Krisen aller Art. Werden Sie zum Akteur in Ihrer Krise und erfahren Sie, was Sie tun können, um gestärkt aus einer Krise herauszukommen. Aufhänger des Buches ist zwar die Ausnahmesituation der Corona-Krise, aber die Tipps zu Krise, Resilienz und persönliche Widerstandskraft sind gut umsetzbar für Krisen jeder Art geeignet. Das Buch ist gut lesbar, positiv geschrieben und mit einer kleinen Portion Humor gewürzt. -ik-

  • Ich will jeden Tag die Welt ein bisschen besser machen

    Autor: Werner D’Inka / Peter Lückemeier
    Verlag: Societäts-Verlag
    Seiten: 141 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 26. Juni 2017
    Preis: 16,80 €
    ISBN: 978-3-95542-259-2

    Volker Bouffier, seit dem 31. August 2020 Ministerpräsident Hessens, gibt im Gespräch mit den F.A.Z.-Journalisten Werner D’Inka und Peter Lückemeier tiefe Einblicke in sein Leben und seinen Werdegang. Wer dieses Buch liest, versteht besser, wie Politik funktioniert. Und wie die hessische CDU aus dem Tal der Tränen aufstieg.

    Rezension:

    Im Interview lernen wir Volker Bouffier näher kennen: seinen Blick auf Politik und Geschichte, seine Statements zu den anderen Parteien und seine Meinung zu einer Vielzahl politischer Ereignisse - ein kleiner Blick hinter die Kulissen seiner Arbeitswelt, die Geschichte der hessischen CDU und ein Stückchen hinein in sein Privatleben. Ein Buch, das uns den großen Politiker näherbringt. Ein Mann, der trotz seiner großen Machtposition Mensch geblieben ist und dem man die hessische Politik gerne anvertraut.
    Ausgewählte Fragen der Interviewer lassen vergessen, dass es ich um ein Interview handelt - leicht zu lesen und auch für Einsteiger geeignet. Volker Bouffier spricht so, dass man ihn versteht und gerne zuhört bzw. liest. -ik-

  • Exit Racism

    Autor: Tupoka Ogette
    Verlag: Unrast Verlag
    Seiten: 131 Seiten
    Auflage: 8. Auflage 1. Januar 2019
    Preis: 12,80 €
    ISBN: 978-3-89771-230-0

    Obwohl Rassismus in allen Bereichen der deutschen Gesellschaft wirkt, ist es nicht leicht, über ihn zu sprechen. Keiner möchte rassistisch sein, und viele Menschen scheuen sich vor dem Begriff. Das Buch begleitet die Leserinnen bei ihrer mitunter ersten Auseinandersetzung mit Rassismus und tut dies ohne erhobenen Zeigefinger. Vielmehr werden die Leserinnen auf eine rassismuskritische Reise mitgenommen, in deren Verlauf sie nicht nur konkretes Wissen über die Geschichte des Rassismus und dessen Wirkungsweisen erhalten, sondern auch Unterstützung in der emotionalen Auseinandersetzung mit dem Thema. Ãœbungen und Lesetipps eröffnen an vielen Stellen die Möglichkeit, sich eingehender mit einem bestimmten Themenbereich zu befassen. Ãœber QR-Codes gelangt man zu weiterführenden Artikeln, Videos und Bildern. Ergänzend dazu finden sich in fast jedem Kapitel Auszüge aus sogenannten Rassismus-Logbüchern - anonymisierte Tagebücher, die ehemalige Studentinnen von Tupoka Ogette in ihrer eigenen Auseinandersetzung mit Rassismus geführt haben und in denen sie über ihre Emotionen und Gedankenprozesse berichten. Auch Handlungsoptionen kommen nicht zu kurz. Ziel des Buches ist es, gemeinsam mit den Leserinnen eine rassismuskritische Perspektive zu erarbeiten, die diese im Alltag wirklich leben können.

    Rezension:

    Sie meinen, in einem rassismusfreien Raum zu wohnen? Rassismus gibt es nur bei den (schlechten) anderen? Wo kommt Rassismus eigentlich her? Gehen Sie mit diesem Buch auf Entdeckungsreise und lernen Sie, durch Persektivwechsel neu hinzuschauen und neu zu reflektieren. Sehr einfühlsam formuliert und spricht die Autorin unumstößliche geschichtliche und wissenschaftliche Fakten an. Dieses Buch sensibilisiert Sie für die fremdenfeindlichen Aspekte in Ihrer Umgebung und gibt viele Denkanstöße und Aha-Erlebnisse für mehr Weltoffenheit. Dieses Mitmach-Buch ist aufgebaut wie ein Workshop, enthält viele Links zu Reportagen und sollte Pflichtlektüre für Schüler und Kommunalpolitiker werden! -ik-

  • Corona-Stories

    Autor: Wissenschaftliche Buchgesellschaft (Hg.)
    Verlag: Wbg Theiss Verlag
    Seiten: 222 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 6. Juli 2020
    Preis: 12,00 €
    ISBN: 978-3-8062-4263-8 (E-Book)

    Die Corona-Krise beherrscht nun schon seit mehreren Monaten den öffentlichen Diskurs. Der wbg als größten geisteswissenschaftlichen Gemeinschaft ist es ein Anliegen, den Geisteswissenschaften eine Stimme zu geben. Aus diesem Gedanken heraus ist dieses E-Book entstanden, in dem zahlreiche Stimmen unserer Autorinnen und Autoren versammelt sind. Aus dem Blickwinkel ihrer jeweiligen geisteswissenschaftlichen Disziplinen heraus wird die derzeitige Krise beleuchtet: Die Essays von Ulrike Ackermann, Julia Ebner, Lisa Herzog, Sven Felix Kellerhoff, Corine Pelluchon, Gesine Schwan, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Hermann Parzinger, Hubert Wolf und anderen sind geistreiche historische, philosophische, ethische und politische kritische Gegenentwürfe und konstruktive Ausblicke in Bezug auf die Corona-Krise. Von jedem verkauften Exemplar gehen 2 Euro an Arbeiterkind.de - eine Initiative, die Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne Hochschulerfahrung dazu ermutigt, als Erste in ihrer Familie zu studieren.

    Rezension:

    Schon immer ist die Geschichte der Menschheit durch Krisen, Kriege und Katastrophen gekennzeichnet, auch Pandemien sind nichts Neues: Von der Attischen Pest (Athen, 431 v. Chr.) über die Antoninische Pest (Röm. Reich, 165 n. Chr.) und die Justinianische Pest (Mittelmeerraum, 541 n. Chr.) bis hin zum Schwarzen Tod (Europa, 1348 bis ins 19. Jhd.), der mit einer Todesrate von 60 % Millionen Menschen den Tod brachte, der Pocken (Europa, 18. Jhd.), der Cholera (Europa, 1892) der Russischen Grippe (1889, Europa), der Spanischen Grippe (weltweit, 1918) und der Hongkong-Grippe (1968-70) - immer hatten die Menschen gegen Krankheitserreger zu kämpfen. Schon in der Antike galt Abstandhalten und "social distancing" als bestes Mittel schlechthin, die Folgen für Gesellschaft, Demokratie, Wirtschaft und Klima waren und sind enorm. Schon damals war Italien als Erstes und mit am schwersten getroffen. Parallelen zwischen historischen Pandemien und Corona sowie Vergleiche mit den großen Finanzkrisen werden in diesem Buch gut aufgezeigt. Im zweiten Teil werden unterschiedliche Meinungen und Einschätzungen von Fachvertretern aus Kultur, Politik und Wissenschaft zur aktuellen Coronakrise geäußert. Durch die vielen kurzen Beiträge der zahlreichen Autoren, die immer einen anderen Aspekt der Pandemie beleuchten, erhält man einen interessanten und aktuellen Ãœberblick und kann sich gut mit dem Thema auseinandersetzen. -ik-

  • Stress and the City

    Autor: Mazda Adli
    Verlag: C. Bertelsmann Verlag
    Seiten: 383 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 9. Mai 2017
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-570-10270-1

    Machen Städte krank? Schadet Stadtleben unserer Psyche? Macht nur Landleben glücklich? Provokante Fragen mit brisantem Hintergrund. Denn 2050 werden rund siebzig Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Immer mehr Millionenstädte verändern das Gesicht der Erde. Sie sind die Zentren unserer Gesellschaften. Die Menschen profitieren von der Vielfalt, den kulturellen Ressourcen und den Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung. Gleichzeitig prägen Dichte, Lärm, Hektik, Gewalt und Anonymität den urbanen Alltag. Der Arzt und Psychiater Mazda Adli fragt, wie unser Gehirn auf die permanenten Reize in der Stadt reagiert und ob uns sozialer Stadtstress krank machen kann. Urbanisierung, so sein Fazit, wird sich für unsere Gesundheit als mindestens so relevant erweisen wie der Klimawandel. Gesunde Städte zu formen wird deshalb eine immer dringendere sozial- und gesundheitspolitische Notwendigkeit. Adli plädiert für eine Neurourbanistik, einen interdisziplinären Ansatz für Wissenschaft, Kultur und Politik, um neue Visionen für unsere Städte zu entwerfen. Er sagt: Städte sind gut für uns - wir müssen nur lernen, sie zu lebenswerten Orten zu machen.

    Rezension:

    Ein besonderes Buch für Stadtmenschen und Stadtplaner! Das Leben in Städten unter der Lupe - welche Auswirkungen hat das Leben in Städten auf uns Menschen? Hierzu bezieht der Autor viele Erkenntnisse aus sozialpolitischen Studien sowie der Stressforschung mit ein. Er liefert uns Einblicke in die verschiedenen Strukturen internationaler Großstädte, deren unterschiedliche Kulturen und Wirkweisen. Mit vielen interessanten Interviews unterschiedlicher Gesprächspartner, wie Politikern, Künstlern, Stress- und sogar Geruchsforschern, die neue Erkenntnisse zum Thema "Stadt" liefern. Ein lebendig geschriebenes Buch, das uns Antworten liefert auf die Fragen, was uns für unser (Stadt-)Leben wichtig ist. -ik-

  • Person und Ordnung

    Autor: Matthias Zimmer
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 350 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 17. Februar 2020
    Preis: 35,00 €
    ISBN: 978-3-451-39984-8

    Die Soziale Marktwirtschaft ist populär. Sie ist Bestandteil der kollektiven DNA der Deutschen. Ihr verdanken wir nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs den wirtschaftlichen Aufschwung in der Bundesrepublik und Jahrzehnte wirtschaftlicher Prosperität. Fragt man jedoch, was denn genau die Soziale Marktwirtschaft ausmacht, dann erhält man eine bunte Fülle von Antworten, die sich nur schwer unter einen Hut bringen lassen. Wir wissen häufig nur in der negativen Abgrenzung, was keine Soziale Marktwirtschaft ist: das amerikanische Wirtschaftssystem etwa, weil es zu wenig sozial ist, oder der Sozialismus, weil er den Markt knebelt und hemmt. Was also ist Soziale Marktwirtschaft und was zeichnet sie aus? Darauf will dieses Buch Antworten geben.

    Rezension:

    Die Soziale Marktwirtschaft entstand aus den Ideen des Ordoliberalismus sowie der katholischen Soziallehre. Aber was genau beinhaltet die Soziale Marktwirtschaft? Wie vereinbaren sich Soziales und die Gesetzmäßigkeiten des Marktes? Diesen Bogen spannt der Autor gekonnt: Von der Entstehung über die Grundlagen, Grundprinzipien und Grenzen bis hin zu der erfolgreichen Ausgestaltung und den Herausforderungen in aktueller Zeit erfährt der Leser auf klar strukturierte Weise alles über dieses einzigartige Wirtschaftssystem. Geschickt verbindet der Autor die wissenschaftliche Theorie mit seinen Erfahrungen aus der politischen Praxis und gibt viele neue Denkanstöße. Meine Empfehlung sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. -ik-

  • Ins Unbekannte

    Autor: Norman Davies
    Verlag: wbg Theiss Verlag
    Seiten: 888 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 30. April 2020
    Preis: 39,95 €
    ISBN: 978-3-8062-4114-3

    Jeder Ort hat seine Geschichte, oft unerwartet, ungewöhnlich und oft völlig unbekannt. Der große Historiker Norman Davies hat sich auf eine Reise rund um die Welt gemacht. Ãœber Monate legte er tausende von Meilen zurück - und die Belohnung war Verzauberung! Wo er hinkommt, kann er nicht anders, als Geschichten über die Geschichte zu entdecken. Das überwältigende Zeugnis des Reichtums unserer Welt und unserer Geschichte und das Opus magnum eines großen Erzählers.

    Rezension:

    Wer aufgrund der Corona-Krise nicht in Urlaub fahren konnte, wird in diesem Buch fündig: "Mitunter kommt man weiter herum, wenn man in den eigenen vier Wänden ein Geschichtsbuch liest, als wenn man mit dem Schiff oder Flugzeug Tausende von Meilen zurücklegt" (S.15). Ein großes seitengewaltiges Epos, das den Leser mit auf eine virtuelle und mentale Reise an verschiedene Orte der Welt durch deren Geschichte nimmt. Reisen bildet und verändert - auch den Leser dieses Buches. Ausgehend von der Frage, was man an einem Ort sieht, lenkt der Autor unseren Blick hin auf das, was man nicht (mehr) sieht: den geschichtlichen Hintergrund; weil "jegliche politischen Gebilde - ob nun Königreiche, Imperien oder Republiken - eine zeitlich begrenzet, endliche Lebensdauer haben" (S. 48). Von Cornwall geht die Reise über Aserbaidschan, die VAE, Indien, Malaysia und Singapur nach Mauritius, Australien, Neuseeland und Tahiti bis nach Texas, Manhattan, Madeira und Frankfurt. Für die Ortsnamen verwendet der Autor alte lateinische Bezeichnungen. Mit geographischen Karten und Bildern sowie vielen Zitaten großer Reisender der Vergangenheit.
    Literarisch und reisetechnisch wertvoll. -ik-

  • Auf Klingel

    Autor: Kathrin Feldhaus / Michael Kaiser / Margarethe Mehring-Fuchs
    Verlag: Patmos Verlag
    Seiten: 159 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 10. Februar 2020
    Preis: 18,00 €
    ISBN: 978-3-8436-1177-0

    In der Diskussion um die Pflege bleiben die mehr als eine Million Pflegerinnen und Pfleger meist unsichtbar. Dieses Buch rückt deshalb die Menschen in den Mittelpunkt, die uns, unsere Kinder, Eltern oder Großeltern pflegen. Es macht ihren individuellen Blick auf den Beruf sichtbar, zeichnet ihre Wege in die Pflege nach und porträtiert sie in ihrer Freizeit. Interviews mit Expert*innen vermitteln zusätzlich interessante Perspektiven auf Gegenwart und Zukunft in der Pflege. Ein spannender Blick hinter die Kulissen eines Systems, dem häufig attestiert wird, krank zu sein. Und eine Einladung, die Menschen dahinter anders wahrzunehmen.

    Rezension:

    Schon vor Corona gab es Unzulänglichkeiten in der Pflege: personeller Notstand, schlechte Bezahlung, schwierige Arbeitszeiten, schlecht ausgestattete Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser. Wie sieht der Alltag im Leben unserer Pflegekräfte genau aus? Was hat sie zu diesem Berufswunsch gebracht? Die Autoren begleiten Pflegekräfte aus verschiedenen Bereichen bei ihrer Arbeit und erhalten so einen erstaunlichen Blick hinter die Kulissen. Bei dieser Betrachtung rückt aber der Menschen hinter der Pflegekraft in den Mittelpunkt: Der Leser kann sich ein genaues Bild über die Belastungen und das Arbeitspensum in diesem Beruf machen und lernt die Menschen persönlich kennen. Ein individuelles und liebenswert gestaltetes Buch mit vielen Fotos dokumentiert das Leben der Menschen, die unsere Angehörigen pflegen und versorgen. -ik-

  • Die Wiedervereinigung 89/90

    Autor: Johannes Gerster
    Verlag: Leinpfad Verlag
    Seiten: 150 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 22. Mai 2020
    Preis: 14,00 €
    ISBN: 978-3-945782-63-7

    Der 9. November 1989 veränderte die Welt: Völlig unerwartet wurde die Mauer in Berlin geöffnet. Dies war der Start zur Vereinigung der beiden deutschen Staaten DDR und BRD. In nur 329 Tagen, bis zum 3. Oktober 1990, wurde die Deutsche Einheit vollendet.
    Zwei deutsche Regierungen und Parlamente, die vier Siegermächte des Zweiten Weltkrieges, die Europäische Gemeinschaft, die Vereinten Nationen stimmten nach unzähligen Beratungen, Verhandlungen, nach 20.000 geänderten Rechtsvorschriften und Dutzenden Verträgen zu. Johannes Gerster war in dieser Zeit innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und immer ganz nah dran. Detailreich und sehr persönlich erzählt er hier, was bei der Wende in Bonn, in Ostberlin und auf der Weltbühne lief - vor und hinter den Kulissen. Wer erinnert sich zum Beispiel heute noch daran, dass eine Zeitlang erwogen wurde, die Stasi-Akten im Bundesarchiv in Koblenz quasi unter Verschluss zu nehmen? Oder daran, dass Profiteure des Unrechtssystems der SED durch eine sogenannte Unwürdigkeitsklausel im Ausgleichsleistungsgesetz von den Entschädigungen für Grundbesitz ausgeschlossen wurden? Selbst Bundeskanzler Helmut Kohl bescheinigte, dass zahlreiche Grundsatzentscheidungen dieser aufregenden Zeit erkennbar die Handschrift von Johannes Gerster tragen.

    Rezension:

    In 329 Tagen vom Fall der Mauer zur Wiedervereinigung: Trotz vieler Fehler und Mängel ist und bleibt die Wiedervereinigung Deutschlands ein einmaliges und erfolgreiches Ereignis. Diese Leistung haben wir einigen Tatsachen, aber auch vielen Menschen zu verdanken, die durch Engagement und harte Arbeit ein gemeinsames Deutschland möglich machten. "Mein Buch beschreibt, was 1989/90 vor und hinter den Kulissen geschah und was auf dem Spiel stand. Geschrieben von einem, der mittendrin war." (S. 7) Hier erfahren Sie in kurzer, aber spannender Form, was in den 329 Tagen wirklich passiert ist, und welche Hürden es zu überwinden galt - erzählerisch und sehr lebensnah geschildert, mit vielen persönlichen Einzelheiten. -ik-

  • Schwarz. Rot. Müll.

    Autor: Michael Billig
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 239 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 12. Oktober 2019
    Preis: 22,00 €
    ISBN: 978-3-451-39494-2

    "In der Branche heißt es, Müll sucht sich das billigste Loch. Die deutsche Müllmafia hat es im eigenen Land gefunden." Deutschland sieht sich gern als Vorbild in Sachen Müllentsorgung. Wir trennen Abfall akribisch, verwerten alle Verpackungen und haben die sichersten Deponien. Doch: So sauber, wie es scheint, ist Deutschland nicht. Eine etablierte Schattenwirtschaft mit unzähligen beteiligten Unternehmen täuscht eine fachgerechte Entsorgung nur vor. Quer durch die Republik wird gepanscht, gefälscht und manipuliert. Auf Hunderten illegalen Deponien lagern Berge von teils hochgefährlichen Stoffen - tickende Zeitbomben. Investigativ-Journalist Michael Billig deckt diese kriminellen Strukturen auf. Und er zeigt, wie die völlig unzureichende Kontrolle unserer hohen Umweltstandards die Gewinnspanne zwischen legal und illegal entsorgtem Müll in Höhen treibt, die sonst nur aus dem Drogenhandel bekannt sind. Dieses Buch macht klar: Die Entsorgung unseres Mülls ist ein massives, ungelöstes Problem und gefährdet auch in Deutschland Mensch und Natur.

    Rezension:

    "Kein Volk trennt seinen Müll so akribisch wie die Deutschen." (S. 9). Müll ist zwar ein Wertstoff, aber er muss vor allem eines: weg. Seit dem 1. Juni 2005 gilt in Deutschland zwar das Deponieverbot, trotzdem wird Müll nicht nur noch immer im Land verklappt, wir importieren ihn sogar. Welche einfallsreichen, aber leider illegalen Lösungen für das Verschwinden von giftigem und unliebsamem Müll einige Abfallwirtschaftsbetriebe hierzu ersonnen haben, kann man in diesem Buch nachlesen. Ein packend geschriebenes Buch über die organisierte Müllmafia in Deutschland. Spannend wie ein Krimi - der leider wahr ist. -ik-

  • Neustaat

    *Autor: Thomas Heilmann / Nadine Schön
    Verlag: Finanzbuch Verlag
    Seiten: 315 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 2. Juni 2020
    Preis: 24,99 €
    ISBN: 978-3-95972-376-3**

    Nicht erst seit Corona schauen wir mit Sorge auf Föderalismus, Verwaltung und internationale Zusammenarbeit. Während die Welt sich in tosendem Tempo verändert, stößt der Staat an seine Grenzen. Projekte dauern zu lange oder scheitern ganz. Wir sitzen in der Komplexitätsfalle: Wir sind häufig zu hierarchisch, zu bürokratisch und zu langsam. Dieses Buch zeigt, wie der Staat wieder besser funktionieren kann und wie wir unseren Wohlstand, unsere Werte, unsere Art zu leben erhalten können. 29 Bundestagsabgeordnete und 35 Experten mit messerscharfen Analysen und 103 konkreten Vorschlägen für einen Neustaat.

    Rezension:

    Eine klasse Initiative der beiden Bundestagsabgeordneten der CDU! In diesem Buch sind konkrete, interessante und gut umsetzbare Vorschläge zur Entschlackung der Verwaltung in unserem Staat aufgeführt. Hierdurch kann der Staatsapparat moderner, innovativer, digitaler und effizienter gestaltet werden. Das Buch ist gut lesbar, sehr modern aufgebaut und enthält zahlreiche gut umgesetzte Schaubilder. Ein tolles Buch zur richtigen Zeit - sehr lesenswert für alle Politikinteressierten sowie für kommunale Mandatsträger. -ik-

  • Kochen ist Politik

    Autor: David Höner
    Verlag: Westend Verlag
    Seiten: 296 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 1. Oktober 2019
    Preis: 24,00 €
    ISBN: 978-3-86489-264-6

    Wie kann es einem Koch gelingen, in Kriegs- und Krisengebieten in Afrika und Lateinamerika erfolgreich für den Frieden zu arbeiten - allein mit Rezepten und Kochlöffeln ausgerüstet, zwischen Drogenbanden und schwerbewaffneten Volksstämmen? "Essen und Trinken kann die Welt verändern, gemeinsame Tischgespräche können Konflikte lösen", sagt David Höner, Gründer der "Cuisine sans frontières". Die Stiftung leistet "Entwicklungshilfe" nicht in einem Büro, sondern vor Ort: im Dschungel, auf dem Río Napo oder im kenianischen Hochland. Ein spannendes Buch voller ungewöhnlicher Antworten auf unsere dringendsten Probleme und voller Rezepte der "Cuisine sans frontières" für eine erfolgreiche Friedenspolitik.

    Rezension:

    David Höner gründete 2005 die "Cuisine sans frontières", die ein einfaches Konzept verfolgt: Durch gemeinsames Essen und Trinken ergibt sich eine Vertrauensbasis, auf deren Grundlage Konflikte und Meinungsverschiedenheiten in Krisengebieten beigelegt werden können und dadurch Gemeinschaft entsteht. Der gelernte Koch nimmt uns in seinem Buch mit auf eine spannende Reise in einige Krisengebiete dieser Welt, in die sich weder Entwicklungshelfer noch Journalisten trauen: In Kenia, Equador, Kolumbien, Brasilien und Peru, auch am Kongo oder in Tschernobyl bringt er uns die Kulturen und Denkweisen anderer Nationen näher und trägt mit "Kochen ohne Grenzen" zur Friedensarbeit bei. Alle Abenteuer hat er selbst erlebt und erzählt sie uns sehr spannend weiter. Die Probleme in den einzelnen Krisengebieten gibt er klar und zusammenfassend in eigenen Worten wieder. Ein informatives und aufschlussreiches Buch, das den Leser auf unterhaltsame Weise aufklärt. -ik-

  • Der Junge mit der Mundharmonika

    Autor: Zvi Cohen
    Verlag: Metropol Verlag
    Seiten: 155 Seiten
    Auflage: 12. Auflage 1. September 2019
    Preis: 16,00 €
    ISBN: 978-3-86331-485-9

    Berlin - Theresienstadt - Israel: Orte, die das Leben von Zvi Cohen prägen. 1931 in Berlin als Horst Cohn geboren, erlebt der jüdische Junge die nationalsozialistische Verfolgung. Als 12-Jähriger wird er mit seinen Eltern nach Theresienstadt deportiert. Eindrücklich erzählt er, warum seine Mundharmonika ihm das Leben rettet und wie er im Februar 1945 mit dem Zug in die Schweiz der Hölle entkommt. Er berichtet von seinem Leben nach dem Ãœberleben, von den Anfängen im Kibbuz und von der Notwendigkeit der Erinnerung.

    Rezension:

    Zvi Cohen wurde 1931 als Hans Cohn, Sohn jüdischer Deutscher, in Berlin geboren. Er erzählt über sein Leben in Deutschland, über die 2-jährige Gefangenschaft im Ghetto Theresienstadt und die Ausreise 1945 - zusammen mit seinen Eltern - über die Schweiz nach Israel. Dort lebt er bis heute in einem Kibbuz. Trotz seines harten Schicksals erzählt er seine Geschichte mit einer fast optimistischen Leichtigkeit, die es dem Leser einfach macht, sein unglaubliches Zeitzeugnis zu lesen. Woher nimmt er aber die Kraft, über dieses grausame Schicksal zu berichten, alles noch einmal zu durchleben, den schweren Neuanfang in einem ihm fremden Land zu wagen, ohne zu klagen? Dazu erläutert er sehr viel Hintergrundinformationen zur Judenverfolgung in Deutschland, die dem Leser die Gräuel dieser Zeit in knapper Form näherbringt, zur Staatsgründung Israels, zum Unabhängigkeitskrieg 1967 und zu seiner Tätigkeit als Zeitzeuge bis heute. Ein fesselnd geschriebenes und spannendes Buch über eine Familie, die sich sehr beherrscht und bedacht ihrem Schicksal stellte und unvorstellbares Glück gehabt hat. Ein Augenzeugenbericht, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte. -ik-

  • Startklar

    Autor: Martina Leibovici-Mühlberger
    Verlag: Edition-a-Verlag
    Seiten: 150 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 27. April 2020
    Preis: 18,00 €
    ISBN: 978-3-9900-14165

    Die Welt nach COVID-19 ist eine andere. Wir haben die Wahl, wohin sie sich entwickeln wird und wie wir darin leben werden. Entsteht ein Kontrollstaat? Oder bewältigen wir die Herausforderung durch eine stärkere Gemeinschaft? Die Psychotherapeutin und Ärztin Martina Leibovici-Mühlberger berät unter anderem politische Parteien und staatsnahe Organisationen und hat mit ihren analytischen und visionären Büchern und Vorträgen oft genug recht behalten. Jetzt zeigt sie, was kommen kann und wie wir damit umgehen.

    Rezension:
    In kürzester Zeit hat die Autorin dieses aktuelle Buch geschrieben und äußert in logisch aufgebauten Kapiteln ihre Gedanken zur Corona-Situation, die uns unvermutet dazu bringt, viele Themen neu zu überdenken. "COVID-19 hat uns in eine andere Realität geschleudert, geht über alle geografischen Grenzen und zwingt uns, eigene Denkbarrieren niederzureißen" (S. 17). Es "zeigt uns, dass wir mit unserer Lebensart, die wir als "Normalität" einstufen, das Ende der Fahnenstange erreicht haben (S. 33). Die Autorin bringt viele Themen und Ängste zur Sprache und analysiert die Situation der Krise auf den Punkt: Welche Gefahren birgt die Krise und wo liegen ihre Chancen? Ein kurzes und prägnantes Buch zum Nachdenken, wohin die Reise geht und worauf es jetzt ankommt. -ik-

  • Die Zukunft ist menschlich

    Autor: Andera Gadeib
    Verlag: Gabal Verlag
    Seiten: 231 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 1. Oktober 2019
    Preis: 24,90 €
    ISBN: 978-3-86936-930-3

    Können Sie sich vorstellen, im Alter von einem Roboter gepflegt zu werden? Die Digitalisierung ist DIE Herausforderung unserer Zeit. In alle Lebensbereiche dringt sie inzwischen vor: Ob Arbeit, Freizeit, Mobilität oder Gesundheit - digitale Technologien sind nicht mehr wegzudenken. Doch Antworten auf die Frage, wie der Einzelne und die Gesellschaft vom digitalen Wandel profitieren können, sind aktuell in der Unterzahl oder gar nicht vorhanden. Ängste beherrschen stattdessen die Mediendebatte, angetrieben von der Sorge um die Sicherheit unserer Daten und Arbeitsplätze angesichts von Robotik und künstlicher Intelligenz. Andera Gadeib entwickelt eine positive Gegenthese, die eine konstruktive Diskussion zulässt und anschaulich verdeutlicht, warum beim Thema Digitalisierung der Mensch in den Mittelpunkt der Betrachtung gehört. Ihr Ziel ist es, den Menschen mithilfe der Errungenschaften des digitalen Zeitalters weiterzubringen und die Zukunft vom Menschen her und für den Menschen zu denken.

    Rezension:

    Keine Angst vor Digitalisierung! Dieses Buch zum Thema Digitalisierung gibt uns Denkanstöße und Handlungsempfehlungen, wie wir die Digitalisierung im positiven Sinn für uns nutzen und den digitalen Wandel in unserer Zeit positiv mitgestalten können. Es zeigt auch die Gefahren der Digitalisierung auf und wie wir sie begrenzen können - denn ein Leben ohne Digitalisierung ist schwer vorstellbar und nicht jede technisch mögliche Neuerung ist auch sinnvoll. Dieses Buch macht Mut, sich als Mensch mit der Digitalisierung auseinanderzusetzen, damit der Mensch weiterhin Mittelpunkt bleibt und den Ãœberblick behält. Ein positives, informatives und gut verständliches Buch zu einem interessanten Thema. -ik-

  • Die 7 Wege zur Effektivität für Jugendliche

    Autor: Sean Covey
    Verlag: Gabal Verlag
    Seiten: 248 Seiten
    Auflage: 7. Auflage 10. September 2019
    Preis: 19,90 €
    ISBN: 978-3-86936-940-2

    Stell dir vor, du hättest eine Roadmap, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die dir hilft, von dort, wo du jetzt stehst, dorthin zu gelangen, wo du in der Zukunft sein möchtest. Deine Ziele, deine Träume, deine Pläne, sie alle sind für dich zum Greifen nah. Du brauchst nur die richtigen Werkzeuge, um sie zu erreichen, zu verwirklichen, umzusetzen. Genau das ist Sean Coveys wegweisendes Buch: ein Leitfaden zu mehr Selbstbewusstsein und Erfolg. Covey hilft dir mit diesem Buch, dein Selbstbild zu verbessern, Freundschaften aufzubauen, Gruppenzwängen zu widerstehen, deine Ziele zu erreichen, mit deinen Eltern gut auszukommen sowie Herausforderungen wie Cybermobbing und Social Media zu meistern. Cartoons, clevere Ideen, tolle Zitate und wahre Geschichten von Jugendlichen aus der ganzen Welt machen das Buch zu einem kurzweiligen Lesevergnügen - lebendig erzählt und ansprechend illustriert.

    Rezension:

    Den Klassiker von Stephen R. Covey gibt es nun auch für junge Menschen - geschrieben von seinem Sohn persönlich. Dieses Buch ist als Navigationssystem, Kompass oder Tutorial zu nutzen, um mit seinen Gewohnheiten aufzuräumen. Es verrät Tricks, wie man sich auf Erfolg polt, Leben und Karriere erfolgreich und zielstrebig meistert. Ein tolles und spannendes Sachbuch, das keine Frage nach Richtung und Orientierung für alle Lebenslagen offen lässt. -ik-

  • Das Schreibtisch-Workout

    Autor: Gabriele Rossbach
    Verlag: Redline Verlag
    Seiten: 264 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 16. Oktober 2019
    Preis: 14,99 €
    ISBN: 978-3-86881-766-9

    Stress, Bewegungsmangel und miese Stimmung: Der Berufsalltag zerrt an den Nerven. Man fühlt sich daher oft schlapp, ist verkrampft, unkonzentriert und die Leistung lässt im Verlauf des Tages merklich nach. Spätestens dann ist es höchste Zeit, die Akkus wieder aufzuladen! Gabriele Rossbach weiß, wie: Mit leichten Yoga- und Meditationsübungen kann man Verspannungen vorbeugen, die innere Ausgeglichenheit fördern und neue Energie tanken. Ohne Umziehen, ohne Matte, ohne Akrobatik und ohne Vorkenntnisse - überall, auch im Großraumbüro! Das Wohlfühlprogramm reicht von Akupressur-Punkten im Kopfbereich, über Posen, die im Sitzen, Stehen oder Gehen durchgeführt werden können, bis hin zu Atemübungen - für mehr Freude, Energie und Konzentration im Arbeitsalltag. Einfach überall auftanken - mit vertonten Entspannungs- und Coachingmeditationen und illustrierten Ãœbungsanleitungen.

    Rezension:

    Wer während der Corona-Krise im Homeoffice ist, kennt es: Ein behelfsmäßiger Arbeitsplatz und zu wenig Bewegung führen zu Verspannungen und Schmerzen. Dieses Buch schafft Abhilfe! Die Ãœbungen, die nur wenige Minuten und keinen Platz in Anspruch nehmen, lassen sich direkt auf dem Bürostuhl - im Homeoffice oder im Büro - unauffällig trainieren und sorgen für körperliche und mentale Entspannung. Das Buch beinhaltet Ãœbungen für Hals-, Nacken- und Rückenmuskulatur sowie gegen Schlafstörungen, gibt Tipps für Umgang mit Mobbing und liefert per QR-Code einige Downloads zum Anhören. Kurz: Alles für den Büroalltag, um fit, fröhlich und erfolgreich zu werden - ein "Energieschub - besser als Kaffee"! -ik-

  • Corona und wir

    Autor: Anna Applebaum (u. v. m.)
    Verlag: Penguin Verlag
    Seiten: 231 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 15. April 2020
    Preis: 9,99 €
    ASIN: B0874LN6CR (als eBook erschienen)

    Nichts wird danach mehr sein, wie es war - und wir werden nicht mehr dieselben sein. Die Corona-Pandemie hat uns in kurzer Zeit in eine weltumspannende Krisensituation gebracht. Jeden Einzelnen, aber auch uns alle als Gesellschaft, als Nation, als Weltgemeinschaft. Mit hoher Geschwindigkeit bilden sich momentan neue Formen des Lebens und Arbeitens, aber auch neue Ängste und Sorgen, andere Prioritäten und Werte als zuvor, neue Hoffnungen. Dieser Band versammelt die wichtigsten aktuellen Texte zum Leben während und nach der Krise und bietet spannende Impulse zum Nachdenken über das, was uns allen momentan widerfährt. Erlöse dieser Anthologie gehen an das Sozialwerk des deutschen Buchhandels, das unverschuldet in Not geratene Buchhändler unterstützt und die berufliche Aus- und Weiterbildung bedürftiger junger Buchhändler fördert.

    Rezension:

    Jeder einzelne, jede Nation, die ganze Welt ist betroffen von den Veränderungen in Leben und Arbeit, die die Corona-Krise mit sich bringt. Welche Ängste und Sorgen begleiten uns? Welche geänderten Prioritäten und Werteverschiebungen ergeben sich daraus? 29 Autoren aus dem In- und Ausland äußern sich zum Thema Corona und schildern aus eigener Sicht, wie sie die Krise wahrnehmen. Das Buch bietet Denkanstöße und Impulse zu verschiedenen aktuellen Positionen für unser Leben in dieser veränderten Welt während und nach Corona. Vielseitig beleuchtet, bunt zusammengestellt und spannend zu lesen - ein gutes Buch, um sich eine Meinung zu bilden. -ik-

  • Regieren

    Autor: Thomas de Maizière
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 250 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 11. Februar 2019
    Preis: 24,00 €
    ISBN: 978-3-451-38329-8

    Spannender Blick hinter die Kulissen des Regierens: Jeder weiß, wie die Arbeit eines Lehrers oder eines Arztes aussieht - was genau aber macht ein Politiker, zumal ein Minister? Thomas de Maizière, der 28 Jahre lang Regierungsverantwortung in unterschiedlichsten Positionen übernommen hat, bietet dem Leser Innenansichten der Macht und erklärt anhand zahlreicher Beispiele aus seiner Amtszeit, wie wir regiert werden. Ein wichtiges Buch in einer Zeit zunehmender Entfremdung zwischen Teilen der Gesellschaft und ihren gewählten Repräsentanten.

    Rezension:

    Regieren - wie kommt man zu einem politischen Ergebnis? Von der Regierungsbildung über den Aufgabenbereich der verschiedenen Ämter und über den Alltag des Regierens - Thomas de Maizière beschreibt den Werdegang politischer Prozesse der Bundesregierung in normalen und in Krisensituationen. "Dieses Buch ist ein Werkstattbericht, denn Regieren hat viel mit Handwerk zu tun." (S. 11) Und wo gehobelt wird, fallen auch Späne: Er gibt offen Fehler zu, wird aber nicht persönlich: Namen erfahren wir nicht, dafür tiefe Einsichten aus seiner persönlichen Sicht in die Regierungsarbeit. Ein gut zu lesendes und interessantes Sachbuch über ein Stückchen Zeitgeschichte für alle, die einen Blick hinter die Kulissen der Berliner Politik werfen möchten. -ik-

  • Nachwendekinder

    Autor: Johannes Nichelmann
    Verlag: Ullstein Verlag
    Seiten: 266 Seiten
    Auflage: 3. Auflage 6. September 2019
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-96101-034-9

    Lukas erfuhr erst kürzlich durch den Anruf eines Unbekannten, dass sein Vater für das Regime spionierte. Maximilian fühlt sich wie ein Einwandererkind, dessen Herkunftsland seine Identität prägt, obwohl es nicht mehr existiert. Franziska ringt noch mit der familiären Aufarbeitung des Suizids ihres Großvaters, einem Stasi-Offizier. Dem blinden Fleck in der Geschichte vieler ostdeutscher Familien spürt der preisgekrönte Journalist Johannes Nichelmann in eindringlichen Begegnungen nach. Die Gespräche zwischen den Generationen wirken wie ein Echolot der problematischen Erinnerung, die das Land immer noch teilt und die aktuelle gesellschaftlich-politische Schieflage im Osten speist.

    Rezension:

    Seit 30 Jahren ist die "DDR" Geschichte. Welche Erfahrungen macht eine ganze Generation, die kurz vor der Wende geboren wurde? "Unsere Zehen stecken vielleicht noch im alten Osten, aber wir sind völlig anders aufgewachsen." (S. 11) Viele der Elterngenerationen haben ambivalente Gefühle bezüglich der DDR und geben an ihre Kinder nur Bruchstücke weiter. Aus Gesprächen mit vielen jungen Ostdeutschen und deren Eltern trägt der Autor zusammen, wie das Leben in der DDR war. Entstanden ist ein ehrlicher Bericht von Zeitzeugen ohne auf Schwarz-Weiß-Malerei über das politische und gesellschaftliche Leben in der DDR, das auch einen Bezug zu den heutigen neuen Bundesländern herstellt. Verständlich und spannend geschrieben, sehr lesenswert. -ik-

  • Nächste Ausfahrt Zukunft

    Autor: Ranga Yogeshwar
    Verlag: Kiepenheuer & Witsch Verlag
    Seiten: 426 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 11. April 2019
    Preis: 12,00 €
    ISBN: 978-3-462-05291-6

    Für Ranga Yogeshwar ist die eigene unmittelbare Erfahrung entscheidend. Aus dieser Sicht blickt der bekannte Wissenschaftsjournalist auf eine zunehmend globalere Welt, die sich inmitten eines epochalen Wandels befindet. Ein informatives, aber auch sehr unterhaltsames Buch. Die digitale Revolution, Fortschritte in der Gentechnik oder die Entwicklungen der künstlichen Intelligenz greifen auf fundamentale Weise in unser Leben ein. In einigen Bereichen wird es dringend Zeit, dass wir den momentan eingeschlagenen Kurs überdenken und ändern. Doch ein reflektierter Fortschritt birgt auch eine großartige Chance: Zum ersten Mal in der Geschichte ist es uns möglich, die eigene Welt auf direkte Weise zu verändern.

    Rezension:

    Wie hat sich unsere Welt in den letzten Jahren gewandelt? Informativ und zugleich unterhaltsam schildert der Autor die aktuellen Veränderungen in unserer Welt - Globalisierung, Digitalzeitalter, Fake News, die Rolle der Frau, Fortschritte der Wissenschaft, Politik, Religion, Umgang mit Kulturgütern sind einige Themen, die er kritisch beleuchtet und - trotz persönlicher Betrachtung - sachlich dokumentiert. So werden komplizierte Themen ausgewogen und verständlich aufgearbeitet und jeder kann mit diesem Buch seine eigenen Vorurteile noch einmal überdenken: "Dieses Buch ist meine Einladung an Sie, sich an diesem spannenden Diskurs über Zukunft zu beteiligen." (S. 14) -ik-

  • Ich blicke in Worten und Bildern gerne und stolz zurück auf meine 73 bewegt

    Autor: Manfred W. Franz
    Verlag: in Selbstauflage erschienen
    Seiten: 95 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 25. April 2020
    Preis: auf Anfrage €
    Kontakt über: info@kpv-ibb.de

    "Ich habe es geschafft, meine 95 Seiten umfassende Autobiografie mit Texten und dazugehörigen Bildern zu erstellen und dabei über die ersten drei Monate des Jahres 2020 täglich eine wunderschöne Reise in die Vergangenheit erlebt. Ich hoffe, Ihnen/Dir hat das Lesen der Texte und das Ansehen der Bilder gefallen."

    Rezension:

    Manfred W. Franz, ehemaliger stellvertretender Landesvorsitzender der KPV Hessen, war 34 Jahre für unsere KPV Hessen tätig. Nun hat der ehemalige Bürgermeister von Freigericht in Selbstauflage eine Autobiografie herausgebracht, in der er im Rahmen seiner politischen Aktivität auch von dieser Zeit berichtet. Wir erfahren Kurioses und Bewegendes aus seinem privaten, beruflichen sowie politischen Alltag und seinem reichhaltigen ehrenamtlichen Engagement in unzähligen Vereinen. Angefüllte 73 Lebensjahre - liebevoll und reich illustriert zusammengestellt. Vielen Dank, lieber Herr Franz, für diesen umfangreichen Einblick! -ik-

  • Frauen 70+ - cool, rebellisch, weise

    Autor: Rita Kohlmeier
    Verlag: Elisabeth Sandmann Verlag
    Seiten: 136 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 23. März 2020
    Preis: 25,00 €
    ISBN: 978-3-945543-76-4

    Frauen 70+ sind Ikonen unserer Zeit. Sie sprechen Recht, sie füllen die großen Konzerthallen, sie schreiben Bestseller, sie kämpfen für eine lebenswerte Umwelt und ein faires Miteinander - sie sind die "Frauen 70+". Frauen, die ihren 70. Geburtstag längst gefeiert haben - vielleicht auch den 80. oder den 90. - und die unsere Gesellschaft formen. Fabelhafte Frauen, die Vorbild und Ansporn sind, wie Richterin Ruth Bader Ginsburg mit ihrem unbestechlichen Blick für Gerechtigkeit, wie die furchtlose Politikerin Nancy Pelosi, wie die Menschenrechtlerinnen Shirin Ebadi und Alice Nkom. Aufrechte Frauen wie Charlotte Knobloch, Marianne Birthler, Herlinde Koebl. Wunderbare Künstlerinnen, die zugleich Haltung und Courage beweisen, wie Jane Fonda, Erika Pluhar, Juliette Gréco, Helen Mirren. Zwanzig großartige Frauen stellen wir in diesem Buch vor, stellvertretend für viele aus der "Generation 70+", die so cool, so rebellisch, so weise sind.

    Rezension:

    Ab 70 gehört man zum alten Eisen? Noch lange nicht! Diese Frauen beweisen uns das Gegenteil: "70 and female ist the new cool." (S. 11) Eine breit gefächerte und Auswahl von 20 Frauenportraits über 70, die in ihrem Leben viel erreicht und Männern und Frauen der Generationen X, Y und Z einiges zu sagen haben; Frauen, die sich - manchmal auch etwas kämpferisch - in Männerdomänen durchgesetzt haben. Liebevoll zusammengestellt und spannend beschrieben. Ein Buch zum Blättern, Stöbern und Dazulernen. Mehr davon! -ik-

  • Zoe heißt Leben

    Autor: Zoe Katharina
    Verlag: Patmos Verlag
    Seiten: 172 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 9. März 2020
    Preis: 18,00 €
    ISBN: 978-3-8436-1230-2

    Die 20-jährige Zoe Katharina meldet sich bei der Organisation "Jugend rettet", um auf einem Schiff im Mittelmeer Flüchtlingen in Seenot das Leben zu retten. Ihr Einsatz vor der libyschen Küste wird zu einer existenziellen Grenzerfahrung. Konfrontiert mit Panik, Krankheit und Tod der Menschen hat sie vor allem mit ihrer eigenen Wut und Hilflosigkeit angesichts dieser Tragödie im Mittelmeer zu kämpfen. Erst recht, als gegen sie und weitere Crew-Mitglieder der "Iuventa" wegen Beihilfe zur illegalen Einwanderung ermittelt wird. Die ergreifende und hochaktuelle Geschichte einer jungen Frau im Einsatz für ein Stück mehr Menschlichkeit.

    Rezension:

    Die Autorin nutzt 2017 ihren Jahresurlaub, um an Bord der "Iuventus" mehrere Wochen lang Flüchtlinge aus Seenot zu retten. Ãœber ihre Erfahrungen mit Kummer und Elend, Krankheit und Tod bei der Rettung von Flüchtlingen, aber auch von der Wut und Hilflosigkeit angesichts der teilweise gesperrten europäischen Grenzen schreibt sie in diesem Buch. Ein ergreifender und zugleich trauriger Bericht einer mutigen Seenotretterin, der uns die Tragödien auf dem Mittelmeer nahebringt. Im Februar 2020 wurde der Autorin der Amnesty Menschenrechtspreis verliehen. -ik-

  • Netzwerkbibel

    *Autor: Tijen Onaran
    Verlag: Springer Verlag
    Seiten: 236 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 27. Januar 2019
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-6582-3734-9**

    Netzwerken ist die Kernkompetenz unserer Zeit. Networking ist aber viel mehr als das Sammeln von Kontakten - es geht um Sichtbarkeit und darum, echte Verbindungen zwischen Menschen zu schaffen. Das zu ermöglichen, ist die Mission der leidenschaftlichen Netzwerkerin Tijen Onaran. Wie kommt man mit den richtigen Menschen in Kontakt - auch wenn man sich selbst als eher introvertiert einschätzt? Wie positioniert man sich als Experte für ein Thema? Wie findet man Vorbilder und Mentoren, die wirklich weiterhelfen, wie schafft man selbst Verbindungen zwischen Menschen? Welche sozialen Netzwerke sind für welche Zwecke geeignet? Tijen Onaran zeigt anhand ihrer eigenen Geschichte - von ihren Anfängen in der Politik bis hin zur Gründung eines erfolgreichen internationalen Netzwerkes -, wie Networking heute funktioniert. Mit ihren Tipps kann sich jeder erfolgreich vernetzen - sowohl in digitalen Netzwerken als auch offline, im eigenen Unternehmen und darüber hinaus.

    Rezension:

    Werden Sie in 14 Tagen zum erfolgreichen Netzwerker! Mit diesem Buch, das kein reines Sachbuch ist, aber alle wichtigen Aspekte des analogen und digitalen Netzwerkens mit Ãœbungen, Beispielen und Tipps vereint, fühlen Sie sich direkt angesprochen und werden sich ein nachhaltiges Netzwerk aufbauen. Mit zahlreichen Anekdoten lässt uns die Autorin an ihren Erfahrungen teilhaben. Die "10 Gebote des Netzwerkens" am Ende des Buches fassen noch einmal alles zusammen. Ein brandaktuelles Thema unterhaltsam aufbereitet: Die Tipps sind gut umsetzbar, das Buch lässt sich leicht lesen. Für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. -ik-

  • Früher war ich ein flottes Huhn, heute bin ich eine lahme Ente

    Autor: Sigrid Tschöpe-Scheffler
    Verlag: Patmos Verlag
    Seiten: 200 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 9. März 2020
    Preis: 14,00 €
    ISBN: 978-3-8436-1233-3

    Wenn die alten Eltern Hilfe brauchen, übernehmen meist die erwachsenen Kinder die Verantwortung und entscheiden, welche Betreuungsform geeignet ist. Sigrid Tschöpe-Scheffler und ihre alte Mutter haben sich für die – durchaus umstrittene – Unterstützung durch 24-Stunden-Kräfte aus Osteuropa entschieden. Für weltoffene und pfiffige Dame ist dies auch eine Chance, Menschen aus anderen Kulturen kennenzulernen und das Fremdartige als Bereicherung zu erfahren. Aus diesen Begegnungen sind Geschichten entstanden, in denen die Autorin ein lebendiges und überwiegend positives Bild dieser Betreuungsform entwirft und mit gängigen Vorurteilen aufräumt.

    Rezension:

    In diesem Buch verarbeitet die Autorin 15 Jahre Erfahrung mit der Pflegebetreuung für ihre Mutter. Verpackt in Geschichten gibt die Autorin auch einen guten und informativen Überblick über die verschiedenen Betreuungsformen – auch aus Sicht der zu pflegenden Person – und gibt positive und heitere Erfahrungen sowie zwischenmenschliche Aspekte wieder. Nähe und Menschlichkeit in der Pflege sind sehr wichtig. Worauf sollte man achten? Wie findet man ein seriöses Unternehmen? Dieses Buch macht Mut, sich mit dem Thema Pflege in Deutschland auseinanderzusetzen. Eine sehr gute Hilfestellung in gut lesbarer Form für alle, auf die Pflege für Familienmitglieder in irgendeiner Form zukommt. Ein bewegendes Buch, das informiert und zugleich unterhält. Mit kommentierter Literaturliste am Ende des Buches. -ik-

  • Die Macht ist weiblich

    Autor: Manfred Otzelberger
    Verlag: Riva Verlag
    Seiten: 256 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 8. Oktober 2018
    Preis: 17,97 €
    ISBN: 978-3-7423-0714-9

    Wer sie unterschätzt, hat schon verloren. Sie ist die Neue in Berlin, eine sanfte Machtpolitikerin – CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, sieben Jahre Ministerpräsidentin im Saarland, ist Favoritin auf die Nachfolge von Angela Merkel. Auch weil sie erfrischend anders ist als die ewige Kanzlerin. Sie hat drei Kinder – und einen Hausmann, der ihre Karriere fördert. Sie kommt aus einer Großfamilie – das erdet. Sie schneidet alte Zöpfe ab – das begann schon als Ministrantin. Sie wird zur Putzfrau Gretel in der Kittelschürze – wenn sie auf die Karnevalsbühne geht. Aber sie zieht auch die Lederjacke an und hört AC/DC. Und sie ist gegen die Ehe für alle – aber ist ihrem schwulen Friseur treu. Manchmal ist sie linker, als die CSU erlaubt. Und klüger, als es viele Männer wollen.

    Rezension:

    Wer ist die Frau hinter dem Kürzel AKK? Diese Biografie gibt Einblicke in das Leben der Politikerin, als sie noch saarländische Ministerpräsidentin war, und berichtet auch über Hintergründe und Zusammenhänge, seit sie das Amt als Generalsekretärin angetreten hat. Das Buch ist gut lesbar, trotzdem interessant und inhaltlich fundiert geschrieben, es bringt vieles auf den Punkt. Ein klasse Buch über eine bemerkenswerte Frau, die trotz aller Macht und politischer Positionierung ihre menschliche Seite nicht vergessen hat. -ik-

  • Was macht meine Gemeinde?

    Autor: Kommunal- und Schulverlag
    Verlag: Kommunal- und Schulverlag
    Seiten: 28 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 2020
    Preis: 9,90 € für 10 Stück
    ISBN: 978-3-8293-1490-9

    Leni und ihre Freunde machen einen Ausflug mit dem Bürgermeister: Bei einem Rundgang durch die Gemeinde erfahren die Kinder, welche Aufgaben Bürgermeisterinnen und Gemeinde haben. Sie besuchen die Feuerwache, schauen sich eine Kläranlage an und lernen, dass die Gemeinde auch für Straßenbauarbeiten, Kindergarten, Schulen und die Pflege von Grünanlagen zuständig ist. Und natürlich erfahren die Kinder auch, wie Bürgermeisterinnen gewählt werden und was der Gemeinderat macht.
    Das liebevoll illustrierte Buch in handlichem Format erklärt kindgerecht, welche Aufgaben Gemeinde und Bürgermeister*innen haben. So ist es auch ein perfektes Geschenk für die jüngsten Rathausbesucher!

    Rezension:

    Ein schönes Buch für unsere Kleinsten. Hier wird das Tätigkeitsfeld des Bürgermeisters Kindern in einfachen Worten nähergebracht. Die vielen bunten Illustrationen laden zum weiteren Gespräch mit Kindern ein, denn ein Bürgermeister hat viel zu tun. Für alle Kommunalpolitiker, die ihre Arbeit in der Gemeinde Kindern näherbringen wollen. -ik-

  • Merkeljahre sind keine Herrenjahre

    Autor: Bjerg / Evers / Heesch / Jungmann / Maurenbrecher
    Verlag: Ullstein extra Verlag
    Seiten: 270 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 25. Oktober 2019
    Preis: 14,00 €
    ISBN: 978-3-86493-102-3

    Ein fulminanter Aufstieg war das – von Kohls Mädchen zur gefühlt ewigen Kanzlerin der Berliner Republik! Stürmische Zeiten! Doch irgendwie hielt Angie immer Kurs: Mit Seelenruhe und klar zur Wende von der Wende der Wende. Trends, Moden und Zeitgeist zogen an ihr vorbei, während politische Widersacher rechts und links der Raute zu Boden gingen. In ihren legendären Jahresrückblick-Shows begeistern die Berliner Autoren Bov Bjerg, Horst Evers, Hannes Heesch, Manfred Maurenbrecher und Christoph Jungmann auf der Bühne, greifen die politischen Ereignisse auf und setzen kabarettistische Schlusspunkte zum Ausklang eines jeden Jahres. Höchste Zeit, nunmehr zwanzig Jahre Berliner Republik im Zeichen der Raute Revue passieren zu lassen – lakonisch, bissig und garantiert schräg.

    Rezension:

    Lassen Sie politische Themen der letzten 20 Jahre noch einmal kabarettistisch und nostalgisch aufleben! Das Jahresendzeitteam, 5 Männer aus Berlin, veranstalten jedes Jahr Kabarett. In diesem Buch finden sich die Vorträge aus den letzten zwei Jahrzehnten, auf den Punkt formuliert. Themen sind unter anderem: Abschied von der D-Mark, 9/11, Hartz IV, Vorratsdatenspeicherung, Abwrackprämie, Vulkanausbruch Eyafjallajökull, Eurokrise und Flughafen Berlin. Ein sehr amüsantes Lesevergnügen! -ik-

  • Handbuch Datenschutz für die kommunale Praxis

    Autor: Kubusch / Maisch / Müller-Török / Pautsch / Roggenkamp
    Verlag: Kommunal- und Schulverlag
    Seiten: 242 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 1. Dezember 2019
    Preis: 49,00 €
    ISBN: 978-3-8293-1386-5

    Die DSGVO hat gegenüber dem BDSG erhebliche Veränderungen gebracht: Behörden müssen zusätzliche neue Anforderungen erfüllen, zudem ist weitgehend jede neue Vorgabe bußgeldbewehrt.
    Das Handbuch zeigt die praktischen Ansätze des europäischen Datenschutzrechts sowie der daraus resultierenden angepassten nationalen Normen in der kommunalen Aufgabenerfüllung und stellt Lösungsmöglichkeiten dar. Insbesondere die neuen Regelungen, Rechtstermini und Vorgaben für den Einsatz automatisierter Verarbeitungstätigkeiten – wie Dokumentations- und Nachweispflichten, Normen für Transparenz, Aufklärung und Information der betroffenen Personen – stellen die Kommunen hinsichtlich der strategischen Herangehensweise vor große Herausforderungen. Das Handbuch erleichtert es, Erfordernisse nachvollziehen zu können und diese in die bestehenden Aufbau- und Ablauforganisationen zu integrieren. Insbesondere die europaweit flächendeckenden Regelungen – ausgenommen der nationalen Regelungsaufträge und -optionen – ermöglichen es, eine bundesweit weitestgehend einheitliche Handreichung für Kommunen herausauszugeben. Die verbleibenden nationalen Normen werden nichtsdestotrotz zielorientiert sowie leicht verständlich in das Handbuch integriert.
    Zielgruppe des Handbuchs sind Datenschutzbeauftragte, Führungskräfte, Beschäftigte von Haupt- und Organisationsämtern, Administrator(innen) und sonstige Entscheidungsträger(innen) zu Verarbeitungstätigkeiten.

    Rezension:

    Ein Lese- und Nachschlagewerk für jeden Datenschutzbeauftragten. In übersichtlichen Kapiteln gibt das Buch einen Überblick über den Datenschutz, seine Geschichte, Grundsätze und Grundbegriffe. Es widmet sich der Organisation und Dokumentation – mit Einwilligung, Regelungs- und Nachweispflichten – sowie den Verarbeitungstätigkeiten und deren Zulässigkeit. Betroffenenrechte sowie Datenschutz bei Social Media-Nutzung kommen nicht zu kurz. Gut strukturiert und leicht zu lesen, mit vielen Musterbeispielen versehen. Ein Muss für jeden, der mit Datenschutz zu tun hat. -ik-

  • Das Wunder der Freiheit

    Autor: Harald Bretschneider / Bernd Oettinghaus (Hrsg.)
    Verlag: SCM Hänssler Verlag
    Seiten: 285 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 9. Dezember 2019
    Preis: 18,99 €
    ISBN: 978-3-7751-5956-2

    1. Oktober 1989: Honecker schließt die letzte offene Grenze der DDR. Die Welt hält den Atem an. Es folgen 38 bewegende Tage, bis sich die Mauer öffnet. Jeden Tag davon können wir miterleben - durch die lebendigen Berichte von über 50 Zeitzeugen. Sie nehmen uns Tag für Tag in die Geschehnisse mit hinein, darunter Politiker wie Hans-Dietrich Genscher und Christine Lieberknecht sowie Akteure der Friedlichen Revolution wie Harald Bretschneider, Christian Führer und Uwe Holmer. Die Augenzeugen- und Hintergrundberichte geben Anregungen, sich mit seinem Glauben auch heute in der Gesellschaft einzumischen. Damals waren es Kerzen und Gebet - und heute?

    Rezension:
    Egal, ob man den Mauerfall als Sternstunde der Menschheit oder als Glücksfall in der Geschichte betrachtet - in 38 Tagen gelang den Menschen der ehemaligen DDR mit einer friedlichen Demonstration der Schritt von geschlossenen Grenzen bis hin zur Befreiung (03.10.-09.11.1989). Wie kam es zu dieser unblutigen Wende? Jedem dieser Tage ist ein Kapitel gewidmet, das von den Ereignissen dieses Tages berichtet – oft um eindrückliche Zahlen ergänzt und mit vielen Zeitzeugenberichten unterlegt. Zu Wort melden sich kirchlich Engagierte und Pfarrer der damaligen Zeit sowie Politiker aus Ost und West. Ein eindringliches Werk, das an die damaligen Geschehnisse erinnert und sie wachhält. -ik-

  • Das Meer der Tränen

    Autor: Claus-Peter Reisch
    Verlag: Riva Verlag
    Seiten: 241 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 16. Oktober 2019
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-7423-1133-7

    »Menschen wissentlich ertrinken zu lassen – das soll mit unseren europäischen Werten vereinbar sein?« Südliches Mittelmeer, Juni 2018. 235 Menschen drohen auf offener See zu ertrinken – ihr viel zu kleines Schlauchboot ist leck geschlagen und verliert seit Stunden an Luft. Claus-Peter Reisch, Kapitän des Schiffes „Lifeline“, handelt sofort und rettet mit seiner Crew den verzweifelten Flüchtlingen das Leben. Doch seinem Schiff wird überall die Landung verwehrt. Kein europäischer Staat will die Schutzsuchenden aufnehmen. Erst nach fünf langen Tagen, in denen Europa einmal mehr über die Verantwortlichkeiten streitet, darf Reisch endlich in Malta anlegen. Er wird verhaftet, vor Gericht gestellt und verurteilt. Was den selbstständigen Kaufmann und ehrenamtlichen Seenotretter nur noch mehr darin bestärkt, sich für die Rechte der Schwachen einzusetzen. Ein bewegendes, ein aufrüttelndes, ein wichtiges Buch. Ein Buch, dass das Versagen Europas und der Politik vorführt, Rettern wie Geretteten eine Stimme gibt und deutlich macht: Wahre Humanität kennt keine Ländergrenzen.

    Rezension:

    Ein spannender und bestürzender Bericht über die Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer: Retter werden als Verbrecher vor Gericht gestellt, während im Mittelmeer unzählige Menschen ertrinken und Europa nach Einigung sucht. Sehr anschaulich wird die Seenotrettung aus erster Hand geschildert, wie sie wirklich stattfindet. Das Buch liefert auch Hintergründe zu den Fluchtursachen und bleibt dabei menschlich und frei von Politik und Ideologien. Es ist anschaulich, spannend und flüssig geschrieben und lässt den Leser gut informiert und ergriffen zurück. Ein tolles Buch von einem großartigen und menschlichen Kapitän, mit einem Vorwort von Udo Lindenberg. Unbedingt lesen! -ik-

  • Zurück in das Land, das uns töten wollte

    Autor: Andrea von Treuenfeld
    Verlag: Gütersloher Verlagshaus
    Seiten: 270 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 26. Januar 2015
    Preis: 24,99 €
    ISBN: 978-3-579-07087-2

    Als sie deportiert werden, untertauchen müssen oder noch fliehen können aus dem nationalsozialistischen Deutschland, sind viele von ihnen noch kleine Mädchen. Sie entkommen mit Familie oder auch ganz allein und richten in Südamerika, Shanghai und dem damaligen Palästina ihr neues Leben ein. Und doch beschließen sie eines Tages, zurückzukehren in das Land, das ihren Tod wollte. In berührenden Erzählungen schildern 16 jüdische Frauen ihre Lebenswege.

    Rezension:

    Biografien von 16 unterschiedlichen jüdischen Frauen, geboren zwischen 1915 und 1946, die als Zeitzeugen von ihrem Schicksal berichten: Wie haben sie Deutschland verlassen? Wie erging es ihnen in anderen Ländern? Warum sind sie in das Land zurückgekehrt, das ihnen ihre Familien genommen hat? Authentisch geschrieben, spannend zu lesen und sehr berührend, die einzelnen Schicksale zu durchleben. Als geschichtliches Zeugnis sehr zu empfehlen! -ik-

  • Verwende deine Jugend

    *Autor: Mareike Nieberding *
    Verlag: Klett-Cotta Tropen Verlag
    Seiten: 107 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 24. August 2019
    Preis: 12,00 €
    ISBN: 978-3-608-503678

    Die Jugend ist politisiert wie lange nicht mehr. Unzählige engagieren sich in Vereinen und NGOs, Zehntausende gehen jeden Freitag auf die Straße, um ihrer Wut über die verfehlte Klimapolitik Ausdruck zu verleihen. Aber statt die Impulse der Jugend zu nutzen, lächeln viele PolitikerInnen nur müde über die Anliegen der zukünftigen Generation. Damit muss Schluss sein, fordert Mareike Nieberding. Sie zeigt, wie es den Parteien gelingen kann, den Alltag der Jugendlichen in ihre Politik zu integrieren und wie junge Menschen die Politik in ihren Alltag tragen können.

    Rezension:

    Ist die Jugend politikverdrossen oder sind die Politiker jugendverdrossen? Dieses Buch beschäftigt sich mit dem hochaktuellen Thema, wie die junge Generation politisch motiviert werden kann – und wie Politiker und Jugend wieder miteinander ins Gespräch kommen können. „Politik ist, was das Miteinander gestaltet. (…) Politik ist immer und überall. Deshalb ist es so wichtig, als Einzelne von ihr Gebrauch zu machen.“ Wir brauchen mehr politisches und auch bürgerschaftliches Engagement der Jugend – dieses Buch zeigt uns, wie wir die Jugend abholen können. -ik-

  • Ultimatum

    Autor: Christian von Ditfurth
    Verlag: C. Bertelsmann Verlag
    Seiten: 446 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 26. August 2019
    Preis: 15,00 €
    ISBN: 978-3-570-10342-5

    Berlin: der Mann der Bundeskanzlerin wird entführt. Die Täter stellen wahnwitzige Forderungen. Das Ultimatum läuft, im Kanzleramt herrscht Schockstarre. Die Sicherheitsbehörden finden keine Erklärung, keine Spur. Aus Verzweiflung vertraut die Kanzlerin Eugen de Bodt. Doch der bei Vorgesetzten und Kollegen verhasste Hauptkommissar steht vor einer Wand, während die Entführer Schlag auf Schlag setzen. Als de Bodt den Plan der Verbrecher erahnt, riskiert er sein Leben. Gestützt auf eine Idee, die alle anderen für verrückt halten.

    Rezension:

    Ein fiktiver Polit-Thriller aus Berlin, der auf einer spannenden Idee basiert. Packend und dynamisch von der ersten bis zur letzten Seite erzählt – nicht zuletzt durch mehrere parallele Handlungsstränge und Perspektivwechsel. Das Buch stimmt nachdenklich und bietet gute Unterhaltung. -ik-

  • Erben des Holocaust

    Autor: Andrea von Treuenfeld
    Verlag: Gütersloher Verlagshaus
    Seiten: 221 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 27. Februar 2017
    Preis: 14,00 €
    ISBN: 978-3-579-08670-5

    Welche Erfahrungen machten die Kinder jener Menschen, die den Holocaust überlebten? Wie prägend waren die Erinnerungen der Eltern an Flucht, Konzentrationslager und die ermordete Familie? Und was bedeutete deren Neuanfang im Land der Täter für das eigene Leben?
    Andrea von Treuenfeld hat prominente Söhne und Töchter befragt. Marcel Reif, Nina Ruge, Ilja Richter, Andreas Nachama, Sharon Brauner, Robert Schindel und andere berichten von der Herausforderung, mit dem Ungeheuerlichen leben zu müssen. Ein wichtiges und berührendes Buch!

    Rezension:

    „Erzählt euren Kindern davon, und eure Kinder sollen es ihren Kindern erzählen, und deren Kinder dem folgenden Geschlecht.“ (Buch Joel 1,3)
    Nachkommen Holocaust-Überlebender erzählen offen ihre persönliche Geschichte: Wie haben sie ihre Eltern erlebt und was wurde ihnen von der Zeit des Holocausts berichtet? Wie beeinflusst die Erfahrung der Eltern ihr Leben? Durch jeweils unterschiedliche Schreibstile erhält man von jedem interviewten Gesprächspartner ein sehr persönliches Bild. Ein ansprechendes und berührendes Buch, das viele Fragen aufwirft, neue Einsichten bringt und uns zeigt, auch 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz ist Antisemitismus leider noch immer ein brandaktuelles Thema. -ik-

  • ( R ) echt verrückt

    Autor: Anwalt.de
    Verlag: Kommunal- und Schulverlag
    Seiten: 149 Seiten
    Auflage: 1. Auflage Oktober 2019
    Preis: 19,90 €
    ISBN: 978-3-8293-1480-0

    Ein um 11.11 Uhr angesetzter Gerichtstermin, ein trotz Lähmung der rechten Hand des Erblassers unterzeichnetes Testament, ein Nachtportier ohne Führerschein, der ein Kundenauto zu Schrott fährt, veganer Käse, ein dynamischer Arbeitsplatz für eine Beamtin, eine Millionenklage in den USA durch ein fehlendes Komma, ein bei der Gerichtsverhandlung schlafender Richter - das sind nur einige der kuriosen Fälle in diesem Werk. Nachdem die skurrilen Geschichten aus der Welt des Rechts in der beliebten Rubrik "So ist die (Akten-)lage" in der Zeitschrift Polizei Info Report erschienen sind, sind sie nun alle in einem Band erhältlich, geschrieben und zusammengestellt von der juristischen Redaktion von anwalt.de. Das Werk bietet abwechslungsreiche Unterhaltung für alle, die beruflich in der Welt der Justiz zu Hause sind, oder, die sich für Recht und Juristerei interessieren.

    Rezension:

    Wer sagt, das Jura immer trocken sein muss? Sachen gibt es, die gibt’s gar nicht! Eine unterhaltsame Zusammenstellung besonders ungewöhnlicher, lustiger und kurioser Fälle aus der Praxis aus der Redaktion von anwalt.de. Zu jedem Fall ist als Quelle Urteil und Aktenzeichen angegeben. Wie würden Sie entscheiden? Zum Schmunzeln, Lernen und Weiterbilden – für Juristen und Nichtjuristen gleich geeignet. -ik-

  • Die Unverfrorenen

    Autor: Ewald Hetrodt
    Verlag: Waldemar Kramer Verlag (Verlagshaus Römerweg)
    Seiten: 175 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 7. Oktober 2019
    Preis: 14,90 €
    ISBN: 978-3-7374-0484-6

    Es liest sich wie ein politischer Krimi, ist aber Realität. Über viele Jahre hinweg verstehen es Politiker unterschiedlicher Couleur, auf Rathauskoalitionen gestützt, die Pfründe der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden nach Gutsherrenart zu verteilen. Hochdotierte Posten gehen an Parteisoldaten, lukrative Aufträge an befreundete Unternehmer. Man hofiert sich, man hilft sich, man ist ja loyal – und die Justiz kommt nicht hinterher. Der erfahrene Journalist Ewald Hetrodt präsentiert erstmals eine Gesamtschau des Phänomens, dessen Ausmaße erschrecken. Und das nicht nur in Wiesbaden, sondern in vielen deutschen Großstädten.

    Rezension:

    Wiesbaden: Oberbürgermeister, ein einflussreicher Fraktionschef und der Geschäftsführer der städtischen Immobilien-Holding bereichern sich auf Kosten der Stadtgesellschaft. Was sich wie ein politischer Krimi anhört, ist leider bittere Wahrheit. Die sorgfältige Recherche zu den Hintergründen dieses Falls macht das Buch zu einer spannenden und informativen Lektüre. Ein Lehrbuch dafür, was alles schieflaufen kann. -ik-

  • Das wollte ich Ihnen noch sagen

    Autor: André Groenewoud
    Verlag: Topicus Verlag
    Seiten: 254 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 15. Oktober 2019
    Preis: 12,99 €
    ISBN: 978-3-496-70318-4

    Bedeutende Zeitzeugen, deren persönliche Geschichten eng mit dem Weltgeschehen verknüpft sind, erzählen ihre Erlebnisse. Der Journalist André Groenewoud hat sie befragt: Wie fühlte sich der Navigator der Enola Gay, als die Atombombe auf Hiroshima geworfen wuirde – und wie Nobuo Miyake, ein Überlebender? Wie lebte Francoise Gilot mit Picasso, und wie Rockefeller, aus der einst reichsten Familie der Welt? Was sagt Helmut Schmidt über moralische Vorbilder, Genscher über seine berühmtesten Worte und Imelda Marcos über Macht und Diktatur? 

    Rezension:

    Ein beeindruckender Streifzug durch die deutsche Geschichte: Wichtige Zeitzeugen aus einem ganzen Jahrhundert kommen zu Wort. Interessante Interviews mit bekannten und umstrittenen Zeitzeugen, die im Interview ihre menschliche Seite zeigen, lassen unterschiedliche Epochen vor dem Auge des Lesers aufleben und machen deutlich: Geschichte und persönliche Geschichte sind nicht unbedingt dasselbe. Eine spannende und ausgewogene Mischung kleiner Biografien unterschiedlicher Persönlichkeiten, dem Interview vorangestellt sind Informationen zu Geschichte und Person. Ein informatives und zugleich sehr leicht zu lesendes Buch. -ik- 

  • Adieu Liberté

    Autor: Romy Straßenburg
    Verlag: Ullstein fünf Verlag
    Seiten: 231 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 22. Februar 2019
    Preis: 18,00 €
    ISBN: 978-3-96101-035-6

    Europa und vor allem Frankreich haben sich in den letzten Jahren durch politische Umwälzungen, drastische Ereignisse und gesellschaftliche Spannungen extrem verändert. Romy Straßenburg hat diese Zeit unmittelbar miterlebt. Sie berichtet von gesellschaftlichen Missständen und persönlichen Eindrücken, von Liebe und Politik, Kultur und Terror. Authentisch, lebendig und voller Selbstironie bringt sie das Lebensgefühl einer ganzen Generation von Franzosen, Deutschen – von Europäern - auf den Punkt.

    Rezension:

    Mit dem Charme der französischen Hauptstadt schildert die Autorin fast wie in Tagebuchform das pralle Leben des französischen Alltags. Themen wie Leben und Liebe, Alltag und Journalismus in Zeiten des Terrors, Kultur und Politik schildert die Autorin mit einer Prise persönlicher Meinung. Ein schönes, etwas anders gestaltetes Buch über unseren Nachbarn Frankreich. -ik-

2019

  • Wütendes Wetter

    Autor: Friederike Otto
    Verlag: Ullstein Verlag
    Seiten: 237 Seiten
    Auflage: 4. Auflage 15. April 2019
    Preis: 18,00 €
    ISBN: 978-3-550-05092-3

    Werden wir eine extreme Hitze wie im Sommer 2018 künftig als »normal« erleben? Wann ist der Klimawandel bei einem konkreten Wettereignis wirklich beteiligt? Und wer sind die Verantwortlichen? Friederike Otto hat mit ihrem Team eine revolutionäre Methode entwickelt, mit der sie diese Fragen zum ersten Mal zeitnah beantworten kann. Ihr Buch bringt Fakten in eine emotionale Debatte.

    Rezension:

    Unser Klima ändert sich. Dieses Buch veranschaulicht, wann und wo der Klimawandel für das Wetter verantwortlich ist und welche Wetterphänomene durch normale Wetterschwankungen bedingt sind. Die wissenschaftlichen Fakten sind so dargestellt, dass sie auch von normalen Lesern verstanden werden, und machen Lust auf mehr Informationen zum Klimawandel. Ein anspruchsvolles, aber gut lesbares Buch. -ik-

  • Wonder Girls

    Autor: Paola Gianturco / Alex Sangster
    Verlag: Elisabeth Sandmann Verlag
    Seiten: 184 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 9. September 2019
    Preis: 29,95 €
    ISBN: 978-3-945543535

    Sie setzen sich ein für Bildung, Gesundheit, Gleichberechtigung und Umwelt, sie engagieren sich gegen Gewalt und Menschenhandel. Sie bringen sich selbst in Gefahr – und ihr Mut und ihre Visionen wirken ansteckend. In diesem Buch kommen Mädchen aus der ganzen Welt zu Wort, die die US-amerikanische Fotografin Paola Gianturco zusammen mit ihrer 11-jährigen Enkeltochter Alex fotografiert und interviewt hat. Viele dieser Mädchen waren lange unsichtbar, aber es gab sie schon, bevor die Schwedin Greta Thunberg eine ganze Generation aufrüttelte. Manche (und immer mehr) Menschen sehen sie als „die Zukunft“. Aber schon jetzt setzen sie Maßstäbe und verändern unseren Blick auf die Welt.

    Rezension:

    Ein buntes und reich bebildertes Buch, in dem 90 mutige Mädchen aus 13 Ländern zu Wort kommen, die sich alle in ihren Heimatländern für Bildung, Gleichberechtigung und Umwelt engagieren. Diese jungen Aktivistinnen kämpfen mit vollem Einsatzgegen Gewalt, Missbrauch und Krieg – und sind dennoch junge Mädchen geblieben, die ihr Leben leben. Das beeindruckende Werk einer amerikanischen Fotografin, die mit ihrer 11jährigen Enkelin diese jungen Heldinnen besucht und interviewt. Sehr inspirierend! -ik-

  • Tausend Zeilen Lüge. Das System Relotius und der deutsche Journalismus

    Autor: Juan Moreno
    Verlag: Rowohlt Berlin
    Seiten: 288
    Auflage: 1. Auflage 17. September 2019
    Preis: 18,00 €
    ISBN: 978-3737100861

    Es war der größte Fälschungsskandal seit Jahrzehnten: Ein Reporter des "Spiegel" hatte Reportagen und Interviews aus dem In- und Ausland geliefert, bewegend und oftmals mit dem Anstrich des Besonderen. Sie alle wurden vom "Spiegel" und seiner legendären Dokumentation geprüft und abgenommen, sie wurden gedruckt, und der Autor Claas Relotius wurde mit Preisen geradezu überhäuft. Aber: Sie waren – ganz oder zum Teil – frei erfunden. Juan Moreno hat, eher unfreiwillig und gegen heftigen Widerstand im "Spiegel“, die Fälschungen aufgedeckt. Hier erzählt er die ganze Geschichte vom Aufstieg und Fall des jungen Starjournalisten, dessen Reportagen so perfekt waren, so stimmig, so schön. Claas Relotius schrieb immer genau das, was seine Redaktionen haben wollten. Aber dennoch ist zu fragen, wieso diese Fälschungen jahrelang unentdeckt bleiben konnten. Juan Moreno schreibt mehr als die unglaubliche Geschichte einer beispiellosen Täuschung, er fragt, was diese über den Journalismus aussagt.

    Rezension:

    Juan Moreno schildert auf 288 Seiten einen der größten Fälschungsskandale im deutschen Journalismus. „Tausend Zeilen Lügen“ beschreibt die Strategie des ehemaligen Spiegel Reporters Claas Relotius, der Reportagen und Interviews teilweise frei erfunden hatte. Das Buch liest sich wie ein spannender Krimi und beschreibt den Tiefpunkt des Spiegel-Verlags mit all seinen Konsequenzen. Sehr lesenswert! -ik-

  • Die kürzeste Geschichte Deutschlands

    Autor: James Hawes
    Verlag: Ullstein Verlag
    Seiten: 329 Seiten
    Auflage: 5. Auflage 2. Juli 2019
    Preis: 10,00 €
    ISBN: 978-3-548-06043-9

    James Hawes erzählt 2000 Jahre deutsche Geschichte entlang der politisch brisanten Frage: Wohin gehört dieses Land im Herzen Europas? Ist es eher dem Westen oder dem Osten zuzurechnen? Ein rasanter Streifzug durch die Jahrhunderte, von den alten Germanen bis zur Bundesrepublik im 21. Jahrhundert.

    Rezension:

    Eine interessante Darstellung der deutschen Geschichte aus dem Zeitraum von 500 v. Chr. bis 2017 n. Chr. aus der Sicht eines Engländers. Kurze und intensive Lektüre über die wichtigsten Meilensteine in der deutschen Geschichte, lehrreich und dabei gut zu lesen. -ik-

  • Wie digital wollen wir leben?

    Autor: Andreas Dohmen
    Verlag: Patmos Verlag
    Seiten: 271 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 16. September 2019
    Preis: 24,00 €
    ISBN: 978-3-8436-1151-0

    Wir machen Onlinebanking, posten auf Facebook und regeln die Raumtemperatur zu Hause aus der Ferne per App. Wir erfinden die Arbeit neu für Industrie 4.0. Wer die Sozialen Medien bespielen kann, kann damit Wahlen gewinnen. Künstliche Intelligenz und digitale Transformation verändern nicht nur das Leben jedes Einzelnen, sondern auch die Gesellschaft. Vieles wird bequemer. Doch jeder Schritt, den wir digital machen, hat Mitwisser, die wir nicht kennen. Um das eigene Leben in der Hand zu behalten, müssen wir die digitale Transformation zunächst verstehen. Andreas Dohmen vermittelt dafür - ohne Vorwissen vorauszusetzen – die Grundlagen, Hintergründe und Zusammenhänge.

    Rezension:

    Auf so ein Buch haben wir gewartet: Alle Fragen, die rund um das Thema Digitalisierung auftreten, werden umfangreich, verständlich und anschaulich beantwortet. Da digitale Transformation immer mehr Einfluss auf das Leben aller nimmt, müssen wir uns mit diesem Thema auseinandersetzen. Denn „Digitalisierung kann uns helfen, die Welt zu einem besseren Ort für alle zu machen, aber nur dann, wenn wir sie lenken und gestalten.“ Sehr gut hat mir der Anhang „Was sind die 10 wesentlichen Dinge, um sich besser zu schützen?“ gefallen, um Missbrauch vorzubeugen. -ik-

  • Kommunalrecht Hessen

    Autor: Prof. Dr. Daniela Birkenfeld
    Verlag: Nomos Verlag
    Seiten: 350 Seiten
    Auflage: 7. Auflage 29. Oktober 2019
    Preis: 26,00 €
    ISBN: 978-3-8487-6096-1

    Das Kommunalrecht als Verfassungsrecht der Gemeinden, Landkreise und Kommunalverbände bildet die Grundlage für alle Bereiche ihres Handelns und ist darüber hinaus auch für die Landesverwaltung von erheblicher Bedeutung. Das jetzt in 7. Auflage erscheinende Lehr- und Praxisbuch enthält eine zuverlässige und aktuelle Darstellung der Regelungen im Bundesland Hessen.

    Rezension:

    In dieser Buchreihe werden bedeutsame Bereiche des Landesrechts zu Studien- und Bildungszwecken mit Unterstützung erfahrener Praktiker aufbereitet. Die überarbeitete brandneue 7. Auflage dieses Bandes gliedert klar und übersichtlich das Fachgebiet des hessischen Kommunalrechts, wobei der neueste Stand von Rechtsprechung und Rechtsgrundlagen berücksichtigt wurde. Ein unentbehrlicher Helfer, der für die tägliche Verwaltungspraxis aller Kommunalpolitiker als sachkundiger Ratgeber geeignet ist. -ik-

  • Haymatland

    Autor: Dunja Hayali
    Verlag: Ullstein Verlag
    Seiten: 153 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 12. Oktober 2018
    Preis: 16,00 €
    ISBN: 978-3-550-20017-5

    „Ich hatte nie das Gefühl, nicht deutsch zu sein. Erst als ich im Fernsehen auftauchte, begann man, mir meine Heimat abzusprechen. Heute frage ich mich: In welchem Deutschland möchte ich und wollen wir eigentlich leben?“ Dunja Hayali geht den Fragen auf den Grund, die unsere Nation unter Spannung setzen: Wie wird „Heimat“ definiert? Was wird aus Deutschland, wenn selbsternannte Heimatschützer diesen Begriff als Chiffre für Ausgrenzung missbrauchen? Und wie lässt sich dem Hass der Nationalisten begegnen und die liberale Gesellschaft erhalten? „Dunja Hayali, in deutscher wie irakischer Kultur verwurzelt, erzählt überzeugend und authentisch, was (unsere) Heimat ist.“ Claus Kleber

    Rezension:

    Was ist eigentlich Heimat? Und wo liegt sie? Dieser Frage geht die Autorin in ihrem Buch nach, sie legt persönlich und differenziert ihre persönliche Geschichte offen, vertritt ihre Meinung und gibt viele Denkanstöße zum Thema Heimat - ein Begriff, der heutzutage benutzt, genutzt und missbraucht wird. Ein Buch, das wachrüttelt und dessen Lektüre nachdenklich stimmt. Der gekonnte Schreibstil der Autorin macht das Buch sehr gut lesbar. -ik-

  • Ehrlichkeit ist eine Währung

    Autor: Theo Waigel
    Verlag: Econ Verlag
    Seiten: 344 Seiten
    Auflage: 5. Auflage 15. April 2019
    Preis: 24,00 €
    ISBN: 978-3-430-21009-6

    Theo Waigel hat die Weichen der jüngsten deutschen Geschichte mitgestellt. Die Wiedervereinigung und die Einführung des Euro zählen zu den Meilensteinen seines politischen Lebens. In seiner Autobiografie erzählt der ehemalige Bundesfinanzminister, wie aus dem Kriegskind, Jahrgang 1939, der überzeugte Europäer und christlich-soziale Politiker wurde, der er heute ist. Und er sagt, was die CSU jetzt tun muss, um Volkspartei zu bleiben.

    Rezension:

    Als 80-jähriger berichtet Theo Waigel über bekannte und unbekannte Erlebnisse und Tatsachen aus seinem frühen Leben: persönlich von ihm erzählt, ohne allzu viel Privates preiszugeben. Interessante Rückblicke eines Insiders zu den großen Themen Wiedervereinigung und Währungsunion sowie aus seiner Zeit als Finanzminister. Erinnerungen eines aufrechten und klugen Menschen, der Vorbildfunktion in Deutschland hat – flüssig und interessant geschrieben. -ik-

  • Deutschland rechts außen

    Autor: Matthias Quendt
    Verlag: Piper Verlag
    Seiten: 300 Seiten
    Auflage: 3. Auflage 5.September 2019
    Preis: 18,00 €
    ISBN: 978-3-492-06170-4

    Reaktionäre Parteien verzeichnen wachsenden Zulauf – und sie gewinnen sogar Wahlen. Der Hass wächst, ehemalige Konservative verbünden sich mit Neonazis. Medien, Wissenschaft und Zivilgesellschaft geraten unter Druck. Doch der Rechtsruck ist kein zufälliges Phänomen – im Gegenteil: Die Rechtsradikalen arbeiten seit Jahrzehnten daran, ihre Pläne umzusetzen, während Gesellschaft und Politik ohnmächtig erscheinen. Dabei müssten gerade uns Deutschen die Mechanismen, mit denen die Rechten die Demokratie attackieren, bekannt vorkommen. Matthias Quent deckt faktenreich die Strategien und Ziele der Rechten auf, zeigt, warum dennoch Hoffnung für unsere Demokratie besteht, und was die Politik und wir alle im Alltag tun können. Denn eine starke Demokratie darf sich nicht von radikalen und populistischen Rechten jagen lassen, sondern lässt sie am besten rechts liegen.

    Rezension:

    Ein Lehrbuch über Rechtsextremismus mit einer aktuellen gesellschaftlichen Analyse. Mit konkreten Beispielen legt das Buch Ideologien, Ursachen und Zusammenhänge hinter rechtsradikalen Ereignissen offen und zeigt Wege auf, wie die radikale Rechte in den alten und neuen Bundesländern zu stoppen ist. Denn in einer offenen und liberalen Gesellschaft lohnt es sich, demokratische Kräfte gemeinsam zu bündeln. Mit diesem Buch kann man sich einen guten Überblick über die Begriffseinordnung von Rechtsextremismus, -radikalismus und -populismus verschaffen. Das Buch ist – trotz der Thematik – optimistisch, aufbauend und motivierend geschrieben, in einer klaren und leicht verständlichen Sprache. -ik-

  • Wissen, was wird

    Autor: Horst Opaschowski
    Verlag: Patmos
    Seiten: 279 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 26. August 2019
    Preis: 24,00 €
    ISBN: 978-3-8436-1184-8

    Kaum jemand kennt Deutschland und die Deutschen so gut wie Horst Opaschowski. Seit fünf Jahrzehnten beobachtet und analysiert er den sozialen Wandel in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und leitet daraus Prognosen ab. Hier blickt er zurück nach vorn: Er konfrontiert frühere Aussagen - z. B. zur Bevölkerungsentwicklung, zu West- und Ostdeutschland, zum technischen Fortschritt, zum Familienleben und Sozialverhalten, zum Arbeitsleben, zum Wertewandel - mit den tatsächlichen Entwicklungen. So kommt er zu präzisen weiteren Prognosen für die maßgebenden gesellschaftlichen Trends. Im Tiefflug über die deutsche Seele: Ein kurzweiliges, einzigartiges Porträt deutscher Befindlichkeiten mit den Ängsten und Hoffnungen der Menschen - und mit allem, was ihnen wichtig ist.

    Rezension:

    Eine spannende und unterhaltsame Reise in die Vergangenheit der Geschichte mit Prognosen für die Zukunft Deutschlands. Im Jahr 2019 jährt sich der 100. Jahrestag der Nationalversammlung in Weimar, vor 70 Jahren wurde das Grundgesetz verabschiedet und vor 30 Jahren fiel die innerdeutsche Mauer. Was ist typisch deutsch? Der Autor beantwortet diese Frage und geht auf wichtige Themen – wie Ost und West, Herkunft, Migration, Technische Errungenschaften, Familie, Lebenskonzepte, Demografischer Wandel, Arbeit und Wohlstand, Digitalisierung, Krisen und Ängste, Werte und Wandel – ein: „Die Zukunft ist immer das, was wir aus ihr machen. Und oft nichts anderes als die verlängerte Gegenwart – wenn wir die Entwicklung nicht ändern oder gegensteuern.“ Eine wunderbare auf den Punkt gebrachte Zusammenfassung der Vergangenheit und Gegenwart Deutschlands. -ik-

  • Unsere einzige Erde

    Autor: Franz Alt / Helfried Weyer
    Verlag: Patmos Verlag
    Seiten: 141 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 29. August 2019
    Preis: 28,00 €
    ISBN: 978-3-8436-1140-4

    Unsere Erde ist schön, und es ist aller Mühe wert, sie für kommende Generationen zu erhalten: Das ist die Botschaft dieses Buches von Franz Alt mit den atemberaubenden Panoramafotos von Helfried Weyer. Franz Alt bleibt nicht bei den alarmierenden Tatsachen stehen, sondern macht Mut zum Handeln: „Unsere Zukunft ist kein blindes Schicksal, sie ist gestaltbar.“

    Rezension:

    Passend zur aktuellen Stimmung und Klimadebatte: Eine Liebeserklärung an unseren Planeten Erde in Panoramabildern einer einzigartigen Natur mit Texten und Beiträgen zum Thema Umgang mit unserem Planeten, den wir erhalten müssen, für ein neues ökologisches Bewusstsein. Das Buch gliedert sich in drei Teile - Was ist? (Herausforderungen der Gegenwart), Was war? (Lehren der Vergangenheit) und Was wird sein? (Liebeserklärung an die Zukunft). Machen Sie sich auf zu einer Reise durch Vergangenheit und Gegenwart in die Zukunft - auf den Spuren der Ökologie mit biblischem Bezug. Die Texte des Bildbandes lesen sich leicht, werden durch die vielen schönen Fotos aufgelockert und geben Hoffnung auf Veränderung durch Lösungsansätze wie Nachhaltigkeit und Energiewende. -ik-

  • ÜberLeben – 40 Jahre Cap Anamur

    Autor: Jürgen Escher
    Verlag: Edition Bildperlen
    Seiten: 223 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 26. August 2019
    Preis: 29,90 €
    ISBN: 978-3-96546-500-8

    Seit nunmehr 40 Jahren arbeitet Cap Anamur da, wo die Not am größten ist. Dabei sehen die Helfer oft unfassbares Leid an den außergewöhnlichsten Orten und erleben, dass es weder ein großes Team noch enorme Mittel braucht, um Erstaunliches zu bewirken. Traumatisierte Menschen knien verzweifelt vor ihren zerstörten Häusern. Das Erdbeben hat ihnen alles genommen. Hinter ihnen erstrecken sich malerisch die Berge Nepals, deren Spitzen bis in die Wolken reichen. Wenn die Kinder in den Nuba-Bergen im Sudan zwischen den großen Felsformationen hindurchrennen, ist das kein Spiel, sondern ein Wettlauf ums Überleben, denn nur in den Bergen sind sie vor den Bombenangriffen aus der Luft sicher. 40 Jahre leben helfen. Nothilfe in über 50 Ländern. Festgehalten in eindrucksvollen Bildern.

    Rezension:

    Was 1979 mit dem gleichnamigen Rettungsschiff 1979 begann, ist nun zu einer großen Hilfsorganisation ausgewachsen: Seit 40 Jahren gibt es das Komitee Cap Anamur, Mitgründer ist Heinrich Böll. Bilder sprechen mehr als Worte - in ausdrucksstarken Fotografien veranschaulicht Jürgen Escher die tägliche Arbeit der Helferinnen und Helfer, die durch ihren selbstlosen Einsatz die Welt jeden Tag ein Stückchen besser machen. Die grandiosen Bilder fangen die Gefühle der Menschen ein, die dazugehörenden Texte stammen von den Projektmitarbeitern selbst und legen ein beeindruckendes Zeugnis ab über die unermüdliche Hilfe der Mitarbeiter. Sehens- und lesenswert! -ik-

  • Antisemitismus und deutsche Demokratie

    Autor: Karl-Josef Kuschel
    Verlag: Patmos
    Seiten: 447 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 19. September 2019
    Preis: 35,00 €
    ISBN: 978-3-8436-1168-8

    Der „Antisemitismus in Deutschland zeigt wieder offen seine Fratze“ (Frank-Walter Steinmeier). Wer heute öffentlich vor diesem beschämenden Faktum warnt, steht damit in der Nachfolge von Theodor Heuss, dem ersten Präsidenten der Bundesrepublik nach Weltkrieg und Schoa. Die Abwehr jedes Antisemitismus und der Einsatz für das Lebensrecht des Staates Israels - beides gehört zur Staatsräson der Bundesrepublik Deutschland, grundgelegt durch das Wirken von Theodor Heuss. Es sind Lernerfahrungen aus dem deutschen Nationalsozialismus und seiner mörderischen Vernichtungspolitik gegenüber Juden. Karl-Josef Kuschel arbeitet in umfassenden Quellenstudien heraus, dass die „Wiedergutmachung“ gegenüber den überlebenden Opfern, die „Aussöhnung“ mit dem Staat Israel und die Förderung des jüdisch-christlichen Dialogs zentrale Anliegen der Präsidentschaft von Theodor Heuss waren. Dieses Buch ist eine grundlegende Studie zur deutschen Erinnerungskultur und ein Plädoyer gegen jede Form des Antisemitismus.

    Rezension:

    Eine schwierige Aufgabe, die Theodor Heuss damals hatte: Erster Bundespräsident in einem kriegsgebeutelten Verliererland, das auf den Holocaust zurückblickte. Er wehrt sich gegen eine Verdrängung der Geschichte, spricht von einer tiefen Scham des deutschen Volkes und setzt sich für eine Verständigung mit dem Judentum und Israel ein. Ein großer Verdienst unseres ersten Staatsmannes, der als Erster eine Brücke zwischen Deutschen und Juden sowie zwischen der Bundesrepublik und dem Staat Israel geschlagen hat. Auch heute ist Antisemitismus immer noch ein wichtiges Thema und Heuss‘ Politik von damals ist immer noch richtungsweisend: gegen das Vergessen und als Warnung vor altem und neuem Antisemitismus. Karl-Josef Kuschel hat in diesem Buch viele Geschichten und Berichte über Theodor Heuss zusammengetragen sowie einige seiner Schlüsselreden. Eine Zeittafel von 1862 bis 1964 rundet das Ganze ab. Ein absolut lesenswertes Buch, hervorragend recherchiert und sehr informativ. -ik-

  • Wie man eine Wahl gewinnt

    Autor: Lorenz Brockmann
    Verlag: Abc Buchverlag
    Seiten: 224 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 7. September 2019
    Preis: 24,90 €
    ISBN: 978-3-938-453476

    Wer eine Wahl gewinnen will, braucht eine durchdachte Strategie, eine klare und kluge Kampagne und ein starkes Team. Wahlkampf heißt Ausnahmezustand. Insbesondere in den Wochen vor der Wahl sind die strategischen, medialen und kommunikativen Anforderungen an Kandidaten enorm hoch. Wer hier mit einer strategischen Ausrichtung, mit klaren Strukturen im Team, und mit einer ansprechenden Kampagne in den Wahlkampf zieht, hat den entscheidenden Wettbewerbsvorteil.
    Dieses Buch richtet sich direkt an Wahlkämpfer und Kandidaten und bietet mit den fünf Säulen einer Wahlkampfstrategie einen umfassenden und praxisnahen Leitfaden zur Strategieentwicklung. Neben zahlreichen Tipps zur Wahlkampfführung enthält dieses Buch auch mehrere WORKSHOPS zur gezielten Arbeit an der eigenen Wahlkampfstrategie.

    Rezension:

    Sie werden einen Wahlkampf bestreiten und Ihnen fehlt das nötige Werkzeug? Mit diesem Buch erarbeiten sich Kandidatinnen und Kandidaten Schritt für Schritt eine professionelle Wahlkampfstrategie. Für die richtige Strategie sind fünf Säulen besonders wichtig: Strukturen (Wahlkampfteam), Positionierung (klares Profil und Image), Inhalte (Themen und klare Botschaften), Ressourcen (Zeit, Geld und Unterstützung), klare und kluge Wahlkampagne. In Workshops werden die wichtigsten Infos zusammengefasst. Dieses Buch als Leitfaden motiviert, ist praxisorientiert, gut strukturiert und super zu lesen. Machen Sie sich gleich daran, selbstständig und eigenverantwortlich Ihre eigene Strategie zu entwerfen, um Ihren Wahlkampf vorauszuplanen! -ik-

  • Deutschland verdummt

    Autor: Michael Winterhoff
    Verlag: Gütersloher Verlagshaus
    Seiten: 221 Seiten
    Auflage: 7. Auflage 20. Mai 2019
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-579-01468-5

    Seit 20 Jahren wird das Bildungssystem über die Köpfe der Eltern und Lehrer hinweg umgebaut und so den Kindern das Entscheidende für ihre Persönlichkeitsentwicklung genommen: Bindung und Beziehung. Die Folge ist, dass sie auch als Erwachsene auf dem emotionalen und sozialen Entwicklungsstand von Kleinkindern bleiben: Sie leben im Moment und sind lustorientiert, emotional und sozial verdummt und nicht herkömmlich arbeitsfähig. Das heutige Bildungssystem ist für alle eine Katastrophe – für die Kinder, für die Eltern und die Lehrer. Auch die Gesellschaft leidet enormen Schaden. Denn wir leben nur deshalb in einem friedlichen, geordneten Land, weil die Psyche der heutigen Erwachsenengeneration entwickelt ist. Nur auf dieser Basis können wir uns in andere einfühlen, sind sozial kompetent und haben ein Verständnis für demokratische Abläufe. In seinem hoch brisanten Aufruf zur Bildungsoffensive zeigt der Autor die ehrliche Bestandsaufnahme der heutigen Bildungslandschaft sowie die Vision, wie Bildung wieder zu einem tragfähigen Konzept wird, das uns vom Heute ins Morgen bringt: Weg von Kompetenzorientierung und den unfreiwillig zu Lernbegleitern degradierten Lehrern, hin zu echter Bildung und Pädagogen, die den Kindern wieder ein Gegenüber sein dürfen. Denn nur die Orientierung an Bezugspersonen ermöglicht die Entwicklung von emotionaler und sozialer Psyche.

    Rezension:

    Aus Sicht eines Jugendpsychiaters prangert der Autor das Bildungssystem in Deutschland an: Offener Unterricht, autonomes Lernen, Schreiben nach Gehör, Abschaffung von Noten, Schreibschrift und Diktaten, Inklusion, keine feste Sitzordnung – all diese „Experimente“ führen seiner Meinung nach dazu, dass sich Kinder nicht mehr altersgerecht entwickeln können. Sowohl Eltern als auch Lehrer verlieren zunehmend ihre Vorbildfunktion, an denen sich Kinder orientieren können. Kindergärten und Schulen seien „Stätten des organisierten Verwahrens“ mit zu hohem Lärmpegel. Zu viele Schüler mit unterschiedlichen Bedürfnissen sollen von zu wenigen Lehrern dasselbe Wissen beigebracht bekommen. In einem Fazit werden die Kernaussagen jedes Kapitels zusammengefasst. Viele Eltern und Lehrer kommen in Interviews zu Wort. Der Autor gibt viele Tipps, was anders laufen müsste, um unseren Kindern wieder ein adäquates Wissen zu vermitteln. Ein aufrüttelndes, aber gut lesbares Buch für Eltern, Lehrer und Politiker! -ik-

  • Bürgermeisterin werden – Fahrplan ins Amt

    Autor: Dr. Hanne Weisensee
    Verlag: Richard Boorberg Verlag
    Seiten: 182 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 9. Mai 2019
    Preis: 39,00 €
    ISBN: 978-3-415-06536-9

    Das Buch ermutigt und unterstützt Frauen dabei, »Ja» zu sagen zur Kandidatur für das Bürgermeisteramt. Es bietet einen Mix aus bewährten Coachingmethoden, Strategien und Praxistipps sowie Hintergrundinformationen aus Wissenschaft, Medien und politischer Debatte. So können potenzielle Kandidatinnen die Herausforderungen Schritt für Schritt angehen und sich einen individuellen Fahrplan ins Amt zusammenstellen. Die drei zentralen Themen sind Kandidatur: Den entscheidenden Schritt wagen. Wahlkampf: Die optimale Vorbereitung – der eigene Masterplan. Neu im Amt: Das erste Jahr. Die spezifischen Fragestellungen, die Frauen auf dem Weg zum Bürgermeisteramt umtreiben, werden beantwortet: Wie komme ich zu einer tragfähigen Entscheidung? Wie setze ich die Kandidatur als Frau strategisch und für mich maßgeschneidert um? Wie gehe ich als Führungskraft souverän die ersten Schritte im neuen Amt an und wie positioniere ich mich als Rathauschefin? 17 aktive und ehemalige Amtsinhaberinnen teilen ihren Erfahrungsschatz in lebensnahen Interviews mit den Leserinnen und Lesern.

    Rezension:

    Dieses Buch richtet sich vorwiegend an Frauen, die als Bürgermeisterin kandidieren wollen. In einer noch vorwiegend mit Männern besetzten Domäne klärt das Buch viele Fragen, die sich im Vorfeld stellen. In drei Phasen begleitet das Buch von der Kandidatur über den Wahlkampf bis zu den ersten Schritten im neuen Amt. Viele Coaching-Tools und praktische Tipps von interviewten Bürgermeisterinnen runden jede Phase ab. Ein gut strukturiertes und gut lesbares Buch – nicht nur für Frauen. -ik-

  • Wiesbaden im Sommer

    Autor: Christiane Geldmacher / Susanne Kronenberg (Hrsg.)
    Verlag: Kommunal- und Schul-Verlag
    Seiten: 115 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 12. Mai 2015
    Preis: 12,80 €
    ISBN: 978-3-8293-1189-2

    Das Museum Wiesbaden, der Warme Damm, die Taunusstraße, das Biebricher Schloss, der Rhein, der Rheingau: Das sind die Schauplätze dieses Buches, an die sich fünfzehn Autorinnen und Autoren begeben haben, um ein literarisch aufregendes Kaleidoskop der hessischen Landeshauptstadt zu zeichnen. Die Texte sind so vielfältig wie die Perspektiven ihrer Urheber: Sie finden in diesem Band Kurzgeschichten, Gedichte und Miniaturen. Entdecken Sie Wiesbaden und seine Umgebung literarisch neu in diesen Shortstories und Schlaglichtern.

    Rezension:

    Wie kommen die Papageien im Schlosspark? Und was hat Wiesbaden mit Dostojewski zu tun?Dieses Büchlein umfasst kurze Geschichten aus dem 19. Jahrhundert, der 60er Jahre und der Gegenwart. Schauplatz der Begebenheiten ist Wiesbaden und seine Umgebung. Bewegende und zauberhafte Episoden einer Stadt, literarisch in Szene gesetzt und mit passenden Schwarz-weiß-Bildern versehen. Aufgrund der Geschichten sieht man viele Orte in Wiesbaden in einem anderen Licht. Ein Buch zum Schmökern – am besten auf einer Parkbank im Sommer in Wiesbaden. -ik-

  • Praxiswissen für Kommunalpolitiker

    Autor: Uwe Brandl / Thomas Huber / weitere (Hrsg.)
    Verlag: Jehle Verlag
    Seiten: 477 Seiten
    Auflage: 4. Auflage 24. Februar 2014
    Preis: 19,95 €
    ISBN: 978-3-7825-0548-2

    Warum das „Praxiswissen für Kommunalpolitiker“ mittlerweile als Standardwerk für kommunale Mandatsträger gilt und zigtausendfach im Einsatz ist? Kein anderes Werk gibt einen derart gut verständlichen wie praktischen Überblick über Struktur und Funktionen der kommunalen Organisation. Es zeigt deren Vernetzung mit den anderen politischen Ebenen, veranschaulicht die wesentlichen Verwaltungsprozesse und hilft, die Gestaltungsvielfalt zu nutzen. Mit der vorliegenden überarbeiteten Auflage berücksichtigen Herausgeber und Autoren den neuesten Rechtsstand und geben aktuellen Themen (Europa und die Kommunen) und Trends (Bürgerdialog und Energiewende) Raum. Die Gliederung in Themenblöcke und die ebenso fundierte wie kurzweilige Art der Darstellung mit vielen Beispielen machen den inhaltlichen Zugang schmackhaft. Ob man ein neues Mandat antritt oder bereits erfolgreich im Amt steht – dieses Werk gehört einfach zum Handwerkszeug, um sicher entscheiden und souverän agieren zu können.

    Rezension:

    Als Mandatsträger benötigen Sie komplexes Fachwissen für die vielfältigen Bereiche in einer Kommune – hier finden Sie das komplexe Wissen kompakt zusammengefasst. Sie finden konkrete Hinweise und Tipps sowie die Beantwortung aller aufkommenden Fragen aus der kommunalen Wirklichkeit. Die wichtigsten Fachbegriffe sind im „ABC der kommunalen Praxis“ zu Beginn des Buches zusammengestellt und erklärt. Ein gutes und übersichtliches Nachschlagewerk! Eine neue Ausgabe wird im Frühjahr 2020 erscheinen. -ik-

  • Kommunalrecht leicht gemacht

    Autor: Hans-Dieter Schwind / Peter-Helge Hauptmann und weiter (Hrsg.)
    Verlag: Ewald-von Kleist Verlag Berlin
    Seiten: 124 Seiten
    Auflage: 3. Auflage 1. April 2015
    Preis: 11,90 €
    ISBN: 978-387440335-1

    Ein erfahrener Rechtsanwalt, selbst viele Jahre Bürgermeister, vermittelt das Recht der Städte, Gemeinden und Landkreise. Aus dem Inhalt: Selbstverwaltung, Satzung, Wahlrecht. Bürgerbeteiligung, Kommunalverfassung. Gemeinderat, Bürgermeister, Verbände. Kommunalaufsicht, öffentliche Einrichtungen. Privatisierte Betriebe u.v.m. Ein übersichtliches, kurzweiliges und vor allem verständliches Lehrbuch. Unverzichtbar für Studierende, Verwaltungsfachangestellte und Kommunalpolitiker.

    Rezension:

    Das gut aufgebaute Lehrbuch, das auch in die Hosentasche passt, informiert über Rechte und Pflichten, die Gemeindeorganisation und ihr Betätigungsfeld. Das Wichtigste ist zur Wiederholung in Leitsätzen zusammengefasst. Schnell zu lesen und gut strukturiert, für Einsteiger im kommunalen Bereich zu empfehlen. -ik-

  • Kommunalpolitik. Politik vor Ort

    Autor: Siegfried Frech
    Verlag: W. Kohlhammer Verlag
    Seiten: 132 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 31. Januar 2018
    Preis: 19,00 €
    ISBN: 978-3-17-032393-3

    Kein Politikfeld ist den Bürgerinnen und Bürgern so nahe wie die kommunale Ebene. In der Europäischen Union (EU), im Bund und auf Landesebene wird die "große Politik" gemacht, in der Gemeinde hingegen wird sie konkret umgesetzt (und dort muss sie oft auch bezahlt werden). Die Beispiele sind zahlreich: ob Kinderbetreuung, Schulen, Wasser- und Abwasser oder Wirtschaftsförderung. Dieser Band erläutert verständlich und nachvollziehbar die Grundlagen der Kommunalpolitik und zeigt auf, in welchem Ordnungs- und Handlungsrahmen Kommunalpolitik abläuft, wer Kommunalpolitik macht und wie sich Kommunalpolitik vor Ort auswirkt. Das übersichtliche Kompendium legt damit einen Grundstein für das Politikverständnis nicht nur in der Gemeinde.

    Rezension:

    „Keine andere politische Ebene ist so nah an den Bürgerinnen und Bürgern wie die Ebene der Landkreise, Städte und Gemeinden.“ Wie funktioniert eine Gemeinde? Was sind ihre Aufgaben und aus welchen Akteuren setzt sich eine Gemeinde zusammen? Anhand von „Spielregeln“ wird die Funktion der Gemeinde anschaulich erläutert. Die Aufgaben sind in Weisungs-, Pflicht- und freiwillige Aufgaben gegliedert. Die Akteure Bürgermeister, Gemeinderat und Bürger werden genau vorgestellt. Ein Kapitel widmet sich der Flüchtlingspolitik und der Bedeutung für Kommunen, denn „Kommunen sind der entscheidende Ort der Integration“. Die Beispiele aus Baden -Württemberg können auf andere Bundesländer übertragen werden. Ein gut lesbares Buch mit vielen Beispielen aus der Praxis. -ik-

  • Hope, never fear

    Autor: Callie Shell
    Verlag: Elisabeth Sandmann Verlag
    Seiten: 224 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 9. Juni 2019
    Preis: 25,00 €
    ISBN: 978-3-945543-66-5

    Callie Shell hat Barack Obama bereits fotografiert, als niemand glaubte, er würde einmal Präsident der Vereinigten Staaten werden. Sie hat ihn, seine Frau Michelle und die Kinder ins Weiße Haus begleitet, und sie ist eine enge Vertraute geworden. Die hier zum Teil erstmals veröffentlichten Bilder spiegeln diese Vertrautheit wider – sie sind berührend und persönlich. Mit Zitaten von Michelle und Barack Obama.

    Rezension:

    Ein tolles Buch! In diesem Buch überwiegen zwar die Bilder das Geschriebene, aber Bilder fangen mehr Emotionen ein, als tausend Worte ausdrücken können. Callie Shell hat unzählige Momente im Leben der Präsidentenfamilie eingefangen und zeigt viele Facetten dieser charismatischen Menschen. Zu jedem Bild findet sich im Anhang die Entstehungsgeschichte; die Bilder sind vielen Zitaten des Präsidentenehepaars und Auszügen aus ihren Reden zugeordnet. Ein Bilder-Buch, das uns Familie Obama sehr nahebringt. Absolute Leseempfehlung! -ik-

  • Hessisches Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch

    Autor: Michael Hofmeister
    Verlag: Kommunal- und Schulverlag Wiesbaden
    Seiten: 350 Seiten
    Auflage: 4. Auflage 15. April 2019
    Preis: 39,00 €
    ISBN: 978-3-8293-1331-5

    In den letzten Jahren sind viele neue Regelungen des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuchs in Kraft getreten. Sie betreffen nicht nur die komplette Beitragsfreiheit der Halbtagesplätze in Tageseinrichtungen für Kinder ab 3 Jahren in Hessen, auch im Bereich der unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge hat der Gesetzgeber neue Ausführungsvorschriften erlassen. Alle neuen Regelungen haben schon zu vielen Auslegungs- und Umsetzungsfragen geführt. Der neue Kommentar zeigt diese auf und schlägt Lösungen vor, um eine praxisgerechte Anwendung der Vorschriften zu ermöglichen. Die Kommentierung vermittelt aktuell alle wesentlichen Informationen zu den neuen hessischen Regelungen sowie über die (förder-)rechtliche und fachliche Situation in Hessen. Aktuelle Rechtsprechung ergänzt den umfassenden Blick auf die Rechtslagewurde in Hessen.

    Rezension:

    Seit 2007 gibt es das Hessische Kinder- und Jugendgesetzbuch, das zahlreichen Änderungen unterworfen ist. Dieses aktuelle Buch berücksichtigt die Rechtsprechung bis Januar 2019. Neu ist der siebte Teil, in dem auf unbegleitete minderjährige Ausländer, Gebührenfreiheit für Kindergartenbesuche bis zu 6 Stunden sowie die Erhöhung der Inklusion in Tageseinrichtungen eingegangen wird. Ein aktuelles und informatives Buch, sehr gut als Nachschlagewerk geeignet. -ik-

  • Die große Heuchelei

    Autor: Jürgen Todenhöfer
    Verlag: Propyläen Verlag
    Seiten: 327 Seiten
    Auflage: 4. Auflage 15. März 2019
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-549-10003-5

    Jürgen Todenhöfers neues Buch ist eine schonungslose Reportage über das wahre Gesicht unserer Zivilisation. Die Außenpolitik des Westens beruht auf einer zentralen Lüge: Seine oft terroristischen Militärinterventionen dienen nie der Freiheit und Demokratie, sondern stets ökonomischen und geostrategischen Interessen. Unter Lebensgefahr recherchierte Jürgen Todenhöfer dies zusammen mit seinem Sohn Frederic in den gefährlichsten Krisengebieten der Welt. Sein Fazit: Der Westen muss die Menschenrechte vorleben, statt sie nur vorzuheucheln. Er wird sonst alle Katastrophen der Vergangenheit erneut erleben. Ein großes Plädoyer für Humanismus.

    Rezension:

    Der Autor prangert in diesem Buch den Westen (die USA und die 68-Mächte-Koalition) und die Medien an, viele Wahrheiten zu vertuschen sowie eigene Interessen, nicht aber Werte, zu verteidigen. Hierzu besucht er Opfer und Leidtragende der betroffenen Zivilbevölkerung in Krisengebieten wie Mossul, Gaza, Jemen, Syrien, Aleppo und Myanmar. Ein aufrührendes Buch, eine kritische Auseinandersetzung mit Terror im Allgemeinen und mit dem Westen, eine Reise in die Vergangenheit zur islamischen Hochkultur und den Beginn unserer Zivilisation. Für Frieden und Humanität in der Welt. Sehr packend und spannend zu lesen! -ik-

  • Bürgermeister und Krisenkommunikation

    Autor: Johannes Latsch
    Verlag: Kommunal- und Schul-Verlag
    Seiten: 224 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 13. Juni 2019
    Preis: 19,80 €
    ISBN: 978-3-8293-1416-9

    Kommunikation ist nicht nur im Rahmen einer Krise, aber erst recht bei einer Krise eine nicht zu unterschätzende Notwendigkeit. Krisenkommunikation ist in den vergangenen Jahren zu einem allgegenwärtigen Begriff geworden. Das Buch arbeitet diejenigen Aspekte und Handlungsempfehlungen heraus, die für Verantwortliche und Kommunikatoren kommunaler Organisationen wichtig sind. Es bündelt kompakt die Herausforderungen und Voraussetzungen kommunaler Krisenkommunikation, illustriert anhand von realen Fallbeispielen, die Notwendigkeit der Krisenkommunikation und gibt gezielte praktische Hinweise zu wahrscheinlichen Szenarien. Krise wird hier nicht ausschließlich verstanden im Sinne des Katastrophenschutzes (Großschadensereignis), sondern auch als herausfordernde Entwicklung, die das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit in staatliches Handeln auf kommunalpolitischer Ebene untergraben kann.
    Das Buch soll Einsteigern in der Position eine kompakte Handreichung geben, bietet aber auch erfahrenen kommunalen Verantwortlichen und Kommunikatoren Anregungen für den Umgang mit Krisen.

    Rezension:

    Sie sind Bürgermeister/in und möchten wissen, wie Sie Krisen zielsicher umschiffen können? Dann ist dieses Buch die richtige Lektüre für Sie! Das kompakte Buch mit vielen Beispielen aus der Praxis liefert Ihnen einen Instrumentenkoffer für praktische Krisenkommunikation mit den Medien und der Öffentlichkeit. Es gliedert sich in drei Teile: Im ersten Teil erfahren Sie Grundsätzliches zu Krisen und Kommunikationsbedingungen, der zweite Teil beschäftigt sich mit Fallbeispielen aus dem kommunalen Alltag – hier werden Fälle aus dem gesamten Bundesgebiet erörtert. Im dritten Teil erhalten Sie viele praktische Tipps, wie Sie bei Krisen agieren können. Ein leicht lesbares und Buch mit vielen praktischen Informationen, das Sie für Krisen jeder Art rüstet. -ik-

  • Nukleare Narrationen

    Autor: Lisette Gebhardt / Michael Kinski (Hrsg.)
    Verlag: EB-Verlag Berlin
    Seiten: 348 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 8. März 2019
    Preis: 24,80 €
    ISBN: 978-3-86893-232-4

    Achtzehn Beiträge aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen – Geschichtswissenschaften, Germanistik, Kunstwissenschaft, Medienwissenschaft, Pädagogik und Soziologie – beschäftigen sich mit der Situation von Kindern, die im 20. und im 21. Jahrhundert mit den Auswirkungen atomarer Technikfolgen konfrontiert wurden. Thema sind u.a. die Bomben von Hiroshima und Nagasaki, die Reaktorhavarie von Tschernobyl und der GAU in Fukushima am 11. März 2011. Die gesammelten Analysen unter dem Motto „Kind und Atom“ sollen eine Grundlage für die noch zu schreibende Globalgeschichte des Nuklearen bilden.

    Rezension:

    Das Thema Atomkraft ist immer noch hochaktuell, allerdings sind selbst die schweren nuklearen Katastrophen in unserer Zeit leider „gewöhnlich geworden“. Atomkraft wird in vielen Büchern, Bildern und Filmen aufgegriffen. Dieses Buch liefert viele Hintergründe zu ausgewählten Werken aus Film, Buch und Kunst. Selbst im Kinderzimmer finden sich Atomkraftspiele in Form von Chemiebaukästen, Comicfiguren, Kriegsspielen und Jugendliteratur wieder.
    Auch kommen Kinder aus der ganzen Welt zu Wort, wie sie diese für sie schwer zu verstehende und unsichtbare Gefahr bewältigen. Ein sehr beeindruckendes und nahegehendes Buch! -ik-

  • Kommunalwahlen, Beteiligung und die Legitimation lokaler Demokratie

    Autor: Prof. Dr. Angelika Vetter / Prof. Dr. Volker M. Haug
    Verlag: Kommunal- und Schulverlag Wiesbaden
    Seiten: 105 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 18. Februar 2019
    Preis: 29,90 €
    ISBN: 978-3-8293-1438-1

    Dieser Band untersucht aktuelle Veränderungen der lokalen Wahlbeteiligung in Deutschland. Gefragt wird nach möglichen Ursachen für den – im Verhältnis zu anderen Wahlen auffälligen – erheblichen Rückgang der Wahlbeteiligung.
    Gleichzeitig werden denkbare Lösungsansätze identifiziert und kritisch geprüft. Außerdem geht es um die Frage nach möglichen Auswirkungen dieser Entwicklungen auf die Legitimation kommunaler Entscheidungsträger und -prozesse aus sozial- aber auch aus rechtswissenschaftlicher Sicht. Schließlich darf hierbei auch die internationale Perspektive nicht fehlen. Angesichts der bislang in der Forschung eher schmalen Auseinandersetzung mit diesen Fragestellungen leistet dieser Tagungsband nicht nur einen Beitrag zur Thematik, sondern regt ebenso an zu weiterführenden Forschungsaktivitäten.

    Rezension:

    Warum geht die Wahlbeteiligung immer mehr zurück? Welche Konsequenzen hat dieser Rückgang für die Legitimation unserer Politik? Diskutiert werden mehrere Ursachen für den Rückgang: gesellschaftliche Modernisierung, Bedeutungsverlust der Kommunen, institutionelle Veränderungen lokaler Demokratie, mehr Wahlberechtigte durch Wahlalter-Senkung und Zulassung von EU-Ausländern. Auch Lösungsvorschläge - wie z. B. Zusammenlegung aller Kommunalwahlen auf Bundesebene, Mindestwahlbeteiligungen, online-Wahlen, Einführung einer Wahlpflicht und Wahlrechtsreformen - diskutiert dieses Buch, um wieder eine breitere Bevölkerung zur Wahlurne zu bekommen.
    Ein statistisches Nachschlagewerk über Wahlbeteiligungen von 1951-2016 in Deutschland und Europa. Trotz der vielen Daten und Statistiken ein sehr informatives und gut lesbares Buch. -ik-

  • Ich habe etwas zu sagen

    Autor: Rita Kohlmeier
    Verlag: Elisabeth Sandmann Verlag
    Seiten: 136 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 2. Oktober 2018
    Preis: 24,95 €
    ISBN: 978-3-94554-358-0

    In diesem Buch werden charismatische, unbequeme und couragierte Frauen vorgestellt, die mit ihren Reden und öffentlichen Aktionen die Welt verändert haben oder genau jetzt verändern. Viel zu lange haben Frauen nur gelesen und geschrieben und wirkten lange im Hintergrund oder ganz im Verborgenen. Väter, Brüder, der liebe Gott und eine patriarchale Politik bestimmten über ihr Wohl und Wehe, ihren Körper und Geist, ihren Freiraum und dessen Begrenzung. Schluss damit! Mitreißend geschriebene Porträts über Angelina Jolie, Malala Yousafzai, Chimamanda Ngozi Adichie, Seyran Ates, Oprah Winfrey, Emma González und viele mehr.

    Rezension:

    Ein tolles Buch für Ihren Nachttisch – Frauen aus teilweise einfachen Verhältnissen und gehandicapt durch viele Schicksale erheben ihre Stimme und werden dadurch zu Persönlichkeiten – und bewirken mit ihrem Mut viele positive Veränderungen in der Welt. Ein Mutmach-Buch für eine bessere Zukunft. Mich haben die Geschichten der Frauen sehr berührt: Mit Bildern und in einfühlsamer Sprache werden die Schicksale der Frauen geschildert. -ik-

  • Zur rechten Zeit

    Autor: Norbert Frei / Franka Maubach / Christina Morina / Maik Tändler
    Verlag: Ullstein
    Seiten: 253 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 22. Februar 2019
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-550-20015-1

    Wächst Deutschland von rechts zusammen? Nationalismus, Rechtspopulismus und Fremdenfeindlichkeit haben Hochkonjunktur. Doch viele der heute verbreiteten Parolen sind alles andere als neu. Sie haben eine Vorgeschichte, die kennen muss, wer ihnen entgegentreten will. Dieses Buch legt Kontinuitäten rechten Denkens und rechter Mobilisierung in Deutschland seit 1945 und 1989/90 frei – und verdeutlicht so, was auf dem Spiel steht: das demokratische Selbstverständnis und die liberale politische Kultur der Bundesrepublik.

    Rezension:

    Nationale Strömungen gab es in Deutschland schon seit der Gründung der Bundesrepublik. Jedes Kapitel des Buches nimmt sich eine andere Zeitspanne vor und beschreibt die politischen Hintergründe und die rechtsradikalen Auswüchse dieser Zeit. Viele Beispiele belegen, dass rechtes Gedankengut bereits mitten in unserer Gesellschaft angekommen ist. Anschaulich, sachlich und gut verständlich treten die Autoren gegen Populismus ein für eine offene und demokratische Gesellschaft. -ik-

  • Warum der Antisemitismus uns alle bedroht

    Autor: Michael Blume
    Verlag: Patmos
    Seiten: 208 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 18. März 2019
    Preis: 19,00 €*
    ISBN: 978-3-8436-1123-7

    Das Internet und soziale Medien verhelfen dem Antisemitismus zu neuer Blüte. Nur wenn wir ihn begreifen und bekämpfen, haben Friede, Rechtsstaat und Demokratie eine Chance. Antisemitismus bedroht uns alle. Es gilt, ihn in seinen tiefsten Wurzeln zu verstehen – und endlich zu überwinden.

    Rezension:

    Wie kam und kommt Antisemitismus zustande? Was sind die Kennzeichen von Antisemitismus? Der Autor legt gut verständlich dar, warum Antisemitismus uns alle angeht, denn „der Kampf gegen Antisemitismus dient … dem Wohlergehen aller Menschen, Religionen und Weltanschauungen.“ So seien alle Nachkommen Sems (Noahs Sohn) Semiten: Juden, Christen und Muslime. Antisemitismus richtet sich also auch gegen uns selbst. Alle Verschwörungstheorien der Vergangenheit und der Gegenwart sind eigentlich nur Mythen, weil sie nicht wissenschaftlich überprüfbar sind und nur Hass schüren sollen. Ein großes Problem sieht der Autor in der schnellen Verbreitung durch das Internet. Ein interessantes, gut lesbares Buch mit vielen Informationen. -ik-

  • Mut braucht eine Stimme

    Autor: Peter Holzer
    Verlag: Gabal Verlag
    Seiten: 264 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 18. August 2017
    Preis: 25,00 €
    ISBN: 978-3-86936-797-2

    Wir kommunizieren heute mehr als je zuvor. Und dennoch sind wir merkwürdig sprachlos: Abermillionen Tweets, Posts und Likes stehen in krassem Gegensatz zu einem weitreichenden Mangel an Orientierung, Klarheit und Haltung – nicht nur des Einzelnen, sondern auch der Gesellschaft. Wo stehen Sie? Wo wollen Sie hin? Was bringt die Zukunft?
    Zwischen Dauergezwitscher und Verstummen, zwischen Geschwätzigkeit und resigniertem Schweigen kommt es mehr denn je darauf an, der eigenen inneren Stimme zu folgen und sich nach außen wirksam Gehör zu verschaffen. Die innere Stimme ist Ihr sicherer Lebenskompass, sie zeigt Ihnen Ihren Horizont und Ihre Ziele auf und gibt so die Richtung vor, um selbstbestimmt durchs Leben zu navigieren. Wer Haltung zeigt, trägt dazu bei, dass wir auch als Gesellschaft zu Klarheit und Orientierung finden.
    Dazu braucht es Mut: Mut, zur Haltung. Und Mut, für diese einzustehen und den Mund aufzumachen.

    Rezension:

    Ein Mutmachbuch, seine innere Stimme wiederzufinden und ihr zu folgen – im Dschungel der vielen Kommunikationskanäle, die um uns herum sind und uns ablenken. Nach der Lektüre finden Sie leichter zurück zu sich selbst, zu Ihren Zielen und Ihrer Planung und können Ihre Meinung besser nach außen hin vertreten. Stehen Sie zu Ihrer Meinung und setzen Sie diese durch. Interessant und spannend geschrieben mit vielen Tipps. -ik-

  • Versammlungs-, Sitzungs- und Diskussionsleitung im kommunalen Bereich

    Autor: Jung / Schäfer / Hartl
    Verlag: Kommunal- und Schulverlag
    Seiten: 78 Seiten
    Auflage: 5. Auflage 31. Oktober 2018
    Preis: 14,90 €
    ISBN: 978-3-8293-1419-0

    Jede Versammlungs-, Sitzungs- und Diskussionsleitung geschieht ganz wesentlich über das Medium der Sprache in Form des gesprochenen Wortes. Für die Tätigkeit des Versammlungsleiters gibt es eine Reihe bewährter Grundsätze und Erfahrungsregeln, die sowohl bei öffentlichen als auch bei nichtöffentlichen Versammlungen zu beachten sind. Um den Bürgermeister, andere Kommunalpolitiker und leitende Verwaltungsmitarbeiter in die Lage zu versetzen, in Sitzungen und bei Gesprächsleitungen souverän aufzutreten, sollen die Ausführungen über die Versammlungs- und Diskussionspraxis brauchbare Ratschläge und das notwendige Rüstzeug vermitteln.

    Rezension:

    Eine kleine Broschüre mit großer Wirkung: konzentriert und kompakt werden die wichtigsten Informationen zu den Abläufen von Versammlungen im kommunalpolitischen Bereich erläutert. Hier erfahren Sie alles über Gesprächsführung und Abläufe von Versammlungen und Diskussionen. Welche inhaltlichen und formellen Punkte muss ich beachten? Viele Checklisten und Beispiele, Musterformulierungen – für Eröffnungs-, Schlussformel, Sitzungsabläufe, Mustergeschäftsordnung - mit Hinweisen auf weiterführende Gesetze runden den Leitfaden ab und machen es für jeden, der mit der Leitung solcher Sitzungen betraut ist, unentbehrlich. -ik-

  • Ein Hauch von Lippenstift für die Würde

    Autor: Henriette Schroeder
    Verlag: Elisabeth Sandmann Verlag
    Seiten: 303 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 6. September 2014
    Preis: 9,99 €
    ISBN: 978-3-96038-124-2

    Ein wenig Puder, etwas Rouge, schöne Haare oder ein raffiniert geschlungener Gürtel – eine Selbstverständlichkeit in unbeschwerten Friedenszeiten. Aber warum ist dies im Krieg, im Gefängnis, im Lager, in einem unfreien Land bei all den anderen Nöten noch so wichtig? Frauen aus verschiedenen Kulturkreisen berichten, welche Bedeutung es gerade in Zeiten großer Not für sie hatte, ein gepflegtes Äußeres zu bewahren. Diese Frauen haben in Sarajevo und Grosny versucht zu überleben; sie sind in Russland oder der DDR verhaftet und in China, im Iran, in Prag oder in Bukarest erniedrigt worden und haben die unmenschlichen Bedingungen in Lagern oft über Jahre erduldet. Bei ihrem Kampf zu überleben ging es stets auch darum, Selbstachtung und weibliche Würde aufrechtzuerhalten – und hier konnten ein Hauch von Lippenstift oder eine saubere Bluse entscheidend sein.

    Rezension:

    Das Thema dieses Buches: Ästhetik in Kombination mit Würde, Überleben, Not, Krieg. Ein schmückendes Accessoire kann in unheilvollen Zeiten Selbstachtung verleihen. Das Schön-Machen ist eine Metapher für den Lebenswillen. Frauen wahren im Extremfall dadurch ihren Sinn für Menschlichkeit und verfechten ihre Weiblichkeit.
    Eindringlich und trotzdem sensibel schildern Frauen ihre Erlebnisse während Hunger und Krieg. Ein sehr sachliches Buch, das trotzdem unter die Haut geht, mit vielen Fotos. -ik-

  • Die Berge sind so kahl geworden wie der Kopf eines Mönchs

    Autor: Dalai Lama / Sofia Stril-Rever
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 256 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 11. Oktober 2016
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-451-31154-3

    Ein kleiner Teil der Menschheit lebt in noch nie gekanntem materiellen Wohlstand, ohne deshalb zufrieden oder glücklich zu sein. Gleichzeitig leiden Millionen von Menschen Hunger, kündigt sich eine existenzbedrohende ökologische Krise an. Diese Entwicklung verfolgt der Dalai Lama mit Sorge. Mit deutlichen Worten ruft das geistliche Oberhaupt der Tibeter zur Umkehr auf. Er plädiert für das ethische Prinzip einer universellen Verantwortung, die jenseits von Gewinnstreben und Religionen das Wohlergehen anderer, auch der nächsten Generationen, über das eigene stellt. Ein eindringlicher Appell, dem wir uns nicht entziehen dürfen.

    Rezension:

    Der Dalai Lama im Gespräch mit Sofia Stil-Rever, der Übersetzerin des Dalai Lama. Der Dalai Lama appelliert an unser Gewissen, um für Frieden in der Welt zu sorgen. Alle Probleme - Umweltzerstörung, Kriege oder Hunger und Armut - seien von uns Menschen geschaffen worden. Aus dieser Verantwortung heraus läge es an uns selbst, diese Probleme auch wieder zu lösen. Seine ethischen Grundgedanken sind für alle Menschen aller Religionen gedacht und machen nachdenklich, wie wir die Erde für unsere nachfolgenden Generationen erhalten können. -ik-

  • Becoming – Meine Geschichte

    Autor: Michelle Obama
    Verlag: Goldmann Verlag
    Seiten: 544 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 13. November 2018
    Preis: 26,00 €
    ISBN: 978-3-4423-1487-4

    Die kraftvolle und inspirierende Autobiografie der ehemaligen First Lady der USA. Michelle Obama ist eine der überzeugendsten und beeindruckendsten Frauen der Gegenwart. Als erste afro-amerikanische First Lady der USA trug sie maßgeblich dazu bei, das gastfreundlichste und offenste Weiße Haus zu schaffen, das es je gab. Sie wurde zu einer energischen Fürsprecherin für die Rechte von Frauen und Mädchen in der ganzen Welt, setzte sich für einen dringend notwendigen gesellschaftlichen Wandel hin zu einem gesünderen und aktiveren Leben ein und stärkte außerdem ihrem Ehemann den Rücken, während dieser die USA durch einige der schmerzlichsten Momente des Landes führte. Ganz nebenbei zeigte sie uns noch ein paar lässige Dance-Moves, glänzte beim „Carpool Karaoke“ und schaffte es obendrein auch, zwei bodenständige Töchter zu erziehen – mitten im gnadenlosen Blitzlichtgewitter der Medien. In diesem Buch erzählt sie nun erstmals ihre Geschichte – in ihren eigenen Worten und auf ihre ganz eigene Art. Sie nimmt uns mit in ihre Welt und berichtet von all den Erfahrungen, die sie zu der starken Frau gemacht haben, die sie heute ist. Warmherzig, weise und unverblümt erzählt sie von ihrer Kindheit an der Chicagoer South Side, von den Jahren als Anwältin und leitende Angestellte, von der nicht immer einfachen Zeit als berufstätige Mutter sowie von ihrem Leben an Baracks Seite und dem Leben ihrer Familie im Weißen Haus. Gnadenlos ehrlich und voller Esprit schreibt sie sowohl über große Erfolge als auch über bittere Enttäuschungen, den privaten wie den öffentlichen. Dieses Buch ist mehr als eine Autobiografie. Es enthält die ungewöhnlich intimen Erinnerungen einer Frau mit Herz und Substanz, deren Geschichte uns zeigt, wie wichtig es ist, seiner eigenen Stimme zu folgen.

    Rezension:

    Eine ehrliche Biographie, schonungslos und herzerwärmend. Michelle Obama beschreibt, wie sie als schwarze Arbeitertochter zur First Lady aufstieg. Auch Spitzenpolitiker sind nicht frei von Sorgen und führen kein einfaches Leben. Sie berichtet von Selbstzweifeln, Krisen, die sie stärker gemacht hat, und lässt hinter die Kulisse der First Lady blicken, die trotz der Karriere ihres Mannes immer die Familie und Kindererziehung nicht aus den Augen verloren hat. Eine einzigartige und wegweisende Frau, die aber sie selbst bleibt und ihre Kraft und ihre Stimme in den Dienst einer größeren Sache stellt. Absolut lesenswert! –ik-

  • Wie der Minister die Jungfrau zersägte

    Autor: Harry Keaton
    Verlag: Frankfurter Allgemeine Buch
    Seiten: 228 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 1. Oktober 2016
    Preis: 19,90 €
    ISBN: 978-3-95601-160-3

    Zersägte Jungfrauen, Kartentricks und die große Politik - wie passt das zusammen? Viel besser als man glaubt. Das beweist der Magier Harry Keaton mit verblüffenden Fakten. Dabei lässt er sich nicht auf Plattitüden ein, sondern zeigt originell und kenntnisreich die Gemeinsamkeiten auf und enthüllt einige streng gehütete Geheimnisse der Zauberkunst. Der Lese- bzw. Showeffekt: Die genialen, schlitzohrigen und manchmal auch gefährlichen Täuschungen der Politstars lassen uns staunend zurück. Oder welches Kaninchen zaubert Wladimir Putin als nächstes aus dem Hut?

    Rezension:

    Was haben Zauberer und Politiker gemeinsam? Sehr viel! Der Autor deckt viele Parallelen anhand von zahlreichen Beispielen aus der Politik auf. In verständlicher Sprache erläutert er, mit welchen Tricks viele bekannte Politiker arbeiten. Viele Vorfälle aus dem politischen Leben werden Ihnen bekannt vorkommen – allerdings werden Sie die Fälle nach der Lektüre mit anderen Augen sehen. Ein sehr unterhaltsames und lehrreiches Buch! -ik-

  • Liebe Rana, lieber Achmed

    Autor: Ortlieb Fliedner
    Verlag: Kommunal- und Schul-Verlag
    Seiten: 210 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 24. September 2018
    Preis: 19,90 €
    ISBN: 978-3-8293-1407-7

    Wer Deutscher werden will, muss den Nachweis von Kenntnissen der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland erbringen. Mit einem Einbürgerungstest wird geprüft, ob diese Kenntnisse vorhanden sind. Das Werk bietet eine systematische Gliederung und Aufarbeitung der Fragen zum Einbürgerungstest. Dabei werden die wichtigsten Aspekte unserer realen Demokratie in Deutschland verständlich und anschaulich dargestellt. Relevanz und Aktualität bestehen vor allem darin, dass in der unübersichtlichen politischen Diskussion über Flüchtlinge, Asyl und Integration hier eine ansprechende und verständliche Darstellung der Wertegrundlagen unserer Demokratie vorgelegt wird. Sie ermöglicht es allen an der Integrationsdebatte Beteiligten und Interessierten, diese Diskussion besser verstehen und einordnen zu können.

    Rezension:

    Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was im deutschen Einbürgerungstest verlangt wird? In diesem Buch sind im Anhang alle 310 Fragen zusammengestellt, im ersten Teil werden Besonderheiten zu den Fragen behandelt. Auch auf Kritikpunkte geht der Autor ein: Wussten Sie, dass auch der christliche Glaube nicht immer zu den Werten unserer Demokratie passt (z.B. Scheidung bei Angestellten kirchlicher Einrichtungen)? Auch die Gleichstellung von Mann und Frau ist noch nicht in allen Ebenen verwirklicht. Ein sehr interessantes und informatives Buch, das ich auch allen Bundesbürgern – ganz besonders Schülerinnen und Schülern - ans Herz legen möchte. Können Sie alle Fragen richtig beantworten? -ik-

  • Licht aus dem Osten

    Autor: Peter Frankopan
    Verlag: Rowohlt Verlag
    Seiten: 944 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 22. September 2017
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-499-63167-2

    «‹Eine neue Geschichte der Welt› – dieses Buch verdient den Titel voll und ganz.»
    Peter Frankopan lehrt uns, die Geschichte neu zu sehen – indem er nicht Europa, sondern den Nahen und Mittleren Osten zum Ausgangspunkt macht. Hier entstanden die ersten Hochkulturen und alle drei monotheistischen Weltreligionen; ein Reichtum an Gütern, Kultur und Wissen, der das Alte Europa seit jeher sehnsüchtig nach Osten blicken ließ. Frankopan erzählt von Alexander dem Großen, der Babylon zur Hauptstadt seines neuen Weltreichs machen wollte; von Seide, Porzellan und Techniken wie der Papierherstellung, die über die Handelswege der Region Verbreitung fanden; vom Sklavenhandel mit der islamischen Welt, der Venedig im Mittelalter zum Aufstieg verhalf; von islamischen Gelehrten, die das antike Kulturerbe pflegten, lange bevor Europa die Renaissance erlebte; von der Erschließung der Rohstoffe im 19. Jahrhundert bis hin zum Nahostkonflikt. Schließlich erklärt Frankopan, warum sich die Weltpolitik noch heute in Staaten wie Syrien, Afghanistan und Irak entscheidet.
    Peter Frankopan schlägt einen weiten Bogen, und das nicht nur zeitlich: Er rückt zwei Welten zusammen, Orient und Okzident, die historisch viel enger miteinander verbunden sind, als wir glauben. Ein so fundiertes wie packend erzähltes Geschichtswerk, das wahrhaft die Augen öffnet.

    Rezension:

    Mitreißend erzählte Weltgeschichte – von der anderen Seite unseres Tellerrandes aus gesehen: Wie hat sich die Geschichte im östlichen Teil der Welt zugetragen? Viele bekannte Fakten der älteren Geschichte werden in einem neuen Kontext gesehen und aus einem anderen Blickwinkel beleuchtet. Durch die Querschnitts-Perspektive erhält man ein anderes Verständnis auf den Nahen, Fernen und Mittleren Osten. Mit vielen Bildern und Landkarten. Das Buch ist – trotz der zahlreichen Seiten - angenehm zu lesen und superspannend. -ik-

  • Die Suffragetten

    Autor: Antonia Meiners
    Verlag: Elisabeth Sandmann Verlag
    Seiten: 176 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 30. Januar 2016
    Preis: 10,00 €
    ISBN: 978-3-945543139

    Lange genug hatten sie geredet, friedlich gefordert und klug argumentiert – nichts hatte sich geändert. Nun wollten sie Taten sehen, und so forderten sie das uneingeschränkte Wahlrecht für Frauen. Die Suffragetten, wie man sie despektierlich nannte, gingen auf die Straße und für ihre Überzeugung ins Gefängnis, sie traten in den Hungerstreik und sie kämpften für ein Recht, das uns heute selbstverständlich geworden ist. Ein Buch mit spannenden Porträts der wichtigsten Frauenpersönlichkeiten, reich bebildert mit historischen Fotografien und Dokumenten.

    Rezension:

    Am 19. Januar 1919 - vor genau 100 Jahren - durften erstmals Frauen ihr Wahlrecht zur deutschen Nationalversammlung ausüben. Davor wurde ihnen das Wahlrecht aberkannt. Dieses Buch fasst die Geschichte der Frauen, die sich für die Rechte der Frauen stark machten, zusammen. Insgesamt 26 Kurzportraits namhafter Frauenrechterinnen sind in diesem Band versammelt – zusammen mit zahlreichem Bildmaterial, Zitaten und Dokumenten. Viele der damaligen Forderungen klingen auch heute noch brandaktuell: Lohngleichheit, Kinderbetreuung, Recht auf Erwerbstätigkeit, mehr Mädchenbildung – auch heute noch brandaktuelle Themen. Mit Mut und Kampfgeist machten sich diese Frauen für diese Ziele stark. Mit einer Liste, wann das Frauenwahlrecht in welchem Land eingeführt wurde. In über 155 Staaten existiert übrigens bis heute kein Frauenwahlrecht.
    Eine aufschlussreiche Lektüre für alle Menschen, denen Demokratie und Gleichberechtigung wichtig sind. -ik-

2018

  • Muttertag

    Autor: Nele Neuhaus
    Verlag: Ullstein
    Seiten: 555 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 19. November 2018
    Preis: 22,00 €
    ISBN: 978-3-550-08103-3

    Im Wohnhaus einer stillgelegten Fabrik wird eine Leiche gefunden. Es handelt sich um den ehemaligen Betreiber des Werks, Theodor Reifenrath, wie Kriminalhauptkommissarin Pia Sander feststellt. In einem Hundezwinger machen sie und ihr Chef Oliver von Bodenstein eine grausige Entdeckung: Neben einem fast verhungerten Hund liegen menschliche Knochen verstreut und die Spurensicherung fördert immer mehr schreckliche Details zutage. Reifenrath lebte sehr zurückgezogen, seit sich zwanzig Jahre zuvor seine Frau Rita das Leben nahm. Im Dorf will niemand glauben, dass er ein Serienmörder war. Rechtsmediziner Henning Kirchhoff kann einige der Opfer identifizieren, die schon vor Jahren ermordet wurden. Alle waren Frauen. Alle verschwanden an einem Sonntag im Mai. Pia ist überzeugt: Der Mörder läuft noch frei herum. Er sucht sein nächstes Opfer. Und bald ist Anfang Mai.

    Rezension

    Bei hessischen Krimiempfehlungen darf der neueste Krimi von Nele Neuhaus nicht fehlen. Thema dieses Buches sind Serienmorde um eine Pflegefamilie aus dem Taunus. Die vielen Mitspieler – allesamt gut recherchierte Charaktere – machen das Buch lebendig, ohne den Überblick über die Personen oder die Handlung zu verlieren. Spannend bis zur letzten Seite und ein Muss für jeden Krimifan -ik-

  • Hessisch-kriminelle Weihnacht

    Autor: Anne Hassel, Ursula Schmid-Spreer, Johannes Paesler (Hrsg.)
    Verlag: Ullrich Welhöfer
    Seiten: 288 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 20. September 2017
    Preis: 12,95 €
    ISBN: 978-3-95428-227-2

    Versprechen oder Verbrechen. Küche oder Kittchen. Duft oder Schuft. Verheißungsvolle Köstlichkeiten aus hessischer Küche schließen verhängnisvolle Leidenschaften und verruchte Gewohnheiten nicht aus, nicht einmal zur Weihnachtszeit. Gerade dann tauchen die 24 Autorinnen und Autoren besonders genüsslich die Feder in die Tinte und wetzen die Messer. Sie verwickeln Boeuf Bourgignon, Diebchen mit Duckefett, Bethmännchen, Bratapfelcookies und andere Besonderheiten der Regionen Hessens in kriminelle Handlungen, und niemand kann sie stoppen. Viel Vergnügen beim Lesen, Nachkochen, Backen und mörderisch guten Appetit!

    Rezension:

    Ein Adventskalender der besonderen Art: 24 Kurzkrimis verschiedener Autoren mit einem Rezept, das im Krimi eine besondere Rolle spielt. Die Krimis spielen alle in Hessen und die hessischen Rezepte laden zum Nachkochen ein. Ein kulinarischer und geografischer Streifzug quer durch Hessen mit einer Sammlung gut ausgewählter Kurzkrimis! -ik-

  • Hessen zuerst!

    Autor: Willi Weitzel / Mouhanad Khorchide
    Verlag: edition chrismon
    Seiten: 119 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 1. Juli 2018
    Preis: 14,00 €
    ISBN: 978-3-96038-124-2

    Ex-Kommissar Henning Bröhmann ist mit Bekannten im Vogelsberg wandern, da erzählt ihm sein Vermieter Rüdi von seinem Engagement in der neuen Protestpartei „HESSEN ZUERST!“. Seit Rüdi arbeitslos wurde, hat er sich große Ziele gesetzt: unter anderem ein Landtagsmandat. Nun macht er Wahlkampf mit Slogans wie «Kartoffelworscht statt Döner» oder «Make Oberhessen great again».
    Henning wird schnell klar, dass diese neue Protestpartei nicht allein auf Wahlplakate und Sonntagsreden setzt. Die haben irgendwas vor mit dem Flüchtlingsheim im Ort! Und tatsächlich fließt bald Blut. Doch je genauer Henning hinschaut, desto rätselhafter wird das Bild. Kleinkriminelle Asylbewerber hier, eine unappetitliche Bürgerwehr dort, bei der auch ein alter Bekannter mitmischt. Und mittendrin eine unermüdliche Guthessin, die die weltweite Flüchtlingskrise alleine meistern will, und Hennings Mutter, deren Witwensitz in Flammen steht, seitdem bei der Aqua-Gymnastik der Blitz der Liebe eingeschlagen hat.

    ** Rezension**

    Im Vogelsbergkreis spielt dieser empfehlenswerte Krimi. Lustige Charaktere und viel hessische Mundart, die sich auch als Nichthesse gut lesen und verstehen lässt, lockern das hochbrisante Thema Fremdenhass auf. Spannend und zugleich lustig – auch für Leser geeignet, die keine Krimis mögen. -ik-

  • Ebbelwoijunkie

    Autor: Gerd Fischer
    Verlag: MainBook Verlag
    Seiten: 246 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 8. Dezember 2017Preis: 10,00 €
    ISBN: 978-3-946413-91-2

    Angriff auf die hessische Apfelweinkultur: EU-Politiker Hans-Georg Schumann plant eine neue Gesetzesvorlage, die den Genuss des goldgelben Nationalgetränks auf 200 ml am Tag begrenzen soll. Schumann wird zu informellen Gesprächen in den Frankfurter Römer eingeladen, doch dort kommt er nie an. Er wird ermordet aufgefunden. Erste Ermittlungen der Frankfurter Mordkommission kommen zu dem Schluss, ein bekennender Apfelweinliebhaber wollte dem Gesetzesvorhaben Einhalt gebieten. Kommissar Rauscher glaubt nicht an dessen Schuld, steckt jedoch in der Zwickmühle. Einerseits sprechen die Indizien klar gegen den Täter, andererseits kann Rauscher sein Motiv, das Stöffche zu verteidigen, glänzend nachvollziehen und empfindet sogar Sympathie. Er will sich nicht mit dem allgemeinen Urteil abfinden. Rauscher rebelliert, schlägt über die Stränge, wird sogar suspendiert. Doch er ermittelt privat weiter, denn er muss herausfinden, was wirklich hinter dem Mord an dem EU-Bürokraten steckt …

    Rezension:

    Wer Frankfurt mag, der wird die Krimis über Kommissar Rauschers Mordfälle lieben. In jedem Mordfall geht es um einen speziellen Bereich aus Frankfurt, in diesem Fall um den Apfelwein. Der sympathische Kommissar Rauscher wächst jedem Leser ans Herz, die zahlreichen Schauplätze sind jedem Frankfurt-Liebhaber bekannt. Auch ohne Vorkenntnisse der anderen Fälle ist man sofort mittendrin. Auch Leser, die keine Krimis mögen, kommen hier auf ihre Kosten. -ik-

  • Wohnwahnsinn – Warum Mieten immer teurer und Eigentum unbezahlbar wird

    Autor: Utta Seidenspinner
    Verlag: Berlin Verlag
    Seiten: 201 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 4. September 2018
    Preis: 18,00 €
    ISBN: 978-3-8270-1381-1

    Wer heute Immobilienanzeigen liest, fragt sich: Wer kann das eigentlich bezahlen? Ob zum Kauf oder zur Miete, selbst ein solides Einkommen ist bei diesen Preisen zu wenig. Nicht mehr der Normalverdiener lenkt den deutschen Immobilienmarkt, sondern internationale Aktiengesellschaften, Steuerhinterzieher, Geldwäscher, saudische Prinzen und chinesische Neureiche. Ihnen helfen blinde deutsche Behörden, verschwiegene Steuerberater und eine Politik des Laissez-faire, die den sozialen Frieden gefährdet. Utta Seidenspinner erzählt von ihren aberwitzigen Begegnungen aus dem Reich des grauen Goldes. Doch sie zeigt auch, was jeder –einzelne tun kann, um sich auf dem Wohnungsmarkt zu behaupten.

    Rezension

    Warum wird Wohnraum in Deutschland immer teurer? Was sind die Gründe und wer sind die Drahtzieher? Utta Seidenspinner geht diesen Fragen nach und deckt die Hintergründe auf, wie sich der Wohnungsmarkt in Deutschland vom gemeinnützigen Wohnungsbau der 50er Jahre zum heutigen freien Markt mit schwindelerregenden Preisen verändert hat. Kaufen oder mieten? Auch hierfür gibt die Autorin Tipps zur eigenen Wohnraumfindung. Das Buch ist packend geschrieben und gut recherchiert, aufgemacht wie eine Fernsehreportage zum Lesen. -ik-

  • Kulturknigge für das Zusammenleben mit Muslimen

    Autor: Peter Heine
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 222 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 20. Februar 2017
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-451-34976-8

    Gegenseitiger Respekt ist die Voraussetzung jeder Begegnung. Akzeptanz und Wertschätzung setzen aber auch Kenntnis voraus. Einerseits ist es wichtig, dass muslimische Flüchtlinge schnell verstehen, was die Werte unserer Kultur ausmacht und wie man sich in ihr bewegt. Aber welches Wissen brauchen Nichtmuslime, um ihren muslimischen Partnern gerecht zu werden? Wie etwa hängen ethnische Prägungen, regionale Herkunft mit religiösen Fragen zusammen? Was sollte man wissen über den Wert der Sippe, über Familienbeziehungen und Familienwerte? Was ist wichtig bei Geschlechterbeziehungen, im privaten Rahmen und in der Öffentlichkeit? Was sind entscheidende soziale Kodizes wie Ehre, Stolz, Gewalt? Mit welchen Tabus muss man rechnen? Was erleichtert, was erschwert die Integration? Die entscheidenden Fragen. Kompetente Antworten.

    Rezension

    Integration hat immer zwei Seiten: die Lernbereitschaft der Flüchtlinge und das Verständnis der Einheimischen, denn fremde Einflüsse aus anderen Kulturen bereichern uns. Mit diesem Buch werden viele Vorurteile ausgeräumt, indem viele Verhaltensmuster der uns fremden Kultur des Islams aufgeklärt werden; zum Beispiel aus den Bereichen Glaubensinhalte, Familie, gesellschaftliches Miteinander, Feste, Essen und Trinken, Kleidung, Grußverhalten, Gesten und Körpersprache. Wissenschaftlich, informativ und gut lesbar. Mit guten Tipps für den Umgang und das Zusammenleben mit Muslimen. Ein lesenswertes Buch besonders für alle freiwilligen Helfer, die mit Flüchtlingen zu tun haben. -ik-

  • Das Ende der dummen Arbeit

    Autor: Felix Plötz
    Verlag: Econ Verlag Ullstein
    Seiten: 235 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 21. September 2018
    Preis: 18,00 €
    ISBN: 978-3-430-20253-4

    Was früher nicht zusammenpasste, wird endlich Realität: Startup-Spirit in etablierten Unternehmen. Für immer mehr Angestellte wird der Traum von eigenständiger und sinnvoller Arbeit wahr – ohne auf eine sichere Karriere verzichten zu müssen. Viele smarte Unternehmen unterstützen die Revolutionäre in den eigenen Reihen bereits. Wir nennen sie Intrapreneure. Was sie tun, ist der Anfang vom Ende der dummen Arbeit. Felix Plötz zeigt, welche Chancen die neue Arbeitswelt bietet – und wie man sie für sich nutzt.

    **Rezension: **

    Sie sind angestellt, möchten Ihre tägliche Arbeit etwas aufpeppen und sich wieder für Ihren Beruf begeistern? Dann ist dieses Buch genau richtig für Sie! Eingängig und sprachlich anschaulich erläutert der Autor die verschiedenen Möglichkeiten, die sich –auch aufgrund zunehmender Digitalisierung – in der Arbeitswelt realisieren lassen. Mit vielen hilfreichen Tipps für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. -ik-

  • Brutal gescheitert – Wie der Start in ein neues Leben gelingt

    Autor: Felix Maria Arnet
    Verlag: Gabal Verlag
    Seiten: 180 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 31. Oktober 2018
    Preis: 15,00 €
    ISBN: 978-3-869368740

    Scheitern ist ein Tabu. Wir leben in einer Welt, in der – so heißt es – jedem alle Chancen offenstehen. Wer sie nicht nutzt oder auf dem Bauch landet, muss etwas falsch gemacht haben. Schadenfreue und Häme, Mitleid oder Totschweigen sind dann meist die Reaktionen des Umfelds und für den Betroffenen beginnt oft ein Teufelskreis aus Scham und Schuldgefühlen bis hin zur Depression. Dabei besteht unser gesamtes Leben aus einer langen Kette aus Versuch und Irrtum. Wir lernen laufen und sprechen, indem wir unzählige Male scheitern, bis wir den Bogen raushaben. Und dieses Prinzip gilt auch später im Berufsleben: Penicillin und Post-it haben bewiesen, dass viele große Entdeckungen erst aus dem Scheitern heraus entstanden sind. Vom Werbeunternehmer und Rennfahrer zum Bankrotteur zum Coach und Experten für persönliches Wachstum: Felix Maria Arnet hat selbst erlebt, was Scheitern bedeutet und welche Folgen es für Menschen hat. In diesem Buch teilt er seine Geschichte und seine Learnings daraus mit seinen Leserinnen und Lesern – ehrlich, authentisch und auf Augenhöhe. Dabei geht er der Frage nach, warum es uns so schwerfällt, uns einzugestehen, dass wir gescheitert sind, und zeigt anhand seiner eigenen Geschichte und umsetzungsorientierter Tipps Wege auf, um dauerhaft der Negativspirale aus Verdrängung, Schuldzuweisung und Selbstverachtung zu entkommen.

    Rezension:

    Warum Ist Scheitern noch immer ein Tabuthema? Der Autor, selbst eine „gescheiterte Existenz“, räumt mit diesem Tabu gründlich auf. Scheitern ist ein ganz normaler Prozess, der uns unser ganzes Leben begleitet und von dem wir sehr viel lernen können: Aufstehen, gescheiter werden und weitermachen. Ein ehrliches Buch, das Mut macht und – besonders in einer Krise - stark motiviert: Mit vielen Tipps, wie man das Scheitern bewältigen und ein Neustart gelingen kann. -ik-

  • Weltgeschichte to go

    Autor: Alexander von Schönburg
    Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
    Seiten: 284 Seiten
    Auflage: 3. Auflage 18. August 2017
    Preis: 10,00 €
    ISBN: 978-3-499-63152-8

    Was hat aus Steinzeitmenschen mit Faustkeilen Großstadtmenschen mit Selfie-Sticks gemacht? Welches sind die „Big-Bang-Momente“ der Weltgeschichte, die alles verändert haben? Und warum erkennt man die erst im Nachhinein, wenn es zu spät ist? Alexander von Schönburg führt kurzweilig und fundiert durch die Geschichte, er erzählt von den größten Helden und schlimmsten Übeltätern, erklärt die wichtigsten Ideen und die spektakulärsten Erfindungen der Menschheit. Ein ebenso unterhaltsamer wie tiefgründiger Blick auf die Weltgeschichte – von Adam bis Apple.

    Rezension:

    Wer sich mit trockener Geschichte schwertut, ist mit diesem Buch gut beraten. Der Autor nimmt uns mit auf die Reise durch die Geschichte der Menschheit und erzählt uns kurzweilig, informativ und humorvoll Geschichte mal aus einer anderen Perspektive: Er beleuchtet verschiedene Aspekte - wie die Entwicklung des Denkens, wichtige Ereignisse, Stadtentwicklung, wichtige Menschen (die ein neues Zeitalter einläuteten), Kunstwerke, Erfindungen und Ideen der Menschheit - und widmet jedem Aspekt ein eigenes Kapitel mit einer persönlichen Top-Ten-Liste am Ende jedes Kapitels. Viele Aha-Erlebnisse sind beim Lesen garantiert – ohne viele Jahreszahlen. Das Buch ist „stark, gehaltvoll und anregend“ – wie ein richtiger Espresso! -ik-

  • Israel – Momente seiner Biografie

    Autor: Andrea von Treuenfeld
    Verlag: Gütersloher Verlagshaus
    Seiten: 224 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 26. März 2018
    Preis: 20,00 Euro
    ISBN: 978-3-579087115

    Israel ist das Land, mit dem die Deutschen historisch in einzigartiger Weise verbunden sind. Doch Israel ist auch ein Land, das stark polarisiert. 70 Jahre nach seiner Gründung wird die Debatte, wie Israel zu begegnen ist, nur selten entspannt geführt. Wie aber ist dieses Land? Was hat es zu dem Staat gemacht, der es heute ist? Dieses Buch erzählt die Geschichte in einer bunten, kämpferischen widersprüchlichen und in vielerlei Hinsicht besonderen Nation. In kurzen, informativen Episoden ruft es zu jedem ihrer siebzig „Lebensjahre“ zentrale und prägende, aber auch ungewöhnliche und unbekannte Ereignisse und Personen in Erinnerung. Eine umfassende Sammlung, so erstaunlich und spannend wie Israel selbst.

    Rezension

    70 Jahre Israel: ein kleines Nachschlagewerk über Israels Geschichte und Werdegang. In 140 kurzen Beiträgen werden Menschen, Persönlichkeiten, Institutionen und Begriffe aus der israelischen Geschichte vorgestellt und erläutert. Man erhält so ein buntes und vielschichtiges Mosaik aus Licht und Schatten einer jungen Nation. Spannend, klar und informativ geschrieben, mit vielen Fotos angereichert – dieses Buch macht Lust auf mehr Information zu diesem einzigartigen Land. -ik-

  • Inside AfD

    Autor: Franziska Schreiber
    Europa Verlag
    Seiten: 219 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 3. August 2018
    Preis: 18,00 €
    ISBN: 978-3-95890-203-9

    Seit September ist die AfD mit 92 Abgeordneten im Bundestag vertreten und inszeniert einen medienwirksamen Konfrontationskurs zu den etablierten Parteien. Doch was treibt die Partei hinter den Kulissen an? Und wohin driftet die AfD, die durch immer radikalere Äußerungen und Fremdenfeindlichkeit auffällt? Niemand kann darüber besser Auskunft geben als die ehemalige AfD-Politikerin Franziska Schreiber, die die Entwicklung der Partei aus nächster Nähe erlebt hat. In ihrem Buch spricht sie Klartext über Antrieb, Ziele und Schwächen der AfD-Führung und macht unmissverständlich deutlich, warum die Partei und ihre radikalen Hetzer heute gefährlicher sind als je zuvor.

    Rezension:

    Eine klare und ehrliche Abrechnung mit einer Partei, die seit ihrer Gründung immer weiter nach rechts rutscht. Nach außen hin liberal, im Innern jedoch sehr rechtsextrem, ist die AfD nichts weiter als eine geschönte leere Hülle für die Interessen und Meinungen der NPD und weiterer rechtsextremer Gruppierungen. Wie kam es zur starken Rechtsausrichtung innerhalb dieser Partei? Warum wurde die AfD gerade in Ostdeutschland so stark? Diese Fragen beantwortet Franziska Schreiber ungeschönt und ehrlich in gut zu lesender Sprache. Sehr gut fand ich ihre Schilderung der Sichtweisen und Empfindungen der Menschen in Ostdeutschland bei der Wiedervereinigung. Diese Partei ist gefährlich und wird unterschätzt. Ihr Fazit: Den Provokationen der AfD nicht in den Medien hochbauschen, sondern mit Gleichgültigkeit beantworten. Und gezielte Fragen zu ihren Inhalten stellen, damit die Uneinigkeit innerhalb der Partei deutlich wird. Mein Fazit: Absolut lesenswert! –ik-

  • Effektiv arbeiten im Homeoffice

    Autor: Christiane Wittig
    Verlag: Gabal Verlag
    Seiten: 96 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 30. September 2018
    Preis: 8,90 €
    ISBN: 978-3-86936-880-1

    Morgens nicht im Stau stehen, konzentriert an einer Aufgabe arbeiten ohne mit einem Ohr die Erlebnisse der Kollegen vom Vortag mit anzuhören oder die Kinder noch sehen, bevor sie im Bett liegen. Was auch immer die Motivation ist, jeder dritte Arbeitnehmer wünscht sich Möglichkeiten, auch zu Hause arbeiten zu können. Doch das Arbeiten im Homeoffice will gut geplant sein. Wer ganz oder teilweise von zu Hause arbeitet, muss mehr Eigenverantwortung übernehmen und Disziplin im Zeitmanagement aufbringen. In diesem Ratgeber erhalten Sie Tipps zu Büroeinrichtung, Hard- und Software, rechtlichen Gegebenheiten und zur effizienten Zeiteinteilung, Kommunikation und Work-Life-Balance. Werden Sie fit für ein effektives und entspanntes Arbeiten im Homeoffice!

    Rezension

    Fast jeder von uns arbeitet hin und wieder im Homeoffice. In diesem Büchlein sind Informationen rund um das Thema Homeoffice zusammengetragen. Man kann das Buch in einem Rutsch lesen (dafür braucht man etwas länger als die vorgegebenen 30 Minuten) oder sich nur die blau geschriebenen Textstellen und Zusammenfassungen am Ende eines jeden Kapitels anschauen. Eine sehr gute Zusammenstellung für kleines Geld, um sich schnell und umfassend zu informieren, mit vielen wertvollen Tipps. In dieser Reihe sind viele andere Titel zu verschiedenen Bereichen erschienen. -ik-

  • Peacemaker

    **Autor: Simon Jacob
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 219 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 14. April 2018
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-451-37904-8***

    Der Nahe Osten ist nicht mehr als Mord und Totschlag? Könnte man glauben. Simon Jacob reist für das Projekt „Peacemaker“ seit Jahren durch Syrien, Irak und Iran. Als Angehöriger eines bedeutenden Clans aus der Region kommt er an Orte und zu Menschen, die für andere Westler unerreichbar sind. Er nimmt in seinem Buch den Leser mit auf eine faszinierende Reise, voller Abenteuer und Schrecken, aber auch Mut, Hoffnung und Aufbruch. Er kann dabei Zusammenhänge erklären, die in Europa nicht verstanden werden und die entscheidend sind für die Frage nach der Zukunft – nicht nur dort, sondern auch bei uns. Simon Jacob verbindet Analysen und Lösungsansätze mit Erfahrungen und Begegnungen und schafft ein einzigartiges Buch mit klarer Botschaft: „Frieden im Nahen Osten ist möglich und ich glaube auch daran – gerade weil ich in all diesen Ländern war.“

    Rezension:

    Dieses Buch liefert tiefe Einblicke in den Nahen Osten und die Mentalität der Menschen, die dort leben. Ehrlich und berührend schildert der Autor anhand einzelner Schicksale die Situation in den Kriegsgebieten – ohne Rücksicht auf ethische oder religiöse Zugehörigkeit der Menschen: Für den Autor stehen die Menschen und die Menschlichkeit im Vordergrund. Folgende Punkte sind für Simon Jacob für einen Frieden sehr wichtig:
    Die Gleichberechtigung der Frau und ihre Ausbildung stärken: Frauen sind in allen Gesellschaften für Bildung und Erziehung zuständig
    Allianzen über Ethnien und Konfessionen hinaus bilden
    Den Menschen unvoreingenommen entgegentreten und mit ihnen ins Gespräch kommen
    Gegen den „Cyber-Dschihad“ im Netz vorgehen, der seine Botschaft schnell vervielfältigt und bis zu jedem Endgerät vordringt
    Der Kunst einen Platz einräumen.
    Ein empfehlenswertes Buch für alle, die auf ein gemeinsames Miteinander der Kulturen bauen. -ik-

  • Endstation Brexit

    Autor: Ralf Grabuschnig
    Verlag: Tectum Sachbuch Verlag
    Seiten: 199 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 16. Juli 2018
    Preis: 18,95 €
    ISBN: 978-3-8288-4131-4

    „Die spinnen, die Briten!“, wusste ja bereits der Gallier Obelix. Und tatsächlich: In den letzten tausend Jahren hat dieses merkwürdige Inselvolk das regelmäßig unter Beweis gestellt. Immer anders, immer unberechenbar und ja nicht zu europäisch - so kann man die britische Geschichte in einem Satz zusammenfassen. Vom legendären Wilhelm dem Eroberer über den vollkommen verrückten Heinrich VIII. bis zur „Großmutter Europas“ Königin Victoria: Die Briten haben in ihrer Geschichte auf niemanden Rücksicht genommen. Nicht auf sich selbst und ganz besonders nicht auf Europa. Eine unterhaltsame Reise durch die britische Vergangenheit, auf der schnell klar wird: So eine große Überraschung ist der Brexit eigentlich gar nicht.

    Rezension:

    Sie möchten sich über die englische Geschichte und den Brexit informieren und dabei gut unterhalten werden? Dann ist dieses Buch genau richtig für Sie! Der Brexit ist gar nicht so neu – im Laufe der Geschichte Englands gab es immer wieder kleinere und größere Zerwürfnisse mit Europa (der ausgeprägteste war das Zerwürfnis mit dem Papst unter Heinrich VIII.), die England mal mehr und mal weniger von Europa entfernt haben. Sie finden in diesem Buch gute Argumente für die nächste Small-Talk-Runde, dass die englische Abkehr von Europa nicht von Dauer sein kann. Kurzweilig, informativ und humorvoll werden Sie viel Wissenswertes über die englische Geschichte erfahren und dazu durch den herzerfrischenden Schreibstil super unterhalten werden. Auch als Freizeitlektüre sehr zu empfehlen! -ik-

  • Die Präsidenten der USA

    Autor: Christof Mauch (Hrsg.)
    Verlag: C. H. Beck
    Seiten: 592 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 17. Mai 2018
    Preis: 19,95 €
    ISBN: 978-3-406700484

    Von George Washington bis Donald Trump bietet dieser Band eine kleine Geschichte der USA im Spiegel ihrer Präsidenten. Die Autorinnen und Autoren schildern in biographischen Porträts Leben und Amtszeit der 45 Präsidenten, skizzieren die wichtigsten Entwicklungen, Ereignisse und Entscheidungen und betrachten abschließend Leistungen und Versäumnisse der jeweiligen Präsidentschaft. So ist zugleich ein Panorama der US-amerikanischen Geschichte von der Unabhängigkeit am Ende des 18. Jahrhunderts bis zur globalen Supermacht unserer Tage entstanden.

    Rezension:

    In gelungenen Kurzbiografien – ein Kapitel pro Präsident – wird jeder einzelne Präsident der USA vorgestellt und rückblickend die Bedeutung seiner Amtszeit herausgestellt. Beleuchtet werden auch private und berufliche Aspekte der Amtsinhaber - eingebettet in den geschichtlichen Hintergrund der Vereinigten Staaten. Sämtliche Autoren sind Experten für die jeweilige geschichtliche Epoche, trotzdem ist das Buch leicht und spannend zu lesen. Im Anhang finden sich eine kommentierte Bibliografie sowie Zahlen und Fakten zu den einzelnen Präsidentschaftswahlen. Lesen Sie das Buch in einem Rutsch, um einen chronologischen Überblick über die amerikanische Geschichte zu bekommen, oder nutzen Sie es als Nachschlagewerk für einzelne Präsidenten. -ik-

  • Der Islam – Fragen und Antworten für alle, die’s wissen wollen

    Autor: Willi Weitzel / Mouhanad Khorchide
    Verlag: edition chrismon
    Seiten: 119 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 1. Juli 2018
    Preis: 14,00 €
    ISBN: 978-3-96038-124-2

    Was glauben Muslime? Was passiert in einer Moschee? Und was steht eigentlich im Koran? Der Reporter und TV-Moderator Willi Weitzel, berühmt geworden durch seine Sendung „Willi wills wissen“, stellt diese und andere Fragen dem Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide. Und der liefert leicht verständliche und kompetente Antworten. Das Ergebnis ist eine spannende Einführung in den Islam für alle, die‘s wissen wollen.

    Rezension:

    Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide tritt für die historisch-kritische Lesart des Koran ein und ist Fürsprecher des interreligiösen Dialoges. Ein sachliches Interview über Gott und die Welt mit sehr viel Respekt auf beiden Seiten für die Religion des anderen: So sollte es überall sein, scheitert aber am Akzeptieren des Anderen und der Angst vor dem Fremden – auf beiden Seiten. Dabei unterscheiden sich die religiösen Inhalte von Christentum und Islam gar nicht so wesentlich – es gibt überraschend viele Gemeinsamkeiten! Gut zu lesen und sehr informativ – ein solches Buch würde ich mir auch über das Christentum bzw. das Judentum wünschen! -ik-

  • Nicht verhandelbar

    Autor: Julia Klöckner
    Verlag: Gütersloher Verlagshaus
    Seiten: 173 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 29. Mai 2018
    Preis: 18,00 €
    ISBN: 978-3-579-08712-2

    Keine Integration ohne Frauenrechte, unsere Hausordnung steht. Die Integration von Migranten und vor allem der zahlreichen Männer aus anderen Kulturen wird nur dann funktionieren, wenn Frauenrechte auf diesem Weg nicht geopfert, sondern unmissverständlich verteidigt werden. Einwanderung in Deutschland stellt unsere Wertvorstellungen auf die Probe. Der Umgang mit dem Geschlechterbild vieler patriarchalisch geprägter Zuwanderer ist eine größere Herausforderung für die Integration, als man bisher wahrhaben wollte. Es darf keine Toleranz gegenüber intoleranten Geschlechterbildern geben. Politische Kompromisse an dieser Stelle demonstrieren nicht Stärke, sondern Schwäche eines aufgeklärten, demokratischen Staates. Klarheit ist wichtiger denn je.

    Rezension:

    Integration kann über die Frauen besser gelingen als – wie bislang geschehen – nur über die Männer. Wir müssen Migranten nicht überzeugen, sondern unmissverständlich und konsequent unsere Prinzipien des deutschen Rechtsstaates einfordern: Respekt zeigen und sich an unsere Gesetze halten. Gleichbehandlung heißt auch, dass sich alle – Einheimische wie Zugewanderte – an die gleichen Gesetze halten. „Integration ist nichts anderes als die Zumutung unserer Regeln für alle, die dazugehören wollen.“
    Ein mitreißendes Buch, das deutlich macht, warum die Akzeptanz z. B. von Kopftüchern und Burkinis unsere schwer erkämpften Rechte als Frau in Frage stellt. Spannend zu lesen und mit guten Argumenten – mir aus der Seele geschrieben. -ik-

  • Helmut Kohl – Sein Leben in Bild

    Herausgeber: Kai Dieckmann
    Verlag: Piper Verlag
    Seiten: 311 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 15. Juli 2017
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-492-05806-3

    Kanzler der Einheit. Ehrenbürger Europas. Jahrhundert-Politiker. Kaum ein Kanzler hat die Nachkriegsgeschichte der Deutschen so tiefgreifend geprägt wie Helmut Kohl. Und kaum eine Zeitung hat Kohl schon so früh und intensiv aus der Nähe beobachtet wie BILD. Dieses Buch erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Aber es dokumentiert, wie aus dem „jungen Wilden“ aus der Pfalz ein europäischer Staatsmann wurde – mit allen Tragödien und Brüchen seiner Biographie, die dazugehören. Nicht retrospektiv, nicht aus der Ferne. Sondern mit tagesaktuellen Artikeln der BILD-Reporter aus sechs Jahrzehnten. Helmut Kohl durch die Augen von BILD gesehen. Betrachtet durch die Augen seiner Zeit.

    Rezension:

    Bilder sprechen mehr als tausend Worte - Schlagzeilen, Berichte und Fotos über die politische Laufbahn von Helmut Kohl, unseres Kanzlers der deutschen Einheit. Das Buch startet am 15.06.1969 mit seiner Wahl zum Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz und endet mit seinem letzten Gang am 02.07.2017. Ein tolles Buch zum Blättern, Nachschlagen und Schmökern, sehr anschaulich durch viele bildgewaltige Fotos. -ik-

  • Zusammen leben

    Autor: Bart Somers
    Verlag: C.H. Beck Verlag
    Seiten: 216 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 21. März 2018
    Preis: 14,95 €
    ISBN: 978-3-406-72040-6

    Die belgische Stadt Mechelen war mal ganz unten, verwahrlost und kriminell. Doch Bart Somers hat sie wieder aufgerichtet – mit einer verblüffenden Doppel-Strategie: Null-Toleranz und Multikulti. In diesem Buch verrät der „beste Bürgermeister der Welt“ (ausgezeichnet vom Weltverband der Bürgermeister) seine Rezepte gegen Kriminalität und Terror – und wie Integration gelingen kann.

    Rezension:

    Eine Muss-Lektüre für jeden Kommunalpolitiker und Bürgermeister! Das Buch zeigt mit vielen guten und konkreten Vorschlägen, wie Integration ohne Diskriminierung gelingen kann. Flüssig geschrieben und dadurch gut zu lesen. Bart Somers ist seit 2001 Bürgermeister von Mechelen, einer kleinen belgischen Stadt – bestehend aus 138 Nationen, 20% der Einwohner sind Muslime. In seiner Amtszeit ist es ihm gelungen, die Straßenkriminalität um 75 % zu senken. -ik-

  • Wie Bonifazius in den Reichstag kam

    Autor: Michael Brand
    Verlag: Michael Imhof Verlag
    Seiten: 61 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 22. Mai 2017
    Preis: 9,95 €
    ISBN: 978-3-7319-0591-2

    „So bemerkenswert Bonifatius‘ Wirken als Missionar, so markant ist auch sein bronzenes Abbild, das zusammen mit elf anderen Persönlichkeiten der deutschen Geschichte einst den gewichtigen Leuchter im Eingang des Reichstagsgebäudes zierte“, schreibt Bundestagspräsident Norbert Lammert in seinem Geleitwort. Es kommt einem kleinen Wunder gleich, dass die Bronzefigur des Apostels der Deutschen, die lange verschollen war, heute noch existiert: Bewundert, zur Zerstörung vorgesehen, gerettet, versteckt, vergessen und wiederentdeckt hat sie Kaiserreich, zwei Weltkriege, Reichstagsbrand, Besatzung, die deutsche Teilung und die Berlins überstanden. Die Odyssee hat jetzt ein glückliches Ende gefunden. 123 Jahre, nachdem Fuldas Heiliger einen zentralen Platz im 1894 fertiggestellten Reichstag fand, kehrt der Berliner Bonifatius zurück - in den Deutschen Bundestag. Im vorliegenden Band wird das Geheimnis gelüftet, wie Bonifatius in den Reichstag kam. Man erfährt bislang Verborgenes über die abenteuerliche Reise der Bonifatius-Bronze. Besondere Orte und Menschen, die heute in der Hauptstadt vom hl. Bonifatius zeugen, werden vorgestellt.

    Rezension:

    Was hat Bonifazius mit Berlin zu tun? Als „Apostel der Deutschen“ zählte Bonifazius mit 11 weiteren deutschen Persönlichkeiten zu den Bronzeskulpturen, die einst den Leuchter im Reichstag schmückten und lange als verschollen galten. Kommen Sie mit auf die Spurensuche nach Berlin, erfahren Sie viel Wissenswertes rund um den alten Reichstagsleuchter und Bonifazius sowie die 12 Leuchter-Figuren und Paul Wallot, den Architekten des Reichstages. Eine spannende Detektivgeschichte mit gutem Ausgang, reich bebildert und anschaulich beschrieben. Der Herausgeber Michael Brand ist seit 2005 direkt gewählter Abgeordneter in Deutschen Bundestag für den Wahlkreis Fulda. Er ist Sprecher für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und engagiert sich u. a. für den Schutz der Religionsfreiheit. -ik-

  • Weiter denken

    Autor: Jürgen Erbacher
    Verlag: Patmos Verlag
    Seiten: 172 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 12. März 2018
    Preis: 19,00 €
    ISBN: 978-3-8436-1038-4

    Für Papst Franziskus gilt: „der Mensch zuerst“. Sowohl in der Kirche als auch in der Gesellschaft soll jeder Mensch seinen Platz haben und niemand ausgeschlossen sein. Die arme und barmherzige Kirche, die er will, ist zugleich eine zutiefst politische Kirche. Damit ist er ein politischer Papst, obwohl er kein Politiker sein möchte. Franziskus orientiert sich konsequent an Jesus von Nazaret; er setzt Zeichen, arbeitet an Grundlagen und Strukturen für ein gerechteres Miteinander. Stärker noch als seine Vorgänger setzt er sich für einen nachhaltigen Lebensstil ein. Ein „Weiter so wie bisher“ reicht nicht aus. Auch die Kirche muss weitergedacht werden, damit sie im 21. Jahrhundert bestehen kann – davon ist der Papst überzeugt. Nach fünf Jahren Franziskus erschließt der Vatikan-Experte Jürgen Erbacher die ganz unterschiedlichen Dimensionen dieses „Weiterdenkens“ und „weiter Denkens“.

    Rezension:

    Nach fünf Jahren Pontifikat von Papst Franziskus zieht Jürgen Erbacher ein Resüme: Viele Veränderungen gab es in der katholischen Kirche, seit Franziskus Papst ist. Unser jetziger Papst – übrigens der erste nichteuropäische Papst - mischt sich weltweit ein und setzt durch sein Handeln Zeichen. Seine Sichtweisen auf politische und weltliche Themen gehen über den Tellerrand hinaus und bringen durch den veränderten Blickwinkel viel frischen Wind in die Kirche. Ein Papst, der anpackt, um die Welt zu verändern – und dadurch ein zutiefst politischer Papst ist. -ik-

  • Optimismus

    Autor: Jens Weidner
    Verlag: Campus Verlag
    Seiten: 218 Seiten
    Auflage: 1. Auflage: 7. September 2017
    Preis: 19,95 €
    ISBN: 978-3-593-50741-5

    Optimisten geht es besser. Sie sind zufriedener, glücklicher, hoffnungsvoller, erfolgreicher und den Pessimisten damit haushoch überlegen. Deshalb möchte Jens Weidner auch Sie für den Optimismus im Berufs- und Privatleben gewinnen. Dieses Buch ist kein klassischer Ratgeber, der Ihnen sagt, was Sie tun oder lassen sollen, aber er liefert Ihnen alle Zutaten, die Sie brauchen, um ein Optimist zu werden oder zu bleiben. Denn Optimismus kommt nicht von allein, Sie müssen schon das Richtige dafür tun! Und wer im Leben ganz weit kommen möchte, sollte alles daransetzen, ein Best-of-Optimismus zu werden. Was das ist und wie das geht? Lesen Sie selbst!

    Rezension:

    Optimismus kann man immer brauchen – besonders, wenn er so schön aufbereitet wie in diesem Buch daherkommt. Nutzen Sie die Erkenntnisse der bundesweiten Optimismus-Studie, um Ihren eigenen Optimismus im Privat- und Berufsleben zu perfektionieren. Der Autor liefert viele Beispiele und Praxistipps für mehr Optimismus und sieht sogar in unserer „German Angst“ einen Erfolgsfaktor. Eine gut zu lesende Lektüre, die uns am Ende optimistischer und erfolgreicher macht. -ik-

  • Die kleine Mäusegemeinde

    Autor: Uwe Brandl
    Verlag: Kommunal- und Schul-Verlag
    Seiten: 77 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 11. Dezember 2017
    Preis: 14,90 €
    ISBN: 978-3-8293-1227-1

    Auf dem Dachboden der Schule herrscht große Aufregung. Die Mäusegemeinde wird immer größer, und das Durcheinander auch! „So kann es nicht weitergehen, wir brauchen wieder mehr Ordnung“, beschließen die Mäusegeschwister Margret und Malte. Gut, dass die weise Eule Elwira Rat weiß. „Schaut euch an, wie viele Menschen in Dörfern und Städten zusammenleben. Das muss auch gut organisiert werden“, sagt sie und erklärt Margret und Malte, wie die beiden die Gemeinschaft der Mäuse regeln können. „Die kleine Mäusegemeinde“ erklärt anschaulich und informativ die wichtigsten Prinzipien der Kommunalpolitik. Vom Bürgermeister über den Haushalt bis hin zu Beteiligungsmöglichkeiten der Bürger werden die wichtigsten kommunalen Themen kindgerecht behandelt.

    Rezension:

    Am Beispiel einer Mäusekommune beschreibt das Buch sehr einfach und gut, wie Kommunalpolitik funktioniert. Das Buch ist in erster Linie für Kinder gedacht, jedoch auch Erwachsene haben an manchen Stellen ein Aha-Erlebnis. -ik-

  • Trump verrückt die Welt

    **Autor: Ansgar Graw
    Verlag: Herbig Verlag
    Seiten: 254 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 6. Juli 2017
    Preis: 20,00 €
    ISBN: 978-3-7766-2807-4*

    Seit 1945 gab es weltweit keinen politischen Tsunami von dieser Gewalt und mit derart umfassenden Auswirkungen. Der amtierende US-Präsident rüttelt an sämtlichen vermeintlichen Grundfesten der internationalen Politik sowie der amerikanischen Selbstverortung. Doch Trump kam nicht aus dem Nichts, sondern war Ergebnis einer demokratischen Wahl. Und auch die Obama-Administration hatte ihren Anteil am Aufstieg dieses Mannes. In diesem Buch erklärt Ansgar Graw Donald Trump erstmals durch Amerika und die Amerikaner. In einer brillanten Analyse schildert er den Aufstieg Trumps und die weitreichenden geopolitischen Auswirkungen, die die Präsidentschaft Trumps mit sich bringen werden.

    Rezension:

    Wie konnte ein Mensch wie Donald Trump Präsident werden? Wer wählte ihn und warum? Ein ehrliches Buch über einen nicht immer ehrlichen Mann: Diese Biographie liefert viele Informationen aus seinem politischen und familiären Leben – mitsamt seinen Unwahrheiten, seiner Unkenntnis und seinen Irrungen und Wirrungen - und gibt viele Antworten auf das Phänomen Trump. Trotz aller Kritik an seiner Person ist Europa aber außenwirtschaftlich auf die USA angewiesen – und muss sich mit einem Präsidenten wie Trump arrangieren und die gemeinsamen Interessen – für Europa und die USA – deutlich machen. -ik-

  • Dear Germany

    Autor: Stephen Green
    Verlag: Theiss Verlag
    Seiten: 312 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 11. September 2017
    Preis: 19,95 €
    ISBN: 978-3-8062-3633-0

    Wie Deutschland sich selbst sieht und seine Rolle im Europa von morgen – niemand führt uns das besser vor Augen als Stephen Green. (Neil MacGregor)
    "Denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht" - dieses Diktum Heinrich Heines war gestern. In bester britischer Eleganz und tiefer Kenntnis deutscher Geschichte zeichnet Lord Stephen Green unsere Kultur und Mentalität nach und kommt zu dem Schluss: Deutschland kann stolz auf sich sein! Angesichts seiner überragenden kulturellen Tradition und seiner reichen historischen Erfahrung - im Guten wie im abgrundtief Schlechten - kann kein anderes Land Europa im 21. Jahrhundert den Weg weisen. Ein fulminanter Essay, der uns Deutschen viel Stoff zum Nachdenken bietet!

    Rezension:

    Deutschland mit Führungsrolle in Europa? Ein positiver Blick auf Deutschland aus unserem Nachbarland England: Da kommt ein Brite und vermittelt uns mit seinem Buch einen positiven Blick auf Deutschland: Das Buch beginnt mit einem kulturellen Spaziergang durch Berlin und man taucht ganz schnell ein in Jahrhunderte vielfältiger deutscher Geschichte – ein kurz umrissener, interessant zu lesender Beitrag über deutsche Kultur, Politik, Kunst, Geschichte und Literatur. Greens These, Deutschland müsse eine führende Rolle in Europa übernehmen, ist für uns neu. Für den Autor ist Deutschland ein Land mit Vergangenheit und mit Zukunft. Green war von 2011 bis 2013 Handelsminister unter James Cameron und vorher Vorstandsvorsitzender der HSBC, der weltweit größten Privatbank. Ein positives Buch über Deutschland - ursprünglich geschrieben, weil die meisten Briten von der deutschen Geschichte nur die zwölf dunkelsten Jahre kennen -, das auch uns Mut macht, aus unserer zögernden Deckung zu kommen und einen zaghaften Stolz für unsere Heimat zu entwickeln. -ik-

  • Bürger sein!

    Autor: Andreas Schmitz-Vornmoor
    Verlag: Tectum Verlag
    Seiten: 191 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 17. Juli 2017
    Preis: 17,95 €
    ISBN: 978-3-828839618

    Lassen Sie sich einladen zu einer Reise durch die Welt der Bürgerinnen und Bürger, die zugleich eine Reise durch unseren demokratischen Verfassungsstaat ist. Schmitz-Vornmoor möchte Ihnen einen frischen Blick auf unser Gemeinwesen und Ihre eigene Rolle darin ermöglichen. Er ermutigt mit vielen Beispielen zu bürgerschaftlichem Engagement. Vor dem Hintergrund der aktuellen populistischen Herausforderungen ist Schmitz-Vornmoor überzeugt: Es ist höchste Zeit, das wir uns wieder mehr mit unserem Gemeinwesen identifizieren, dieses wertschätzen und die Gestaltung unserer Gesellschaft als gemeinsame Aufgabe begreifen. Mit Bürger sein! setzt Andreas Schmitz-Vornmoor ein optimistisches Zeichen gegen die Angst, für eine offene, pluralistische Gesellschaft. Aus der Perspektive des Alltags durchleuchtet der gelernte Jurist, was es bedeutet, Bürgerin oder Bürger einer Demokratie zu sein. Eine Rolle, in die wir zwar hineingeboren werden, aber die wir uns doch aneignen müssen. Welche Einflussmöglichkeiten haben wir? Wo ist Platz für gesellschaftliches Engagement? Wie geht unsere Demokratie eigentlich mit uns als Bürgern um? Zusammen mit Schmitz-Vornmoor lernen wir die Grundstrukturen unserer Gesellschaftsordnung noch einmal neu kennen – aus einer wertschätzenden Perspektive, die noch viel Potenzial für Veränderungen aufzeigt. Seine Botschaft: Bürger sein macht Freude!

    Rezension:

    Lust auf Engagement in unserer Gesellschaft? Hier finden Sie viele Denkanstöße zum Umsetzen! Politikverdrossenheit war gestern - wir selbst können dies ändern. Dieses Buch macht Lust auf Engagement in der Gesellschaft; denn „das Großartige an einer Demokratie ist: Jeder und jede darf mitmachen.“ Ein gut zu lesendes Buch mit vielen Denkanstößen, wie wir uns selbst als Bürger in die Demokratie einbringen können. Für alle ehren- und hauptamtlich Engagierten und solche, die es werden möchten. -ik-

2017

  • Wege zur Lehrerpersönlichkeit

    Autor: Peter Loebell / Philipp Martzog
    Verlag: Barbara Budrich Verlag
    Seiten: 206 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 7. November 2016
    Preis: 29,90 €
    ISBN: 978-3-8474-2022-4

    Dass die Persönlichkeiten von Lehrerinnen und Lehrern für Bildungsprozesse von entscheidender Bedeutung sind, scheint unstrittig. Der Weg zum Ausbilden der entsprechenden Kompetenzen ist es nicht. Den Konzepten des staatlichen Lehramtsstudiums wird in diesem Band die grundständige Ausbildung von WaldorflehrerInnen mit ihrem ganzheitlichen Ansatz gegenübergestellt. Zudem werden Fragen von Gerechtigkeit, Heterogenität, Inklusion und nicht zuletzt der Umgang mit den Medien diskutiert.

    Rezension:

    Schulen sind einem stetigen Wandel unterworfen. Schülergruppen sind unterschiedlich, sollen aber alle die gleiche Chance auf Bildung erhalten. Lehrer benötigen zum guten Unterrichten nicht nur fachliche Kompetenz, sondern auch ihre Persönlichkeit ist für den Lernerfolg wichtig. Dieses Buch trägt die Ergebnisse eines Symposiums in Stuttgart 2014 zum Thema Lehrerpersönlichkeit zusammen: Neue Einsichten und viele Anregungen zu allgemeinen Orientierungsfragen und Persönlichkeitsbildung, aktuellen Herausforderungen (Inklusion, kulturelle Unterschiede, neue Medien) lassen sich in diesem Buch finden. Eine gute Lektüre für alle, die mit dem Beruf Lehrer auseinandersetzen möchten. -ik-

  • Typen und Mythen

    Autor: Johannes Gerster
    Verlag: Leinpfad Verlag
    Seiten: 124 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 7. April 2017
    Preis: 10,00 €
    ISBN: 978-3-945782-23-1

    Viele von uns sehnen sich nach unverwechselbaren und weniger austauschbaren Politikern und nach klaren Haltungen. Johannes Gerster hat sie alle kennengelernt, als sie noch am Ruder waren: Franz-Josef Strauß, Herbert Wehner, Willy Brandt, Helmut Schmidt, Heiner Geißler, Richard von Weizsäcker und Helmut Kohl, um nur einige zu nennen. Er war Zeuge legendären Redeschlachten, hat nicht wenige selbst angezettelt. Mit seinen Episoden blickt er hinter die Kulissen der Politik, beobachtet Aktionen und Reaktionen und berichtet über Menschen im Zenit ihrer Macht. Damit legt er ein Zeitdokument vor, das sowohl ernst wie auch heiter ist. Die Zeiten von gestern verbindet er mit einer kritischen Betrachtung der Politik von heute. Besonders im Fokus hat er natürlich die Politik seiner eigenen Partei, der CDU, der er seit 57 Jahren angehört. Kein Zweifel: Auch Johannes Gerster selbst gehört eindeutig zu den Typen, die man gerade jetzt in der aktiven Politik vermisst ...

    Rezension:

    Dieses Buch aus unserem Nachbarland Rheinland-Pfalz macht die Politik verständlicher und gleichzeitig unsere Politiker menschlicher. Es lässt den Leser 40 Jahre Zeitgeschichte zwischen 1972 und 2012 aus Deutschland und Israel spannend, kurzweilig und oft mit einem Augenzwinkern erfahren. In vielen kurzen Kapiteln, die alle mit einem Merksatz als Fazit versehen sind, lässt uns Herr Gerster an seinen Erinnerungen und Anekdoten teilhaben und einen Blick hinter die Kulissen werfen. -ik-

  • Rücktritte – über die Kunst, ein Amt zu verlassen

    Autor: Moritz Küpper
    Verlag: Tectum Sachbuch Verlag
    Seiten: 155 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 15. Mai 2017
    Preis: 19,95€
    ISBN: 978-3-8288-3846-8

    Der Rücktritt von einem Amt ist keine leichte Sache. Zwar heißt es, „man soll die Dinge verlassen, bevor sie uns verlassen“, doch zeigt sich, dass es oftmals schwer ist, diese Regel zu befolgen. Mancher Rücktritt wird von außen regelrecht erzwungen. Oft reagiert die Öffentlichkeit zudem anders als erwartet. Im schlimmsten Falle wird das Ansehen der Person dauerhaft beschädigt. Doch es gibt auch positive Beispiele. So gilt der freiwillige Rücktritt Hans-Dietrich Genschers auf dem Zenit seiner Karriere vielen als gelungener Abschied aus der Politik. Moritz Küpper hat mit Prominenten gesprochen, die selbst die Erfahrung eines Rücktritts gemacht haben. Zu Wort kommen: Kurt Beck, Bodo Hombach, Klaus Kinkel, Roland Koch, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Christian Lindner, Hartmut Mehdorn, Matthias Platzeck, Marcel Reif, Dagmar Reim, Rudolf Scharping, Rudolf Seiters,
    Marina Weisband und anderen.

    Rezension:

    In einer Demokratie ist man Amtsinhaber nur auf bestimmte Zeit, in der man dieses Amt verwalten darf. Es gibt viele Gründe für einen Rücktritt, nicht immer muss er nur auf einen Skandal erfolgen. Seit Bestehen der Bundesrepublik traten auf der Ebene Bund und Land über 250 Minister bzw. Regierungschefs zurück; selbst unsere deutsche Demokratie begann mit einem Rücktritt: der Abdankung Kaiser Wilhelms II. Ein Rücktritt – egal, aus welchem Amt - ist auch eine Chance in jeglicher Hinsicht; kein Zeichen der Schwäche, sondern im Gegenteil: ein Zeichen der Stärke für das System der Demokratie und für den Betroffenen, der seinem Amt damit den nötigen Respekt zollt. Dieses Buch zeigt, dass es eine Kunst ist, ein öffentliches Amt mit Geschick zu verlassen – zum richtigen Zeitpunkt, mit der richtigen Begründung und der richtigen Haltung. Ein Thema, über das man sich im Vorfeld Gedanken machen sollte; und nicht erst, wenn es zu spät ist. Nicht nur der erste, sondern auch der letzte Eindruck zählt. In vielen Interviews hat der Autor persönliche Einblicke und Einschätzungen von Betroffenen zusammengetragen, liefert und referiert über spektakuläre Rücktritte in der neueren Geschichte mit Blick auf die dahinterliegenden Strukturen. Ein aufschlussreiches, persönliches und gut lesbares Buch mit vielen Praxisbeispielen aus Politik und Wirtschaft und noch mehr passenden Zitaten. -ik-

  • Europa in der Krise

    Autor: Edmund Stoiber / Bodo Hombach
    Verlag: Tectum Sachbuch Verlag
    Seiten: 217 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 16. Januar 2017
    Preis: 24,99 €
    ISBN: 978-3-8288-3854-3

    Unter dem Eindruck des bevorstehenden Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union haben Edmund Stoiber und Bodo Hombach bedeutende Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft um das gemeinsame Projekt Europa versammelt. Die Frage, wie es nach dem Brexit mit Europa weitergehen soll, können derzeit weder die Wortführer in London noch die Verantwortlichen in Brüssel und Berlin beantworten. Sicher ist: Angesichts von Flüchtlingsströmen, Wirtschaftskrise, Massenarbeitslosigkeit und umstrittenen Finanzhilfen verliert das viel beschworene „größte Friedensprojekt der Geschichte“ immer mehr an Überzeugungskraft. Damit Europa in künftigen Referenden den Test der öffentlichen Meinung bestehen kann, braucht es dringend politische Fantasie, Geduld und den Mut, bequeme Mythen durch pragmatisches Handeln zu ersetzen. Mit fundierten Analysen und vernünftigen Argumenten beleuchten die in diesem Band versammelten Experten aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Vorteile und Chancen, aber auch die Grenzen der europäischen Integration.

    Rezension:

    „Wir waren dem utopisch erscheinenden Ziel „Projekt Europa“ schon einmal näher als heute. Das vorliegende Buch vibriert von Erkenntnissen und Ideen.“ Verschiedene Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft nehmen Stellung zum Thema Europa und beleuchten sehr facettenreich die EU mitsamt ihren Problemen und Krisen. Ein gelungenes Plädoyer für den Zusammenhalt der europäischen Staaten. -ik-

  • Papa, was ist ein Terrorist?

    Autor: Tahar Ben Jelloun
    Verlag: Berlin Verlag
    Seiten: 128 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 4. Oktober 2016
    Preis: 14,00 €
    ISBN: 978-3-8270-1342-2

    Der islamistische Terror macht Angst, unseren Kindern nicht weniger als uns selbst. Weshalb werden Unschuldige getötet? Warum sind die Attentäter bereit zu sterben? Tahar Ben Jelloun antwortet auf Fragen seiner Tochter und erklärt, wie wir uns dem Angriff auf unsere Freiheit und unsere Lebensweise entgegenstellen können.

    Rezension:

    In einem fiktiven Dialog mit seiner Tochter schildert der Autor sehr differenziert und feinfühlig seine Sichtweise auf die terroristischen Bedrohungen in der Welt. Er erklärt einleuchtend, was Terrorismus bedeutet, wie es zu einer Radikalisierung unter jungen Menschen kommen kann, welche Motive die Täter haben und welche Rolle die Religion dabei spielt. In einer bildhaften und leicht verständlichen Sprache vermittelt er uns, wie wir unsere kulturellen Werte vor solchen Angriffen schützen können. Sehr lesenswert, auch für jugendliche Leser geeignet. -ik-

  • Der rebellische Mönch, die entlaufende Nonne und der größte Bestseller alle

    Autor: Christian Nürnberger / Petra Gerster
    Verlag: Gabriel Verlag
    Seiten: 208 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 17. Oktober 2016
    Preis: 14,99 €
    ISBN: 978-3-522304191

    Ein unbedeutender Mönch aus der deutschen Provinz fordert den Papst und Kaiser heraus, setzt sein Leben aufs Spiel und gewinnt – was für ein Kerl, dieser Martin Luther! Dass er sich dann als Geächteter auf der Wartburg versteckt halten muss, macht ihn keineswegs mundtot. In nur elf Wochen übersetzt er das Neue Testament und wagt es, die Bibel für jedermann zugänglich zu machen. Als er dann noch die entlaufene Nonne Katharina von Bora heiratet und mit ihr eine Familie gründet, ist der Skandal perfekt.

    Rezension:

    „Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“ (Victor Hugo)
    Es gibt viele Bücher über Martin Luther – keines ist so spannend und anschaulich geschrieben wie dieses. Eigentlich wollte Martin Luther gar keine Reformation bezwecken, sondern nur angehört werden. Welch große Lawine er da losgetreten hat, macht ein Blick auf die Lebensumstände, Denkweisen und die damaligen weltpolitischen Geschehnisse deutlich: Erst das Zusammentreffen vieler kleiner Zufälle machte aus der kleinen Idee eine ganz große: „So arbeiteten Luther und die Humanisten zu Beginn der Reformation Hand in Hand gegen die römische Kirche. Das kleine Korn der reformatorischen Erkenntnis wurde vermehrt vom gerade erfundenen Buchdruck, gesät von den Humanisten und Luthers Sympathisanten, gewässert von Rom, gedüngt vom Dominikanermönch Tetzel – und ging auf unter der Sonne der Renaissance, die aus Italien über die Alpen schien.“ (S. 66) Viele Aha-Erlebnisse für den Leser, besser als jeder Geschichts- oder Religionsunterricht. Absolut empfehlenswert! -ik-

  • Bürgerbeteiligung – Konzepte und Lösungswege für die Praxis

    Autor: Christina Benighaus / Gisela Wachinger / Ortwin Renn
    Verlag: Wolfgang Metzner Verlag
    Seiten: 352 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 24. Juni 2016
    Preis: 49,95 €
    ISBN: 978-3-943951-68-4

    Eine umfassende Praxisdarstellung, wie Bürgerbeteiligung erfolgreich eingesetzt werden kann und wie sie wirkt. Theoretische Grundlagen und praktische Umsetzungsanleitungen werden vermittelt und in 22 Praxisbeispielen (u. a. Flüchtlingswohnheim, Energiekonzepte, Gesundheitsdialog, Klimaschutz, Nationalpark) vorgestellt.

    Rezension:

    Politikverdrossenheit der Bürger versus Bürgerverdrossenheit der Politiker: Bürgerbeteiligung kann helfen! Im theoretischen Teil dieses Buches werden die Grundfragen zur Bürgerbeteiligung (Was ist das? Warum macht man sie? Welche Verfahren gibt es?) erläutert und die Vor- und Nachteile sowie die Einsatzgebiete einzelner Verfahren aufgezeigt. Der praktische Teil widmet sich zahlreichen Fallbeispielen, die nach dem jeweiligen Verfahren geordnet sind. Die letzten Kapitel widmen sich der Evaluierung und Empfehlungen zur Praxis. Tabellen, Schaubilder und eine gute Strukturierung runden das Buch ab und machen es zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk. Ein tolles Praxisbuch für alle Mitwirkenden von Beteiligungsverfahren im kommunalen Umfeld. -ik-

  • Politisches Skandalmanagement

    Autor: Kim Björn Becker
    Verlag: Barbara Budrich Verlag
    Seiten: 420 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 27. Juni 2016
    Preis: 48,00 €
    ISBN: 978-3-8474-2019-4

    Allein aufgrund politischer Affären mussten in den vergangenen Jahren einige Bundesminister zurücktreten, mehrere Parteifunktionäre ausscheiden und sogar ein Bundespräsident sein Amt niederlegen. Ein Skandal kann die Reputation eines Politikers zerstören und seine Parteikarriere abrupt beenden. In dieser Ausnahmesituation hängt die berufliche Zukunft des Angegriffenen vor allem mit der Frage zusammen, wie gut er die Affäre kommunikativ und medial bewältigt. Nur wenige stürzen schließlich über die ursprüngliche Verfehlung, die meisten scheitern am richtigen Umgang damit. Doch was macht erfolgreiches Skandalmanagement aus? Um die Frage zu beantworten, entwickelt der Autor ein modernes Konzept der Krisenkommunikation im politischen Medienskandal. Die großen Affären der vergangenen Jahre werden auf mehreren Ebenen umfangreich nachgezeichnet und analysiert. Auf diese Weise macht die Studie deutlich, wie angegriffene Spitzenpolitiker den Vorwürfen inhaltlich begegnen, wie sie ihr Krisenmanagement organisieren – und warum selbst begnadete Redner so oft mit ihren Versuchen der Selbstverteidigung scheitern.

    Rezension:

    Skandale sind immer Geschichten über Macht und Ohnmacht und bringen Politiker oftmals zu Fall. Ein Skandal ist nicht steuerbar. Ein gutes Skandalmanagement kann Schäden am Ansehen begrenzen und die Krise mit guten Perspektiven für den Betroffenen bewältigen. Wie das funktioniert und welche Strategien der Selbstverteidigung er empfiehlt, verrät Kim Björn Becker in seinem Buch. Der Autor analysiert an vier Beispielen (Christian Wulff, Karl-Theodor zu Guttenberg, Ulla Schmidt und Thomas de Maizière) die Kommunikationsstrategien und den Umgang mit der jeweiligen Affäre - Wie oft haben sich die Personen geäußert? Wann und welche Strategien haben sie angewandt (Dementi, Umdeutung, argumentative Überzeugungskraft)? Wer sind ihre Unterstützer? – und hält praktische Handlungsempfehlungen bereit, wie grobe Schnitzer zur Schadensbegrenzung unter dem Zeitdruck der Medien verhindert werden können. Dies ist sehr wichtig, da die Angriffsfläche durch die Öffentlichkeit der Person und das Aufbauschen der Affären in sozialen Netzwerken durch den Zeitdruck der öffentlichen Medien noch verstärkt werden.
    Ein analytisches und informatives Buch für Politiker, Kommunikationswissenschaftler sowie Amts- und Mandatsträger. -ik-

  • Deutschland ist bedroht

    Autor: Düzen Tekkal
    Verlag: Berlin Verlag
    Seiten: 223 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 17. März 2016
    Preis: 16,99 €
    ISBN: 978-3-8270-01328-6

    „Krieg macht ehrlich“, ist das Motto von Düzen Tekkal. Als deutsche Jesidin hat sie 2014 den Genozid an ihrem Volk im Nordirak mitangesehen. Gerade deswegen sorgt sie sich angesichts des wachsenden Zuspruchs, den extremistische Strömungen in Deutschland erfahren, um unsere Demokratie. Tekkals Analyse zielt daher nicht nur auf islamistische Gesinnungstäter, sondern auch auf die wachsende Gewalt von rechts: Jeder der beiden „bösen Zwillinge“ verhöhnt die demokratische Grundordnung und gefährdet den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Tekkal spricht offen über die Probleme, die die Integration von Menschen unterschiedlicher kultureller und religiöser Prägung mit sich bringt. Vor allem aber will sie die Werte verteidigen, für die sie steht. Düzen Tekkals Buch ist ein leidenschaftlicher Appell, unsere demokratischen Werte gegen die „bösen Zwillinge“ des Extremismus (Islamismus und Rechtsradikalismus) zu verteidigen. Mit ihrem Engagement zielt sie renommierte Filmemacherin auf muslimische Hardliner ebenso wie auf den wiedererstarkten Rechtspopulismus. Sie weiß genau, wovon sie spricht: Als Jesidin ist sie in Deutschland geboren und aufgewachsen. Weil sie frühzeitig vor der wachsenden Radikalisierung unserer Gesellschaft warnte, wird sie mit dem Tod bedroht.

    Rezension:

    Düzen Tekkal ist in einer jesidischen Familie in Deutschland aufgewachsen und kennt beide Kulturkreise, die sie problemlos miteinander verbindet. Mit Leidenschaft verteidigt die Autorin unsere freiheitlich-demokratischen Grundwerte, die von uns als selbstverständlich vorausgesetzt werde und nur noch wenig Beachtung finden. Sie tritt dafür ein, dass Religionsfreiheit Toleranz und Respekt anderen Religionen gegenüber bedeutet, dass aber bei gesellschaftlichen Auseinandersetzungen religiöse Begründungen keine Rolle spielen dürften: „Zuallererst sind wir Bürger in einer Demokratie und danach kommt die Religionszugehörigkeit.“
    Ein tolles Buch: sehr informativ und gut verständlich geschrieben, regt es zum Nachdenken an und ist auch für junge Menschen sehr gut geeignet. -ik-

  • Schreib dich an die Spitze!

    Autor: Barbara Budrich
    Verlag: Barbara Budrich Verlag
    Seiten: 147 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 27. Junli 2016
    Preis: 14,90 €
    ISBN: 978-3-8474-0647-1

    Viele TrainerInnen, Coaches und andere SpezialistInnen möchten ihr eigenes Buch veröffentlichen. Es untermauert den eigenen Status als Expertin oder Experte und macht sie für ihre Zielgruppe leichter auffindbar. Mit dem eigenen Buch kann der Autor oder die Autorin Kompetenz beweisen und sich das Vertrauen der eigenen Zielgruppe erschreiben. Wie das Projekt „Buch schreiben“ zielführend und effizient gemeistert werden kann, erklärt die Verlegerin Barbara Budrich in diesem Leitfaden. Eine nützliche Handreichung für alle, die sich als ExpertInnen positionieren möchten.

    Rezension:

    Wer ein Buch schreiben möchte, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Ganz wichtig ist der Autorin, sich im Vorfeld zu fragen, welche Zielgruppe man mit seinem Buch ansprechen möchte. Nach dem Schreiben ist ein Buch jedoch noch nicht „fertig“: Dieses Buch zeichnet den Weg vom Manuskript zum fertigen Buch auf, welche Stationen im Verlag es durchläuft, und es beantwortet Fragen zu Verlagsvertrag und Urheberrecht. Was sich als Autor für Marketingstrategien ergeben und wie er zur Vermarktung seines Werkes beitragen kann, erfahren Sie auch in diesem Leitfaden. Barbara Budrich gibt gut umsetzbare Tipps und untermalt alles mit anschaulichen Tabellen, Links und Downloads. Sehr informativ ist auch die Liste weiterführender Literatur, wem dieser Leitfaden nicht ausreicht.
    Dieses Buch gibt Ihnen das Handwerkszeug, aus Ihren Buchideen einen Plan zu entwickeln und diesen erfolgreich in die Tat umzusetzen. -ik-

  • Die Flüchtlinge sind da!

    Autor: Armin Himmelrath / Katharina Blaß
    Verlag: hep Verlag
    Seiten: 200 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 1. Juni 2016
    Preis: 19,00 €
    ISBN: 978-3-0355-0642-6

    Rund ein Drittel aller Geflüchteten, die derzeit nach Europa kommen, sind minderjährig. Die Kinder und Jugendlichen sind häufig allein unterwegs und zum Teil schulpflichtig. Welche Folgen hat die Zuwanderung für das Bildungssystem? Eltern fürchten überquellende Schulklassen, in denen kaum noch jemand Deutsch spricht, Lehrkräfte befürchten einen Qualitätsverlust ihres Unterrichts. In diesem Buch zeigen Schülerinnen und Schüler, Pädagoginnen und Pädagogen und die Migrantinnen und Migranten selbst ihren Alltag – und wie Integration in der Schule uns alle bereichern kann.

    Rezension:

    „Dieses Buch ist eine Bestandsaufnahme, die zeigt, wie es um den Bildungszugang für Flüchtlinge, die in Deutschland, der Schweiz und Österreich Schutz suchen, bestellt ist. Es will Lehrkräften und allen anderen Pädagoginnen und Pädagogen Mut machen, sich der Herausforderung zu stellen, Kinder und Jugendliche aus einer fremden Kultur mit einer manchmal traumatischen Vergangenheit bei uns willkommen zu heißen und ihnen Werkzeuge mit auf den Weg zu geben, mit denen sie hier ein neues Leben mit mündiger Teilhabe an der Gesellschaft beginnen können.“ (aus dem Vorwort)
    Eine positive, ermutigende und inspirierende Lektüre mit vielen Anregungen für alle, die sich für die schulische Ausbildung von Flüchtlingen interessieren; ganz besonders für Lehrkräfte, Schulleitungen, Bildungsträger und Politiker. Das Buch informiert grundlegend über die Situation der Zugewanderten, behandelt die rechtlichen Rahmenbedingungen der Schulpflicht in Deutschland und erläutert die Herausforderungen der Lehrkräfte – wie Verständigung, Integration, Umgang mit traumatisierten Kindern – und stellt pro Kapitel als Beispiel ein funktionierendes Projekt einer Schule oder eines Bildungsträgers vor. Ein Blick über unsere Landesgrenzen nach Österreich und die Schweiz macht deutlich, dass auch andere europäische Länder vor der gleichen Problematik stehen.
    Integration neuer Schüler ist demnach gut möglich, wie die einzelnen Praxisbeispiele verdeutlichen. Leider ist es sehr schwer, die Motivation über einen langen Zeitraum – zumeist nur mit ehrenamtlichen Helfern und wenig Geld – hochzuhalten. Auch liegt es an den zu integrierenden Schülern selbst, ob ein Projekt erfolgreich ist oder nicht und wie gut sie integriert werden können oder wollen. Eine Forderung nach gleichen Bedingungen für alle Schüler – mit oder ohne Migrationshintergrund – ist allein schwer umsetzbar: Bekannt ist, dass bereits für deutsche Schüler die unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Bundesländer ein Problem bereiten. Gerade deshalb ist dieses Buch so wichtig und gibt viele positive Denkanstöße und Anregungen für erfolgreiche Integration. -ik-

2016

  • Was sind meine Stärken?

    Autor: Svenja Hofert
    Verlag: Gabal Verlag
    Seiten: 224 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 15. Januar 2016
    Preis: 24,90 €
    ISBN: 978-3-86936-693-7

    Fragt man Menschen nach ihren Stärken, antworten sie oft mit Eigenschaften, wie wir sie aus den üblichen Stellenanzeigen kennen: kommunikationsstark, Organisationstalent, Teamplayer … Doch das sind Allgemeinplätze, denn Stärken, die fast jeder hat, sind keine. Eine Stärke bedeutet, etwas überdurchschnittlich gut zu können, besser als die meisten anderen. Wie sieht es bei Ihnen aus? Können Sie auf Anhieb Ihre Stärken benennen? Vielen fällt das schwer. Für sie ist dieses Buch geschrieben. Für Menschen, die sich fragen: Was kann ich eigentlich wirklich? Und wie lassen sich meine persönlichen Stärken im Beruf oder privat sinnvoll einsetzen? Das Buch beschreibt keine Allerweltstärken, sondern fünfzig unterschiedliche Fokusstärken. Jede Stärke wird in ihrem Umfeld betrachtet: Welche Jobs eignen sich für diese Stärke? Wie agiert ein Mensch mit dieser Stärke im Team? Welche Entwicklungschancen tun sich für ihn auf? Welche berühmten Vorbilder mit dieser Stärke gibt es?

    Rezension:

    Dieses Buch ist kein typischer Ratgeber. Die Autorin stellt 50 Stärken vor, die in 5 Stärkengruppen unterteilt sind (Denker, Lenker, Kommunikator, Manager und Künstler). Jede vorgestellte Stärke hat eine gute und eine schlechte Seite – und eine schlechte Stärke gibt es nicht. Zu jeder Stärke finden sich Tipps zu Tätigkeiten und Berufswahl sowie für die Arbeit im Team – denn jeder kann sich mit seinen eigenen Stärken in ein Team einbringen – sowie drei prominente Vertreter der einzelnen Stärke.
    Man kann das Buch Stärke für Stärke lesen und herausfiltern, welche Stärke zu einem passt, oder man macht den Test am Ende des Buches und liest sich nur die gefundenen Stärken durch. Wer sich mit der Frage nach seinen eigenen Stärken schwer tut, findet nach dem Lesen dieses Buches unzählige eigene Stärken. Sehr unterhaltsam zu lesen, ein sympathischer und sehr persönlicher Schreibstil. Und am Ende des Buches kann man die eigenen Stärken genau benennen. Empfehlenswert für Berufsein- und -umsteiger sowie Neuorientierer. -ik-

  • Theorie der Stadt in der Moderne

    Autor: Uwe Prell
    Verlag: Barbara Budrich Verlag
    Seiten: 297 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 21. März 2016
    Preis: 29,90 €
    ISBN: 978-3-8474-0503-0

    Die „Kreative Verdichtung“ ist ein neuer stadttheoretischer Ansatz. Ausgehend von einem Forschungsüberblick erbringt die Untersuchung des Stadtbegriffs die Erkenntnis, dass die Stadt fünf Bedeutungen hat. Vier sind identisch und beschreiben strukturelle Merkmale, die fünfte ein raum- und kulturspezifisches Handeln. Dies führt zu einem neuen Stadtbegriff, der einen holistischen, interdisziplinären Blick auf die Stadt ermöglicht, sowie struktur- und handlungsspezifische Perspektiven verknüpft.

    Rezension:

    Was ist eine Stadt? Eine zufriedenstellende Definition in der Stadtforschung gibt es bisher nicht. Der Autor hat in seiner Studie mehrere Informationen aus verschiedenen Bereichen zusammengetragen, um ein modernes Stadtverständnis zu entwickeln. Die Bausteine zu seiner Forschung kommen aus den Bereichen Urbanistik, Soziologie, Ökonomie, Geographie und Architektur, Rechts- und Geschichtswissenschaft, Philosophie und Politikwissenschaft. Er wertet die Positionen einiger Schriften zum Thema Stadt aus, um die vielen Betrachtungswinkel aufzuzeigen. Nicht zuletzt analysiert er das Wort „Stadt“ in den verschiedenen Sprachen und kommt – trotz unterschiedlicher Bedeutungen - zu den vier wichtigsten Kriterien einer Stadt: Dichte, Vielfalt, Einheit und Infrastruktur. Aus all diesen Kriterien konstruiert der Autor einen neuen Stadtbegriff und lässt uns die Stadt in einem neuen Licht sehen. -ik-

  • Der kleine Buddha auf dem Weg zum Glück

    Autor: Claus Mikosch
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 128 Seiten
    Auflage: 4. Auflage 9. Januar 2013
    Preis: 10,00 €
    ISBN: 978-3-451-30643-3

    Manchmal muss man sich auf den Weg machen, um herauszufinden, was im Leben wirklich zählt! Es war einmal ein kleiner Buddha. Täglich sitzt er unter seinem Bodhi-Baum und meditiert. Doch etwas fehlte in seinem Leben, das ihm weder die Wolken am Himmel, noch die Bäume am Boden geben konnten. Also begibt er sich auf eine Reise und trifft dort auf Menschen, die jeder für sich eine Antwort darauf gefunden haben, was im Leben wirklich zählt.

    Rezension:

    Sie kennen und lieben den kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry? Dann wird Ihnen auch der kleine Buddha gefallen! Der kleine Buddha begibt sich auf die Suche nach dem Glück und trifft überall Menschen, die ihm bei der Beantwortung der Frage nach dem Glück weiterhelfen. Jedes Kapitel enthält kleine Lebensweisheiten und dazugehörige Geschichten und ist für jeden eine Bereicherung auf der Suche nach dem eigenen Glück. Ein empfehlenswertes Buch als Gute-Nacht-Lektüre oder zum Verschenken. -ik-

  • Deine Sehnsucht wird dich führen

    Autor: Sabine Asgodom
    Verlag: Kösel Verlag
    Seiten: 240 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 29. Februar 2016
    Preis: 17,99 €
    ISBN: 978-3-466-31041-8

    Träume sind die große Erlaubnis an Ihre Vorstellung vom Leben. Die meisten Menschen wissen, was sie bräuchten, um glücklich und zufrieden zu sein. Dieses Wissen ist weniger ein Denken, es ist mehr ein Spüren und ein Fühlen, es steckt in allen Körperzellen. Solch ein Wissen nennt man Sehnsucht. Die Sehnsucht arbeitet nicht nur im Kopf, sondern bis tief hinein in unser Inneres. In diesem motivierenden Buch zeigt Sabine Asgodom, wie Sie Ihre Sehnsucht erkennen, erspüren und benennen. Sie erzählt inspirierende Geschichten von Menschen, die ihren Traum umgesetzt haben – und macht so allen, die diese Sehnsucht auch spüren, Mut, ihre Träume zu leben.

    Rezension:

    Wie viele von uns würden gern, wenn sie könnten? „Träume sind die Mütter der Taten.“ Mit diesem Buch werden Ihre Sehnsüchte und Träume zu reellen Wünschen, die Sie Stück für Stück in die Tat umsetzen. Ein Buch voller Erkenntnisse und Anregungen, wie Sie Ihren ganz persönlichen Traum verwirklichen können – im beruflichen wie im privaten Bereich. Viele Checklisten und Fragestellungen helfen Ihnen dabei. Ein sehr empfehlenswertes Mutmach- und Inspirationsbuch.
    Sie sind wunschlos glücklich? An vielen Beispielen zeigt uns die Autorin auf, was (noch) alles geht im Leben. 15 Lebenstraumgeschichten liefern mehr Inspiration und Erkenntnisse als alle Ratgeber zum Thema „Ziele erreichen“ zusammen. Holen Sie Ihre innersten Träume ans Tageslicht! -ik-

  • Muslim Girls

    Autor: Sineb El Marsrar
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 256 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 9. April 2015
    Preis: 10,99 €
    ISBN: 978-3-451-06779-2

    Selbstbewusst, selbstbestimmt und lebensfroh! Da sind sie nicht anders als ihre deutsch-deutschen Altersgenossinnen. Sie studieren und arbeiten nicht nur, sie sind auch Privatsekretärinnen ihrer in Bürokratiefragen oft unbeholfenen Eltern. Sie sind Mütter, Macherinnen und Muslima 2.0 und alles andere als Opfer, denn sie nehmen ihr Leben selbst in die Hand. Mit oder ohne Kopftuch. Chronisch unterschätzt werden sie von so manchem Elternhaus, Lehrer, Professor oder Arbeitgeber. Das alles hindert sie aber nicht daran, hartnäckig und mit viel Durchhaltevermögen ihre Ziele zu verfolgen. Sineb El Masrar erzählt, wie muslimische Frauen hierzulande ihr Leben leben. Wie sie um Unabhängigkeit kämpfen und wo sie ihren Platz in der Gesellschaft sehen. Ihr Bild in der Öffentlichkeit trifft nicht die Lebenswirklichkeit vieler junger Musliminnen. Sineb El Masrar spricht aus, was viele von ihnen denken: Augen auf, wir sind längst angekommen!

    Rezension:

    Musliminnen in Deutschland? Kopftuch – ja oder nein? Aus welchen Ländern stammen Muslime in Deutschland? Wie lange sind die meisten bereits hier? Hier kommt eine Muslimin aus Deutschland zu Wort, die die Thematik aus ihrer eigenen Sicht beleuchtet. Musliminnen der zweiten und dritten Generation sind in Deutschland geboren und schaffen die Gratwanderung zwischen der Kultur ihrer Heimat und der ihres Geburtslandes Deutschland. Die Autorin gibt mit Humor und Einfühlungsvermögen auf Grundlage von wissenschaftlich fundierten Ergebnissen einen interessanten Einblick in das Leben muslimisch-deutscher Mädchen und Frauen. Themen wie Einrichtung, Mode, Medien, Schulbildung, Heimat und Religion kommen zur Sprache, dabei vertritt die Autorin ein sehr offenes und liberales Islamverständnis und räumt mit antiquierten Vorurteilen und Missverständnissen auf. Sehr offen, klar und herzerfrischend geschrieben. Die Eindrücke, die dieses Buch hinterlässt, werden helfen, Vorurteile gegenüber dem Islam abzubauen und die Frauen unter den Kopftüchern zu erkennen. -ik-

  • Israel. Geschichte, Politik, Gesellschaft, Wirtschaft

    Autor: Michael Wolffsohn / Tobias Grill
    Verlag: Barbara Budrich Verlag
    Seiten: 344 Seiten
    Auflage: 8. Auflage 25. Januar 2016
    Preis: 29,90 €
    ISBN: 978-3-8474-0044-8

    Dieses Überblickswerk zur Geschichte, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft Israels versammelt komprimiert die wichtigsten Informationen über das Land. Der Band ist ideal geeignet als Einführung, Nachschlagewerk und Lehrbuch. Unverzichtbar für alle, die sich mit Israel beschäftigen. Prof. Dr. Michael Wolffsohn, Historiker, Politikwissenschaftler und Publizist, Experte für Israel, das deutsch-jüdische Verhältnis und internationale Beziehungen. Er wurde unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Konrad-Adenauer-Preis für Wissenschaft ausgezeichnet. Michael Wolffsohn ist Professor i.R. für Neuere Geschichte an der Universität der Bundeswehr München; Dr. Tobias Grill, Historiker mit Schwerpunkt jüdische Geschichte Osteuropas. Tobias Grill ist momentan wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur der Ludwig-Maximilians- Universität München.

    Rezension:

    Hinter dem schlichten Titel „Israel“ verbirgt sich ein Buch voller Informationen und Hintergründe zu den Themen Geschichte, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft des Staates Israel. Das Buch ist sehr gut strukturiert und recherchiert und mit vielen anschaulichen Graphiken versehen. Es macht Lust, tief in die Zusammenhänge des kleinen, aber komplexen Landes einzutauchen, das man sonst nur aus den Nachrichten kennt. -ik-

  • Bürgermeister. Führungskraft zwischen Bürgerschaft, Rat und Verwaltung

    Autor: Dr. David H. Gehne
    Verlag: Richard Boorberg Verlag
    Seiten: 147 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 29. Oktober 2014
    Preis: 19,80 €
    ISBN: 978-3-415-04875-1

    Der Bürgermeister ist nicht nur Führungskraft, sondern auch Mittler, Moderator und Integrationsfigur. Die Herausforderungen sind vielfältig und anspruchsvoll: Der Dialog mit den Bürgern, die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Rat und die Förderung der örtlichen Wirtschaft gehören zu dem umfangreichen Aufgabenspektrum des Bürgermeisteramtes.
    Der Autor konzentriert sich auf die zentralen Themenbereiche und erläutert die Kompetenzen und Handlungsspielräume im Detail. Zahlreiche konkrete Beispiele aus verschiedenen Regionen in Deutschland verdeutlichen die strukturellen Zusammenhänge und Problemkreise. Der Band gewährt einen tiefen Einblick in die gesamte Bandbreite des Bürgermeisteramtes und die Besonderheiten der lokalen Demokratie.

    Rezension:

    Diese Lektüre ist unseren Kommunalpolitikern wärmstens zu empfehlen! Verschaffen Sie sich einen umfassenden Überblick über den Beruf des Bürgermeisters in Deutschland. Sie erfahren in den Kapiteln Grundsätzliches zu den Themen wie: geschichtliche Entwicklung und Tradition, das Machtpotential eines Bürgermeisters, Spielregeln bei Direktwahl en, soziale Anforderungen und seine Aufgaben, das Zusammenspiel von Bürgermeister, Rat und Parteien im Kontakt zum Bürger. Eine gut strukturierte Information, die als Nachschlagewerk in hessischen Verwaltungen nicht fehlen sollte. -ik-

  • Bürgermeister – Was tun gegen die Bewerberflaute?

    Autor: Klaus Abberger
    Verlag: Richard Boorberg Verlag
    Seiten: 358 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 1. März 2013
    Preis: 28,00 €
    ISBN: 978-3-415-04917-8

    Es ist nicht mehr zu übersehen: Immer weniger qualifizierte Bewerber stellen sich einer Bürgermeisterwahl. Wie lässt sich dieser bedenkliche Trend stoppen? Der Autor, ein Politprofi, sucht nach Ursachen und weist Wege aus der Kandidatenflaute. Er beleuchtet das Spannungsverhältnis zwischen Kommunen und Politik, das sich in Zeiten klammer öffentlicher Kassen zuspitzt. Der erfahrene Wahlkampfberater stellt die überragende gesellschaftliche Bedeutung der Bürgermeister heraus. Weil Wahlkampfkampagnen immer teurer werden, plädiert er für eine teilweise staatliche Kostenerstattung und rechnet sie modellhaft durch. Ausführliche Interviews mit Insidern legen vielfach Verblüffendes, teilweise Gewagtes, bislang Verborgenes, Tief- und Hintergründiges offen. Der Verfasser erörtert die Rolle der Parteien vor und nach Bürgermeisterwahlen. Nach mehr als 100 teils turbulenten Wahlkämpfen liefert er eine Vielzahl probater Tipps und Tricks für erfolgreiche Kampagnen.

    Rezension:

    Ein abwechslungsreiches und zugleich sehr informatives Buch. In einzelnen Kapiteln hat der Autor sein Wissen rund um den Wahlkampf und das Bürgermeisteramt zusammengetragen; man erhält viele Tipps und Tricks, aufgelockert durch kuriose Besonderheiten aus der Wahlkampfpraxis. Aufgelockert wird das Buch durch 16 Interviews mit amtierenden und ehemaligen Bürgermeistern bzw. Ortsvorstehern. Auch wenn die vielen Interviewpartner größtenteils aus Baden-Württemberg stammen, lässt sich doch einiges davon auf Hessen übertragen. -ik-

  • Weil es um die Menschen geht

    Autor: Kilian Kleinschmidt
    Verlag: Econ Verlag
    Seiten: 352 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 3. September 2015
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-430-20180-3

    Er rettete Zehntausende bedrohte Hutu aus dem Regenwald, koordinierte die Flüchtlingsrückkehr im Kosovo. Er brachte Frieden und Menschenwürde in das größte syrische Flüchtlingslager Zaatari. 22 Jahre wirkte Kilian Kleinschmidt als humanitärer Helfer der UNO an den rennpunkten der Welt, oft unter Lebensgefahr. In seinen Erinnerungen berichtet er von seinen schwierigen Missionen im Sudan und Kongo, in Somalia, Ruanda, Pakistan, Sri Lanka. Ein Buch voller spannender, berührender Geschichten und von großer Humanität.

    Rezension:

    Der Autor berichtet aus seiner Sicht als langjähriger Helfer in verschiedenen Krisengebieten. Er deckt Missstände in der humanitären Hilfe auf und zeigt, wie vieles einfacher und effektiver zu bewerkstelligen wäre. Er ist ein Macher und befindet sich auf Augenhöhe mit den Menschen. Für ihn stehen bei der Flüchtlingsfrage die Menschen und ihre Würde im Mittelpunkt sowie Toleranz und Akzeptanz. Ein wertvolles Buch, das uns Denkanstöße im Umgang mit Flüchtlingen sowie bei der Bewerkstelligung der Flüchtlingskrise gibt. -ik-

  • Nachhaltigkeit!

    Autor: Matthias Zimmer
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 252 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 17. November 2015
    Preis: 24,99 €
    ISBN: 978-3-451-30508-5

    Das Wort ist in aller Munde und niemand ist wirklich dagegen, aber was bedeutet „Nachhaltigkeit“? Der Publizist und Politikwissenschaftler Matthias Zimmer gibt Antwort vor dem Hintergrund des christlichen Menschenbildes und den Forderungen von Papst Franziskus in seiner Umwelt-Enzyklika „Laudato si‘“. Ein engagiertes, streitbares Buch für alle, die sich aus christlicher Überzeugung gesellschaftlich und politisch betätigen.

    Rezension:

    Nachhaltigkeit geht uns alle an, denn der uns anvertraute Planet Erde soll auch für nachkommende Generationen erhalten bleiben – und jeder einzelne kann hierzu seinen Teil beitragen. Matthias Zimmer erklärt umfassend und detailliert, was Nachhaltigkeit ausmacht. Er fasst hierfür die Kernaussagen aus Ethik, Christentum Politik und Umwelt in diesem Buch zusammen und macht auch deutlich, wie wichtig die Kommunalpolitik für eine gelungene Umsetzung im Nachhaltigkeitsbestreben ist. -ik-

  • Karrierechance Bürgermeister

    Autor: Paul Witt (Hrsg)
    Verlag: Richard Boorberg Verlag
    Seiten: 296 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 19. Januar 2016
    Preis: 36,80 €
    ISBN: 978-3-415-05415-8

    Ein erfolgreicher Bürgermeisterwahlkampf setzt eine professionelle Planung voraus. Der Leitfaden bietet konkrete Tipps für die ideale Bewerbungsstrategie sowie Hinweise auf mögliche Tücken und Fallstricke. Das Buch enthält darüber hinaus wertvolle Beiträge zur optimalen Vorbereitung auf das Bürgermeisteramt und zur Amtsführung. Ein Überblick über die Aufgaben und Funktionen des Bürgermeisters rundet die Darstellung ab. Die Autoren sind allesamt erfahrene profilierte Kenner der Bürgermeisterszene. Die langjährige Beratungs- und Seminarerfahrung der Verfasser auf diesem Gebiet fließt in das Handbuch ein. Von besonderem Nutzen sind die Handlungsempfehlungen und Erfahrungsberichte aus eigenen Wahlkämpfen.

    Rezension:

    Wie wird man Bürgermeister? Wie gestalte ich erfolgreich meinen Wahlkampf? Welchen Bürgermeister wünscht sich die Bevölkerung? Wie sieht der Bürgermeister der Zukunft aus? Wie bereite ich mich auf den Neustart im Bürgermeisteramt vor? Ein brandneuer, toller Ratgeber für unsere zukünftigen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister! Das Buch informiert umfassend über Kandidatur und Amtsführung, beleuchtet viele Aspekte rund um das Amt des Bürgermeisters und ist sehr strukturiert und informativ aufgebaut. Eine sinnvolle Ergänzung zu unseren Direktwahlseminaren und allen Amtseinsteigern wärmstens zu empfehlen. -ik-

  • Erschütterung: Über den Terror

    Autor: Gila Lustiger
    Verlag: Berlin Verlag
    Seiten: 160 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 1. März 2016
    Preis: 16,00 €
    ISBN: 978-3-8270-1332-3

    Für Frankreich und ganz Europa begann 2015 eine neue Zeit. Die in Paris lebende Schriftstellerin Gila Lustiger hat die jüngsten Terrorakte miterlebt. Aus dieser Erfahrung und unter dem Eindruck der Ereignisse in der Silvesternacht in Köln sowie weiterer Attentate auf der ganzen Welt ist ihr Essay entstanden. Der Versuch, einer tief empfundenen Erschütterung mit Vernunft zu begegnen und vehement unsere freiheitlichen Werte zu verteidigen – als Pariserin, Mutter zweier Kinder, Jüdin, Europäerin.

    Rezension:

    Die Selbstmordattentäter des 13. November 2015 stammten zum großen Teil aus den Pariser Banlieues, in denen es bereits vor zehn Jahren zu massiven Ausschreitungen kam. Die Autorin stellt die Zusammenhänge zwischen den Krawallen in 2005 und den neueren Attentaten her. Bis heute hat es die französische Politik nicht verstanden, die Migrantenkinder der Banlieues, in denen Trostlosigkeit, Schulabbrüche, Arbeitslosigkeit, Drogen und Gewalt vorherrschen, in die französische Gesellschaft einzubinden – trotz Geldern und Hilfsprojekten gegen Armut und Ausgrenzung. Es gibt eine neue, erschreckende Form des Terrorismus, in dem die Terroristen keine Forderungen stellen, auf die die Regierung mit Entgegenkommen oder Diskussionen antworten könnte, sondern nur Gewalt und Zerstörung als Ziel haben. Warum übt der radikale Islamismus so eine Faszination auf junge Menschen aus? Orientierungslose Jugendliche lassen sich vom Heilsversprechen der islamistischen Ideologie anwerben und werden dort indoktriniert; sie lernen Gehorsam und werden fremdbestimmt, geben ihre Verantwortung auf, erfahren im Gegenzug straffe Regeln, Gemeinschaft, Struktur, Heimat und Identität – alles, worauf sie in der französischen Gesellschaft verzichten mussten.
    Die Übergriffe Silvester 2015 in Köln haben ihrer Meinung nach nichts mit einem kulturellen Kommunikationsproblem, sondern mit Machtausübung und Machtmissbrauch zur Verletzung unserer ethnischen Gemeinschaft zu tun. Sie fordert uns als Fazit auf, sich nicht nur für Gleichberechtigung, Kultur, Religions- und Pressefreiheit stark zu machen, sondern vor allen Dingen für unsere Grundgesetze. Die in Europa erlebte Erschütterung nach den Attentaten wird durch dieses Buch verständlicher. -ik-

  • Zutrauen! Ideen statt Ideologien – Was mir in der Politik wichtig ist

    Autor: Julia Klöckner
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 192 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 8. Oktober 2015
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-451-31114-7

    Julia Klöckner, die CDU-Spitzenkandidatin bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz und stellvertretende Bundesvorsitzende, gibt Auskunft über ihr Verständnis von Politik und darüber, was ihr wichtig ist. Deutlich tritt neben der zupackenden Persönlichkeit Klöckners die Frau mit ihrer biografischen Prägung, ihren Werten und ihren politischen Zielen hervor. Ein besonderes Buch über eine Ausnahmeerscheinung der deutschen Politik: früher eine Seiteneinsteigerin, heute eine Hoffnungsträgerin – und morgen?

    Rezension:

    Das Buch wurde durchgehend im Interviewstil gehalten: Die Autoren fragen, Julia Klöckner antwortet. Durch Julia Klöckners sympathischen und lockeren Erzählstil erfährt der Leser auf sehr unterhaltsame und einprägsame Weise viel über sie selbst und ihr politisches Denken. Es ist hochinteressant, was Frau Klöckner alles zu sagen hat zu allgemeinen und speziellen Themen wie Politik, Kirche, Frauen, Sterbehilfe, CDU, Demographie, Bildungswesen, digitale Welt und vieles mehr. Trotz der teilweise trockenen Themen und Dank der gezielten Fragen erhält der Leser den Eindruck, er unterhielte sich selbst mit Frau Klöckner. Eine interessante und charismatische Frau, die hoffentlich noch lange für uns Bürger tätig sein wird. Wir drücken ihr für März 2016 auf jeden Fall die Daumen! -ik-

  • Über das Meer

    Autor: Wolfgang Bauer
    Verlag: Edition Suhrkamp
    Seiten: 133 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 6. Oktober 2014
    Preis: 14,00 €
    ISBN: 978-3-867894500

    „Das Mittelmeer ist die Geburtsstätte Europas und mittlerweile Schauplatz seines größten Versagens.“ Vor unseren Augen spielt sich eine doppelte humanitäre Katastrophe ab: der syrische Bürgerkrieg fordert nach wie vor zahllose Menschenleben. Millionen Syrer sind auf der Flucht. Einige von ihnen wagen von Ägypten aus die Überfahrt nach Europa. Bei diesem Unterfangen sterben Jahr für Jahr Hunderte Menschen, das Mittelmeer ist damit die gefährlichste Seegrenze der Welt. Der Reporter Wolfgang Bauer hat syrische Flüchtlinge begleitet. In ihren Verstecken in Ägypten, im Boot, auf den Straße Europas. Er schildert Schicksale, die sich hinter den abstrakten Zahlen verbergen, und die dramatischen Umstände der Flucht. Ein authentisches Dokument und zugleich ein leidenschaftlicher Appell für eine humanitärere Flüchtlingspolitik.

    Rezension:

    Spannend wie ein Krimi, nur leider wahr. Ein Reporter und ein Fotograf – getarnt als Flüchtlinge - begleiten Flüchtlinge auf einem Teil ihrer Flucht über das Meer.
    Der Weg von Ägypten mit dem Bus zur Küste von Alexandria, dort wochenlanges Warten auf die Bootsabfahrt nach Italien. Zwischenstopps, mehrmaliges Umsteigen auf dem Meer, Gefangennahme durch die Küstenwache, mehrfaches Kidnapping durch konkurrierende Schlepperbanden. Gefängnis in Ägypten, Abschiebung in die Türkei. Dazwischen zermürbendes Warten, Bangen, Hoffen.
    Der Autor zeichnet die verschiedenen Reiserouten seiner Mitreisenden auf, bei manchen bis zu ihrem glücklichen Ende in Europa. Die Reise dauert vom 08.04.2014 bis zum 03.07.2014.
    -ik-

  • Deutschland. Erste Information für Flüchtlinge

    Autor: Rocco Thiede / Susanne van Volxem
    Verlag: Herder Verlag / Konrad-Adenauer-Stiftung
    Seiten: 141 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 1. Oktober 2015
    Preis: 2,00 €
    ISBN: 978-3-451-34944-7

    Dieses Buch ist ein erster Wegbegleiter für arabischsprachige Flüchtlinge in Deutschland. Es dient als Einführung und fasst die wesentlichen Informationen über Deutschland zusammen, die jeder Neuankömmling wissen muss, um dieses Land besser zu verstehen. Das reicht von grundlegenden Fakten zu Deutschland, rechtlichen Fragen bis hin zu wichtigen ethischen Gesichtspunkten, welche die Grundlage des Zusammenlebens in einem demokratischen Rechtsstaat bilden. Alltagspraktische Hinweise für die ersten Schritte in der neuen Umgebung und ein kurzer Sprachteil runden das Buch ab.

    Rezension:

    Ein nützliches Buch für Neuankömmlinge mit den wichtigsten Informationen über Deutschland, das Asylverfahren und Verhaltensweisen in Deutschland. Vieles ist auch für Deutsche neu, so zum Beispiel die Rechte, Pflichten und Leistungen für Asylsuchende. Besonders gut haben mir die vielen Hinweise auf wichtige und weiterführende Links gefallen.
    Das Buch ist auch als kostenfreie App herunterzuladen. -ik-

  • Auf der Flucht

    Autor: Karim El-Gawhary / Mathilde Schwabeneder
    Verlag: Kremayr & Scheriau Verlag
    Seiten: 192 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 9. September 2015
    Preis: 22,00 €
    ISBN: 978-3-218-00989-8

    Was Menschen auf der anderen Seite des Mittelmeers erlebt haben, welche Odyssee hinter ihnen liegt und was sie noch erwartet: Davon handelt dieses Buch. Damaskus, Beirut, Erbil, die libanesische Bekaa-Ebene, Lampedusa, Palermo, der kleine österreichische Ort Großraming: An all diesen Orten haben Flüchtlinge den beiden Autoren ihre Geschichten erzählt. Es sind Geschichten voller Tragik und auch voller Hoffnung, Geschichten von Träumen, die zerstört wurden, im Meer versunken sind oder am Ende doch noch erfüllt werden.

    Rezension:

    Ganz besonders möchte ich unseren Lesern dieses Buch ans Herz legen: Wer sind diese Menschen und was bewegt sie, die sich auf den Weg zu uns machen, tausende Kilometer zu Fuß gehen? Was haben sie für Schicksale und Gefahren er- und überlebt? Die Autoren haben Berichte von Flüchtlingen zusammengefasst, Menschen wie du und ich, mit denselben Wünschen, Träumen und Zielen, die auch wir haben: Frieden, Familie, einen Job für den Lebensunterhalt. Nur mit dem Unterschied, dass diese Menschen zufällig nicht das Glück hatten, in einem geordneten Europa zur Welt zu kommen. Ist es verwerflich, sich nach Frieden, Geborgenheit und Menschlichkeit zu sehnen und dafür eine unmenschliche Reise auf sich zu nehmen? Das Buch informiert umfassend über politische Hintergründe. Es enthält Berichte aus Flüchtlingslagern auf beiden Seiten des Mittelmeeres, Berichte über Menschenhändler und Schlepper sowie deren Eindämmungsversuchen seitens der Regierungen. Auch Helfer, Ärzte und Küstenwache kommen als Augenzeugen zu Wort, genauso wie Befürworter und Gegner. Dieses Buch hilft, die aktuelle Flüchtlingskrise besser einschätzen zu können, nimmt uns einen Teil der Angst und Unwissenheit vor der Flüchtlingskrise und wirft neue Fragen auf, auf die es noch keine Antworten gibt.
    Der sehr bewegende und informative Bericht lässt den Leser betroffen und nachdenklich zurück. Ein Buch, das uns über die Lesedauer hinaus beschäftigt. -ik-

2015

  • Schluss mit der Sozialromantik! Ein Jugendrichter zieht Bilanz

    Autor: Andreas Müller
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 240 Seiten
    Auflage: 4. Auflage 5. September 2013
    Preis: 16,99 €
    ISBN: 978-3-451-30909-0

    Andreas Müller ist einer der bekanntesten Jugendrichter, das deutsche Strafrecht ist ihm ein Herzensanliegen. Auch drei Jahre nach Kirsten Heisigs Bestseller „Das Ende der Geduld“ sieht Müller, langjähriger Weggefährte Heisigs, großen Handlungsbedarf. Wenn Menschen Angst haben, nachts über öffentliche Plätze zu gehen oder mit der S-Bahn zu fahren, läuft etwas gewaltig schief. Mit gezielten Änderungen im Jugendstrafrecht könnte jungen Gewalt- und Intensivtätern wirksam begegnet werden, die Jugendkriminalität ließe sich wesentlich reduzieren. Dass das nicht geschieht, liegt zu großen Teilen an den Vertretern der „Sozialromantik“ aus beiden Lagern: konservativen Hardlinern, die blinde Härte propagieren, und linken Sozialromantikern, denen Milde im Umgang mit den Tätern über alles geht. Müller weiß: „Damit muss Schluss sein!“

    Rezension:

    Mit seinem Buch versucht der Andreas Müller, das öffentliche Bewusstsein und das der Politiker für ein besseres Jugendstrafrecht zu schärfen. Er stammt selbst aus einfachen Verhältnissen und kann sich gut in die Straftäter hineinversetzen. Er fordert einfache Veränderungen im Jugendstrafrecht, um Straftaten und Wiederholungstaten einzudämmen. Ausgangspunkt sind die alarmierend hohen Zahlen der Strafdelikte und Körperverletzungen bei Kindern und Jugendlichen in den letzten Jahren. Der Autor zeigt Missstände im Jugendstrafrecht auf, die durch schnellere und effektivere (nicht härtere) Strafen zu beheben wären und ein Umdenken bei den Tätern bewirken würden. An vielen praktischen Beispielen erläutert er, wie dies einfach und eindrucksvoll umzusetzen ist. Besonders bewegend sind die Meinung eines Straftäters, der seine eigene Verurteilung als richtig ansieht und bezeugt, dass diese Strafe ihn geläutert hat, sowie weitere „Freundschaftsbeweise“ seiner Verurteilten: Andreas Müller ist es in seiner Tätigkeit gelungen, die Gratwanderung zwischen Zuckerbrot und Peitsche zu beschreiten, faire Strafen auszuhandeln und sich dadurch Respekt und Anerkennung bei Tätern und Opfern zu verschaffen. Ein bewegendes Buch, das jeder gelesen haben sollte, der in Politik, Pädagogik und Justiz für Kinder und Jugendliche verantwortlich ist. -ik-

  • Mutige Menschen

    Autor: Christian Nürnberger
    Verlag: Gabriel Verlag
    Seiten: 320 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 13. Januar 2014
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-522-30367-5

    Christian Nürnberger erzählt von Frauen und Männern, die Mut zeigen: Mut, die Dinge anders zu sehen, Mut, etwas Neues zu wagen, Mut, mit der bisherigen Tradition zu brechen oder einer Übermacht die Stirn zu bieten: Ayaan Hirsi Ali – Peter Benenson – Bärbel Bohley – Bartolomé de Las Casas – Mahatma Gandhi - Wangari Maathai – Nelson Madela Rosa Parks – Anna Politkowskaja – Alice Schwarzer - Berta von Suttner.

    Rezension:

    Auch kommende Politiker sollten wissen, was auf der Welt passiert. In diesem Mutmach-Buch werden 12 Persönlichkeiten (7 Frauen und 5 Männer) vorgestellt, die durch einfachen Mut Großes bewirkt haben. Alle Geschichten sind ansprechend und mitreißend formuliert. Der Autor versteht es, weit ausholend und trotzdem prägnant und verständlich große Themen wie Apartheid, Islamismus, Rassentrennung oder Frauenbewegung zu schildern und die teilweise „harte Kost“ in einfache, aber deutliche Worte zu kleiden. Die Geschichten sind häufig miteinander verzahnt und haben einen wiederkehrenden Tenor. Gefallen hat mir, dass der Autor die Persönlichkeiten nicht aufs Podest hebt, sondern ihre Einzigartigkeit - auch unliebsame und sogar negative Eigenschaften – herausstellt. Dadurch werden sie zu Menschen wie du und ich mit Fehlern und Schwächen. Sie machen Mut, ihnen nachzueifern. -ik-

  • Was haben Sie gemacht, als die Mauer fiel?

    Autor: Jan Hofer
    Verlag: Bild und Heimat
    Seiten: 224 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 23. Oktober 2015
    Preis: 14,99 €
    ISBN: 978-3-867894500

    Am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer. Ein Ereignis, das sich wie kein anderes in das kollektive Gedächtnis der Deutschen eingebrannt hat. 25 Jahre danach erinnern sich noch Millionen an die Bilder von jubelnden »Mauerspechten« und weinenden »Grenzgängern« und wissen noch genau, was sie an diesen Tagen erlebt haben. Auch viele prominente Frauen und Männer aus Politik, Wirtschaft, Sport, Film und Fernsehen verbinden mit diesem historischen Tag prägende Momente. Mit ihnen hat sich Jan Hofer ausführlich unterhalten. Ausgehend von der Frage, »Was haben Sie gemacht, als die Mauer fiel?«, entlockt er dabei seinen Gesprächspartnern mit viel Geschick und Einfühlungsvermögen, welche Hoffnungen, Erwartungen und Prägungen sie mit diesem Datum verknüpfen und wie sich ihre Träume entwickelt haben. Ein unterhaltsames Buch, das aus unterschiedlichen Perspektiven von den »Wende«-Tagen berichtet und mit viel Witz und Sympathie den wohl hoffnungsvollsten Tag unserer jüngeren Geschichte noch einmal lebendig werden lässt.

    Rezension:

    Prominente verschiedener Lebensbereiche geben in Interviews Augenzeugenberichte von ihrem Leben auf der anderen Seite der Mauer. Jeder Befragte beantwortet die oft gleich gestellten Fragen anders und sehr ausführlich und ermöglicht so Einblicke in die Gefühlslagen und die vielschichtigen Denkweisen jenseits der Mauer. Alle Interviewpartner erzählen vom Leben vor, während und nach der Maueröffnung und lassen uns auf lebendige und anschauliche Weise daran teilhaben, wie das Leben in der DDR und die Momente des Umbruchs wirklich waren. Den Mut der Bürger der DDR – Menschen wie du und ich –, ihren Willen durchzusetzen, finde ich als Fazit sehr bemerkenswert. Hierdurch wurde der Stein erst ins Rollen gebracht und hat uns die Wiedervereinigung sowie 5 neue Bundesländer beschert. Nachdenklich gestimmt haben mich die ehrlichen Antworten über den Umgang der West- und der Ostdeutschen miteinander sowie die Tatsache, dass es auch 25 Jahre nach dem Mauerfall noch immer ein West- und Ostdeutschland gibt. -ik-

  • Sind wir ein Volk?

    Autor: Jana Hensel / Thea Dorn / Thomas Brussig / Volker Panzer
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 88 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 15. Januar 2015
    Preis: 10,00 €
    ISBN: 978-3-451329579

    Am 9. November 1989 stürmten die Massen die Berliner Mauer und veränderten damit nicht nur die beiden Deutschlands, sondern die ganze Welt. Aus dem Schlachtruf der Demonstranten: »Wir sind das Volk!« wurde sehr schnell: »Wir sind ein Volk!«. Politisch stimmt das, die »Wiedervereinigung« kam. Aber sind bis heute doch noch mentale Unterschiede zwischen Ost-und Westdeutschen feststellbar? Sind aus den »blühenden Landschaften« verblühende Landschaften geworden? Gibt es bis heute eine west- bzw. ostdeutsche Sozialisation? Oder spielt die einstige Teilung heute keine Rolle mehr? Wie beantworten die 30- bis 50-jährigen, die als Kinder oder junge Erwachsene die Friedliche Revolution erlebt haben, die Frage: »Sind wir ein Volk?«. In diesem Gesprächsband diskutieren drei hochkarätige Autoren über diese Fragen.

    Rezension:

    Kompakt, informativ und im Interviewstil gehalten nehmen in diesem Buch drei namhafte Autoren Stellung zur Wiedervereinigung und zu deren Auswirkungen auf jetzige politische Ereignisse. Auf Themen wie Feminismus, die Ukraine sowie Angela Merkel gehen die Autoren kurz ein. Zur Frage des Buchtitels halten die Autoren fest, dass es noch immer politische, gesellschaftliche und soziale Mentalitätsunterschiede in Ost und West gibt. Nach der Wiedervereinigung habe kein Zusammenwachsen von Ost und West, sondern vielmehr eine Angliederung der DDR an die Bundesrepublik stattgefunden. Dies habe zu Identifikationsproblemen bei den neuen Bundesbürgern geführt, da die Prägungen und Erfahrungen nicht in das vereinigte Deutschland eingeflossen seien. Das fehlende Zusammengehörigkeitsgefühl könne auch vom fehlenden Nationalbewusstsein der Deutschen herrühren. Die Autoren sehen die „Andersartigkeit“ von Ost und West als positiv und erhaltenswert an. Sehr treffend fand ich das Zitat von Thomas Brussig: „Solange wir noch jemanden danach bewerten, ob er aus dem Osten oder aus dem Westen kommt, ist die innere Einheit bei uns nicht vollzogen.“ -ik-

  • Die letzten Tage der Teilung

    Autor: Franz Josef Jung
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 200 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 4. August 2010
    Preis: 17,95 €
    ISBN: 978-3-451-30324-1

    Franz Josef Jung war 1989/90 Augenzeuge und Mitgestalter der dramatischen Veränderungen in Deutschland. In klaren Worten beschreibt er die damalige historische Ausnahmesituation. Dabei bezieht er nicht nur deutlich Position. Wenn Franz Josef Jung von Begegnungen, Gesprächen und Personen erzählt und dabei die hessische-thüringischen Beziehungen in den Mittelpunkt stellt, wird die Atmosphäre des Aufbruchs und der Freiheit greifbar, die 1989/90 ausmachte.

    Rezension:

    Das Wunder der Wiedervereinigung aus hessischer Sicht: Allein durch das Aktionsprogramm Hessen-Thüringen, das schon sehr früh begann und als Testprogramm für die deutsche Einheit fungierte, hatte Hessen eine Vorreiterrolle inne und war stark an der Wiedervereinigung beteiligt. Dr. Franz Josef Jung liefert als Zeitzeuge aus der ersten Reihe einen einmaligen Augenzeugenbericht auf dem Weg zur Wiedervereinigung in Deutschland: Er war als Generalsekretär der CDU Hessen nicht nur hautnah beteiligt, sondern steckte mittendrin im Geschehen zur deutschen Einheit. Wir erfahren Geschichtsunterricht aus erster Hand. Die Ereignisse vom „Weimarer Brief“ und dem Mauerfall über die Partnerschaft Hessen-Thüringen bis hin zu „Allianz für Deutschland“ und den ersten freien Wahlen schildert der Autor in chronologischer Reihenfolge. Er lässt uns an seinen anschaulichen Erinnerungen teilhaben und vermittelt dem Leser dadurch einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen. Der Erzählstil ist informativ, spannend und gut lesbar. Dieses Buch ist besonders jenen ans Herz zu legen, die die DDR nicht mehr live miterlebt haben und sie nur noch aus dem Geschichtsunterricht kennen. -ik-

  • Schräge Heimat

    Autor: Ute Friesen / Jan Thiemann
    Verlag: Theiss Verlag
    Seiten: 144 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 1. September 2014
    Preis: 14,95 €
    ISBN: 978-3-8062-2994-3

    „Schräge Heimat führt zu skurrilen, abseitigen und bisweilen auch irritierenden Sehenswürdigkeiten der Region. Wo soll es an diesem Wochenende hingehen? Zur Stinksteinwand am Hohen Meißner? Zum besterhaltenen Galgen Deutschlands oder gar in ein Dunkelkaufhaus? Wollten Sie schon immer mal eine spielbare Gitarre aus Streichhölzern sehen oder Joschka Fischers Turnschuhe? Vielleicht zieht es Sie auch eher zu einem Laden, der Stoff aus Brennnesselfasern führt, oder zur größten Tabakspfeife der Welt? „An Hessen führ kein Weg vorbei“ – dieser Slogan gilt auch für Freunde des Bizarren und Abseitigen. Der „schräge“ Heimatführer präsentiert Volkskunde ganz ohne Volkstümlichkeit. Alle Ausflugstipps enthalten Anfahrtsbeschreibungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

    Rezension:

    Wohin mit der Familie in den Sommerferien? Oder an einem verregneten Wochenende? Hier werden Sie fündig: 61 kleine Ausflugsziele der besonderen Art in Hessen, die Sie bestimmt in keinem Reiseführer finden. Das Augenmerk bei diesem Buch liegt auf den kleinen aber feinen Besonderheiten, die in Hessen zu finden sind: Kleinere Museen oder besondere Sammlungen, die nicht alltäglich sind, geographische Besonderheiten, die mit einem Spaziergang zu verbinden sind. Viele Ziele sind einen Abstecher wert. Besonders gut hat mir der Hinweis auf die Kuriositäten in der Nähe eines jeden Tipps gefallen. So lassen sich mehrere interessante Attraktionen verbinden. Auf zum Erkunden! -ik-

  • Kanzlerin der Reserve – Der Aufstieg der Ursula von der Leyen

    Autor: Ulrike Demmer / Daniel Goffart
    Verlag: Berlin Verlag
    Seiten: 240 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 9. März 2015
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-8270-1276-0

    „Die Zukunft fängt zu Hause an.“ Ursula von der Leyen. Sie gilt als Power-Frau, Muster-Mutter und Nachfolgerin von Angela Merkel: Doch wer ist Ursula von der Leyen wirklich? Wie echt ist ihr stets strahlendes Lächeln, und wohin will sie Deutschland inmitten von Krieg und Krisen führen? Vor allem aber: Könnte sie Kanzlerin?

    Rezension:

    Entweder mag man Ursula von der Leyen oder man mag sie nicht. Wodurch kommt diese Sympathiespaltung? Die Autoren zeichnen das Portrait der durchsetzungsstarken und ehrgeizigen Politikerin und verweben ihre Lebensgeschichte, die familiären Hintergründe sowie ihre Stärken zu einer Biografie in chronologischer Reihenfolge. Jede Station in ihrem Leben ist zu einem Kapitel zusammengefasst und lässt den Leser ihren Aufstieg in Etappen nachvollziehen. Der Schreibstil ist locker und gut zu lesen, auch dank zahlreicher sprachlicher Momentaufnahmen. Die Autoren setzen sich kritisch und gut beobachtet mit Frau von der Leyen auseinander. Man durchlebt als Leser nochmals alle politischen Vorfälle ihrer Zeit. Das Buch ist sowohl für ihre Anhänger als auch für ihre Kritiker empfehlenswert. -ik-

  • Erst dein Traum macht dich groß

    Autor: Nikolaus B. Enkelmann / Claudia E. Enkelmann
    Verlag: Gabal Verlag
    Seiten: 224 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 10. August 2010
    Preis: 24,90 €
    ISBN: 978-3-86936-114-7

    Haben Sie noch große Träume, einen großen Wunsch, eine große Vision, die Sie nicht mehr loslässt, die Sie unbedingt verwirklichen möchten? Dieses Buch wird Ihnen helfen herauszufinden, was für Sie persönlich wichtig ist, was Ihre Vision ist und wie Sie Ihr Leben dadurch nachhaltig positiv verändern können. Der Weg zu Glück, persönlicher Weiterentwicklung und Erfolg führt immer über Wünsche und Visionen. Daher ist es wichtig, sich mit dem Thema Visionen auseinanderzusetzen. Das Buch geht der Frage nach, was Glück und Erfolg sind und zeigt uns, wie wir durch positives Denken und der Sinnhaftigkeit unseres Tuns zu mehr Selbstverwirklichung und zur Verwirklichung unserer Träume und Wünsche finden. Mehr noch weist es einen zuverlässigen Weg in eine freie, glückliche und selbstbestimmte Zukunft.

    Rezension:

    Ein Glücksbuch der anderen Art. Lassen Sie sich durch den Titel nicht beirren, hier geht es um mehr als nur Träume, hier geht es um Sie und Ihren Erfolg! Sehr anschaulich, gut lesbar und wissenschaftlich fundiert erläutern die Autoren, was es mit Glück und Träumen auf sich hat: Glück = Erfolg, und für den ist jeder selbst verantwortlich. Wie das geht? Verwirklichen Sie Ihre Träume und wandeln Sie sie mit Hilfe dieses Buches in Ziele um! Dieses Buch bietet Ihnen ganz klar strukturiert und in einer Step-by-Step-Anleitung den Schlüssel zu Ihrem Erfolg. Ein Buch, mit dem Sie Ihren Erfolg (und damit Ihr Glück) selbst gestalten können. Mir haben die guten, aber leichten Umsetzungsmöglichkeiten, der positive Schreibstil und die Sachlichkeit, mit der an die Themen Glück und Erfolg herangegangen wird, sehr gut gefallen. Ein absolut positives Buch, das sofort zum Nachmachen anspornt. -ik-

  • Was der Humor für Sie tun kann, wenn in Ihrem Leben mal wieder alles schief

    Autor: Jumi Vogler
    Verlag: Gabal Verlag
    Seiten: 136 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 31. Januar 2014
    Preis: 14,90 €
    ISBN: 978-3-869365480

    Das Leben ist kein Witz, aber verdammt komisch. Die Krise haben wir doch schon alle! Und das gleich im Dutzend mit Schleifchen: Die Beziehungskrise, die Karrierekrise, die Eurokrise, die Finanzkrise, die Midlife-Krise, die Krise mit den Männern, den Frauen, der Schönheit…. Die Krisenkrise, weil wir Krise nicht mehr hören können. Und wer keine Krise hat, wird sie sich ab sofort herbeisehnen, damit er mitlachen darf! Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Krisen gehören zum Leben dazu. Und nichts brauchen wir in diesen Zeiten mehr als Humor, gute Laune und jemanden, der uns zeigt, wie gut es tut, wenn wir uns selbst nicht immer so bierernst nehmen.

    Rezension:

    Sie haben Ihren Vorsatz für dieses Jahr, alles etwas lockerer und nicht so ernst zu nehmen, noch nicht umgesetzt? Weil es Ihnen an guten Tipps fehlt? Dann ist dieses Buch goldrichtig: Jumi Vogler nimmt eine große Anzahl von Krisen aufs Korn und schlägt vor, wie diese auf humorvolle Art zu lösen sind. Die etwas unkonventionellen und sehr humorvollen Lösungsvorschläge sehen die Krisen aus einer anderen Perspektive und regen die Fantasie an, eigene Lösungen zu entwickeln und alles (auch sich selbst) humorvoller zu betrachten. Ein Ratgeber der anderen Art, dazu leicht zu lesen und gut strukturiert. Wenn Sie sich etwas Gutes tun möchten, gönnen Sie sich dieses Buch! -ik-

  • Politik

    Autor: Gerd Schneider
    Verlag: Arena Verlag
    Seiten: 144 Seiten
    Auflage: 1. Auflage Januar 2008
    Preis: 8,95 €
    ISBN: 978-3-401-06172-6

    Wer regiert unseren Staat? Wie wird man eigentlich Bundeskanzler? Brauchen wir Parteien? Was genau sind EU und UNO? Warum soll ich wählen gehen? Der Bundeskanzler ist der Kapitän, die Minister bilden die Mannschaft. Schiedsrichter ist der Bundestag, er darf die rote Karte vergeben. Und wo kommt das Volk ins Spiel? Nur als Zuschauer im Stadion der Politik? Oder als Mitspieler auf dem Feld? Politik betrifft uns alle. Kompetent und übersichtlich mit vielen Beispielen erklärt dieses Buch die politischen Abläufe in unserem Land, beleuchtet Europa- und Weltpolitik und unsere eigene wichtige Rolle im Staat. Ein kompakter Einblick in die großen Zusammenhänge des politischen Geschehens.

    Rezension:

    Wussten Sie, dass Hessen in der politischen Geschichte Deutschlands eine wichtige Rolle gespielt hat? Viele Anfänge deutscher Politik liegen in Hessen - z. B. die Paulskirche in Frankfurt – und in der Nähe: in Thüringen – das geschichtsträchtige Weimar – und in Rheinland-Pfalz - das Hambacher Schloss. Dieses Buch gibt einen kurzen Überblick sowohl über die Entstehungsgeschichte der Politik als auch über die deutsche Geschichte. Viele politische Schlagworte (z. B. Föderalismus, Demokratieformen, Gewaltenteilung, Direkt-, Überhangmandat, soziale Marktwirtschaft, …) werden kurz, aber anschaulich erläutert. Eine gute kompakte Zusammenfassung für Politikeinsteiger. -ik-

  • Islam

    Autor: Souad Mekhennet / Michael Hanfield
    Verlag: Arena Verlag
    Seiten: 192 Seiten
    Auflage: 1. Auflage Juni 2008
    Preis: 9,99 €
    ISBN: 978-3-401-06220-4

    Selbstmordanschläge, Ehrenmorde, Terrorismus, Intoleranz gegenüber Andersdenkenden – der Islam kommt in Verruf als Religion der Gewalt. Die Autoren spüren der wahren Natur dieser Religion jenseits des Radikalismus nach. Was macht den Islam tatsächlich aus? Ist er das, was uns regelmäßig in Form von Gewalttaten in den Medien begegnet? Wie kommt es zu den extremistischen Ausprägungen? Mit hoher Fachkompetenz widmen sich die Autoren dem Zerrbild, das den islamischen Glauben verfälscht. Ein wichtiger Beitrag zu Kommunikation, Frieden und Verständigung zwischen den Kulturen, eine Einführung in eines der schwierigsten Themen des aktuellen Zeitgeschehens.

    Rezension:

    Für viele Hessen ist der Islam ein rotes Tuch und ein Buch mit sieben Siegeln zugleich. Hiergegen hilft nur Aufklärung und Auseinandersetzung. Denn nur, was man genau versteht, kann man respektieren. Und dies bildet eine wichtige Grundlage für das Miteinander anstelle vom Gegeneinander. Die Geschichte bzw. Entstehung des Islams wird zu Beginn des Buches erläutert – erstaunlich, wie viele Parallelen und Gemeinsamkeiten es zwischen dem christlichen, jüdischen und islamischen Glauben gibt! Im Verlauf werden einige Konflikte im Nahen Osten näher beleuchtet. Viele Konflikte existieren bereits so lange, dass eine kurze Zusammenfassung, wodurch der Streit ursprünglich zustande kam, guttut. Wichtig fand ich, dass Islam und Islamisten nicht gleichzusetzen sind. Dieses Buch setzt sich mit einem schwierigen Thema auseinander. Da die Zielgruppe dieses Buches Jugendliche sind, ist das Thema kurz und einfach, dennoch spannend und verständlich rübergebracht. Wer mitreden will, sollte sich vorher informieren – zum Beispiel mit diesem Buch. -ik-

2014

  • Nelson Mandela und die Kraft der Menschlichkeit

    Autor: Ludger Schadomsky
    Verlag: Arena Verlag
    Seiten: 112 Seiten
    Auflage: 1. Auflage August 2012
    Preis: 8,99 €
    ISBN: 978-3-401-06664-6

    Südafrika in den 1950ern. Er darf sich nicht einfach auf eine Parkbank setzen, denn es gibt Bänke für weiße Menschen und Bänke für „Nicht-Weiße“. Er bekommt keine Zulassung als Anwalt. So will es die Regierung. Denn Nelson Mandelas Hautfarbe ist schwarz. Doch Nelson Mandela will etwas anderes – für sich und seine Mitmenschen: Gleichberechtigung und Versöhnung. Selbst 27 Jahre Gefängnis halten ihn nicht auf. Dann, 1994, wird er zum ersten demokratisch gewählten Präsidenten Südafrikas. Eine spannende Begegnung mit einem Menschen, der beharrlich seinen Traum verfolgte und so den Lauf der Geschichte veränderte.

    Rezension:

    Am 5. Dezember 2013 starb einer der größten Politiker und Sympathieträger der Welt: Nelson Mandela, Friedensnobelpreisträger 1993. Wer war der Mann, der einen Großteil seines Lebens hinter Gittern verbrachte, sich jedoch nach seiner Freilassung nicht für Vergeltung, sondern für Verständigung und Versöhnung zwischen den Rassen und Völkern einsetzte und zu einem „Präsident der Herzen“ avancierte? Sein größtes Vorbild war Mahatma Gandhi. Er war ein Mann, der sich zwischen Familie und Politik entscheiden musste und die Politik gewählt hat. Trotz vieler persönlicher und familiärer Rückschläge hat er den Mut und sein Projekt nie aus den Augen verloren. Im Kampf gegen die Apartheid stehen Mandela die USA und die meisten Länder Europas (auch Deutschland) gegenüber. In den USA gilt Mandela sogar lange Zeit als Terrorist. Die Auflösung dieses ungleichen Kampfes wurde erst möglich durch die Beendigung des Kalten Krieges. Nach seinem Rücktritt als Präsident kämpft er weiter gegen die Tabuisierung von AIDS. Es gibt viele Bücher über Nelson Mandela. Keines ist so spannend geschrieben und vereint so viele Informationen, ohne den „ roten Faden“ zu verlieren. Die vielen Hintergrundinformationen (über das Leben und Denken in Afrika, das Leben im Township, die Haftbedingungen auf Robben Island, die Weltpolitik in der Zeit) veranschaulichen die Problematik der Apartheid und lassen die Leistung Mandelas nur noch faszinierender erscheinen. Dieses Buch hat einen Platz auf Ihrem Nachttisch verdient: Meine Empfehlung für den weihnachtlichen Gabentisch! -ik-

  • Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient!

    Autor: Hugo Müller-Vogg
    Verlag: Murmann Verlag
    Seiten: 170 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 30. September 2014
    Preis: 17,99 €
    ISBN: 978-3-86774-375-4

    Müller-Voggs Fazit über die Große Koalition ist kurz und bündig: ohne Ziel, ohne Plan, ohne Ehrgeiz! Die Fehlerpalette reicht von der Mogelpackung Mindestlohn bis zur Planwirtschaft bei der Energiewende. Dabei müsste gerade eine Große Koalition mit ihrer großen Mehrheit drängende Zukunftsfragen anpacken: Unsere Infrastruktur ist marode, es mangelt an Facharbeitern, die Arbeitnehmer werden durch die kalte Progression bestraft, das Bildungssystem produziert die „Hartz“-IV-Empfänger von morgen, die Sozialsysteme sind nicht wetterfest in Bezug auf den demografischen Wandel und es fehlt ein Masterplan für die Zuwanderung und Integration.

    Rezension:

    Wie kam und wie kommt es immer wieder zu Großen Koalitionen? Was haben sie bewirkt? Der Autor skizziert das Bild der jetzigen Großen Koalition und nennt (historisch geprägte) Gründe, warum wir Deutschen uns mit ihr so wohl fühlen. Der Leser begleitet ihn auf einen kurzen Ausflug in die Geschichte der Neuzeit und erhält kurz umrissen einen Einblick in die beiden vorangegangenen Großen Koalitionen. Dieses Buch rechnet auch mit der jetzigen Regierung ab: Was ist dran an den Themen wie Mütterrente, Rente mit 63, Mindestlohn, Mietpreisbremse, Energiewende, Steuerreform, Quotenregelung, Demografischer Wandel, Familien- und Bildungspolitik? Der Koalitionsvertrag wird durchleuchtet. In seiner fundierten Ist-Analyse fasst der Autor kurz und prägnant zusammen, was es in der Großen Koalition mit diesen Themen auf sich hat, wobei er auch über die Grenzen zu unseren europäischen Nachbarn schaut. Mir persönlich sind die konkreten Lösungsmöglichkeiten, wie die Regierung es besser machen könnte, zu dünn gesät. Das Buch ist sehr gut recherchiert und jedem Kapitel ist ein gut gewähltes Zitat vorangestellt. -ik-

  • 50 Dinge, die ein Hesse wissen muss

    Autor: Reinhard Ehret / Philipp Schild
    Verlag: Klartext Verlag
    Seiten: 160 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 19. November 2013
    Preis: 9,95 €
    ISBN: 978-3-837-51023-2

    Kann man im Wiesbadener Kochbrunnen wirklich kochen? Darf man mit einem Opel zum VW-Treffen am Edersee fahren? Und warum ist die Eintracht so beliebt? Nach dem großen Erfolg der „50 Dinge die ein Hesse getan haben muss“ präsentieren hr3 und hr-fernsehen mit dieser Fortsetzung neue kuriose und witzige Dinge, die Sie unbedingt wissen und auch in Ihrer Freizeit mal ausprobieren sollten.

    Rezension:

    Sie kennen Hessen? Dann testen Sie Ihr Wissen mit dieser Lektüre! Ich bin ganz sicher, dass einige interessante Fakten in diesem Buch auch für Hessenkenner neu sind. Erleben Sie weitere 50 Highlights aus Hessen – bei einem persönlichen Besuch oder einfach zu Hause auf der Couch beim Lesen. Neu in diesem Band ist, dass jedes Kapitel mit einem QR-Code ausgestattet ist, die mit einem entsprechenden hr-Filmchen verlinkt sind. Ein weiteres Buch, das ins Portfolio eines jeden Hessens gehört! -ik-

  • 50 Dinge, die ein Hesse getan haben muss

    Autor: Reinhard Ehret / Philipp Schild
    Verlag: Zeitgeist Media
    Seiten: 160 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 19. November 2012
    Preis: 9,95 €
    ISBN: 978-3-934-04633-7

    Hessen hat abgestimmt – hr3 und das hr-Fernsehen präsentieren die Top 50! Wo muss man als Hesse gewesen sein? Was macht einen zum wahren Hessen? Spannende Abenteuer, einzigartige Sehenswürdigkeiten und interessante Aktionen gehören zum Hessen-Ranking der unvergesslichen Erlebnisse.

    Rezension:

    So schön und vielseitig ist Hessen! Sie benötigen Ideen für Ihren nächsten Vereins- oder Familienausflug? Hier werden Sie fündig: Dieser Band umfasst 50 Tipps für Sehenswürdigkeiten in Hessen zum Anschauen, Nachahmen oder einfach nur zum Schmökern. Die Autoren haben hessische Superlative aus Kultur, Natur und Geschichte zusammengetragen, die nur darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Das Buch ist sehr unterhaltsam und reich bebildert – einfach spannend, wieviel Hessen zu bieten hat! -ik-

  • Jungen und ihre Lebenswelten – Vielfalt als Chance und Herausforderung

    Autor: Beirat Jungenpolitik (Hrsg.)
    Verlag: Barbara Budrich Verlag
    Seiten: 321 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 20. Juni 2013
    Preis: 29,90 €
    ISBN: 978-3-8474-0128-5

    Im Mai 2011 hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend einen paritätisch aus erwachsenen und jugendlichen Mitgliedern zusammengesetzten Beirat für Jungenpolitik einberufen. Die Ergebnisse aus zwei Jahren Beiratsarbeit sind in diesem Buch versammelt, das wissenschaftliche und persönliche Beiträge enthält. Gegenstand sind die Vielfalt der Lebenslagen, Lebenswelten und Lebenskonzepte von Jungen sowie Empfehlungen für eine dieser Vielfalt gerecht werdende Jungenpolitik.

    Rezension:

    Ein Buch über Jungenpolitik? Der Titel ist kein Druckfehler, sondern etwas Neues. Bücher zur Gleichstellung der Geschlechter findet man meist nur aus Frauensicht. Dieses Buch dokumentiert die Arbeit des Beirats für Jungenpolitik und enthält sowohl wissenschaftliche als auch persönliche Beiträge aus der Jungen- und Männlichkeitsforschung. Wie leben Jungs heute? In diesem Buch wird nicht nur über Jungen gesprochen, sondern auch mit ihnen und die Ergebnisse sind auch in die Berichte mit eingeflossen. Die zahlreichen Autoren und die diversen Themen (z.B. Musik, demographischer Wandel, Schule und Beruf) vermitteln ein facettenreiches, abwechslungsreiches Bild aus verschiedenen Sichtweisen, denn Junge ist nicht gleich Junge. Eine Pflichtlektüre für alle, die sich mit der Gleichstellung auseinandersetzen, denn Frauen- und Männerpolitik sollten sich gegenseitig ergänzen und nicht bekämpfen. -ik-

  • Böse Mädchen kommen in die Chefetage.

    Autor: Lutz Herkenrath
    Verlag: Ariston Verlag
    Seiten: 224 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 26. März 2012
    Preis: 16,99 €
    ISBN: 978-3-424-20065-2

    Vom braven Schäfchen zum bösen Mädchen! Viele Frauen sind zu höflich, lange zu freundlich und zu selbstkritisch. Viele Männer sind zu macht- und statusorientiert. Beides hat Gründe, beides führt nicht immer zum Erfolg. Als Mittler zwischen den Welten schildert Lutz Herkenrath auf humorvolle, treffende Art die Regeln der männlichen Machtkämpfe. Er verrät, wie Frauen sich darin behaupten können, ohne sich zu verbiegen, und warum Wut eine großartige Energiequelle sein kann. Konkrete und unverbrauchte Tipps helfen Ihnen dabei, eine persönliche Strategie zu entwickeln: Setzen Sie Ihre Ansprüche selbstbewusst durch, um dorthin zu kommen, wo Sie hinwollen! Ein leidenschaftliches Plädoyer für starke Frauen, mehr positive Aggression im (Berufs-)Alltag und den entspannten, spielerischen Umgang mit Konflikten.

    Rezension:

    Karriereratgeber für Frauen gibt es viele, dieser hier ist anders: Es macht Spaß, dieses Buch zu lesen, es ist unterhaltsam, hat einen frischen Erzählstil und man lernt sehr viel nebenbei. Vieles ist nicht neu, aber in der Betrachtungsweise aus einem anderen Blickwinkel ergeben sich viele neue Denkanstöße. Die Tipps aus Männersicht für Frauen sind einfach umsetzbar, humorvoll rübergebracht, ohne zu verletzen, und bringen die Unterschiede zwischen Mann und Frau genau auf den Punkt. Wie hoch ist Ihr „Schäfchenfaktor“? Sie erfahren es in diesem Buch! -ik-

  • Die Europäische Union

    Autor: Werner Weidenfeld
    Verlag: UTB basics
    Seiten: 231 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 2. Oktober 2013
    Preis: 22,99 €
    ISBN: 978-3-8252-3998-5

    Wie arbeitet die Europäische Union? Wie entscheidet sie? Politik ist in Europa ohne Europäische Union kaum noch denkbar. Umso wichtiger ist es (nicht nur für Studenten der Politikwissenschaft), die Funktionsweise der EU, ihre Entwicklung und Probleme zu verstehen. Welche Aufgaben erfüllen Rat, Parlament und Kommission? Welche Befugnisse haben EZB, EuGH und Rechnungshof? Auf welcher rechtlichen Basis steht die EU? Werner Weidenfeld gibt einen Überblick über Geschichte, Strukturen und aktuelle Herausforderungen – perfekt (nicht nur) für das BA-Studium.

    Rezension:

    Nach den Europawahlen möchten Sie sich einen Überblick über die EU verschaffen und kurz aber umfassend über die EU informiert werden? Dann ist dieses Buch genau richtig für Sie! Werner Weidenfeld schildert den Weg der 6 Gründerstaaten bi s hin zu den heutigen 28 Mitgliedstaaten, wobei die 5 gemeinsamen Motive von damals als Leitgedanken noch heute Gültigkeit haben. Ein interessantes Buch mit vielen Begriffserläuterungen, welches durch seinen gut strukturierten Inhalt auch als Nachschlagewerk dienen kann. Ursprünglich als Buch für Studieneinsteiger geschrieben, ist es aber durch seine flüssige und leicht verständliche Schreibweise für jeden europäischen Bürger geeignet. -ik-

  • Die Kanzlermaschine

    Autor: Volker Resing
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 224 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 15. April 2013
    Preis: 18,99 €
    ISBN: 978-3-451-30592-4

    Hat die Modernisierung der CDU alles abgeräumt, was zu ihrem Markenkern gehörte? Oder ist Machtorientierung und Pragmatismus nicht vielmehr das, was die CDU schon immer zusammenhielt? Volker Resing schildert auf der Grundlage zahlreicher Hintergrundgespräche mit unbestechlichem Blick das Personal und die Befindlichkeiten der größten Volkspartei und analysiert, inwiefern sich die CDU in den Merkel-Jahren verändert hat – oder treu geblieben ist. Er erklärt, welche Bedingungen die Entwicklung der CDU prägen und was die Zukunft der Partei sein könnte. Eine fundierte und anregende Perspektive auf die CDU, die Kanzlerin und den aktuellen Politikbetrieb.

    Rezension:

    Was machte und macht auch heute noch die CDU so erfolgreich? Dieser Frage spürt Volker Resing nach und setzt sich mit den Inhalten der CDU auseinander. Ursprünglich nicht als Partei gegründet hat die CDU bürgerliche Kräfte unterschiedlicher Herkunft, Gesinnung und Motivation gebündelt und in einer Union zusammengeschlossen. Der Autor skizziert den Werdegang der CDU von den Nachkriegsjahren über die Kohl-Jahre bis hin zur Merkel-Ära und gibt Einblicke in die Strukturen der parteilichen Großfamilie, der Standpunkte der CDU zu aktuellen Themen. Gut zu lesen und ein Muss für jeden, der sich über die CDU informieren und mit ihr auseinandersetzen möchte. -ik-

  • Jahrbuch 2014 des Rheingau-Taunus-Kreises

    Autor: Kreisausschuss des Rheingau-Taunus-Kreises
    Seiten: 308 Seiten
    Preis: 7,99 €
    ISSN: 1439-0779

    Rezension:

    59 Autoren schreiben: Geschichte und Geschichten aus dem Rheingau-Taunus-Kreis.
    Neben einem jährlich wechselnden Schwerpunkt, der einen Umfang von ca. 70 Seiten hat, enthält das Jahrbuch weitere Beiträge aus Geschichte und Gegenwart des Landkreises.
    Die aktuelle Ausgabe 2014beschäftigt sich im Schwerpunkt mit dem Thema „Demografischer Wandel“. Bezogen auf die Region Rheingau-Taunus sensibilisiert es für die zukünftigen demographischen Entwicklungstrends, benennt die damit verbundenen Fragen und Gestaltungserfordernisse für die Region und zeigt auf, in welch kreativer und vielfältiger Weise die Menschen diesen Entwicklungen begegnen.
    Der Hauptteil des Jahrbuches ist der Regionalgeschichte sowie aktuellen Themen gewidmet.
    Er wird ergänzt durch jährlich wiederkehrende Rubriken wie beispielsweise „Chronik der Kreisentwicklung“ sowie „Chronik der Städte und Gemeinden im Landkreis“.
    Ein bunter Strauß unterschiedlicher Wortmeldungen und Beiträge, veranschaulicht durch viel Fotomaterial. Durch die unterschiedlichen Beiträge zu verschiedenen Themen ist das Jahrbuch ansprechend für jede Altersklasse. Ein reichhaltiges Lesebuch für die ganze Familie! -ik-

  • Wir werden älter. Vielen Dank. Aber wozu?

    Autor: Peter Gross
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 160 Seiten
    Auflage: 3. Auflage 5. Juni 2013
    Preis: 14,99 €
    ISBN: 978-3-451-30699-0

    Wir werden immer älter. In zwei Jahrhunderten hat sich unsere Lebenserwartung verdoppelt. Wozu eigentlich? Was hat das lange Leben für einen Sinn in einer Gesellschaft, die das Starke und Schnelle belohnt? Peter Gross stellt das herrschende Altersbild auf den Kopf. Alter birgt Entschleunigung. Alter beruhigt. Alter macht das Leben zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte ganz. Alter mäßigt eine heiß gelaufene Gesellschaft, die sich selbst in jugendlichem Überschwang überfordert und ihre eigenen Lebensgrundlagen verzehrt.

    Rezension:

    Es gibt viele Bücher über den demografischen Wandel und das Älterwerden. In diesem werden jedoch die positiven Aspekte des Alters beleuchtet. Dass es in der Zukunft immer mehr Älterwerdende geben wird, nimmt dieses Buch zum Anlass, die neuen Chancen zu erörtern, die sich daraus für Jung und Alt ergeben. Ein gut zu lesendes Buch, welches Mut und Optimismus verbreitet. Für jeden Menschen zu empfehlen, der nicht nur lange leben, sondern auch älter werden möchte. -ik-

  • USA. Die unvollendete Geschichte einer Supermacht

    Autor: Peter W. Schroeder
    Verlag: Arena Verlag
    Seiten: 160 Seiten
    Auflage: 1. Auflage Januar 2013
    Preis: 8,95 €
    ISBN: 978-3-401-06525-4

    Zum ersten Mal in der Geschichte der USA wurde mit Barack Obama ein Mann mit schwarzer Hautfarbe zum Präsidenten gewählt. Das charismatische Staatsoberhaupt weckt mit seinen liberalen Ideen und einer Politik der Toleranz und gegenseitigen Achtung weltweit Hoffnung auf einen politischen und moralischen Neuanfang. Ein neues Kapitel in der Geschichte einer Supermacht, die unter der Regierung Bush deutlich aus dem Gleichgewicht geraten war. Aber wie wurden die Vereinigten Staaten überhaupt zur Supermacht? Kompetent und anschaulich beschäftigt sich der White-House-Korrespondent Peter W. Schroeder mit Brennpunkten der US-amerikanischen Geschichte, die bis in die heutige Gesellschaft fortwirken: Außenpolitik und Wirtschaft sind dabei ebenso relevant wie Bürgerrechtsbewegung oder Amerikanisierung Deutschlands und Europas nach den Weltkriegen.

    Rezension:

    So spannend kann Geschichte sein! In Zeiten von NSA, Anglizismen und Amerikanisierung sollte sich jeder näher mit dem „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ auseinandersetzen. Ursprünglich gedacht, Jugendlichen komplexe Themen auf unterhaltsame Weise nahezubringen, kann ich dieses Buch auch Erwachsenen wärmstens empfehlen: Man „lernt“ ganz nebenbei. Kurz und trotzdem verständlich schildert der Autor über 1000 Jahre Geschichte und trägt dazu bei, die Zusammenhänge der Geschichte besser zu begreifen. Zahlreiche Fotos und Illustrationen veranschaulichen das Gelesene. Allerdings kann auch der informative und unterhaltsame Schreibstil nicht beschönigen, dass die USA auf ihrem Weg zur Supermacht sehr viel Blut vergossen, Menschenrechte missachtet und ungerecht gehandelt hat. Absolut allgemeinbildend und lesenswert! -ik-

2013

  • Generationenvertrag statt Generationenverrat

    Autor: Wolfgang Schuster / Ulrich Reinhardt
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 200 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 11. Juli 2013
    Preis: 19,99 €
    ISBN: 978-3-451-33276-0

    Deutschlands Zukunft: Die Bundesbürger werden immer älter und es werden immer weniger Kinder geboren. Diese demografische Entwicklung wird gravierende Veränderungen zur Folge haben. Doch wie kann der Überalterung der Gesellschaft entgegengetreten werden? Dieser Frage widmen sich die beiden Autoren Wolfgang Schuster und Ulrich Reinhardt und machen deutlich: ein neuer Generationenvertrag ist nötig, um den befürchteten Generationenverrat zu verhindern. Das Buch ist ein gegenwartsnahes Kompendium und zugleich ein zukunftsweisender Fachreport, der die heutige Lebenssituation der Deutschen analysiert und anhand von Praxisbeispielen deutlich macht, wie ein neuer Generationenvertrag aussehen kann.

    Rezension:

    Wer den kurzweiligen Vortrag von Herrn Professor Reinhardt auf unserer Klausurtagung im August in Bad Sooden-Allendorf verfolgt hat, wird die Fakten und Statistiken in diesem Buch wiederfinden. Kurz und prägnant skizziert Professor Reinhardt das Bild der heutigen Gesellschaft in Deutschland. Im zweiten Teil entwirft Professor Schuster einen Plan für einen neuen Generationenvertrag. Aus zehn Problemfeldern der Ausgangslage entwickelt er zehn Aufgabenfelder für den neuen Vertrag, für die er zahlreiche Beispiele und Praxisvorschläge parat hat. Interessant und lesenswert für alle Altersklassen. -ik-

  • Reiner Kunze. Dichter sein: Eine deutsch-deutsche Freiheit

    Autor: Udo Scheer
    Verlag: Mitteldeutscher Verlag
    Seiten: 271 Seiten
    Auflage: 2. Auflage 1. August 2013
    Preis: 19,95 €
    ISBN: 978-3-95462-075-3

    Empört gegen das System hat er sich schon früh – der Dichter Reiner Kunze. Mit dem Prosaband „Die wunderbaren Jahre“ gelingt ihm der Durchbruch als Weltautor. Das Szenario für seinen Ausschluss aus dem Schriftstellerverband der DDR wird im SED-Politbüro beschlossen und Hermann Kant ruft ihm nach der erzwungenen Ausreise nach: „Kommt Zeit, vergeht Unrat.“ In der Bundesrepublik erhält er Preise und wird attackiert. Und nach wie vor füllt er Säle, wenn er aus seinen Büchern liest. Udo Scheer erzählt aus persönlichem Erleben und im Zeitlauf der Geschichte von diesem gefeierten, unbequemen Dichter, der bis heute polarisiert.

    Rezension:

    Eine fesselnde Biographie über den Dichter Reiner Kunze, der im August dieses Jahres seinen 80. Geburtstag feierte. Für uns unvorstellbar, mit welchen Mitteln und Wegen die Machthaber der DDR Andersdenkende wie Reiner Kunze einzuschüchtern versuchten. Das Buch berichtet über Reiner Kunzes Leben in der DDR und nach seiner Ausreise über die Zeit in der Bundesrepublik und zeichnet ein realistisches Bild über das Regime der DDR. Ausgewählte Gedichte und eigene Berichte von Reiner Kunze lockern das Buch auf. Es ist packend geschrieben und eignet sich als sehr gut als Weihnachtsgeschenk. -ik-

  • Mein unmoralisches Angebot an die Kanzlerin – Denn die Energiewende darf ni

    Autor: Matthias Willenbacher
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 154 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 20. Juni 2013
    Preis: 9,99 €
    ISBN: 978-3-451-30926-7

    Es klingt wie der typische „American Dream”: Von der Zwei-Mann-Bude zum Weltunternehmen, vom Pfälzer Bauernsohn zum Chef von 1.800 Mitarbeitern. Doch der wahre Traum des Matthias Willenbacher ist ein anderer: Eine Welt ohne Atommüll und Kohlestaub. Sein Ziel: „Eine Entscheidung für 100 Prozent erneuerbare Energien - und zwar sofort.” Nur eine Person kann die Weichen dafür stellen: Angela Merkel. Deshalb macht er der Kanzlerin ein „unmoralisches Angebot”. Lässt die Kanzlerin sich darauf ein, dann wird er seine Firma mit Milliardenumsatz verschenken. Lernen Sie den Gründer und Eigentümer des Energieunternehmens juwi näher kennen. Gehen Sie mit ihm auf eine Zeitreise durch die Energiewende, über Kontinente, von Windrädern in Costa Rica zu Solaranlagen in Eritrea. Willenbacher schildert seine vielfältigen Erlebnisse mit Politikern, und er markiert in seinem „Masterplan” die Eckpunkte eines neuen Energiesystems.

    Rezension:

    Ein Buch, das die Möglichkeiten der Erneuerbaren Energien in kurzen und klaren Worten beschreibt und mit den Vorurteilen zur Erneuerbaren Energie aufräumt. Mit seinem Masterplan zeigt der Autor, dass es nicht nur technisch möglich ist, bis zum Jahre 2020 vollständig auf Erneuerbare Energien umzusteigen, sondern dies auch preiswerter, dezentraler, ökonomischer und ökologischer als im Vergleich zu herkömmlichen fossilen Brennstoffen vollzogen werden kann. Ein gut verständliches und leicht zu lesendes Buch für jeden, der Energie verbraucht und sich mit der Energiewende vertraut machen möchte. -ik-

  • Volker Bouffier – Lebensgeschichte und Politik

    Autor: Siegfried Quandt
    Verlag: Herder Verlag
    Seiten: 128 Seiten
    Auflage: 1. Auflage 31. Juli 2013
    Preis: 11,99 €
    ISBN: 978-3-451-33286-9

    Das Buch verbindet die aktuelle Politik einer führenden Persönlichkeit mit deren lebensgeschichtlichen Prägungen Der „liberale Konservative“ Volker Bouffier gilt als ein Hoffnungsträger der CDU. Der Autor und Gesprächspartner ist ein bekannter Historiker und Fachjournalist. Er schildert Bouffiers Lebensweg und führt mit ihm ein langes Gespräch. Dabei weicht er keiner heiklen Frage aus. Die Texte werden durch Fotodokumente ergänzt.

    Rezension:

    Lernen Sie unseren Ministerpräsidenten Volker Bouffier näher kennen! Das Portrait eines freundlichen, willensstarken und bodenständigen Mannes, der den Kontakt zum normalen Bürger nicht verloren hat und als „Landesvater“ unser Land Hessen weiterbringen will. Der Autor skizziert kurz und prägnant den Lebensweg und die politische Laufbahn von Volker Bouffier. Auszüge aus seinen Reden sowie die geführten Interviews machen klar, wofür er steht, und geben Einblick in seine politischen Werte und Ziele. Fotos von den Stationen seiner politischen Tätigkeit runden das Buch ab. -ik-